Anleitung Medusa's SCAR Bastelstunde

Dieses Thema im Forum "Allgemeines & Sonstiges" wurde erstellt von medusa, 9. Juli 2019.

Schlagworte:
  1. medusa

    medusa Auf Blasted zuhause

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Ich habe ja zugesagt, daß ich mal eine Anleitung schreibe, wie ich meine SCARs baue. Aktuell hier gerade den neuen, wieder einstufigen kurzen SCAR.

    Im SCAR-Thread (https://blasted.de/threads/scar-barrel-wie-bauen-und-taugen-die-was.6720/) hat es eine Menge Sammlung von Erkenntnissen zum SCAR-Bau gegeben, die aus praktischen Versuchen gewonnen wurden:
    - Die Dralllänge sollte unter 20cm, besser 15cm, betragen
    - Mehr als 1/8 Drehung läßt die Sehnen eines SCAR zu tief in den Dart einschneiden
    - SCARs müssen nicht die volle Länge des Darts besitzen.

    SCARs kann man übrigens auch für Mega Darts bauen: https://blasted.de/threads/mega-scar-und-airtight-barrel.6788/

    Zum Bau eines SCAR für Kurzdarts, der aber auch mit Hardnipples oder normales Elites funktioniert, brauchen wir:
    - KS 142 Messingrohr
    - Angelsehne (Nylon Monofiber), 0.6mm stark
    - Tesafilm oder kompatibles Klebeband.

    Werkzeug so das übliche zum Blasterbasteln, eine kleine Handsäge, Feilen, ein Bastelmesser/Cutter etc.

    Teil 1: die Messinghülse

    scar0.png

    Man markiert sich zunächst an dem KS Rohr die passende Länge für die SCAR-Hülse. Kann man anreißen wie im Bild, oder aber anzeichnen. Egal wie, nur gerade muß die Markierung sein. Die Länge ist in diesem Fall 2cm für einen SCAR mit 1.8cm Länge, der eine Dralllänge von 14.4cm besitzen wird.

    scar1.png

    Ich empfehle dringend, das dünne KS-Rohr zu sägen. Ein Rohrschneider verbiegt die Ränder des Schnittes nach innen, und das kriegt man nie wieder richtig gerade beim Zurückbiegen. Für verschiedene Anwendungen ist es wichtig, daß das Rohr rund bleibt.
    Es sein denn, man ist gelernter Drücker und hat das passende Werkzeug zum Formen von dünnem Metall zuhause parat.

    scar2.png

    Die Enden der SCAR-Hülse werden plan gefeilt, und dann fast man die Enden des Rohres innen an. Das geht einfach mit einem Cuttermesser, indem man mit einer drehenden Bewegung innen einen Span vom Ende des Rohres abschnitzt oder -schält.
    Nicht vergessen, das an beiden Enden zu machen bis alles schön glatt ist. Schartige und kratzige Kanten killen später den Dartspeed.

    scar3.png

    Dann werden die Kerben markiert, über die später die Sehne läuft. Das geht am besten, wenn man einen Streifen Millimeterpapier auf die Hülse aufklebt. Mit Hilfe des Rasters kann man die 4 Markierungen an jedem Ende gleichmäßig setzen.
    Weil ich häufiger SCARs bastele, habe ich mir eine mit Folie verstärkte wiederverwendbare Papierhülse gemacht, die genau auf KS 142 Rohr draufpaßt. Sie trägt Markierungen für 4 gleichmäßige Positionen im 90° Winkel und Markierungen für 1/8 Drehungen (45° Winkel).

    scar4.png

    Damit reiße ich zunächst die 4 Positionen an einem Ende an, mache dann 1/8 Drehung und reiße die 4 Positionen am anderen Ende an (s.u.).

    scar5.png

    Die angerissenen Kerben (oder auch angezeichneten Punkte) werden dann jeweils mit einer Dreikantfeile zu einem 1mm tiefen V ausgefeilt.

    scar6.png

    Hier sieht man sehr schön die 1/8 Drehung zwischen den 4 Kerben an jedem Ende: Jede V-Kerbe liegt genau in der Mitte zwischen den beiden gegenüberliegenden V-Kerben.

    scar7.png scar7b.png

    Anschließend werden wieder alle Grate und scharfen Kanten in den Vs entfernt. Mit einer bogenförmigen Bewegung beim Ausfeilen der Kerbe rundet man die Spitze des Vs aus, denn die Angelsehne soll sich hier nur einklemmen und nicht an einer gratigen Stelle zerschnitten werden.
    Die beiden Bilder zeigen nur die Endstellungen der Feile, ich mache das gleichmäßig fließend von innen nach außen.

    scar8.png

    So sieht die abgerundete Kerbe hinterher aus. Aus dem V ist kein U geworden, aber die Spitze des V läuft rund von innen nach außen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juli 2019
    s1rf, olli_e, Void und 14 anderen gefällt das.
  4. medusa

    medusa Auf Blasted zuhause

    Teil 2: Fädeln der Sehne


    scar_sehne0.png

    Man schneidet ein etwa 20cm langes Stück von der Angelsehne ab. Das Ende der Sehne wird mit etwas Tesafilm längs auf der Hülse fixiert, so daß es direkt auf der ersten V-Kerbe zu liegen kommt.
    Achtung! Das Klebeband hält die Sehne nicht wirklicht fest, also den Finger drauflassen, wenn man die Sehne jetzt durchfädelt und stramm in die Kerbe zieht! Letzten Endes klemmt sich die Sehne in dem V ein, das Klebeband sorgt nur dafür, daß das lose Ende nicht hochklappen kann.

    scar_sehne1.png

    Das lange Ende der Sehne wird durch die Hülse gefädelt und fest in die V-Kerbe gezogen. Das lose Ende immer festhalten. Außen wird die Sehne wieder zurück zum vorderen Ende geführt und in die nächste Kerbe am anderen Ende festgezogen.
    Der Wickelsinn ist übrigens egal, man darf ihn nur mittendrin nicht ändern.

    scar_sehne2.png

    Hier sieht man es nochmal: die bereits festgezogene Sehne wird immer mit dem Daumen festgehalten, während das lose Ende der Sehne wieder von vorne durch die Hülse gefädelt wird. Immer vom vorderen Ende durch, außen zurück.

    scar_sehne3.png

    Wenn man beim Zurückführen außen wieder auf die erste Kerbe trifft, bei der man angefangen hat, ist man fertig. Das lose Ende der restlichen Sehne wird dann wieder mit einem Streifen Tesafilm fixiert. Vorsicht dabei, daß die fixierten Enden der Sehne nicht überkreuz zu liegen kommen. Das erzeugt eine Asymmetrie, durch die der SCAR hinterher vielleicht nicht richtig paßt.
    Das überstehende Ende wird abgeschnitten (ohne die gespannten Sehen zu massakrieren bitte).

    scar_sehne4.png scar_sehne5.png

    Endkontrolle: beim Blick durch den fertigen SCAR gegen das Licht sollte das so aussehen. Alle Sehnen drehen sich symmetrisch in die gleiche Richtung (erinnert etwas an einen Strudel). Die Länge der Segmente mit den Sehnen und ohne Sehnen sind gleich.
    Man kann auch testen, ob ein Dart sich mit dem Finger leicht durch den SCAR schieben läßt und sich dabei schön gleichmäßig dreht.
    Fertig!

    scar_sehne6.png

    Der Einbau eines SCAR geschieht bei mir immer auf eine von zwei Weisen. Bei einem gewöhnlichen Blastermod verstecke ich ihn in einem Mündungsdämpfer. Im Bild ein Artifact-Mündungsdämpfer, der auf den Alulauf des passenden Kurzdartkits gesteckt wird. Er hat innen 16mm, und der SCAR so wie oben beschrieben paßt genau hinein (paßt aber nicht, falls sich die Sehnenenden kreuzen!).
    Zur Erinnerung nochmal: das ist 142er Rohr mit einer 0.6mm Sehnenwicklung. Und 2 Streifen Tesafilm. Sonst nix.

    Dragunov_shortSCAR_ausgl.JPG

    Die andere Art, den SCAR zu verbauen ist in Modellen, die immer einen langen Fake-Lauf haben. In dem steckt der funktionale Lauf drin. Im Bild sieht man rechts eine Markierung auf dem Außenlauf, an der der Innenlauf endet. Dann kommt links davon ein Stück, in dem der SCAR sitzt, und daran schließen sich die Druckausgleichslöcher direkt am Ende des SCAR an (die sind leider notwendig, auch wenn es an einem Modell ggfs. doof aussieht).
    Ganz links ist eine weitere Gruppe Druckausgleichslöcher, die ursprünglich zu einem sehr viel längeren SCAR gehört haben.
    In der Regel ist der Fake-Lauf zu weit für den SCAR. Ich wickele dann Isolierband auf, bis der SCAR stramm in den Außenlauf hineinpaßt und in Position geschoben werden kann. An den Druckausgleichslöchern kann man beobachten, ob er tief genug eingeschoben wurde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juli 2019
  5. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Auf Blasted zuhause

    Sehr schön, meine Longshot bekommt dann wohl demnächst ein neues Scar xD
     
    medusa, Balthazar2026 und DoggyBG gefällt das.
  6. medusa

    medusa Auf Blasted zuhause

    Ich bin gerade wegen SCARs angePNt worden un dachte beim Schreiben der Antwort, daß das vielleicht für euch auch interessant sein könne:

    Hi,

    nein, ich mache die nicht auf Auftrag, weil das wirklich so einfach geht, daß die jeder selbst machen kann. Das ist Handarbeit, und wenn ich was hasse ist es Fließbandarbeit.
    Ich werde irgendwann auf einem der nächsten Treffen sicher mal einen Workshop zu dem Thema machen.

    Der SCAR so wie ich ihn baue erzeugt eine Dralllänge von 15cm. D.h. er verträgt sich mit nichts anderem, was schon einen Drall erzeugt. Bei Schaumstoffdarts ist es sowieso überflüssig, Drallerzeugung auf zu langer Strecke zu betreiben, das resultiert nur in unnötigem Widerstand für den Dart. So leicht wie der ist, nimmt er die Drehung schon auf einem kurzen Stück auf.
    So, wie ich ihn baue, ist er für lange und kurze Darts gleichermaßen nutzbar.

    Zum Durchmesser: das kannst Du variieren, mußt dann aber selbst probieren, wie es am besten klappt. 142er Rohr mit beidseitig 0.6mm Sehne gibt Dir ein Innenmaß, daß experimentell ermittelt für Chinadarts mit 13mm und Elitedarts mit 12.7mm gut funktioniert. Es steht Dir frei, die Sehnen und das Rohr in passendem Maß dicker oder dünner zu machen.
    Es gibt sicher eine sinnvolle Untergrenze für die Angelsehne, bei der sie reißt.

    Das von Dir angesprochene Alurohr für SCARs - kommt drauf an. Dural ist vielleicht ok. Das weiche Baumarktzeug würde ich lieber nicht nehmen, wer weiß ob die V-Kerben darin die Nylonsehne überhaupt halten können oder sich abreiben.

    Und weil das jetzt eigentlich für alle interessant ist, poste ich es gleich nochmal im passenden Thread.

    Gruß, ~Diane.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2019
  7. medusa

    medusa Auf Blasted zuhause

    Noch eine PN-Antwort, Auszug:

    [...]
    Was die Funktion des Laufes in den Worker- oder Artifact- Kurzdartkits angeht, der muß innen glatt sein. Weil nämlich der Dart komplett dagegen abdichten muß. Das gesamte System in diesen Kits ist nämlich luftdicht (deswegen wird das im Gegensatz zu anderen Breech-Bauweisen manchmal auch mit "airtight Breech" bezeichnet).
    Anders als bei Realsteel wird hier der Dart also erstmal auf Geschwindigkeit gebracht, der Drall kommt später. Natürlich sollte die Reibung zwischen Lauf und Dart möglichst klein sein, also spiegelglatter Lauf und ein Dart, der ganz genau gerade so eben dicht reinpaßt.
    Danach wird sachte eine Drehbeweigung auf den Dart aufgebracht. Damit das nicht zuviel Geschwindigkeit kostet, werden die "Züge" (Angelsehnen) im SCAR so konstruiert, daß sie den Dart nur ganz kurz und schwach berühren (das klappt deshalb, weil Darts so leicht sind).
    Das wiederum hat noch einen anderen Effekt, denn dadurch, daß der Dart die Wand des SCAR nicht berührt, entweicht der Restdruck aus dem Lauf in einem Moment, in dem der Dart noch von den Sehnen geführt wird. Deshalb kann dieser "Muzzleblast" den sehr leichten Dart auch nicht in seiner Flugbahn stören. Letzterer Effekt ist insbesondere Sportschützen bekannt und erhöht die Streuung des Trefferbildes z.T. drastisch.

    Die Kombination Kurzdarts + Airtight System + SCAR hat beim heutigen Stand der Entwicklung m.E. die beste Genauigkeit, die man mit Blastermods erzielen kann. Und das geht bei Dartspeeds, die unter den 0.5J bleiben.
    Mit meiner LS, die ich zum sportlichen Schießen in der offenen Klasse benutze, treffe ich zuhause auf 12m 10 von 10 Darts in einen 15cm Kreis (jedenfalls, wenn ich wieder mehr trainiere ;)).
    Auf einem der Basteltreffen habe ich die Moggihbox aus 18m getroffen (und nicht nur einmal).
    Zur Info: diese LS habe ich per Chrony mit 33m/s gemessen.
    [...]
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Oktober 2019
  8. Dominik

    Dominik Auf Blasted zuhause

    Unterschreibe ich so, vom Kaufen werden die Finger nicht geschickter.
     
    NIGHTHUNTER79, medusa und Bmag gefällt das.
  9. flatten_the_skyline

    flatten_the_skyline Super-Moderator

    Hat irgendwer mal gemessen wo der Innendurchmesser des ganzen liegt? oder schmiegen sich die Monofilamente beim Schuss an die Wand an (dann hätten wir 12.3mm)...
     
    NIGHTHUNTER79 und Void gefällt das.
  10. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Auf Blasted zuhause

    Wenn die Sehnen sich an die Innenwand drücken lassen, wäre man bei 13.09mm. Wie kommst du auf 12.3?

    14.29mm - (2 × 0.6mm) = 13.09mm

    Ich denke die Sehne lässt sich da durchaus an die Wand drücken und passt sich an die Dartdicke an. Deswegen funktioniert es sowohl mit Chinadarts als auch mit Elitedarts.

    Ich hab leider keine 0.6er Sehne hier, aber wenn ich mal wieder zum Baumarkt komme bastel ich mir auch ein paar medusascars. :)
     
    medusa gefällt das.
  11. flatten_the_skyline

    flatten_the_skyline Super-Moderator

    Oh, irgendwie hatte ich 13.5 ID im Kopf.
    Dein CAD Projekt hast du aufgegeben? Ich denk mit SLA könnte das noch was werden...
     
  12. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Auf Blasted zuhause

    Kann dir gern mal die Datei schicken zum testen, bei mir hat es nicht ganz hingehauen, aber ich denke mit den Maßen vom Medusascar könnte es was werden.
     
  13. flatten_the_skyline

    flatten_the_skyline Super-Moderator

    upload_2019-11-27_16-46-7.png

    Ich hab in meiner EAT einen SCAR aus PLA verbaut, der die fps von 92 auf 88 gedrosselt hat (5kg Feder, brassbreech) und recht präzise schießt. Aufnahme unten für 141er mit 1-2 Lagen Teflonband, passt perfekt in ein original NERF-Rohr.

    Ich hadere grad ein bisschen damit, die Datei freizugeben, weil ich arbeitslos bin, mir nen SLA zulegen und ein Gewerbe anmelden möchte um meiner Frau und meinen Eltern nicht komplett auf der Tasche zu liegen (Stand: 27.11., Gespräch mit Steuerberater steht aus), und das Teil hat Potenzial marktgängig zu sein, weil es keine große Nacharbeit erfordert, in großer Stückzahl herstellbar und halbwegs universal einsetzbar ist.

    Gäbe es denn Interesse an sowas? für welche Rohrdurchmesser sollte es denn passen? Bin ich jetzt turbokapitalistischer Communityverräter? :p
     
    Lorcan, Bo0m4n, Balthazar2026 und 9 anderen gefällt das.
  14. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Auf Blasted zuhause

    Ich finde es nicht verwerflich für etwas, das gut funktioniert und nützlich ist Geld zu verlangen. Ich tu mir nur immer sehr schwer damit einen Preis für so etwas festzulegen...
     
  15. flatten_the_skyline

    flatten_the_skyline Super-Moderator

    Japp. Ich würde vermutlich eher dazu tendieren, unprofitabel zu bepreisen. Einfach weil ich meine Arbeitszeit (Entwicklung, Geräteweartung, Nachbearbeitung, Versand, Kundenservice) Nebenkosten (aktuell muss ich mich dann demnächst selbst versichern) und so weiter im Kopf nicht einrechne. Die wenigsten von euch sind so anstrengend dass ich Nachrichten beantworten als Arbeit einstufen würde :zähneputzen: aber andererseits kann ich der Zeit auch nix profitables machen...

    Als ich nebenbei Vollzeit gearbeitet hab konnte mir das egal sein, da war das mit dem Geld teilweise eher symbolisch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. November 2019
  16. flatten_the_skyline

    flatten_the_skyline Super-Moderator

    Sagt mal, wenn der Blaster etwas mehr power hat, würdet ihr dann den SCAR verlängern, die Drallänge modifizieren oder beides? bei meiner CEDA haben die Darts teils Schraubenförmiges Flugverhalten bei 120-130fps Mündungsgeschwindigkeit.
     
  17. Dominik

    Dominik Auf Blasted zuhause

    Ich würde zuerst die Dralllänge verändern, und das in beide Richtungen. Durch eine Steigerung der Mündungsgeschwindigkeit erhöht sich auch die Drehzahl des Darts im Flug. Es wäre möglich, dass du gerade eine "falsche" Drehzahl für diesen Darttyp getroffen hast.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2019
    Atomic Artisanry gefällt das.
  18. medusa

    medusa Auf Blasted zuhause

    Der SCAR muß nicht lang sein. Die Darts sind so leicht, die nehmen die Drehung sofort auf. Ein langer SCAR hat nur unnötig Reibung, weiter nichts.
    Schraubenförmige Flugbahn ist bei manchen Darts normal, das sind die, die ohne SCAR sofort in eine Richtung abdrehen.
     
    flatten_the_skyline gefällt das.
  19. flatten_the_skyline

    flatten_the_skyline Super-Moderator

    Die 2cm hast du im Wesentlichen genommen, weil du da den Drall gut vermessen konntest, oder? Bei 3D-Druck hat man ja noch so viele Parameter zum Spielen, z.B. "ausschleichende" Züge, die den Dart nur noch berühren wenn er nicht schon auf Kurs ist...
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2019
  20. medusa

    medusa Auf Blasted zuhause

    Wenn man Sehnen durch ein Rohr spannt, hat alles idR konstanten Durchmesser. Da hatte ich nicht soviele Möglichkeiten zum Austesten. Für mich war auch wichtig, das möglichst einfach bauen zu können. Also aus Standardmaterial.
    Ich bin gespannt, ob Du die Züge im gedruckten SCAR genauso glatt hinbekommst wie eine Nylon-Monofiber (Angelsehne).
     
    Rebound gefällt das.
  21. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Auf Blasted zuhause

    Das wird vermutlich der entscheidende Punkt sein, die Züge kriegt man im 3D-Drucker nicht so glatt hin, weil ja allein durch die einzelnen Layer und die Drehung keine glatte Fläche entstehen kann.
     
  22. Bmag

    Bmag Erfahrener Modder

    Mit etwas kleinerem ID drucken und dann ein heißes Metallrohr durchschieben?
     
  23. flatten_the_skyline

    flatten_the_skyline Super-Moderator

    ich schau mal wsa SLA so kann.
     
  24. SirScorp

    SirScorp Administrator Mitarbeiter

    Moin^^

    Ich hab in den letzten Tagen ein Projekt mit @flatten_the_skyline entwickelt, dass den Bau von Scar Barrels gnadenlos vereinfacht^^

    Ich präsentiere voller Stolz:
    SirScorps Little Helper umgesetzt von Flatten!

    IMG_20200130_133954.jpg
    Das Werkzeug ist so genial wie einfach^^

    Ich bin letztens beim Scars bauen zu dem Punkt gekommen, dass das Anzeichnen, messen etc. am anstrengendsten und Zeitaufwendigsten ist... Meine Idee das zu lösen war ein Konus mit Rillen die das anzeichnen leichter machen.

    Nach einigem Hin und Her mit Flatten kam er auf das jetzige Design mit 4 Hauptrillen alle 90° und leichten Hilfsrillen alle 15°

    Durch den Konus ist es egal welches Rohr man verwendet. Und die verwendeten maße sollten für Elite, Ultra, Mega und Rival Rohre passen...

    Hier noch der Arbeitsprozess^^

    Hier das ganze mal mit PVC Rohr:
    Drauflegen
    IMG_20200130_134024.jpg
    Anzeichnen
    IMG_20200130_134104.jpg

    Andere Seite anlegen
    IMG_20200130_140058.jpg
    Fertig.
    IMG_20200130_140118.jpg

    Und als Zusatz habe ich als Griff nen Rohr ausm Baumarkt, dass auch Rillen alle 90° hat damit kann man sehr gut die makierungen von der einen zur anderen Seite übertragen!
    IMG_20200130_100447.jpg

    Es gibt die Datei kostenlos auf Thingiverse, ansonsten bringt Flatten glaube ich auch welche zum Verkauf nach Ulm mit!

    https://www.thingiverse.com/thing:4135185

    Großer Dank an Flatten für die Unterstützung/Hilfe/Produktion!
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2020
    Moggih, s1rf, medusa und 16 anderen gefällt das.
  25. flatten_the_skyline

    flatten_the_skyline Super-Moderator

    Wenn Interesse ist, drucke ich gerne welche. Die Datei ist aber wie gesagt auch frei verfügbar.
     
    Moggih, Jefe 2.0, Blastaman und 7 anderen gefällt das.
  26. Alpha Asample

    Alpha Asample Auf Blasted zuhause

    hier ich nehm einen, Federn bringste ja auch schon mit
     
    Rebound gefällt das.
  27. Jefe 2.0

    Jefe 2.0 Auf Blasted zuhause

    Ich nehm definitiv auch einen ;) das Ding ist einfach genial!
     

Diese Seite empfehlen