Blasteraufbewahrung - Wandhalter & Aufsteller

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von Moggih, 18. Juni 2019.

  1. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Aus Gründen plane ich gerade an einer Aufbewahrungsmöglichkeit für Blaster rum, die ich später gewillt bin mit dem Lasercutter herzustellen.

    Geplant ist, auf einem einfachen System basierend unterschiedlich große Versionen von Wandhaltern zu machen. Später soll das Sortiment mit Aufstellern erweitert werden, mit denen man Blaster schlicht stehend präsentieren kann.

    Der aktuelle Prototyp ist ein Wandhalter mit vergleichsweise langem Arm. Das bedeutet, dass der maximale Abstand zur Wand recht groß ist, sodass man auch bspw. eine Centurion oder eine Vulcan mit montierten Ladehebeln aufhängen könnte. Die Haltezapfen sind aber individuell verstellbar, um auch schlankere Blaster aufhängen zu können - und auch die Konturen zu berücksichtigen. Selbstverständlich soll dieser Halter im Normalfall paarweise verwendet werden, die Anzahl kann aber natürlich auch je nach Bedarf und Blasterlänge variieren.

    IMG_20190618_132835.jpg IMG_20190618_133710.jpg
    IMG_20190618_132908.jpg IMG_20190618_132841.jpg

    Guckuck.
    WhatsApp Image 2019-06-18 at 13.38.31.jpeg


    Noch in Arbeit sind:
    - Ausleger mit weniger Länge, für schmale Blaster ohne Ladehebel
    - Ergänzend zu den einstellbaren Haltezapfen auch einfache Halter in U-Form
    - "Magazin-Dummy" als Halter, für leichtere Blaster mit Magazinschacht
    - Aufstellerunterbau, zum Hinstellen statt für die Wandmontage.
    - Wandmontage mit größerer Grundplatte, besser zugänglich für Akkuschrauber
    - Wandmontage mit Grundplatte, die zu Lochplatten passt.


    Ich werde in der nächsten Zeit mehr Bilder, mehr Halter-Varianten und vor allem mehr Praxisfotos mit Blastern posten.

    Gerade eben waren @SirScorp und @Lucida bei mir im Laden und manche der o.g. To-Dos sind erst durch Scorps Rückmeldungen entstanden. Entsprechend wichtig ist mir euer aller Feedback, bevor ich das ganze zur Marktreife ausrufe und einen Marktplatz Thread für die Halter eröffne ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2019
    LowMecArt, Schmoller, Lucida und 12 anderen gefällt das.
  4. JollyOrc

    JollyOrc Benutzer

    also, wenn Du die Dinger kompatibel zu den Ikea SKÅDIS Lochplatten machst, nehme ich ein Dutzend!
     
    Genaro1998, Wald12 und Moggih gefällt das.
  5. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Hast Du die Maße der Lochplatte? Lochabstand und -Größe?
     
  6. Starbeamer

    Starbeamer Erfahrener Benutzer

    Coole Idee!
    Evtl. eine Möglichkeit die Halter zu "polstern" damit bemalte / lackierte Blaster keine Kratzer beim rausnehmen ab bekommen?
    Alternativ den Mag-Dummy so stabil das er auch schwerere Balster ab kann?
     
  7. JollyOrc

    JollyOrc Benutzer

    ich messe gleich mal. Ansonsten hat Thingieverse diverse Halter die dafür passen, ggfs. kannst Du auf denen aufbauen?

    https://www.thingiverse.com/search?q=skadis
     
  8. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Das Material ist Pappelsperrholz. Das ist eigentlich weich genug, um bei einigermaßen sorgsamem Umgang keine Kratzer zu verursachen...

    Mal gucken. Habe damit noch nicht angefangen - da der Universalhalter (auch für nicht-magfed Blaster) Vorrang hat. Ich habe aber auch schon eine Idee, die im Wesentlichen genau so stabil ist wie ein Magazin selbst. More to come ;)
     
    SirScorp und Starbeamer gefällt das.
  9. Balthazar2026

    Balthazar2026 Erfahrener Benutzer

    Eine Frage die sich mir stellt ist wie attraktiv es ist "freien" Ausleger im Raum stehen zu haben.

    Ich für meinen Teil würde die äußere Klammer eh in Endposition setzen und von hinten mit der anderen kontern.

    Sprich es würde ggf. Sinn ergeben auf ein bewegliches Teil + Kleineisen zu verzichten und einfach den Ausleger in 3 Größen S, M, L anzufertigen.

    Weiß nicht ob das dann nicht komplexer wird als die ursprüngliche Variante.

    Von daher.... #Idee
     
    Bmag gefällt das.
  10. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Blaster sind halt sehr individuell - Nicht nur der Abstand der Zangen, auch der Abstand zur Wand muss passen. Daher die komplett anpassbare Gestaltung. Und:
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2019
    LowMecArt, Crash Override und Genaro1998 gefällt das.
  11. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Ich hab' mir heute früh mal solche Haken besorgt und eingelesen.
    IMG_20190717_110613.jpg


    upload_2019-7-17_11-10-55.png

    Die Materialstärke ist etwa 4,5mm. Nimmt man 3 Lagen 4mm-Pappelsperrholz könnte man da einen Halter drauf bauen.

    upload_2019-7-17_11-24-49.png

    Schnell als Prototypen rausgelasert sieht das dann etwa so aus:

    IMG_20190717_113348.jpg IMG_20190717_113716.jpg

    Ist jetzt nur von ein paar Stücken Zahnstocher zusammengehalten, könnte man aber auch Schräubchen reindrehen oder verleimen. Prinzipiell funktioniert das so wohl - zumindest behaupte ich das, ohne eine SKÅDIS Wandtafel hier zu haben. Aber ich wüsste nicht, was da jetzt noch groß schiefgehen sollte. Einzig die Größe der "Zange" oder deren Form müsste man noch austüfteln. Die variiert ja von Blaster zu Blaster nach benötigter Breite und Wandabstand.
     
  12. FetteWorst

    FetteWorst Erfahrener Benutzer

    Schade, ich hab mich doch gegen die skadis Halter die ich gekauft hatte entschieden und hab effe Lochblech vom Baumarkt geholt :/
     

Diese Seite empfehlen