Tipp Centurion Kurzdiagnose

Dieses Thema im Forum "Centurion" wurde erstellt von medusa, 27. Februar 2016.

  1. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Hallo liebe Freunde der weniger erfolgreichen NERF Blaster,

    seit heute hab ich sie nun, die Centurion. Und da ich nicht auf fest angebaute Komponenten stehe, hab ich sie gleich mal zerlegt und die Locks am Lauf so abgeschnitzt, daß das Ding sich auch wieder abziehen läßt.
    Da ich das gute Stück schon mal offen hatte, hab ich auch noch einen Blick in den AR geworfen, und irgendwie passierte es dann, daß ich mal ein paar Messungen dazu gemacht habe. Folgendes ist dabei rausgekommen:

    Centurion Stock, AR, Barrel: 21m/s, entspricht einer kinetischen Energie von 0.55J
    Centurion Stock, no AR, no Barrel: 22m/s, entspricht einer kinetischen Energie von 0.60J
    Centurion Stock, AR, no Barrel: 22m/s, entspricht einer kinetischen Energie von 0.60J
    Centurion Stock, no AR, Barrel: 20,5m/s, entspricht einer kinetischen Energie von 0.52J

    Für die kinetische Energie habe ich eine Masse des Megadarts von 2.5g zugrunde gelegt. Selber gemessen habe ich 2.6g, meine Waage ist aber nicht sonderlich genau.
    Also, da sage mir noch einer was gegen den Plunger der Centurion! Energie ist genug da, ohne Lauf sogar knapp über der Grenze für Spielzeug (in den anderen Fällen liegt's vielleicht auch an der mangelnden Genauigkeit, ich hab nicht soviele Megadarts).
    Muß man sich jetzt halt mal überlegen, die effizient zu nutzen. Ein halbes Joule steht im Dart bereit.

    Der AR tut offensichtlich nix großartig Schlimmes, der Lauf klaut bekanntermaßen etwas Leistung. Das Ding ist allerdings auch eine Katastrophe. Der Laufansatz im Gehäuse ist 25mm weit, der Laufaufsatz 31.5mm.... man erinnere sich an Herrn Bernoulli, das _kann_ nix geben...

    @Jefe:
    wenn Du irgendwann mal magst, kannst Du vielleicht erzählen, von wem Du die hattest. Ich hab Spuren am Plunger gefunden, da hat jemand erfolglos versucht reinzukommen. Glücklicherweise ohne größeren Schaden anzurichten. :smoke:

    Gruß, ~Diane.
     
  4. skeptiker

    skeptiker Erfahrener Benutzer

    Jetzt wissen wir auch warum der Plunger so unlogisch aufgebaut ist...
     
  5. DerLuchs

    DerLuchs Erfahrener Benutzer

    Hm? Der Plunger hätte noch viel mehr Potential, wenn die Schlitze an den Seiten durch Ventilation hinter und im Kolben ausgetauscht würde, dann wäre das Teil sicher nicht mehr "nur" bei 0,6 J Diese Schlitze schwächen den aufgebauten Druck und bilden vermutlich auch eine Art Wirbel, der noch einmal zusätzlich bremst. Vermutlich auch, weil ein Plungertube auf voller Länge zwar zur Unterbringung des Mechanismus (Aufgrund der Länge eines Megadarts und des invertierenden Systems) lang sein muss, die Leistungsfähigkeit beim vorhandenen Durchmesser aber bereits mit wesentlich kürzerer Laufweite erreicht werden würde (siehe dichter Bereich).
    Pers. Anmerkung: Medusa, wenn Du nen Ersatzplunger brauchen solltest, hab hier noch ein Transplantat herumliegen^^
     
    medusa gefällt das.
  6. Spleen

    Spleen Erfahrener Benutzer

    Den vom Luchs angesprochenen Schlitzen sei noch hinzuzufügen, dass der Tube KONISCH ist ;)
    Soll heißen, das Seal zwischen Head und Tube ist erst auf den letzten 2 Zentimetern vorhanden (nach den Schlitzen)
    Das volle Potenzial der Centurion, wäre also nur mit nem zylindrischen Tube völlig ausnutzbar. (dürfte dann auf Longshotniveau liegen, wenn nicht sogar höher)
     
  7. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Hi,

    das wurde doch schon vor Jahren in den englischsprachigen Foren durchgekaut... die Schlitze sind im Plunger drin, damit der Kolben bei der Beschleunigung noch keinen Widerstand "spürt", sondern richtig auf Geschwindigkeit kommt, bevor er in den Verdichtungsbereich eintritt. Und da baut sich der Druck dann entsprechend mit Schmackes auf. Deswegen bringt es nix, die Schlitze dichtzumachen oder die konische Zylinderbohrung zu begradigen. Du kriegst zwar mehr Verdichtung, aber der Dart ist längst weg, wenn all die Luft aus dem Lauf pfeift. Gibt einen Haufen Posts dazu.

    Mein persönliches Bauchgefühl sagt mir auch, die waren bei Habro mit einem Reverse Plunger (Stand der Technik damals) sowieso schon am gesetzlich erlaubten Limit und hatten deshalb überhaupt keinen Grund, ein effizienteres Design völlig neu zu entwickeln.

    Das sagt natürlich überhaupt nichts dazu aus, wieviel effizienter ein Direct Plunger wäre/sein könnte. :D

    @Luchs: ich PN Dir mal wegen dem Plunger...

    Gruß, ~Diane.
     
    Void gefällt das.
  8. ImMortis

    ImMortis Erfahrener Benutzer

    Ohne dir auf die Füsse treten zu wollen:

    Als Hasbro die Centurion auf den Markt geschmissen hat, war in der Elite Line n Direct-Plunger Standard. Es war also ein beabsichtigter Rückschritt.
     
    skeptiker gefällt das.
  9. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Hallo ImMortis,

    ich fühl mich nicht auf die Füße getreten, denn mit selbigen kann ich leider nicht über Wasser gehen. :D
    Ich hab eine Reihe von Foreneinträgen von 2012/2013 recherchiert, einer Zeit, in der ich von den Blastern noch nicht angefixt war. Das geht im Nachhinein für mich so ein bißchen unter, was genau wann eingeführt wurde, deswegen Danke für die Korrektur.

    Warum sie das technisch so gelöst haben, wissen nur die Ingenieure von Hasbro selbst. Ich könnte mir aus meiner Erfahrung in der Entwicklung in einer ganz anderen Branche nur so das eine oder andere vorstellen. Vielleicht hatten sie noch einen Entwurf in der Schublade, vielleicht hatten sie Angst vor Schadenersatzklagen und haben deshalb einen Entwurf gewählt, der leistungstechnisch an einem harten Limit ist. Werden wir wohl nie erfahren.
    Spielt auch keine Rolle, weil wir (naja, die meisten von uns vermutlich) jetzt mit dem leben müssen, was in der Cent drin ist.

    Versöhnliche Grüße, ~Diane.
     
  10. DerLuchs

    DerLuchs Erfahrener Benutzer

    Bei mir kommt nen FRX-System-Plunger rein (Sawed Off oder Triple-Shot werden bei mir als "freud'sches Riesenplungersystem" oder kurz FRX zusammengefasst, damit ich nicht immer darüber nachdenken muss, welchen von beiden ich meine - sie sind gleich :) ) Muss aber den schon oben angesprochenen abgestimmten Transportweg anpassen, indem ich die Übersetzung für den Rückzug ändere.
     
    medusa gefällt das.
  11. nordlichttaucher

    nordlichttaucher Benutzer

    @DerLuchs

    Kannst Du mal Fotos von dem Plungersystem einstellen?!
     
  12. DerLuchs

    DerLuchs Erfahrener Benutzer

    Welches meinst jetzt, das vom FRX oder das der Centurion?
     
  13. nordlichttaucher

    nordlichttaucher Benutzer

    Gerne beide.

    Habe in meine Centurion noch nicht reingeschaut.
     
  14. DerLuchs

    DerLuchs Erfahrener Benutzer

    Muss ich morgen mal schauen, dass ich dazu komme
     
  15. Void

    Void Erfahrener Benutzer

    Schlafende Hunde weckt man nicht, ob das auf alte Threads ebenfalls zutrifft?

    Soweit ich weiß ist heute, also bissi mehr als 3 Jahre später einiges dort passiert.
    Wir haben microdart kits kommen und gehen sehen..
    Viele, vor allem aus dem englisch sprachigen Bereich haben ihre eigenen kleinen direct plunger systeme aufgebaut.
    Und noch mehr haben in der Richtung Kits rausgegeben.

    Ich war einer der Leute die vor Jahren gesehen haben wie sie auf den Markt kam, und ebenfalls einer der sich mit den direct plunger auseinander gesetzt hat, eine eingebaut hat die dann alles zerstört hat..

    Was ich interessant fand war das amazon damals die mega centurion als "Nachfolger" von der Stampede angegeben hat.
    Wenn man beide Gearboxes betrachtet macht das auch irgendwie sinn, ein system dass beim abfeuern der darts durch eine rückkehrfeder zurückkommt um erneut gespannt zu werden.

    Momentan kriegen wir den Blaster so günstig wie nie zuvor, vor allem mit den Neuentwicklungen die demnächst auf den Markt kommen werden ältere blaster die keine so tolle performance hatten oder einfach nur überbleibsel aus einer kinderspielzeug-kiste waren verkauft.

    Zu guter letzt werd ich mich mal in meinen Semesterferien analog zu dem anderen Projekt damit mal auseinandersetzen.
    Letztlich kann man irgendwas entwickeln was die Umgebung der Centi von den internals nimmt, ein paar Teile für härtere Federn Verstärkt.
    Ich finde dieser Blaster ist ziemlich missverstanden..
     
    Dominik, Balthazar2026 und FetteWorst gefällt das.
  16. FetteWorst

    FetteWorst Erfahrener Benutzer

    Sauber :) würde sich bei mir nicht alles überschlagen, wäre meine centi auch schon seziert!

    Bei Bedarf bastel ich aus der Ferne mit :)
     
  17. Genaro1998

    Genaro1998 Erfahrener Benutzer

    ich würde auf jedenfall ein Direktplunger Kit/Anleitung nehmen ;)
     
    Crash Override und Alpha Asample gefällt das.
  18. Alpha Asample

    Alpha Asample Erfahrener Benutzer

    Nicht nur du
     
  19. Void

    Void Erfahrener Benutzer

    Versuche mit meinen Äußerungen auch keinen Hype auszulösen, hab auch schon so genug zutun..
    Das Kit ist aber sehr einfach aufgebaut, könnte man sich auch an einen Tag selbst zusammenbauen.
    Die Kunst ist es es an die Shell und die gegebenen Mechanismen anzupassen dass man longshot Niveau mindestens hat.

    Aber frägt nich mich, es gibt ne menge hier die schon sowas ausprobiert haben^^
     
    Crash Override und Genaro1998 gefällt das.
  20. FetteWorst

    FetteWorst Erfahrener Benutzer

    Hust

    "schnellfeuer"

    Hust
     
  21. Genaro1998

    Genaro1998 Erfahrener Benutzer

    wer will denn sowas in seinem Mega Scharfschützengewehr?
     
  22. Crash Override

    Crash Override Erfahrener Benutzer

    Ich ebenfalls, und sehr gerne aus Metall. ;)
     
  23. FetteWorst

    FetteWorst Erfahrener Benutzer

    Das war auf voids "Projekt schnellfeuer" bezogen ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2019
    Genaro1998 gefällt das.
  24. Void

    Void Erfahrener Benutzer

    Hehe, ehrlich gesagt ..
    Mein Schnellfeuer projekt könnte auch als integrationskit durchgehen .... irgendwann mal, aber das ist für später^^
     
  25. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Sehr cool. Ich hab schon ewig einen Zweitplunger rumliegen und bin noch nicht dazu gekommen, damit was zu machen. Aufgeschraubt hab ich die Cent aber schon zig mal. :)
     
  26. Void

    Void Erfahrener Benutzer

    Habs geschafft den plunger komplett aufzumachen, auch ne Feder auszutauschen..
    Es macht echt einen Unterschied wenn man 3 Federn reinwirft und den Lauf abschreubt.
     
    FetteWorst und medusa gefällt das.
  27. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Aufmachen ist nicht das Problem.... sondern hinterher wieder zukriegen. :D
    Wie hast Du das gemacht?
     
    Alpha Asample gefällt das.

Diese Seite empfehlen