Bitte um Anleitung Longshot Worker Short Dart Kit

Dieses Thema im Forum "Leistung" wurde erstellt von Zeramo, 6. Juni 2019.

  1. Zeramo

    Zeramo Neuer Benutzer

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Hallo allerseits!

    Seit einigen Jahren lande ich immer mal wieder zum lesen und schauen hier. Sei es um sich Inspiration für optisches Modding zu holen oder um Tipps von den Technikexperten zu finden.

    Mhm...ich glaub ich kürz das und erstell dann gleich noch einen Thread im "neue Mitglieder" Beitrag.

    Jetzt habe ich selbst ein akutes Problem welches mich verzweifeln lässt:

    Habe mir kurzerhand das bestellt:
    Worker Metal Alloy Stefan Short Dart Breech Bolt 18KG Kit
    https://www.ak-blastermod.com/produ...-plate-dart-gate-push-lever-for-nerf-longshot

    Bin was so etwas betrifft ein totaler Anfänger und habe den Einbau etwas unterschätzt, zumal keine Anleitung vorhanden ist.
    Fand auf Youtube 3 Videos die etwas geholfen haben, jedoch hat nur eins davon die Plunger Tube mit drin und gerade bei dieser wusste ich nicht das man Plastik aus dem inneren einer Gehäusehälfte schneiden muss.

    Auch die vielen O-Ringe und Gummies werfen Fragen auf. Eins der etwas dickeren Gummiepads habe ich zwischen den beiden Metallbolzen in der Tube platziert, damit sie nicht direkt aufeinander schlagen. War auch auf den Produktfotos so.
    Einen weiteren weissen O-Ring habe ich noch auf dem Boden der Tube platziert das dort dann nicht der Bolzen direkt auf Plastik schlägt beim schiessen. Richtig so oder weglassen? Oder gar ebenfalls so ein dickes Gummiepad wie zwischen den Bolzen nehmen (eins ist nämlich noch übrig)? Gibts da sonst was zu beachten? Ein Loch ist drin, das werde ich noch zu kleben
    Ist es überhaupt gut da soviel Gummie reinzustopfen?

    Nach dem ersten Schuss hatte ich zu Beginn das Problem das sich der abzug nicht mehr betätigen lies. Das lag an einem Teil des original Innenlebens welches vom Schlitten nach unten gedrückt wurde und somit den Abzug blockiert hat. Wofür war das Teil gut?

    Jetzt ist sie im Grunde Schussfähig, mich irritieren jedoch noch ein paar Punkte:

    - Entweder bin ich zu doof die Wartungsklappe wieder einzubauen oder sie ist nicht mehr kompatibel mit dem neuen Innenleben. Sie verklemmt sich häufig.

    - Desweiteren kann ich nach dem spannen der nerf munter den Schlitten hin und herbewegen...das darf doch nich sein oder?
    Mhm...während ich so schreibe dämmert mir was...das Teil von dem ich oben schrieb (klein, schwarz, mit Feder), welches den abzug verklemmt hat, hätte bestimmt den schlitten gehalten. Aber aus irgendeinem Grund wurde es vom Schlitten immer nur nach unten gedrückt sodass abdrücken nicht möglich war. Fällt wem was ein dazu?

    - Dann ist da ja noch der Bolzen welcher die Pfeile befördert...
    An dessen Ende befindet sich ein O- Ring. Dieses Ende mit dem O-Ring führt in ein weiteres Metallteil wo der Lauf dran kommt (wie nennt sich das?).
    Die Frage ist, wie dicht muss das ganze an dieser Stelle sein? Bei mir ist es das nämlich nicht sonderlich...

    - und zu guter letzt ist da noch so ein schwarzes Plastikteil mit Feder welches an das Ende der Tube dran kommt wo der Bolzen heraus kommt.
    Ich fand heraus das es das magazin vor der herausnahme sichert. Hat allerdings auch zu Problemen geführt, da das magazin damit garnicht mehr heraus ging. Aber kann es sein das dieses Teil mit der Wartungsklappe zusammenhängt?

    Ich versuch mal ein Foto einzufügen:
    1559848639800344920571284763859.jpg

    Ihr seht, viele Fragen und keine Ahnung wo anfangen ☹
    Hoffe ich konnte mich verständlich ausdrücken, wenn mehr Fotos sinnvoll sind hänge ich gerne noch welche an.

    Danke im voraus und für die Mühe zu lesen!

    LG
    Zeramo
     
  4. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Das Kit ist ganz OK, obwohl ich meins damals von Artifact hatte. M. M. so ziemlich das Optimum dessen, was bei einer LS geht.
    Mit der 18er Feder mußt Du mal sehen, ob das Dein Ding ist. Hört sich toll an, ist aber sehr schwer zu spannen, und für den Rest der Plastikteile ist die Belastung auch ganz schön hoch. Aber das bleibt jedem selbst über lassen.

    Das schwarze Teil auf Deinem Bild ist der Catch, und der hängt da vollkommen falsch. Der Catch ist das Teil, was den Kolben nach dem Spannen hinten festhält und erst beim Drücken des Abzuges freigibt. Von der Form her ist der wie beim Original, nur deutlich stabiler. Schau Dir also vielleicht einige der Threads über die LS hier im Forum an, dann siehst Du wo das hingehört. Das geht schneller als wenn ich es hier umständlich beschreibe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juni 2019
    Zeramo gefällt das.
  5. Crash Override

    Crash Override Erfahrener Benutzer

    Ist das die blau-transparente Plungertube? Die passt normal plug & Play in die LS, da braucht man nix wegschneiden... ich hab meine auch schonmal probeweise drin liegen gehabt, auch wen mir noch die breech fehlt (welche aber die Artifact werden soll).

    Das schwarze Teil, was da in der Breech herumhängt, ist ein Lock @medusa - ich hab das bei meiner Ls gleich komplett entfernt (da ist kein Lock mehr drin - Hat auch den Vorteil, das es keine größeren Probleme gibt und man sie auch wieder problemlos Manuell entspannen kann, was mit einem Lock weniger gut bis unmöglich ist. Das gezeigte müsste das Magazin-Lock sein, wenn ich es richtig sehe - nicht der Catch, der müsste da ebenfalls rose-gold und aus metall sein. @SirScorp sollte da eher bescheid wissen (behaupte ich mal in meinem Jugendlichen Leichtsinn).

    O-ringe: Wenn ich es richtig deute, reicht da 1 bis max. 2 O-Ringe; der zwischen der Tube und dem Plunger selbst (also der Oberste auf dem Foto) kann wieder raus - der sorgt nur dafür, das die Breech nicht weit genug nach vorn kommt und so auch ggf. Leistungseinbußen bringt, geschweige das die Breech richtig schließt. Das zwischen Breech-Plunger und dem Plunger selbst noch ein O-ring soll... nu ja, das eines der Gummipads da dazwischen reinkommt (zwischen beide Metallteile) ist da schon gut so, das knallt sonst richtig wenn die 18kg sich Platz macht. aber wo das 2.te hinsoll - kein plan; aber es kan sein, das das wie bei vielem von Worker ist; ersatzteile. Das ist bei denen normal, da gewöhnt man sich mit der Zeit dran - egl ob es O-Ringe oder Schrauben sind.

    Btw - mehr Fotos, die das geschilderte zeigen sind immer gut. So sind Ferndiagnosen auch zielführender.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juni 2019
    Zeramo gefällt das.
  6. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Ich mach dir morgen mal Fotos von meinen Verbauten Sets wenn ich dazu komme und beantworte dir die ganzen Fragen...
     
    Zeramo gefällt das.
  7. MrHenry

    MrHenry Benutzer

    Moment!

    Ich glaube das schwarze Teil ist nicht der Catch, sondern der MagLock!
    Der bewirkt eigentlich nur, dass man die Magazige nur im ungespannten Zustand einschieben/auswerfen kann.
    Wirklich nötig ist der nicht, den kann man raus lassen.

    Dass der Bolzen sich im gespannten Zustand bewegen lässt, liegt auch an einem Lock, den Du wahrscheinlich nun nicht mehr drinnen hast.
    Das ist aber soweit kein Problem. Im Gegenteil: Nun kann man den Bolzen festhalten und abdrücken, um den Blaster so langsam zu entspannen anstatt zu feuern.
    Ich hab diesen Mod bei meiner "normalen" Longshot ohne Kit auch gemacht, weil ich das ganz praktisch fand. So kann man z. B. ein Magazin einlegen, ohne den Blaster dann gleich gespannt lassen zu müssen.


    Edit: Ah ok, während ich getippt hab waren schon andere schneller. Ich dachte ich könnte tatsächlich auch mal was von meiner Anfänger-Modder-Erfahrung einfließen lassen :p
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juni 2019
    Zeramo gefällt das.
  8. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Ich lasse mich gerne korrigieren, obwohl ich sicher bin, das es Modkits mit einem Catch aus Polycarbonat gibt. Aber wie schon gesagt, ich hab Artifact verbaut. Das ist solange her, das ich nicht mal sicher bin, ob da überhaupt ein Catch bei war. :)
     
    Zeramo gefällt das.
  9. Crash Override

    Crash Override Erfahrener Benutzer

    lt. dem Kit im Link ist der Metall-catch dabei 8und alles andere, was es in rose-gold für die Ls gibt) - sonst gebe ich dir aber recht, denn u.a. im Alpha-Kit ist ein Polycarbonat - Catch dabei.
     
    Zeramo gefällt das.
  10. Zeramo

    Zeramo Neuer Benutzer

    Toll soviele Antworten schon!
    Hätte ich mich im Vorfeld schlau gemacht, wäre es wohl auch eher das Artifact teil geworden...hab ich aber nichKopf->Wand

    Der Catch ist das tatsächlich nicht, dieser ist ebenfalls aus Alu mit einer deutlich stärkeren Feder. Scheint wie bereits geschrieben das Mag- Lock.

    Werd mich heut Abend mal noch am Rechner hier einloggen um vernünftig zu antworten. Auf dem Telefon is das ein Krampf.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juni 2019
  11. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    da ich hier grad ne offene Longshot rumliegen habe:

    IMG_20190606_221502732~2.jpg

    Rechts = Catch
    Links = Plastikmüll

    Das linke Teil ist ne Sperre, die verhindert, dass du das Magazin entfernst, während der Blaster gespannt ist und der Schlitten sich vorne befindet. Kann also weg...
     
  12. Zeramo

    Zeramo Neuer Benutzer

    Wunderbar! Klemmt irgendwie eh nur rum bei mir.

    Ja, ist die blau transparente. Ich zeig dir mal was ich meine:

    Tube Halterung Position.jpg

    Man kann die Tube tatsächlich problemlos in eine hälfte einlegen, nur wenn man sie dann mit diesem blauen Teil wie auf dem Foto zu sehen verschraubt und das Gegenstück der Longshot wieder aufsetzt klemmts....

    Bis ich das mal herausgefunden habe :-/
    Irgendwann stieß ich auf dieses Video

    Das ist der einzige den ich fand der ebenfalls diese Tube verbaut hat und der erwähnt das auch...verzichtet allerdings auf aufschlussreiche Bilder Kopf->Wand

    Ich hab eindeutig zuviel Plastik weggesäbelt. Aber in etwa der Position ist die Halterung dann. Kam erst im Nachhinein auf die Idee das Teil abzuschrauben und anzuhalten *g* Dürfte so ziemlich das informatiefste Bild zu dem Thema im Internet sein :D




    Tube O-Ringe.jpg

    Neues Foto: Nur damit ich es richtig verstehe. Der Ring in, in diesem Bild ganz links kann raus? Nicht schlimm wenn der Plunger auf das Plastik schlägt? Die "Breech" ist das Teil ganz vorne wo der Lauf dran kommt? Hab die Begrifflichkeiten noch nicht so drin...
    Wenn sie das ist, würde das erklären warum mir die Breech so undicht vorkommt wo der Bolzen anliegt. Werd ich mal beheben und dann berichten.

    Mein aktuelles Sorgenthema ist diese Lock Geschichte...
    Ist es normal das der Schlitten dann die ganze Zeit mobil ist wenn man den Lock weglässt?
    Beeinflusst das nicht das Schussverhalten?

    Trigger Lock.jpg
    Das schwarze Teil mit Feder, links am Trigger ist wie ich vermute auch die Sicherung für den Schlitten. Problem ist aber das der Schlitten das Teil die ganze Zeit nach unten drückt und es somit unmöglich macht zu feuern.
    Könnte es vllt sein, dass ein Ring in der Tube dafür sorgt, das der Schlitten nicht weit genug nach hinten kann um das Teil wieder nach oben springen zu lassen?

    Wozu.jpg

    Hier ist der Blaster noch mit original Innenleben. Wozu ist das schwarze Teil mit der angeschraubten Feder gut? War der Breech (ha ! gelernt X-D) im Weg und schien mir keine Funktion zu haben.
    Hat das was mit "Pfeile aus Magazin in Lauf befördern zu tun "?
    Ebenfalls gut zu sehen ist der an der Tube hängende Magazin- Lock.
    Rechts davon der "Trigger Lock" wo davor die Rede von war.

    Alles auf einen Blick.jpg

    Hier mal der ganze Spass auf einen Blick mit sämtlichen "Locks" eingebaut.

    In der Mitte die ganzen O- Ringe:
    Ganz links der Dickere Gummiering steckt auch in der Tube zwischen Plunger und öhh...Bolzen? Stimmt das?
    Den großen dünnen O- Ring habe ich auch noch in der Tube stecken, werde ihn aber wie oben erwähnt entfernen.
    Ansonsten ist mir aufgefallen, dass auf den ganzen Produktfotos ein roter O- Ring um den Bolzen ist, kein weißer :ehm:.

    Breech wegschnitt.jpg

    Hier ist zu sehen was für die Breech entfernt werden musste. Auch da hab ich ein wenig übertrieben *g*

    Breech wegschnitt 2.jpg

    Bei der anderen hälfte war ich sparsamer.
    Es gibt nämlich tatsächlich einen Onlineshop der darauf hinweist das da was weg muss...und das ist nicht der von Worker...

    Tube wegschnitt 2.jpg

    Hier nochmal was ich auf dem Gegenstück der Shell für die Tube weggeschnitten habe. Vor allem das um die Schraube ist wichtig. Das Foto weiter oben ist da aufschlussreicher.

    Tja das wars erstmal mit Bildern. Wenn mehr gewünscht mach ich gerne noch welche.

    Mein Anliegen ist jetzt dafür zu Sorgen das der Schlitten hinten bleibt und gleichzeitig der Trigger nicht verklemmt. Werde morgen mal einen O- Ring aus der Plunger Tube nehmen und schauen ob das nen Unterschied macht. Vielleicht schreibt auch einer von euch vorher das da kein Zusammenhang besteht. Wäre ich auch dankbar drum, dann muss ich das ding nich wieder aufschrauben X-D.

    LG Zeramo

    P.s:

    ein Video zur Installation ohne Auswechsel Tube, aber mit offensichtlich funktionierendem Schlitten- Lock


    hier nochmal das Kit, aber in einer anderen Shell verbaut
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2019
  13. Crash Override

    Crash Override Erfahrener Benutzer

    Der Halter ist dafür da um zusätzliche Stabilität zu sorgen. Also kein "muss" beim Einbau der Plungertube; Nebeneffekt: er hält den Plungerrod (die blaue Stange) früh an, damit ein auftreffen des Plungerheads (die schmale Scheibe mit dem O-Ring) auf die Breech (das ist eigentlich das komplette Teil dort - also das Rohr, welches in der Plungertube anfängt und bis zur Befestigung vom Schlitten geht) nicht zu sehr knallt.

    Das Teil, was vorn sitzt und an dem der Lauf anfängt (und eigentlich im Original ne Klappe hat, an der der Dart stehenbleibt) ist das Dartgate; so kann man den Adapter aus Alu da auch nennen. Wenn du den vorderen O-Ring rausnimmst, dann kann die Breech das bisschen weiter nach vorne und der O-Ring, der vorn an der Breech sitzt, sollte jene dann abdichten - damit die Luft in der Plungertube auch den Dart angemessen beschleunigt. Die Breech sollte auch in der vordersten Stellung halten und sich nicht von alleine bewegen (z.b. wenn man die Longshot gen Himmel richtet, sollte die Breech nicht nach hinten gegen den Plungerhead laufen). Sonst aber ist es normal, wenn das Lock vom Schlitten weg ist, das jener sich leicht wieder nach hinten bewegen lassen kann - um ihn dann kontrolliert (sprich, man hält mit einer hand eben jene Breech über z.b. einen Pumpgrip fest) während man abdrückt wieder nach vorn gleiten zu lassen um eben die Longshot wieder zu entspannen ohne zwingend einen Schuss abzugeben.

    Das letzte Video zeigt u.a. die Shell (das Gehäuse des blasters) der Xzeus, eines Longshot - Derivats welches minimal anders ist als die LS selbst.

    Was es mit den ganzen Loks usw. Auf sich hat, das kann SirScorp besser erklären - die LS ist schließlich sein Lieblingsblaster. Ich weiß nur grob wie man das ganze einbaut, da es ähnlich ist wie beim Artifact - Hunter Kit ist.
     
    Zeramo gefällt das.
  14. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    Ist das überhaupt ein Kit für die Longshot, wenn man dafür die halbe Shell wegdremeln muss? Ich hab in keiner meiner 5 Longshots bisher intern irgendwelche Stege entfernen müssen...

    IMG_20181231_125205748.jpg

    hab leider kein besseres Foto der OmegaLS, aber bei diesem Kit fliegt alles unwichtige raus... das einzige was hier noch original ist, ist der Frontadapter, der Magrelease und die Jamdoor. Die Stege, die du hinten weggedremelt hast, habe ich mit 3D-Druckteilen verstärkt (hier hellblau zu sehen), links und rechts vom Magazinschacht ebenfalls. Ich weiss nicht ob es sinnvoll ist diese zu entfernen, aber scheint bei deinem Kit ja nötig zu sein... Der weiße Catch ist ebenfalls Teil des Kits.
     
    Zeramo und medusa gefällt das.
  15. Crash Override

    Crash Override Erfahrener Benutzer

    @NIGHTHUNTER79 - das man ggf. wegen dem Zusatzhalter was wegdremeln muss, das kann sein... den braucht man aber nicht, denke ich - solange man keine übertriebenen Federkombinationen nutzt. Das man vorn am Dartgate was wegdremeln mus, das kann da vielleicht sein - soweit ich das weiß, ist das aber beim Artifact Hunter Kit nicht nötig (bzw. habe ich nicht mitbekommen, das das dort nötig wäre - sonst hätte evtl @medusa da irgendwo sicher auch was erwähnt...), nur eben ob's da beim Worker Kit auch nötig ist, das weiß ich da nicht so genau - daher hoffe ich ja, das das SirScorp beantworten kann, schließlich ist er ja derjenige, der sich am besten mit der Longshot auskennt.

    Es kann da am vorderstren O-ring liegen, das eben jener genau den Platz beansprucht, damit das Lock auslösen könnte. wenn dieser ausgebaut ist kannst du es ja testweise damit zusammenbauen. Dann siehst du ja, ob es funktioniert oder nicht.

    Fast. Das teil ist das Dartgate - da Stoppen die Darts erstmal, damit sie auch in die Breech geschoben werden können beim laden, von wo aus sie dann abgefeuert werden. Das "verschwindet" am Ende durch den Schlitten nach unten weg, da der Schlitten auf die Rampe aufläuft und dadurch eben das Gate wegschiebt.
     
    Zeramo gefällt das.
  16. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Ich hab mit meinem Kit auch nichts wegdremeln müssen. Die ganze Shell ist noch Stock.
    Finde ich merkwürdig... ich kenne sonst auch nur Anleitungen, in denen für richtig fette Federn die Hohlräume zwischen den Stegen, die Du da jetzt weggedremelt hast, extra noch mit genau passenden Kunststoffteilen verstärkt werden.

    Alle diese Kits sind übrigens im Gegensatz zum Stockzustand luftdicht. D.h., das Dartgate wird mit dem (nutzlosen) Stock-Lauf komplett entfernt und durch eine Halterung für den Aluminium-Lauf aus dem Kit ersetzt.

    EDIT:

    LS_artifact_dartgate.JPG

    So sieht das beim Artifact-Kit aus. Innen kann man gerade noch den silbernen Rand des Laufes sehen. Die beiden Finger oben dienen der Zuführung des Darts.
    Einen Dartfinger gibt es hier nicht mehr. Der rote Alublock dient dazu, den Lauf an der richtigen Stelle zu fixieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2019
    Zeramo gefällt das.
  17. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Ich musste da auch etwas Platz machen...

    Aber nicht so viel...

    CF98C661-8CCA-4986-8820-8E8BBDB97CB4.jpeg

    AAC96CFC-DF70-4451-BDB4-8F7A09D34669.jpeg

    Ich hab nur die Stege auf der Gegenseite leicht abgeschrägt wenn ich mich recht erinnere...

    Ich komm grade nicht dazu meine Longshots aufzuschrauben... zu viel zu tun bevor ich in 10 Tagen auf Con fahre....
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2019
    Zeramo, Balthazar2026 und medusa gefällt das.
  18. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Das blaue Verstärkungsteil hab ich nicht dabei gehabt... taucht ;) das was?

    Ähm, übrigens... helfen diese ganzen Bilder den Threadersteller eigentlich?
     
    NIGHTHUNTER79 gefällt das.
  19. Zeramo

    Zeramo Neuer Benutzer

    Hi, allerseits ! Danke für die hilfreichen Antworten !
    Wegen Feiertagen kam ich heute erst wieder dazu mich mit dem Teil auseinader zu setzen.

    Ja, muss man definitiv beim Worker Kit. Vorne beim Dartgate auf beiden Seiten der Shell und hinten bei der Tube für den Zusatzhalter auf einer Seite der Shell.
    Bei der Tube habe ich aber definitiv zuviel weggemacht. Hoffe die Stabilität leidet nicht längerfristig.

    Genau dass war es nämlich ! Diese 5mm Gummie haben dafür gesorgt das nichts funktioniert hat. Jamdoor hats dadurch verklemmt, und alle locks die irgendwie mit dem Schlitten in Berührung kamen.

    Jetzt ist es draußen und es läuft :wuhuu::wuhuu: ! Freu mich grad tierisch. Solcherlei Leistungsregionen waren mir zuvor völlig fremd :D

    Ah okay, dass ist mit Luftdicht gemeint. Wie gesagt, noch etwas unbedarf :D

    Die meisten scheinen das Artifact Kit zu benutzen. Ist dieses als hochwertiger anzusehen? Oder gibts dafür andere Gründe.
    Nix wegdremeln zu müssen ist ja zumindest schonmal ein Grund für das Artifact Kit.

    Jetzt weiß ich´s , danke !

    Tja, kein Plan. Hoff ich doch :D

    Öhm...bedingt, aber es ist gut mal den Vergleich zu haben.

    Das Problem ist nun jedenfalls gelöst, dank des Hinweises auf das überzählige Gummie. Der Blaster läuft nun echt rund :)
    Die Short Darts zerlegt es recht schnell hab ich den Eindruck. Sind so gelbe Worker Darts.

    Nun würde ich die Longshot gerne mit 3D- Druck teilen und einem Pump- Kit ausstatten.

    https://www.ak-blastermod.com/produ...ail-muzzle-stock-for-nerf-longshot-modify-toy
    Das sieht recht anpsrechend aus. Scheint mir aber als wenn es nicht mit Pump Grips kompatibel wäre.

    https://www.ak-blastermod.com/produ...er-expansion-set-for-nerf-longshot-modify-toy
    Ist zwar mit Pump- Grip Kompatibel, da frag ich mich aber ob ich nich was "hübscheres" haben kann wenn ich mir die Teile einzeln zusammen suche.

    Für dieses Thema sollte ich mich aber vrmtl. in ein anderes Unterforum bewegen.
     
    medusa gefällt das.
  20. Crash Override

    Crash Override Erfahrener Benutzer

    Die sind beide mit den Pump-Grips kompatibel. Beim ersteren sieht man's nicht gleich, aber da der Pumpgrip meist erst ab dem Halter für's Zweibein anfängt (also fast direkt mit der Front der Longshot) passen da beide.
     
  21. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Die „meisten“ hier haben Artifact Kits, weil die deutlich länger aufm Markt sind!
    Die Workerteile sind etwas „billiger“ aber nicht viel schlechter!
    Die haben nur 1-2 Derails anders gelöst.
    Und im Moment kommt man nur schlecht an Artifact Teile...

    Was die Bodykits angeht.
    Die sind beide mit den meistens Pumpgrips kompatibel!
    Da steht selten was nach vorne über...
     
  22. Zeramo

    Zeramo Neuer Benutzer

    Scheint als wäre ich noch nicht ganz durch mit dem Worker-Kit.

    Hat ja alles erstmal wunderbar funktioniert. Dann hab ich den Blaster 2 Tage nicht angefasst, und als ich ihn wieder benutzen wollte hat sich der Trigger lock gemeldet und gemeint abdrücken is nicht.

    Hab daraufhin etwas fester den Abzug betätigt und dann hat er ausgelöst.
    Das tut er jetzt auch wieder munter nur bleiben die Darts jetzt im Lauf stecken.

    Heute aufgeschraubt und siehe da...der Plungerrod O-Ring hat sie Richtung Feder aufgewickelt und sitzt jetzt noch halb in Position, die andere hälfte ist zur Feder gerutscht.

    Welche Ursachen kann das haben?
    - O-Ring hat die falsche Größe? Wäre seltsam weil so große kommen ja sonst nirgends hin außer auf das Gegenstück.

    - zu wenig Schmiere?

    - in der tube ist ein kleines Loch. Das der Ring da irgendwie hängen bleibt?

    - generell iwas schief in dem Teil was dazu führen kann? Womöglich doch der Trigger Lock der raus sollte?

    Bin dankbar für jeden Tip!

    Edith: hab mir grad nochmal die anderen beigefügten O-Ringe angeschaut. Einer von denen ist dicker als die anderen beiden. Bei selbem Durchmesser...da hab ich wohl einfach nen falschen drin Kopf->Wand.
    Werde den heute Nachmittag mal auswechseln und dann nochmal hier berichten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2019
  23. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Der O-Ring von Worker ist Qualitativ durchwachsen...
     
    Zeramo gefällt das.
  24. Crash Override

    Crash Override Erfahrener Benutzer

    Joa, auch wenn der genauso wie der Originale aus Nylon ist - nur eben etwas zu hart (der Originale ist etwas weicher, der passt sich dann auch besser an). An dem Loch in der PT liegt's jedenfalls nicht, da kann man dich beruhigen.

    Wegen dem "Fett" bzw. der Schmiere - was für welche nimmst du da? Ich hatte anfangs den Fehler gemacht jenes zu nehmen welches bei dem Longstrike Immortal-Kit dabei war, inzwischen habe ich für meine das Vaseline von Worker daliegen - und damit wird dann nicht gespart... könnte also auch etwas zu wenig gewesen sein, ggf. das falsche Fett (btw - der Worker Plungerhead funktioniert nicht in der Originalen Plungertube mit dem mitgelieferten O-Ring, dafür ist er zu groß). Oh, und es schadet nicht, etwas Fett / Vaseline auch an den Schienen vom Schlitten (da darf's dann auch etwas sparsamer sein) ranzupacken.
     
    Zeramo gefällt das.
  25. Zeramo

    Zeramo Neuer Benutzer

    15604387513727434153478714959048.jpg
    Die Schmiere war dabei, hab keine andere.

    Hab die PT nochmal aufgemacht. Hatte schon einen der dickeren Ringe drin.
    Habe dann halt mal den einzigen unbenutzten verwendet, 5 mal geschossen, mich gefreut das es funtioniert hat...und dann nochmals aufgeschraubt weil ich die jam door vergessen hatte. Diese eingebaut,
    einmal geschossen, nun wieder das selbe Spiel. Der Ring hat sich hochgeschoben. Besteht da ein Zusammenhang? Eher nich oder?

    Meine Frustrationstoleranz sinkt:aaaagh:
    Am Gegenstück zum PR habe ich einen roten O-Ring dran. Der macht null Probleme. Von denen hab ich jedoch nur noch einen, weil mir der zweite unauffindbar in den Garten geschnalzt ist:eek:.
    Ist Silikon besser als Nylon? Hab auf einer Seite gelesen das ersteres nich so Fett beständig ist.
    Apropos Fett...hab den Eindruck das die rumzickenden O-Ringe in Kombination mit dem Fett weiter werden. Der unbenutzte schien anfangs recht stramm zu sitzen bevor er sich wie die anderen an die Feder rangemacht hat.
    Den O-Ring von der original tube hab ich mir mal angeschaut. Der sitzt meines erachtens auch nicht gerade gut. Hab davon abgesehen diesen zu testen.

    Mir fällt jetzt echt nur noch ein, irgendwoher andere O-Ringe zu beschaffen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2019
  26. Crash Override

    Crash Override Erfahrener Benutzer

    Wenn, dann ist die Empfehlung nach "Viton-O Ringen" zu suchen. Die sind nicht nur abriebfester, sondern auch säurebeständig. Ich muss nur mal die maße finden, dann kann ich dir die gleich geben... Sonst lassen die sich mit nem Meßschieber messen (Schnurdicke; beim durchmesser innen ansetzen bis der meßschieber anliegt und der O-Ring sich nach aussen bewegt).

    Warum auch immer habe ich da ein maß von 26x3 im Kopf... Angegeben ist dabei immer der Aussendurchmesser und die Schnurdicke! Alle angaben bez. der maße maße ohne Gewähr!
     
    medusa und Zeramo gefällt das.
  27. Zeramo

    Zeramo Neuer Benutzer

    Wäre dankbar für die Maße. Habe keinen Schieber, nur nen kleines Lineal^^.

    Auf jedenfall danke für die Info wie sich die Maße zusammensetzen und den Materialtip!
     

Diese Seite empfehlen