Micro-Review: VHT Vinyl Dye

Dieses Thema im Forum "Testberichte" wurde erstellt von Moggih, 15. Juli 2015.

  1. Moggih

    Moggih Auf Blasted zuhause

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Helau!

    Immer wieder sieht man in US-Blogs und Youtube-Channels, dass die Kollegen hinterm großen Teich "Vinyl Dye" verwenden, um ihre Blaster einzufärben. Dabei handelt es sich um ein Färbemittel in Sprühdosen, mit dem man verschiedene Kunststoffe (allen voran halt Vinyl) nicht nur oberflächlich beschichtet, sondern zumindest in geringem Maße direkt färbt. Das Material zieht in den Untergrund ein und verbindet sich damit, sodass es zu keiner äußeren Schicht kommen sollte.

    Ich habe mir auf grauen Wegen das in Europa kaum erhältliche VHT Vinyl Dye beschafft. Es gibt verschiedene Hersteller, die in den USA und anderen Ländern Vinyl Dye vermarkten, aber bspw. an das von Dupli bin ich ohne einen eigenen Import nicht rangekommen. VHT gibt es vereinzelt auch in Deutschland, allerdings nur für die Verwendung von Fachkundigen bspw. im Lackier- oder Kfz-Handwerk. Offenbar gibt es EU-Richtlinien, die gegen einige der Inhaltsstoffe sprechen und so ist die Verfügbarkeit entsprechend eingeschränkt.

    Für mich persönlich ist das Zeug natürlich einerseits für Blasterteile interessant, andererseits kann ich damit wohl die Vinyl-Sitze meines Autos umfärben. Daher habe ich mir die Farben schwarz, anthrazit und hellbraun angeschafft und ein paar Tests gefahren.

    Das Mündungsstück der Rapidstrike habe ich schwarz besprüht, nachdem ich es mit einem Schleifvlies angeraut hatte. Nach ein paar Tagen Trocknung habe ich es in verschiedenen Laufverlängerungen ausprobiert und auch Kratz- und Nagelproben durchgeführt. 100% bombensicher ist es nicht. (Die Kratzer am Sockel bzw. Übergang zum inneren Lauf bitte ignorieren, die rühren daher, dass ich das Teil mit der Wasserpumpenzange aus der China-Laufverlängerung ziehen musste)

    IMG_5163.JPG
    IMG_5164.JPG
    IMG_5166.JPG

    Das Finish ist nicht ganz tuchmatt, sondern eher seidenmatt. Die Deckkraft ist extrem gut, wenn man alle Ecken gleichmäßig erwischt. Laufnasen verschwinden von selbst, wahrscheinlich weil ein Großteil des Materials verdunstende Lösemittel sind ;)

    Ich habe eine Kante mit Schleifpapier angeschmirgelt um zu schauen, ob das mit dem Einziehen ins Material zutrifft. Meine Kamera fängt das leider nicht so gut ein, aber tatsächlich ist die Schichtdicke (der Farbe oder des gefärbten Materials) sehr dünn. Das führt dazu, dass kleinere Kratzer nicht sichtbar sind und es keine Abplatzer gibt, aber etwas tiefere Kratzer eben doch sichtbar werden.

    IMG_5169.JPG

    In meinem Augen ist das Ergebnis minimal besser als mit schichtbildendem Lack, aber nicht überragend. Da eine dieser Dosen etwa 12-14 Euro kostet, würde ich zukünftig eher Abstand davon nehmen, Blaster damit zu färben.

    Aber jetzt kommen wir zum Trumpf: Das Zeug funktioniert hervorragend dort, wofür es gedacht ist. Ich habe einen übrigen Lappen Vinyl-Sitzbezug aus meinem Morris damit behandelt und das Ergebnis ist um Meilen besser als beim Hartplastik:

    Vinyl.JPG

    In der Mitte ist der originale Farbton. Mit Vinyl Dye in schwarz (links) und hellbraun (rechts) behandelte Flächen wirken super. Hier kommt der seidenmatte Glanzgrad prima hervor, die Deckkraft ist exzellent (so reicht eine Dose sicher für einen kompletten Sitz oder noch mehr) und die Haltbarkeit ist bombig. Beim weichen Vinyl konnte ich mit dem Cutter kaum was abkratzen und selbst den Zerknittertest hat das Zeug tadellos überstanden.

    IMG_5168.JPG

    Fazit: Es ist eben doch Vinyl Dye und nicht Blaster Dye. Schade!
     
  4. Oilspot

    Oilspot Blasted Kenner

    Danke für den Test!
    Dann trauere ich dem Zeug jetzt nichtmehr so hinterher....
     
  5. Moggih

    Moggih Auf Blasted zuhause

    Ich werde irgendwann in den nächsten Wochen nochmal einen Test nachreichen mit der berühmten Nitefinder-Zugstange. Mal gucken, ob es da vllt. Vorteile bringt :)
     
  6. SirScorp

    SirScorp Administrator Mitarbeiter

    Kannst du mal die kante von nem 18er stangen und dem china bananen Magazin testen?
     
  7. Moggih

    Moggih Auf Blasted zuhause

    Meinst Du die unteren Gummikanten? Klar :)
     
    SirScorp gefällt das.
  8. SirScorp

    SirScorp Administrator Mitarbeiter

    genau von denen spreche ich ^^

    und irgendwann muss das zeug mal an den seltsamen Weichplastikteilen an er Longshot und Frontgun getestet werden...

    son stück könnte ich im August mitbringen!
     
  9. Moggih

    Moggih Auf Blasted zuhause

    An der Longshot hat's Weichplastik? Hab ich was übersehen?
     
  10. Mazna

    Mazna Super-Moderator

    Longshot selbst ka, aber an der Frontgun ist der komplette mittlere Teil mit dem Korn Weich und nicht zu lackieren... Der hellblaue Anteil an der Rapid Red ebenfalls...
     
    SirScorp gefällt das.
  11. SirScorp

    SirScorp Administrator Mitarbeiter

    die orangenen Teile auf die die Pfeile zeigen ^^

    longshot.jpg
     
    Mazna gefällt das.
  12. David Kö

    David Kö Auf Blasted zuhause

    von der secret shot die schulterstütze.. wenn das besser geht als mit normalen lack währs geil.
     
  13. Moggih

    Moggih Auf Blasted zuhause

    Die Secret Shot habe ich nicht. Wenn Du sie zum Treffen mitbringst, können wir gerne mal drübersprühen.
     
    David Kö gefällt das.
  14. Hellgore

    Hellgore Benutzer

    Klasse Review!
    Hmmm... was mir immer wieder beim Lackieren Ärger macht ist die eigentliche Schicht, die Lack bildet. Oft lassen sich deshalb Abzüge und Knöpfe nicht mehr sauber bedienen - und trotzdem kratzt sich die Originalfarbe irgendwann durch. Mir wäre es den Aufpreis für dieses Vinyl Dye tatsächlich wert, wenn ich damit einen deutlich geringeren Lackauftrag und so eine bessere Passgenauigkeit der Teile behalte. Wie kann ich zumindest vielleicht an Schwarz und Grau rankommen? Hättest du da einen Tipp?
    Greetz

    Hellgore
     
  15. Moggih

    Moggih Auf Blasted zuhause

    Das kriegt man nur, wenn man eine passende Gewerbeanmeldung vorlegen kann. Ich hab' ja aus letztem Jahr noch eine Gewerbeanmeldung, die u.a. auch Autoteilehandel mit aufführt, weshalb ich an das Zeug rangekommen bin. Musste aber einer Erklärung unterschreiben, dass ich es nur an fachkundige Profis aus dem Kfz- oder Lackierergewerbe weitergebe.

    Ich habe von besagter Rapidstrike auch den Abzug, den Flywheeltrigger und alle möglichen anderen beweglichen Teile damit besprüht. Wenn die Rapidstrike wieder zusammengebaut und fertig ist (in 1-2 Wochen vielleicht), geb' ich dazu nochmal ein Update hier in die Review.
     
    Hellgore gefällt das.
  16. Hellgore

    Hellgore Benutzer

    Bäh, plöht... :)
     
  17. Borgadin

    Borgadin Benutzer

  18. Moggih

    Moggih Auf Blasted zuhause

    Ich habe gerade nochmal ein paar Teile von der Rapid Red und das "Ironsight" vom Retaliator- bzw. Recon-Laufstück testweise eingesprüht. Bei näherer Betrachtung der Verarbeitungshinweise fiel mir auf: "wait 7 days for paint to cure"
    Das bedeutet, dass bei obigem Versuch wohl einfach die Aushärtezeit noch nicht ausreichend war. Ich also nochma hin, die damaligen Rapidstrike Teile nochmal rausgekramt und erneut getestet: Weder mit dem Fingernagel, noch mit dem Schraubendreher ließ sich unter ichsagemal "fairen" Bedingungen was abkratzen. Man muss dem ganzen also offenbar doch etwas mehr Zeit geben ...
    Um das zu verifzieren gebe ich in 7 Tagen nochmal Feedback zu den Teilen, die ich heute eingenebelt hab'.
     
  19. SirScorp

    SirScorp Administrator Mitarbeiter

    Ich wußte doch ich hab beim Treffen was vergessen...
     
    Moggih gefällt das.
  20. Leetoh

    Leetoh Auf Blasted zuhause

    Ich bin gespannt was sich in der Woche für Ergebnisse zeigen? Das Zeug ist im Netz ja wirklich schwer zu finden. Mit ner KFZ-Werkstatt, bzw. einem Bekannten mit einer, sollte es keine Bezugsprobleme geben, ja? ;)
     
  21. Oilspot

    Oilspot Blasted Kenner

    Oh wie fies...da wurde das Zeug ja praktisch schon abgeschrieben, was eine gewisse Erleichterung mit sich brachte durch die schlechten Bezugsmöglichkeiten...und nun kommt du damit Moggih!
    UUUUnd: Typisch Kerl...nie die Gebrauchsanweisung lesen ;P
     
  22. Moggih

    Moggih Auf Blasted zuhause

    Oi, die Gebrauchsanleitung ist auf Englisch :p
    Ich hab' sie mit einem kernigen Südstaatendialekt laut vorgelesen, da fiel mir das mit den 7 Tagen auf ;)

    Und Leetoh: Jep, mit ner Kfz-Werkstatt bzw. passender Gewerbeanmeldung kommt man an das Zeug ran.
     
    Son_Of_Sanguinius gefällt das.
  23. skeptiker

    skeptiker Auf Blasted zuhause

    Ich hab ne Zulassung nach ChemVerbV zur Sachkunde inkl. T/T+ Stoffe....... also wenn das nicht reicht....
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. September 2015
  24. Moggih

    Moggih Auf Blasted zuhause

    Ich weiss nicht, ob die Händlerfritzen das interessiert oder ob die nur an ihre Branche verkaufen wollen ...
     
  25. PimpMySushi

    PimpMySushi Benutzer

    Mich wundert's nur, dass Coop772 da sofort mit anderem Gedöns drüberlackiert/-pinselt.... Trocknet das unter weiteren Farbschichten überhaupt gescheit durch...?
     
  26. Moggih

    Moggih Auf Blasted zuhause

    Ich gehe davon aus, dass es in den Versteinerten Arten verschiedene Produkte gibt, die unterschiedlich wirken. Staubtrocken, also anfassbar, ist das VHT Vinyl Dye allerdings auch schon nach etwa 8-10 Minuten. Da kann man natürlich mit irgendwas anderem auch direkt drüberjauchen und wenn man etwas Glück hat, verträgt es sich.
     
  27. David Kö

    David Kö Auf Blasted zuhause

    coop772 nimmt mit zeitraffer seine videos auf.. wer sagt den nicht das er zwischen lackiren und pinseln ein paar tage wartet und das dan zusammen schneidet, das es wie ein tag wirkt?
     

Diese Seite empfehlen