Frage Kann man allgemein die Nerf-gun Shells mit einem Laser fräsen

Dieses Thema im Forum "Dartblaster: Optisches Modding" wurde erstellt von Balkahaz, 25. Januar 2018.

  1. Balkahaz

    Balkahaz Neuer Benutzer

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Moin zusammen,

    gleich als erste Frage so eine seltsame.

    Mir geht es darum kann ich eine Rough-Cut-Shell mit einem Laser fräsen, oder verbrennt mir die Shell dabei? Hat wer erfahrungen dabei?

    Mit freundlichen Grüßen
    Balkahaz
     
  4. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Du hast echt nicht zuviel versprochen! ;)

    Was für ein Laser soll das sein, mit dem Du fräsen wolltest?
     
  5. Balkahaz

    Balkahaz Neuer Benutzer

    60W CO2 oder 100W Pulsed Faser wären da möglich.

    Mir geht's da um die Material Eigenschaften, weil Kunststoff kann man eigentlich ganz gut schneiden. Aber halt nicht alle.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2018
  6. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Was genau willst Du machen?

    Mit solchen Laserleistungen kannst Du den Kunststoff gravieren oder durchschneiden. Ob das jedoch gut gelingt, hängt von einem Versuch ab. Da habe ich keine Erste-Hand-Erfahrungen.
     
  7. Balkahaz

    Balkahaz Neuer Benutzer

    Ich möchte einen teil aus der Rough-Cut ausschneiden, plexi-glas oder durchsichtigen Kunststoff einsetzen. Drüber Malen und dann von innen mit LED anstrahlen. So das der ausgetauschte teil besonders als eine art Logo hervor gehoben wird.
     
  8. Genaro1998

    Genaro1998 Erfahrener Benutzer

    @medusa
    Deine Todesstern-Fachkentnisse werden benötigt ;)
     
  9. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Bis du dafür den Laser korrekt ausgerichtet und angesteuert hast, hast du das gleiche Ergebnis schon 3x mit dem Dremel gefräst.

    Aber lass dich nicht abhalten! Denn die landläufige Definition von Hobby ist ja "größtmöglicher Aufwand für geringstmöglichen Nutzen" oder so ;)
     
    cc-top, NIGHTHUNTER79 und Genaro1998 gefällt das.
  10. Rainbow

    Rainbow Erfahrener Benutzer

    :D :D :D
    so siehts aus!
     
  11. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Also wenn du zugang zu der Technik hast, um Logos undähnlich computergestützt aus Nerf Teilen zu schneiden, dann stell ich dir gerne mal nen Testblaster zur verfügung um es aus zu probieren, wenn ich den Blaster danach wieder bekomme^^
     
    Rebound und Genaro1998 gefällt das.
  12. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    also für'n einfaches eckiges Fenster ist ein Dremel sicher einfacher und mit etwas Übung und dem richtigen Aufsatz auch sicher akzeptabel was die Genauigkeit angeht. Anders sieht es da aus, wenn du dein Logo in die Shell fräsen möchtest oder ein Muster, das von Hand mit dem Dremel zu aufwändig oder zu fein wäre... in dem Fall klares Ja zum Laser... oder man nimmt nen Lötkolben... :)
     
  13. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    CO2- Laser- Gravierer aus China wären dafür geeignet. Die können planes dünnes Holz und Kunstoff schneiden oder eben gravieren. Der Spaß ist aber nicht billig und verlangt m.W. auch etwas Bastelgeduld. Konfigurieren mit dem PC und der entsprechenden Grafiksoftware etc.
     
    Genaro1998 gefällt das.
  14. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Fragt mich in 2 Monaten nochmal ;)
     
    Rebound gefällt das.
  15. Balkahaz

    Balkahaz Neuer Benutzer

    Ich habe jetzt ne Shell zum ausprobieren. Ich werde meine Erfahrungen berichten.
     
    Balthazar2026, Rebound und SirScorp gefällt das.
  16. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Krass, ich hab's sogar unter 2 Monaten geschafft. ^^



    Der blasted-Schriftzug ist mit 20% Leistung und 400 mm/s im Schneidemodus gemacht, der Untertitel im Graviermodus mit 25% und 100 mm/s. Beides mit einem 60 Watt CO2-Laser.

    IMG_20180310_125908.jpg

    Alles in allem kein schönes Ergebnis. Hatte mir mein Lieferant (= Hersteller des Lasergeräts) aber auch so prognostiziert. ABS-Kunststoffe sind nicht sonderlich gut für Laserbearbeitung geeignet, meinte er. Wollte man durchschneiden, ginge das zwar, man hätte allerdings fransige Ränder und eine ziemliche Geruchsentstehung. Kann ich somit bestätigen.

    Wie ist's bei dir gelaufen?


    Nachtrag:
    Graviermodus, 20%, 800 mm/s - eignet sich zumindest, um kleine Namensstempel zu markieren ^^

    IMG_20180310_133624.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2018
    skeptiker, Dominik, ImMortis und 4 anderen gefällt das.
  17. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    Mit höherer Geschwindigkeit wird das Ergebnis also besser? Kann das daran liegen, dass der Laser wenn er zu lange auf einer Stelle ist, das Plastik wegschmilzt und die Ränder dann eben "zerfließen"? Hast mal probiert mit höherer Geschwindigkeit dasselbe Logo mehrmals auf derselben Stelle zu lasern? Dann wird es vielleicht intensiver (und sichtbarer) ohne die Ränder wegzuschmelzen?
     
    medusa gefällt das.
  18. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Ja.
    Nein.
     

Diese Seite empfehlen