Metall Schlitten selber bauen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines & Sonstiges" wurde erstellt von Blastaman, 25. Juni 2018.

  1. Blastaman

    Blastaman Erfahrener Benutzer

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Nachdem ich heute etwas mit meiner Raider rumgespielt hatte( https://blasted.de/threads/galerie-optischer-moddings.30/page-203#post-160699 ), wollte sie plötzlich nicht mehr catchen. Also flugs auseinander geschraubt und siehe da: Schlitten gebrochen:(<
    Einmal hinten, wo die Tube anliegt und einmal vorne, wo mein Spannhebel befestigt ist!
    Jetzt muss was richtiges her, die Idee trage ich schon eine Weile mit mir rum.:haha:
    Ein Boltsled aus Aluprofilen :crazy:
    Bisher hat der grobe Zusammenbau reibungslos geklappt, das macht mich etwas stutzig:mournful:. Die Profile sind nur mit Sekundenkleber zusammen geheftet um die genauen Positionen zu ermitteln, später wird mit UHU Endfest o.ä. verklebt. Der Ausschnitt für das Magazin sowie eine Boltaufnahme muss noch gemacht werden.
    Könnte eine günstige Alternative zum gefrästen Pendant werden!!

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Sollte es klappen und Interesse bestehen, könnte ich darüber einen Anleitungs-Thread mit Maßen (vorerst nur für die Raider) und Vorgehensweise anlegen.
     
  4. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Hab ich auch schon drüber nachgedacht, seit meine Pumpgrips so gut funktionieren^^
     
    Blastaman gefällt das.
  5. Blastaman

    Blastaman Erfahrener Benutzer

    Jupp, in meiner LS ist das auch geplant, da biegt sich alles. Die Raider ist jetzt nur das Testobjekt!
     
  6. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Das ist so eine gute Idee, daß ich mich die ganze Zeit frage, warum ich da eigentlich nicht drauf gekommen bin... :)
     
    Jefe 2.0, HealterSkelter und Blastaman gefällt das.
  7. Blastaman

    Blastaman Erfahrener Benutzer

    Nach der Bastelei gestern, die so prima anfing, gab es heute nur Rückschläge. Der Schlitten ließ sich wunderbar in der Shell hin und her schieben, bis ich das Magazin reinsteckte.:( Ich bin aber schon am Ausbügeln der Fehler. Ich glaube aber, dieses Thema sollte man separat weiterführen und nicht die Galerie hier mit unausgegorenem Gebastel füllen. :rolleyes:

    edit:
    @medusa
    So ging es mir mit deiner Schraubverbindung zum Trennen des Bolts.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2018
    medusa gefällt das.
  8. HealterSkelter

    HealterSkelter Erfahrener Benutzer

    Vielleicht findet man jemand der Alu schweißen kann, das dürfte mehr Halt bieten als jede geklebte Lösung.
     
    Blastaman gefällt das.
  9. Jefe 2.0

    Jefe 2.0 Erfahrener Benutzer

    Zum verkleben noch Bohren und Stiften, das dürfte dann halten
     
    HealterSkelter und Blastaman gefällt das.
  10. Blastaman

    Blastaman Erfahrener Benutzer

    Geklebte Sachen sollte man nicht unterschätzen. Ich hab mal nen Modell-Lkw Rahmen aus Aluprofilen zusammengeklebt, der mehr als 30kg gehalten hat, bis er mal knackte und das bei ca. 80cm Länge vorn und hinten aufgelegt und mittig belastet.


    edit: @Jefe 2.0 Genau so wirds gemacht! :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2018
    HealterSkelter gefällt das.
  11. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Hab das ganze mal ausgelagert.

    Und ich dachte bei meinen bisherigen Plänen immer daran die Teile zu verschrauben...
     
    Blastaman gefällt das.
  12. Dominik

    Dominik Erfahrener Benutzer

    Ich kann Jefe und Blastaman nur zustimmen, eine Verklebung mit Verstiftung hält gut genug.

    Ich habe mir zwei Boltsleds für meine Warshot aus Alu gebaut, die sind beide formschlüssig, mit UHU Endfest verklebt und stabil wie sonstwas. Wenn man die einwirkenden Kräfte durch Stifte oder Formschluss auffängt wird die Sache noch einmal deutlich stabiler. Ansonsten dürfte auch eine große Klebefläche sowie deren sorgfältige Vorbereitung schon viel helfen.

    Einen Boltsled zu verschrauben dürfte auch gehen, allerdings muss dann immer genug Material vorhanden sein um ein tragfähiges Gewinde zu erhalten, man braucht Platz für die Schraubenköpfe und, was viel wichtiger ist, man muss präzise arbeiten. Eine Verklebung kann ohne Probleme einen kleineren Versatz ausgleichen, eine Verschraubung kann das nur in Längsrichtung der Schraube.
    Zusätzlich muss das Material noch hart genug sein, das Aluminium das man im Baumarkt bekommt ist dafür zu weich.
     
  13. Balthazar2026

    Balthazar2026 Erfahrener Benutzer

    Wieso weis ich/wir nichts davon bzw. wo ist das/der Tutorial/Baubericht? :p
     
    TK99699 gefällt das.
  14. Dominik

    Dominik Erfahrener Benutzer

    Weil meine Warshot noch nicht fertig ist und die Schlitten im jetzigen Zustand Frästeile benötigen.
    Außerdem muss dafür die Longshot innen bearbeitet werden.
    Ich habe aber auch einen Boltsled aus Sperrholz entworfen, Moggih hat ihn mir mal als Handmodell aus billigem Sperrholz gelasert. Ich werde mal einen Aufbau mit hochwertigem Flugzeugsperrholz testen.
     
    TK99699, medusa, HealterSkelter und 3 anderen gefällt das.
  15. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Nicht zu vergessen werden UHU endfest Verklebungen auch noch mal doppelt so fest, wenn man sie im Backofen aushärtet. Da das bei 150° gerade mal 5 Minuten dauert, kann man auch in mehreren Schritten mit der gleichen Charge angerührtem Kleber arbeiten. Holzwäscheklammern helfen, die Teile im Ofen in Position zu halten (auf keinen Fall Plastikklammern verwenden...), die werden zwar braun dabei, aber das schadet ihnen nicht.

    Ich hab vor über 25 Jahren mal ein Haltegestell für eine Argonflasche aus gewöhnlichen Aluwinkeln auf diese Weise geklebt. Als ich das Teil anläßlich eines Umzuges 10 Jahre später verschrottet habe, habe ich die geklebten Winkel nicht mal mehr mit Gewalt auseinanderbekommen. Und das Gestell hatte nicht mal Zapfen drin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juni 2018
    TK99699, Alpha Asample, ImMortis und 2 anderen gefällt das.
  16. Blastaman

    Blastaman Erfahrener Benutzer

    So, heute war ein erfolgreicher BasteltagX-D

    Nach mehrmaligem anheften und wieder abbrechen der "Gleitwinkel" hab ich jetzt die optimalen Positionen ermittelt, um mit kleinstmöglichem Material- und Arbeitseinsatz das bestmögliche Resultat zu erzielen!:ehm::crazy:

    Das Testmuster ist mit Sekundenkleber verklebt und bleibt so, um die Maße abzunehmen. Was noch fehlt ist der slamfire- Auslöser, welcher aus einem weiteren Winkelchen gefertigt wird. Gleiten tut soweit auch alles, etwas hakelig noch, aber es wird.
    Mit Feder werde ich erst den nächsten Schlitten testen, der auch ordentlich verklebt und verstiftet wird.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Einzig der Stift, der den Bolt mit dem Schlitten verbinden soll, ist in meinem Fall eher eine Sicherung denn eine Verbindung. Er wird hoffentlich genug Halt in der Bohrung haben, um nicht rauszuflutschen. Die Kraftübertragung geschieht allerdings über den rechteckigen Sockel!

    [​IMG]

    Der nächste Schwachpunkt wird dann die Stelle, an der die Tube den Schlitten berührt, und zwar nach dem Auslösen. Hier wird auf Dauer die Spannnase der Tube wohl stark beansprucht werden, hier könnte man noch einen Pufferklotz ranbauen.

    [​IMG]


    So,und wenn ich mich jetzt oute, was ich beruflich mache, werde ich wohl von euch gesteinigt.:zähneputzen:
    Ich lass euch erst mal raten, das macht ihr doch so gerne.
    :popcorn:
     
  17. Modix

    Modix Benutzer

    So muss ich mir mal einen Schlitten für die Longstrike machen.
     
  18. Crash Override

    Crash Override Erfahrener Benutzer

    Ich vermute mal, du arbeitest mit CNC - Dreh & Fräsmaschinen? Sonst fällt mir eigentlich kein Beruf ein, der (ausser dem Büchsenmacher) einer Steinigung am nächsten käme.

    Aber Nett anzusehen - ehrlich... Da bin ich bereits neidisch, weil ich bisher glaubte, das man sowas zwar geklebt bekommt, das aber nicht hält. Du hast sehr einfach gezeigt, wie sehr man falsch liegen kann... ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2018
    Blastaman gefällt das.
  19. Blastaman

    Blastaman Erfahrener Benutzer

    Noch ist der Schlitten nicht unter Last getestet, aber ich bin zuversichtlich.

    Beim Beruf liegst du richtig, Zerspanungsmechaniker gelernt und immer als solcher gearbeitet.
    Aber wenn man das den ganzen Tag macht, braucht man nen Ausgleich.
    Zudem ist die Maschinennutzung bei uns im Betrieb so gut wie unmöglich, hängen an ner Automation. Ich wollte es auch so einfach wie möglich machen, damit andere ohne Maschinenzugang auch die Möglichkeit haben es nachzubauen.

    edit:
    Für die, die es interessiert, es handelt sich um 12 Stück DMU 60 evo FD, 5- Achs Fräsmaschinen mit Drehoption, die an der Bestückungautomation angebunden sind. Die Möglichkeiten Bauteile für unsere Zwecke herzustellen, wären nahezu unbegrenzt...

    ...wenn die alltägliche Arbeit nicht wäre :mournful:
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2018
  20. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Aus dem gleichen Grund mag ich keine Mikrocontroller für die Steuerung von Blaster-gimmicks programmieren. Obwohl ein winziges Blaster-OS mit einfacher API für mehrere Benutzerprozesse echt ein Klacks wäre.
    Mein Ausgleich sind rein mechanische Steuerungen. ;)
     
    Blastaman, Balthazar2026 und Rebound gefällt das.
  21. Blastaman

    Blastaman Erfahrener Benutzer

    So, Projekt Metallschlitten ist abgeschlossen und definitiv nichts für zwischendurch. Hat mich jetzt einige Tage bzw. Nächte gekostet, bis ich die Raider wieder gangbar machen konnte.

    Den Schlitten selbst kann ich nur befürworten, jedoch wenn man nur einen baut und das Ganze dann anpassen muss ist das ein relativ zeitaufwändiges Unterfangen!
    Wenn man die Maße hat, die man durch diverse Tests ermitteln kann und sämtliche Unzulänglichkeiten ausgemerzt sind, kann man lustig drauf los basteln.
    Wäre jetzt interessant, wenn jemand diesen Schlitten nachbaut und testet, um zu sehen, ob das ein alternatives Konzept wäre.
    Wird wohl erst bei solchen Blastern wie der Longshot interessant, da sollte ich mich mal ran machen, Raiderschlitten will keiner. ;)

    Ach ja, verklebt hab ich alles mit Sekundenkleber, da das Vierkantrohr die ganze Kraft aufnimmt und die Winkel eigentlich nur für die korrekte Lage und die Führung da sind.
    Verstiftet hab ich trotzdem, falls das Ganze auseinanderfällt ist dann wenigstens die Position der Einzelteile wieder rekonstruierbar um sie dann mit 2K-Kleber zu verbinden. :D

    Wenn Interesse besteht, mach ich eine Schritt für Schritt Anleitung auch für "Nichtmetaller":), denn die Bearbeitung des Vierkantrohres ist schon etwas tricky.
    Das wird eine Bilderflut!
     
    DevilZcall, ImMortis, SirScorp und 6 anderen gefällt das.
  22. Dominik

    Dominik Erfahrener Benutzer

    Wie gewünscht, hier mal ein Bild meiner Versuchs-Boltsleds:
    Boltsleds.png

    Die geringste Wandstärke hat das mittlere Teil mit 3mm
    Ich muss noch einmal nachmessen, aber ich denke bei allen drei Schlitten müssen die seitlichen Führungsschienen bearbeitet werden.
     
  23. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Ist der dritte aus Holz?
     
  24. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Den hat Moggih als Modell gelasert^^
     
    Crash Override und medusa gefällt das.
  25. Blastaman

    Blastaman Erfahrener Benutzer

    Schick, schick, sehen auf jeden Fall mal stabil aus, bin mal gespannt wie das mit den Führungen klappt.
    Ich werd mich auch mal an nen LS- Schlitten machen.
     
  26. Dominik

    Dominik Erfahrener Benutzer

    Korrekt, das ist aber nur ein Handmodell aus dem billigen 4mm Pappelsperrholz und entsprechend wenig stabil auf Biegung. Auf Druck scheint er aber stabil genug zu sein, vorausgesetzt, die Spannkraft greift auf beiden Seiten an.
    Falls den jemand haben will, ich brauche ihn nicht mehr und kann euch die .dxf-Datei zukommen lassen, falls jemand selbst lasern möchte.
     
  27. Modix

    Modix Benutzer

    Kann man auf diese art auch den Schlitten von der Longstrike machen?
    Wenn ja....dann würde ich dafür auch zahlen.
     

Diese Seite empfehlen