Biete "Backstabbers Delight" 2021 (Larp/Cosplay & FX Props)

Dieses Thema im Forum "Marktplatz" wurde erstellt von Celerum, 3. Januar 2021.

  1. medusa

    medusa Auf Blasted zuhause

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Vielen Dank an euch beide, daß ihr es möglich gemacht habt.

    Ich wollte mich eigentlich für meine Vorstellung des klassischen Tanto etwas in japanische Schale werfen, aber die unsichere Lichtsituation hat mir das leider verhagelt. So hab ich einfach meinen Obi als Dekoration genommen. Hoffe das stört keinen.

    Über den Tanto an sich hab ich etwas Klugscheißmodus in einem Spoiler versteckt. In den Jahren der japanischen Kampfsportarten ist ein bißchen was bei mir kleben geblieben, das jetzt raus möchte. ;)
    Spoiler: 

    Der Name "Tanto" trägt die Silbe "To" im Namen, die als Zeichen auch alleine geschrieben werden kann und einfach "Schwert" bedeutet. Wörtlich heißt Tanto "kurzes Schwert", die oft zu sehende Übersetzung "Dolch" ist also nicht korrekt.
    Oft ist ein Tanto ein Teil eines Sets von drei zueinander passenden Schwerter, dem Daito ("Großes Schwert", auch Katana, 2 bis 3 Shaku [Fuß] lang), dem Shoto ("Kleines Schwert", auch Wakizashi, 1 bis 2 Shaku lang), und dem Tanto ("kurzes Schwert", kürzer als 1 Shaku).
    Viele Tanto haben deshalb eine Montierung (Scheide, Griff, Tsuba (Stichblatt) und Beschlagteile) wie ein größeres Schwert. Es gibt allerdings auch Varianten, die einfacher gerabeitet waren, ohne Tsuba, manchmal auch nur in einfachem Holz (Shirasaya, eigentlich ein schützender Lagerbehälter für die Klinge, wenn sie nicht montiert ist).
    Diese Tanto, auch Kaiken-Tanto oder einfach Kaiken genannt, waren eher dafür gedacht, versteckt getragen zu werden.
    Übrigens auch von Frauen. Wenn ihr das nächste Mal einen Druck einer entzückenden jungen, perfekt gestylten adeligen Dame der Edo-Zeit in einem ganz reizenden Kimono bewundert, dann bedenkt bitte, daß sich in den fließenden Falten des Gewandes irgendwo auch ein Kaiken-Tanto befindet, mit dem die Dame durchaus umzugehen weiß, falls ihr jemand zu nahe tritt.


    Was hier aus der Schmiede von @NIGHTHUNTER79 (Design) und @Celerum zu mir gekommen ist, ist ein Kaiken Tanto. Griff und Klinge bestehen aus TPU, die Saya (Scheide) ist aus PLA gedruckt, ebenso wie die "Beschlagteile" am Griff (korrigiert mich bitte, falls notwendig).

    tanto_nice.png tanto_half.png

    Was mir erstmal daran gefällt, die imitierte Griffwicklung sieht so aus, als sei sie für einen einfachen Griff und eine einfache Scheide in Holz geschnitzt worden, vielleicht für einen weniger zahlungskräftigen Kunden oder weil sie ohnehin nicht offen getragen wurden.
    (Die Vorlage ist ein Schwertgriff, der mit heller Hai- oder Rochenhaut bezogen war und dann mit einer Wicklung aus schwarzem breitem Seidenband überzogen wurde. Durch die Wicklungstechnik entstanden rautenförmige Löcher, durch die die helle Haut zu sehen war, was dem Griff sein charakteristischen Aussehen gab.
    Ich weiß nicht, ob es dafür historische Vorlagen gibt, aber mir gefällt die Idee sehr, daß das jemand in Holz für einen Tanto zu imitieren versucht hat.)

    tanto_pulled.png

    Die Klinge (darf beim Tanto durchaus gerade sein) bildet die klassische Form der Schwertklinge nach. Dabei ist die wirkliche Form der Klinge sogar an den Seitenflächen dargestellt, man sieht die Form am einfachsten an einer Detailvergrößerung der Spitze.

    tanto_tip.png

    Mir gefällt auch an dem Tanto, daß er ein Habaki besitzt (das ist die Einfassung der Klinge am Griff, sie sorgt dafür, daß der Tanto sicher in seiner Scheide "einrastet"). Es dürfte etwas länger sein, aber vielleicht gibt es so kurze Habaki auch an den Vorbildern. Funktionieren tut es jedenfalls.

    Wegen der Flexibilität ist das Lackieren von TPU schwierig. Das schwarze Material schimmert durch den silbernen Lack (Acryl?) mehr durch, als auf den Bildern zu sehen ist. Das ist etwas schade. Es erschwert auch eine kleine Verbesserung, die ich gerne noch auf der Klinge gehabt hätte, nämlich das Hamon. (Das ist die weißliche Linie, die so aussieht, als wäre an der Schneide Milch oder kalkiges Wasser angetrocknet. Sie besteht aus kleinen Martensitkristallen und entsteht beim Härten der Schneide.)

    Vielleicht kann man da was mit PU-Lacken machen, die sind flexibler als Acryl und sollten besser halten. Eine angedeutete leicht wellige Linie aus hellerem Silber würde ja schon reichen.
    Und das war jetzt wirklich Nörgeln auf hohem Niveau. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2022
    David Kö, Dominik, Dagobert und 16 anderen gefällt das.
  4. FetteWorst

    FetteWorst Auf Blasted zuhause

    Damn. Sehr interessant info Runde und sehr geiles Messerchen!
     
    Celerum und NIGHTHUNTER79 gefällt das.
  5. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Auf Blasted zuhause

    Ich hatte bislang noch nicht das Vergnügen, dieses Tanto in Natura zu betrachten, aber ich freue mich sehr, dass es dir gefällt und muss @Celerum hier einfach nochmal ein riesiges Lob aussprechen, weil er sich beim Bemalen der Griffwicklung vermutlich die Haare gerauft hat xD Es ist wirklich sehr hübsch geworden und durch die Bemalung ein wahres Meisterstück.

    Ich hab mir zur Probe vor ner Weile bereits nen Brieföffner gedruckt:

    IMG_20211224_194610664~2.jpg

    vielleicht wächst es ja noch... xD
     
    David Kö, Dominik, Paul.Kersey und 10 anderen gefällt das.
  6. medusa

    medusa Auf Blasted zuhause

    Hier mal mein Versuch mit zwei verschiedenen Silberfarben...

    Hamon1.png Hamon2.png

    Das Aussehen ändert sich stark mit dem Lichteinfall, deswegen zwei Bilder aus unterschiedlichen Richtungen. Ich bin einfach noch mal mit einem dunkleren Metallic drübergegangen, und habe dann versucht, die Schneide mit hellerem Silber hervorzuheben.
    Ein welliges Hamon habe ich lieber gar nicht probiert, das könnte mit der noch sichtbaren Filamentstruktur kollidieren. Gerades Hamon gab es aber, auch wenn es nicht so verbreitet war.

    Wenn der Meister zustimmt, verrate ich auch wie ich es gemacht habe. ;)
     
  7. Celerum

    Celerum Blasted Kenner

    Kein Thema sehr sehr gerne.

    -------------------------------------------------

    Es gibt auch wieder aktuelle News von meiner Seite. Da mir im Januar der Shop ordentlich geräubert wurde werde ich den nächsten Evolutions Schritt wagen um Längenristrektionen zu umschiffen und High Runner Bauteile im Accord zu fertigen. Ich habe ende letzter Woche folgende Maschine vorbestellt. Ich bin gespannt wie sie sich im Serieneinsatz schlägt.

    https://ifactory3d.com/de/

    [​IMG]
     
  8. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Auf Blasted zuhause

    sehr geil... ich sehe da grad einige coole Messerchen xD ("Das ist doch kein Messer... DAS ist ein Messer!")
     
    Dominik, medusa, Crash Override und 2 anderen gefällt das.
  9. Alpha Asample

    Alpha Asample Auf Blasted zuhause

    Untersteh dich, in meinem Auto ist so schon nicht genug Platz :) :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2022 um 14:13 Uhr
    Rebound und DoggyBG gefällt das.
  10. Celerum

    Celerum Blasted Kenner

    Wetten das die Autobatterie schneller leer ist als die Filamentrolle ? ;):D
     
    Rebound und Alpha Asample gefällt das.
  11. Alpha Asample

    Alpha Asample Auf Blasted zuhause

    nicht wenn der Motor läuft und ich vollgetankt habe :)

    wenn das Teil läuft, habe ich nen Anschlag auf dich vor...
     
    Rebound gefällt das.
  12. David Kö

    David Kö Auf Blasted zuhause

    ich seh mich da auch schon bei Würf- Stern/Messer oder etwas längerem (ne machete wäre cool)
     
  13. medusa

    medusa Auf Blasted zuhause

    Eines meiner liebsten Zitate, das ich auch gerne für Laser abgewandelt habe (Das ist doch kein Laser.... DAS ist ein Laser!) :D

    ---

    Nun aber zum Hamon:
    Ich habe zwei Farbtöne von Inka Gold verwendet. Eines, das glaube ich Stahlblau heißt (ist auf jeden Fall der dunklere Metallic-Ton), und das hellste, was sie haben ist Silber. Gibt es in der Elektrobucht als Dreierpack zusammen mit Platin einigermaßen günstig.

    Ich habe die Paste nicht mit einem Schwamm aufgetragen, sondern mit einem Borstenpinsel in Richtung der Filamentstruktur eingerieben. Mehrere dünne Lagen, immer antrocknen lassen und dann die nächste, solange bis es voll gedeckt hat.

    Halten tut es ganz gut auf dem TPU. Bei Biegeversuchen ist nichts abgebröckelt. Mal sehen wie es sich bei längerer Lagerung bewährt.
     
    Bmag, DoggyBG und Alpha Asample gefällt das.

Diese Seite empfehlen