Ein etwas anderes Magazin

Dieses Thema im Forum "3D Druck" wurde erstellt von The M, 6. August 2018.

  1. The M

    The M Benutzer

  2. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Mein erster Gedanke war... wie lädt man das?
     
  3. The M

    The M Benutzer

    Als erstes kommen Dart Dummies rein die Den vertikalen Raum füllen. Dann dreht man die Spindel bis Platz ist und wiederholt das mit den Darts. Die Dumies bleiben dann im Magazin und bilden den Follower.
     
    Blastaman und medusa gefällt das.
  4. Modix

    Modix Benutzer

    erinnert mich sehr an die (ich glaub die war von air zone) Powerstrike 48, den pump action flywheelblaster.
     
    Rebound gefällt das.
  5. Craftsman Herter

    Craftsman Herter Benutzer

    Nur es ist was vollkommen anderes.

    Das ist ein Schneckenmagazin und ich wüsche The M viel erfolg.
    Ich habe auch davon geträumt sowas zu bauen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. August 2018
  6. Void

    Void Erfahrener Benutzer

    Witzig, erinnert mich an die Bizon..
    Mechanisch wird das hier spannend.
    Denke womit es steht und fällt sind die Darts.
    Wenn die Köpfe mit dem Gummi im Mechanismus hängen hast du keine Chance.
    Wenn der Schaumstoff irgendwie falsch in die Mechanik kommt ist Nachführen von folgenden Darts nicht möglich.

    Schon Ideen wie man Ladehemmungen darin lösen kann?

    Mich wundert es nur warum niemand die relativ simplen Tommy Drums für nerf nachgebaut hat..
    [​IMG]
     
  7. Sam

    Sam Erfahrener Benutzer

    Schneckenmagazine sind großartig, viel Erfolg beim Bau. Wäre natürlich obercool für kurze Darts, geht aber vermutlich auch für lange.
    Wie willst du es Herstellen? 3d Druck?
     
  8. The M

    The M Benutzer

    @ Void: Die Trommeln die in der Realität benutzt werden brauchen eine Sehr starke Feder. Bei Darts wird das eine zu hohe Belastung. Darum haben auch die Nerf Trommeln eine Aussparung für jeden Dart damit er nicht zusammen gedrückt wird.
    Da die Darts bei dem Schneckenmagazin durch die Schnecke relativ sanft entlang der "Rinne" nach vorne geschoben werden sollte das unproblematisch sein. Zur Not wird auf die entsprechenden Stellen ein Teflon Streifen geklebt um die Reibung zu reduzieren.
    Um einen Jam zu beheben habe bräuchte man ja nur eine Möglichkeit den Kern zurück zu drehen oder ganz raus zu ziehen. Das wäre keine schnelle Methode aber ohne größere Probleme möglich.
    @ Sam: Das Magazin soll gedruckt werden. Allerdings muss ich dafür noch einige Teile trennen.
    Um es für kurze Darts zu nutzen, muss man nur die Schnecke stauchen. Das sollte möglich sein.

    Im Moment passen 30 lange Darts rein. Aber ich werde da noch etwas rum probieren wenn ich weiß das es überhaupt funktioniert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. August 2018
    DevilZcall, Rebound, Valher und 3 anderen gefällt das.
  9. DevilZcall

    DevilZcall Erfahrener Benutzer

    Neulinge und Trommelmagazine sind immer so ne Sache, aber das hier sieht vielversprechend aus :) ich bin gespannt
     
  10. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Ja, ich auch - aber das hier ist schonmal vielversprechender als "Ey, es müsste so ein Doppeltrommelmagazin geben - ich hab da mal was auf'n Collegeblock gekritzelt" ^^
     
    Genaro1998 gefällt das.
  11. The M

    The M Benutzer

    Na toll jetzt werde ich hier auch noch unter Druck gesetzt :D
    Im Moment arbeitet der Drucker schon an den ersten Teilen um das Prinzip zu testen. Dann werde ich wissen ob das Prinzip funktioniert.
     
    NIGHTHUNTER79, Genaro1998 und Moggih gefällt das.
  12. Schmoller

    Schmoller Erfahrener Benutzer

    Das Bison Magazin wird Höchstwahrscheinlich an der großen Reibung der Dartköpfe Scheitern. Zum Thema Tommy Magazin, ein AK Trommel magazin ist dort eher Erfolgversprechend vom Aufbau her.
    Sitze auch momentan an einem Trommel Magazin, bloß eben erstmal Singlestack, um den Spann Mechanismus aus zu probieren.
     
    Blastaman, Genaro1998 und Void gefällt das.
  13. The M

    The M Benutzer

    Kleiner Zwischenstand
    Ich muss mir noch eine bessere Aufteilung der Hülle überlegen da es eine Qual ist die Flächen der Schnecke zu schleifen.
    IMG_20180809_220110.jpg IMG_20180809_215959.jpg
     
  14. Genaro1998

    Genaro1998 Erfahrener Benutzer

    Cooles Projekt!
    Und tatsächlich, das ist jetzt schon deutlich mehr, als gefühlt 90% der Selbstbauten ;)
     
    medusa und Rebound gefällt das.
  15. Dominik

    Dominik Erfahrener Benutzer

    [Klugscheissmodus]Das ist ein Helixmagazin.[/Klugscheissmodus]

    Ich wäre aber der erste, der sich dann eine Calico-Stryfe baut. :D

    Wie Willst du verhindern, dass die Dartköpfe an der Führungshelix reiben und eine übermäßig starke Feder erfordern oder die gesamte Mechanik blockieren?
     
    HealterSkelter gefällt das.
  16. Alpha Asample

    Alpha Asample Erfahrener Benutzer

    Interessanter ansatz...aber wie bei der doppeltrommel...ich glaube es erst wenn ich damit verschaumstofft werde
     
  17. The M

    The M Benutzer

    Nach meinen ersten Tests kann ich sagen, dass das feeden funktioniert wenn die Darts mit der Schaumstoff Seite zuerst gedrückt werden, obwohl die Kontakt Punkte mit der Hülle noch alles andere als glatt sind. Wenn ich meinen Drucker auf das neue Filament eingestellt hab werde ich die Deckel drucken um das ganze stabiler zu machen.
    Dadurch das der Kern dann mittig gehalten wird müsste es möglich sein Probleme zu lösen die Auftauchen.
     
    medusa, NIGHTHUNTER79, Scarrty und 4 anderen gefällt das.
  18. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    Ich sehe ja eher das Problem, dass die Schnecke den Schaumstoffkörper der Darts an die Rillen quetscht, statt sie nach vorne zu befördern, aber vielleicht habe ich auch nen Denkfehler... bin gespannt ob es funktioniert und wie du das ganze dann in Drehung versetzen möchtest.
     
  19. David Kö

    David Kö Erfahrener Benutzer

    ich hab vor nem halben jahr mit dem gedanken gespielt so was zu bauen.. meine idee währe gewesen ein 25er drum mag zu erweitern.. um das doppelte raus zu holen..
    das mag erinnert halt an e
    ine Bizon, was eigentlich cool ist.. gerade in Blastern wie die Stryfe oder die RS kann ich mir das ganze gut vorstellen..
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2018
  20. The M

    The M Benutzer

    Kleiner Zwischenstand
    Ich hab mit verschiedenen Materialien experimentiert um zu schauen was weniger an den Spitzen haftet.
    Polystyrol scheint bisher am besten zu funktionieren.
    Was das Drucken angeht wird es wohl eine Weile dauern bis es weiter geht da es Projekte gibt die wichtiger sind als Spielzeug :D
     
    Void, Balthazar2026 und Genaro1998 gefällt das.

Diese Seite empfehlen