Frage Hat jemand Erfahrung mit VelocityDarts?

Dirt Devil

Neuer Benutzer
Auch bekannt als AeroFoam: https://www.facebook.com/pages/VelocityTag/325940447445117

Das Problem ist, dass Streamlines jenseits von 10m bei einem gemoddeten Blaster anfangen zu segeln wie ein Lenkdrachen. Da trifft man mit einer Jolt mit Dart Tags als mit einem 18er Magazin aus einer 9V-Rayven.

Über obige Darts liest man nur, dass sie viel genauer sein sollen. Aber kann das auch jemand aus erster Hand bestätigen?
 

cc-top

Auf Blasted zuhause
Die Genauigkeit kommt eigentlich immer von den verwendeten Dartspitzen, die sehe ich auf der Seite aber nicht.
Problem mit den "Performance"-Tips ist aber, dass mit mehr Gewicht auch ein größerer Autsch-Faktor kommt - bei 9V wird das noch gehen, aber bei starken Blastern wirds heftig.
Bei 9V könnten dir die Elite-Darts aber schon helfen.

Btw.: So Spitzen meine ich: http://www.freewebstore.org/index.aspx?pageid=1477121&prodid=7164413

Edit: Das sieht insofern interessant aus, dass es unterschiedliche Spitzen sind, und die 200er Packung wohl nur 8USD kostet im Vergleich zu den 25 USD von Xplorer. Mal schauen, wann der Webshop online geht, eine Probe der Spitzen würde ich mal probieren. Im Link unten ist ein Video, das auch zeigt, dass die Spitzen ziemlich weich sind.

http://www.indiegogo.com/aerofoam
 
Zuletzt bearbeitet:

m4rsmensch

Erfahrener Modder
Meinen Senf dazu:
Das ganze sieht aus als wären die Jungs ausm OZNerf Forum quasi voll ins Geschäft eingestiegen. Sehr schön.

Ich habe vor mehr als einem Jahr deren erstes Probepaket bei Ebay bestellt. Wollte dazu eigentlich immer mal ein Review gemacht haben, aber da diese Generation für Deutschland als eher nicht geeignet erschien, habe ich es dann gleich gelassen.
Die Heavy Tips der alten Generation waren sehr schwer und kaum weich, war in meiner "brass breeched" Longshot schon eher unmenschlich. Ich erinnere mich noch an einen Körperstammbeschuss aus 5m, hui jui jui.
Damals gab es nur die Heavy und die Light Tips, wobei die alten Light tips den jetzigen Medium tips entsprechen.
Diese waren damals leider noch aus Silikon (ganz zum unmut der Verkäufer), dadurch konnte man sie nicht praktikabel auf Dartschaumstoff kleben. Entweder hielt die Klebestelle nicht lange stand oder, aber der Klebstoff war deutlich zu teuer.

Die Heavy tips von damals waren extrem schwer, da musste man schon einen ordentlich gemoddeten Blaster haben um die rauszuhauen. Über Zylindervolumen von Recon, Raider und Alpha Trooper haben Darts mit der Heavy tip nur gelacht und sind ziemlich schnell Richtung Boden.
Die alten Light sind, wenn man sie mal festgeklebt bekommen hat, sehr gut gewesen. Gute Genauigkeit und moderates Gewicht, leider auch nicht soooo weich wie man sie gerne hätte. Waren auch immer noch recht schmerzhaft und in Wars mit denen wäre Brille absolute Pflicht und damit meine ich nicht Optional sonder JEDER MUSS eine BRILLE TRAGEN.

Joa Schaumstoff unterlag den gleichen Schwankungen wie der von Hasbro. Machen wir uns nichts vor, die produzieren da kein hochpräzisions Material sonder Schaumstoff für Spielzeugpistolen :p .

Ansonsten muss ich sagen das die NEUEN Light tips wirklich interessant aussehen, wobei ich da auch erstmal ein Probepaket abwarten würde.
Bei 1g sind denen natürlich auch recht zügig die Grenzen gesetzt, zumindest befindet sich das Gewicht dann ganz vorne im Dart und nicht wie beim Elite Dart erst nach der eigentlichen Spitze.
Und wenn das Problem mit dem Kleber auch gelöst ist, könnte vielleicht mal ein Dart gefunden sein, der auch hier in Deutschland einzug findet.

Zum Thema Import:
Bei den "alten" Verkäufern war es so, das bei größeren Bestellungen außerhalb Australiens der Kram auch direkt vom Hersteller aus verschickt werden konnte (warscheinlich China). Wobei Größere Bestellung wirklich schon so einiges sein musste, so kurz vor Container.
 

cc-top

Auf Blasted zuhause
@Dirt Devil: Du siehst, guter Fund;)

Die neuen Light Tips sind wohl noch immer aus 100% Silikon (wiegen mittlerweile 1,08g ^^), die neuen Heavy haben zum besseren Kleben einen Gummi-Anteil, laut Hersteller bedeutend softer als die zu Recht geschassten Glue Dome-Darts. Laut dem Video sollen die neuen Heavies weicher als die alte Version werden. Aber die sind ja auch eher für 100+ft. ausgelegt, für die meisten Zwecke sind die Lites vielleicht die beste Wahl - gerade hierzulande.

Der Schaumstoff soll 12,7mm mit 0,3mm Toleranz sein... K.A., das kann auf jeden Fall angezweifelt werden.
Leider sind die Infos über zig Foren (vor allem OZnerf) verstreut, den Thread finde ich ganz informativ: http://nerfhaven.com/forums/index.php?showtopic=21045&st=30
Ich hoffe, die Homepage kommt bald, bzw. die updaten mal die Facebook-Seite...

Damit soll man laut Hersteller die Light Tips kleben können: https://www.distrelec.de/silikon-tu...d=FC5480E56DCD4A5B846BB7B22215F11E.daechj010u

Evtl. sind die an einem Vertriebspartner in Europa interessiert? Blasterparts?:)
 
Zuletzt bearbeitet:

cc-top

Auf Blasted zuhause
https://www.distrelec.de/silikon-tu...d=FC5480E56DCD4A5B846BB7B22215F11E.daechj010u
Wie oben erwähnt, das Zeug wird vom Hersteller empfohlen, um die Silikontips zu kleben. Eine Tube reicht angeblich für 1.000 Darts, 20€ sind zwar viel aber auf 1.000 Darts umgerechnet ertragbar;)

Unser guter Freund Sgnerf hat aber noch eine Idee, wie man die Heavy Tips bearbeiten kann: NerfSG-Forum

Dadurch verlieren sie Gewicht und sind dadurch auch in schwächeren Blastern verwendbar und man hat genug Material zum Abschneiden, um das Gewicht an das eigene Arsenal anzupassen. Das doofe ist nur: Dieses Volkmar-Fix-Zeug (Made in Germany!!!) finde ich hier zum Verrecken nicht...
Wenn die Heavy Tips in der neuen Version weicher sein sollen, dürften die mit Padding vorne wirklich sicher sein. Theoretisch könnte man für Hi-Power auch das Padding auf den ganzen Kopf kleben und einfach am Body mehr abschneiden.
 

Dirt Devil

Neuer Benutzer
Wow. Mit so vielen Antworten hatte ich gar nicht gerechnet. - Danke, Jungs.

Also ich habe bisher zwei Blaster getestet (beide gibt es in der Galerie optischer Mods zu sehen). Der eine ist eine auf 9V getunte Thommy und der andere eine Snapfire wo die ARs raus sind. Ich habe testweise alle Sorten von Darts gekauft. Dart Tags (beide Sorten) fliegen ziemlich gut und ziemlich präzise. Streamlines und Elite Darts fangen jenseits der 10 Meter das segeln an. Ausprobiert habe ich auch das Auffüllen der Köpfe mit Heißkleber. Für die Snapfire sind sie damit eindeutig zu schwer. Aus der Thommy fliegen die ganz ordentlich, fangen halt später an zu segeln. - Fazit: Dart Tags sind besser.

Habe mir jetzt bei ebay eine Rayven und eine Raider geschossen. Da passen Dart Tags leider nicht rein. - Also was tun? - Die Rayven wollte ich umbauen mit mit 9V Block betreiben. Die Raider wird früher oder später eine stärkere Feder bekommen. Muss aber nicht die Hard Range oder das Massacre Kit sein.

Ich finde eigentlich die GlowFoams gut. Die Standard Nerfs sind ja schon kaum zu finden im Wald. Die Elite sind offensichtlich nur für indoor gedacht. Wie bitte schön soll man dunkelblaue Darts auf dunkelgrünem Waldboden wiederfinden.

Ich nehme jetzt mal mit: Kleben ist ein Problem. - In dem Video klebt der Typ doch mit stinknormalem Superkleber die Teile zusammen. Hält das nicht? - Wie sieht die Alternative mit den Stingern aus? Das scheint ja nur ein Hütchen zu sein, das er mit Heißkleber füllt und dann den Schaumstoff reindrückt (allerdings sagt mir mein Gefühl schon dass das nicht halten wird). - Ansonsten interessant. Preis super.

Käme mal auf einen Versuch an. Falls wer gedenkt was in Australien zu ordern. Ich wäre da wohl interessiert.


CU - Dirt Devil.
 

cc-top

Auf Blasted zuhause
Wenn du Interesse hast, würde ich dir das Sample Pack echt empfehlen. die Stinger heißen nicht umsonst so:) Die lassen sich zwar mit normalen Klebern anbringen, aber tun in gemoddeten Blastern richtig ordentlich weh und sind selbst oft in "liberalen" Nerf-Ländern von Veranstaltungen ausgeschlossen.
Meine Tendenz: Die Heavy Tips (fürs leichtere Verkleben), etwas abschneiden und ein Polster aufkleben.

Aber zum Problem: Du beschreibst ein "Segeln", meinst du damit Trudeln ("Fishtailing")? Bei einer 9V-Rayven mit Elite Darts finde ich die Präzision sehr gut. Richtiges Fishtailing tritt eigentlich erst jenseits der 15m auf... Ich weiß nicht, ob du von "Schaumstoffwerfern" nicht auch einfach zuviel erwartest?
 

m4rsmensch

Erfahrener Modder
Ich weiß nicht, ob du von "Schaumstoffwerfern" nicht auch einfach zuviel erwartest?
Vielleicht ein Teil des Problems, vielleicht aber auch eine zu hohe Erwartungshaltung gegenüber anderen Blasterbegeisterten sich mit Hotglue tips beschießen zu lassen. No me gusta.

In Deutschland werden wir kaum über 20m Flat kommen ohne mit dem Gesetz irgendwann in Berührung zu kommen. Das andere Problem ist, das Dart Eigenbauten immer unsicherer sind als welche aus der Verpackung. Hinterher benutzt einer statt Heißkleber (den ich ja auch auf keinen Fall favorisiere) mal ne Schraube oder ne Mutter (so schon geschehen aufm ZombieApokalypse und/oder FATE).
Das geht halt gar nicht, deshalb versuche ich ,schon aus persönlichem Interesse, ein Auge auf solche Dart Experimente zu haben. Schön wäre am Ende auch ein einheitlicher Dartstandard für Deutschland. *träum*

Tendenziell habe ich festgestellt, dass das Fishtailing wohl auch mit der Dartlänge im Zusammenhang steht. Je kürzer der Dart desto weniger Tailing. Ist mir aufgefallen bei den Silitips von Xplorerz. Da habe ich zuerst ein Dart tip auf einen normal langen Schaumstoffkörper aufgeklebt (noch von der OZNerf Probepackung) und siehe da aus meiner Longshot verschossen eierte das Teil rum wie nichts gutes. War ich erstmal enttäuscht.
Habe mich dann aber besonnen, dass Xplorerz selber immer nur 4cm lange Darts verwendet (4cm Gesamtlänge). Habe dann einen Schaumstoffkörper zurecht gestutzt und Silitip aufgeklebt und siehe da die fliegen wie im Traum. Ich war in der Lage auf 6m ein Ziel in der Größe eines GW Farbtöpfchen gezielt zu treffen. Fand ich schon gut beindruckend.
 

Dirt Devil

Neuer Benutzer
Ich denke es ist das Phänomen, dass andernorts Fishtailing genannt wird.

Mag sein, dass ich zuviel erwarte. Aber bei den Dart Tag Darts funktioniert es doch auch: Die fliegen in einer geraden Linie und beschreiben einen Bogen, wie man das bei einer balistischen Flugbahn erwarten würde. Die Abweichung zu den Seiten hält sich in sehr engen Grenzen, wenn man keinen Seitenwind hat. - Wenn ich die Kollegen aus Singapur mit ihren Stefans in der Tiefgarade sehe, dann sieht das auch ziemlich gut aus. - Während die Streamlines um den Zielpunkt streuen, dass man jenseits von 15 Metern keine 10% Trefferquote mehr erreicht.

Die Idee mit dem Kürzen ist mir auch schon gekommen. Allerdings hat der Versuch von einem Streamline oder Elite Dart 15mm hinten abzuschneiden, praktisch keinen Unterschied gemacht. Vielleicht wegen der schlechteren Gewichtsverteilung durch die Köpfe.

> Ich war in der Lage auf 6m ein Ziel in der Größe eines GW Farbtöpfchen gezielt zu treffen. Fand ich schon gut beindruckend.

So stell ich mir das auch vor. Coladose würde mir aber auch schon reichen. :)
 

m4rsmensch

Erfahrener Modder
Ich kann natürlich nicht sagen wie weit der Dart diese Genauigkeit halten kann.

Vielleicht wegen der schlechteren Gewichtsverteilung durch die Köpfe.
Nicht vielleicht, sondern genau deswegen. Problem ist halt immer je weiter man das Gewicht x nach vorne holt, desto weniger Knautschzone bleibt einem. Ist alles recht lästig.
 

cc-top

Auf Blasted zuhause
Weiß grad nicht wohin mit meiner Erkenntnis, aber da ich das Experiment gemacht hab, um mir über Sinn oder Unsinn der Anschaffung der oben diskutierten Dartspitzen klar zu werden, ist es hier vielleicht am Besten aufgehoben:

Ich hab heute mal vier Darttypen gegeneinander antreten lassen, sowohl was Genauigkeit, als auch den Autsch-Faktor (aus 3m durch T-Shirt auf den Rücken) angeht.
Getestet: Lanard Grün/Weiße "Streamline"-Kopien, Airzone Darts (die aus dem 100er Pack), Elite Darts sowie Lost Ideas Safety Darts.

Die Airzoner sind mit ca. 1,3g im Kopg fast schon zu schwer für meine mittel gemoddete Retaliator, trotzdem gibt es da immer wieder Ausreißer, ebenso wie bei den Lanards (ca. 1g). Alles in Allem etwas besser als die Elite Darts (0,7g), wobei beide Dartsorten schon ein paar Meter Reichweite schlucken. Um eine 16m entfernte Tür noch in 1m Höhe zu treffen musste ich schon ganz leicht anwinkeln.

Weh tun eigentlich alle Darts gleich: Ein ordentlicher Zwick, der noch ein paar Sekunden nachbrennt. Ungefähr so, wie wenn man ein dünnes Gummiband auf die Haut flitschen lässt. Alles hinterlässt einen kleinen roten Fleck, der nach einer Minute weg ist. Das einzige, was völlig harmlos ist, sind die Safety Darts. Selbst nachdem ich die den Schaumstoff vor der Kugel von 1,5cm auf 0,5cm gekürzt hatte, war außer einer Berührung nichts zu spüren.

So, zum Vergleich mal eine Info, die ich von Velocitytag bekommen habe:
"The 0.50CaL tips are the safest performance dart you can get, the new batches aren't hard that's for sure. These don't hurt at all out of blasters firing between 80-120ft. The agility is definitely the softest of our darts but they aren't ready for production yet."

Entweder sind die Aussies harte Kerle oder diese Spitzen sind super. Dass Custom Spitzen safer sein können als alle Fabrik-Darts erscheint mir nach dem Test mit dem Safety Dart (der aufgrund seiner Metallkugel teilweise zu Recht oft in der Kritik steht) gut möglich. Ich fürchte nur, diese Spitzen sind für die viele der hiesigen Blaster zu schwer. Also warten auf die AgilityTips, die statt 1,3g nur 1,08g auf die Waage bringen sollen.
 

hoellenhamster

Auf Blasted zuhause
Also wenn sie nicht oder nur einen Tick mehr wehtun als Elitedarts wäre ich schon super zufrieden.

Vielleicht könnte man hier im Forum mal eine Sammelbestellung organisieren, sobald die verfügbar sind (sowohl Schaumstoff als auch Darts). Da ließe sich doch bestimmt Porto sparen, oder?
 

Gandalf

Erfahrener Benutzer
ketzerische frage .. die plöpel selber giessen ? dann kann man gewicht und härte selber bestimmen .. einzig die schaumstoffkörper waern aufzureiben
 

cc-top

Auf Blasted zuhause
Vielleicht könnte man hier im Forum mal eine Sammelbestellung organisieren, sobald die verfügbar sind (sowohl Schaumstoff als auch Darts). Da ließe sich doch bestimmt Porto sparen, oder?

Vor allem ließen sich auch die Mengen in Rahmen halten. Aus den 60m Schaumstoff kann man 800 Darts machen - wenn ich für das alles Spitzen kaufen will, bin ich ein Vermögen los;) Aber ich überlege, die 150+ Streamlines die ich habe zu recyclen. Klar ist das nicht perfekt, spart aber Geld und ist nachhaltig.

ketzerische frage .. die plöpel selber giessen ? dann kann man gewicht und härte selber bestimmen .. einzig die schaumstoffkörper waern aufzureiben

Joa, wer technisch dazu in der Lage ist, eine vernünftige Gießform herzustellen? Allerdings ist da auch sehr viel Grundlagenforschung nötig. Die Spitzen von Velocitytag haben 2 Jahre Weiterentwicklung hinter sich. Problem ist nämlich, die Silkonspitzen weich zu halten und trotzdem schwer genug zu bekommen. Da hoffe ich lieber, dass Blasterparts die irgendwann ins Programm aufnimmt - wenns endlich mal laufen sollte...

Wenn alles toll läuft, würde ich mir Agilitytips mit Schaumstoff als Munition für den Dartblaster-Club wünschen. Ab 1000 Stück kann man wohl auch die Farbe frei wählen:)
 
Zuletzt bearbeitet:

Gandalf

Erfahrener Benutzer
stimt das silikonrezept wuerd ich von meinem kunsstoffdealer des vertrauens zusammenstellen lassen :) der hat mir schon so manches zaubersüppchen gebraut :)

formen müst ich mal zueberlegen .. und giessen mit einer haube auf dem vakuum tisch .. mal sehen ist was fuer lange galte winterabende .)

die idee ist ja ned die söpitzen zu kopieren , sondern was eigenes zu kreieren .. mal gugen
 

Dirt Devil

Neuer Benutzer
Ich habe mir vor einigen Wochen eine 200er Packung von AirZone bei Toys'r US gekauft und bin damit super zufrieden. Bei dem Preis sollte man nicht jammern: 25,-

Aus der 9V Tommy fliegen die super und vor allem geradeaus. Allerdings würde die Thommy auch Dart Tags schlucken, mit deren Performance ich auch zufrieden war. Aus der 9V Rayven und der Raider mit stärkerer Feder lassen die AirZones aber schon deutlich nach. Fliegen zwar super geradeaus, aber nicht annähernd so weit wie Elite-Darts. Da macht sich das höhere Gewicht deutlich bemerkbar.

Ein paar Velocity Darts würde ich mir trotzdem zu Vergleichszwecken mal anschauen. Also falls wer eine Sammelbestellung auf die Beine stellen will, ruhig mal durch-pingen.

CU - Dirt Devil.
 

m4rsmensch

Erfahrener Modder
Nur nochmal damits etwas klarer Schnaps wird.
Die Dartspitzen die cc-top bestellt hat sind die schwersten die die Jungs haben. Die anderen Dartspitzen sind noch in der Probephase, also wird es noch etwas dauern bis jemand ne Sammelbestellung aufgeben wird.
Das "Problem" ist ja das es hier Zulande kaum HighPowered Blaster gibt, denn diese sind die einzigen Blaster die das Gewicht auch (sinnvoll) handeln können. Zwar fliegen die Darts (mit den schweren Dartspitzen) auch aus mittelhart gemoddeten Blastern, allerdings nicht wirklich weit und dann auch noch recht langsam.
 

cc-top

Auf Blasted zuhause
Bis die leichteren und weicheren Spitzen erhältlich sind, scheint es noch zu dauern und so lange wollte ich einfach zum Ausprobieren nicht warten. Ich würde nämlich die Spitzen gerne mal an die Teilnehmer unseres Blaster-Wars am 6.1. verleihen und da mal Versuche anstellen.
Bis zu einem gewissen Grad lassen sich die Spitzen noch leichter machen indem man was vom Stab wegschneidet, aber da sind irgendwo Grenzen, wenn die Spitze nicht mehr im Foam hält.
 

cc-top

Auf Blasted zuhause
Ich dachte, ich sag hier mal Bescheid: Ich habe ein größeres Paket Proben bekommen, leider nur von Spitzen die ich eigentlich schon von Marvin kannte. Die tun sich im Härtegrad mit Airzone-Darts nicht wirklich viel. Vorteil ist die kleinere Form, so dass sie auch in Messingläufen nicht bremsen (kam bei den Airzones in meiner Range Master öfter vor).
Eine einzelne Spitze dagegen sieht vielversprechend aus, vielleicht ist das ein Beispiel für die neuen Agility-Tips, die noch nicht verfügbar sind, mich aber optisch stark and diese erinnern: Bob tip - BLACK (nur in schwarz). Die sind so weich, dass man sie zwischen den Fingern plattdrücken kann und springen wie ein Flummi.

Leider ist der Typ von velocitytag ziemlich unkommunikativ, daher weiss ich nichts genaues darüber. Pak-design ist vielleicht verlässlicher aber auch deutlich teurer, gerade im Versand.
 

Being blasted

Du bist Dartblaster Fan? Dann lass' dir blasted.de nicht entgehen!
Wir sind die größte deutsche Community rund um Nerf und Dartblaster-Modding.
Finde tausende Anleitungen für Mods, Hilfe bei Problemen, Antworten auf deine Fragen.
Verpasse keine Neuigkeiten aus der großartigen, bunten Welt der Schaumstoff-Guns.
Die Mitgliedschaft im Forum ist kostenlos und die Community freut sich auf dich!

Noch Fragen? Dann kontaktiere uns. Wir sind nur ein bisschen verrückt. ;)

Get blasted

Oben Unten