Anleitung Rampage rearloading Inlineclip mit Pusherbreech

Dieses Thema im Forum "Rampage" wurde erstellt von dermam, 20. Dezember 2015.

  1. dermam

    dermam Super-Moderator

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Guten Abend zusammen.
    Inspiriert durch Moggihs Idee eines Spas-12 Verschnitts (Mithilfe Terins Druck) und angelehnt an Scorps bestehendes Tutorial haben der Doc, SoS und ich uns mal hingesetzt und überlegt wie man einen vollständigen Inlineclip mit rearloding durch die Jamdoor realisieren kann. Da dies recht erfolgreich geklappt hat und nach meinem Verständnis ein neuer Breech „entwickelt“ wurde dachte ich mir wäre dies ein Tutorial wert. Es kann natürlich auch sein, dass es diese Form des Breeches schon gibt, dann ist er mir bisher einfach nur nicht aufgefallen. Wir hatten ein paar rekursive „Aha“ Momente und haben kreuz und quer an mehreren Stellen gleichzeitig gearbeitet. Für eine bessere Übersicht verzichte ich auf Effekthascherei und arbeite es strukturiert auf.

    Ich fing also an meine erste Halfpipe zu schneiden. Dies war auch erfolgreich. Sogar 2 mal :D Leider war es uns aufgrund von Materialmangel nicht möglich einen Sleeper/Angelbreech zu verbauen, da entweder der Lauf zu eng war oder es zu Druckabfall kam. Insgesamt war das Konstrukt auch eher insabil. Lange Rede, kurzer Sinn, es musste eine neue Idee her.

    Nach mehreren Stunden erfolglosen Herumprobierens und einer ausgiebigen Pizzapause sagte der Doc „ich hab da ne Idee, ich mach mal“. Entstanden ist das.
    Ich nenne es den Pusherbreech nach DrSnikkas.
    Spoiler: 
    2.JPG . 1.JPG



    Die Idee dahinter war Simpel. Der Lauf der Rampage ist so lang, dass dort locker ein ganzes KS142er Platz hat, Abzüglich weniger cm für Übergänge und tightening rings hat man ca. 26-27cm zum befüllen. Ich bekomme 4 original oder 7-9 gekürzte Darts in den Lauf.
    Spoiler: 
    3.jpg



    Um die Front zu verjüngen entschied der Doc sich keinen tightening Ring zu verwenden, da es das 142er Rohr schon ordentlich ausdünnt (dieser Schritt kam nämlich eigentlich nach den Erfahrungen des folgenden Schrittes), sondern arbeitete sich mit 141er und 140 er runter.
    Spoiler: 
    4.JPG



    Der Übergang des Magazins zum Breech wurde mit einem tightening ring versehen, damit es ein geschlossenes Magazin ist und die Darts beim Bewegen nicht rückwärts in Blaster landen. Hierfür sollte man sich Zeit nehmen, da es das Material schon extrem ausdünnt und im schlimmsten Fall verzieht. Vermutlich könnte man es auch wie an der Front verjüngen, aber das würde mehr Arbeit, mehr Material, mehr Geklebe und mehr Gefrickel bedeuten und vermutlich mit dem Breech kollidieren.
    Spoiler: 
    7.JPG



    Um dem Rohr innerhalb des Blasters Stabilität zu gewährleisten namen wir ein … _Teil_, dessen Namen ich nicht kenne, welches aber sowieso dort verbaut ist.
    Spoiler: 
    5.JPG



    Da das 142er Rohr etwas zu schmal für den Übergang war behalf man sich mit 20mm PVC Rohr und 2 Rundläufen Isoband. Sitzt perfekt auf press. Um das 142er Rohr in das PVC Rohr zu bekommen hat SoS es einfach erhitzt und dann mit liebevoller Gewalt eingepresst.
    Spoiler: 
    6.JPG



    Kommen wir zum Breech. In den original Breech kommt 140er Rohr, darüber 141er. Dieses bildet beim schließen einen sauberen Verschluß mit dem 142er Magazin. Jetzt kommt der Clou. In das 140er kommt ein 139er welches beim verschließen hilft den letzten Dart über den tightening ring zu schieben. Passiert dieses nämlich nicht kommt vorne nichts raus. Mit dem Finger ist es aber jedes Mal eine widerliche Fummelei. Das 139er sollte also so lang sein, dass es bündig mit dem tightening ring schließt. Der Doc hat dort sehr genaues Augenmaß bewiesen.
    Spoiler: 
    8.JPG



    Dann noch ein paar kleine Locks hier und dort raus, den Magazinschacht weg (optional) und fertig. Ein zufälliges, nettes Gimick ist nämlich, dass wenn man gekürzte Darts recht weit vorne in einem Magazin platziert der Blaster auch weiterhin durch den Schacht beladen werden kann.


    An dieser Stelle saß ein Lock, der definitiv weg muss. Sonst kann man genau einmal feuern und danach blockiert der komplette Boltsled.
    Spoiler: 
    11.JPG



    Und so funktioniert’s:

    Spoiler: 
    9.JPG . 10.JPG



    Ja. Das war es im Groben und Ganzen. Ich hoffe es ist einleuchtent und verständlich. Bei Fragen stehen wir natürlich zur Verfügung.

    Gruß,
    dermam

    P.S.
    Vielleicht könnt Ihr SoS und dem Doc an gegebener Stelle einfach mal ein like spendieren :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Dezember 2015
    Leo MV, phartz, Balthazar2026 und 17 anderen gefällt das.
  4. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Abgesehen von den Verwendeten Rohrgrößen ist das fast genau mein Setup...

    ich hab nur aus Mangel an einer Bohrmaschine bei der ersten variante 139er im Breech und 140er hinten im Magazin, was rearloading recht frickelig macht...

    Ich hätte nur eigentlich gerne nen Breech bei dem ich die Länge vom Originalbreech auch als Magazinplatz nutzen kann. Das wird mein nächstes Setup ^^
     
  5. dermam

    dermam Super-Moderator

    Im ersten Versuch haben wir für das Magazin 141er genommen und einen 142er Angelbreech. Leider ließ das so wenig Luft durch, dass entweder keine Darts raus kamen oder sie nach 4 Metern verreckten. Daher haben wir uns dann im zweiten Durchgang für ein durchgängiges 142er Magazin entschieden und einen passenden Breech dazu gemacht.
     
  6. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    ich hab halt einfach um Material zu sparen nur nen paar cm Messing für den "Pusher Breech" und danach 16er Kabelkanal als Magazin und 16er PVC mit Engstelle vorne. Das ist auf Dauer deutlich billiger ^^ und man kann mit längen experimentieren ohne Messing zu verschwenden...
     
    ImMortis gefällt das.
  7. cc-top

    cc-top Administrator Mitarbeiter

    Ich finde das sehr schön gemacht, nur frag ich mich, ob das nicht schon ziemlich viel Totraum ist, wenn das Magazin fast leer ist?
    Sooo groß ist der Rampage Plunger jetzt auch wieder nicht.
     
  8. dermam

    dermam Super-Moderator

    Den Totraum kann man nicht wegreden. Da hast Du vollkommen recht. Man kann wohl versuchen ihn zu kompensieren. Persönlich war das in diesem Fall aber kein Kriterium, da es ein schicker Styleblaster werden soll. Für ein Tutorial sollte man es vermutlich erwähnen dass der Blaster einen Leistungsknick dadurch bekommt.
    Wobei, mit Stefandarts habe ich jetzt gegenüber Stockleistung mit Originaldarts keinen Unterschied _gemerkt_
     
  9. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Also ich hab mit meiner OMW 5kg Feder keinen Leistungseinbruch bemerkt...

    Hab aber leider keinen Chroni um Fakten zu schaffen...
     
  10. GestiefelterKöter

    GestiefelterKöter Erfahrener Benutzer

    Hmm jetzt muss ich mir doch überlegen nochmal ne rampage zu Kaufen, hab meine weggegeben weil ich dachte man kann das Hässliche dingen nicht beser machen und dann kommen Terin, Scorp und jetzt ihr 3 und macht sowas draus.
     
    dermam gefällt das.
  11. TRASH Monkey

    TRASH Monkey Erfahrener Benutzer

    bin da auch dran, aber geb immer wieder generft auf. bei mir kommt schlicht nichts vorne raus, irgendwo im Bereich Breach geht mir die Luft flöten.
     
  12. Mazna

    Mazna Super-Moderator

    Sehr cooles Tutorial und sehr cooler Mod ! Ich glaub mit dem Input muss ich mich demnächst nochmal mit der Raider-Variante befassen, ihr habt mich da auf eine Idee gebracht...
     
    DrSnikkas und Son_Of_Sanguinius gefällt das.
  13. dermam

    dermam Super-Moderator

    Danke :)

    Das ist doch das Beste was man hören kann :)
     
    Son_Of_Sanguinius und Mazna gefällt das.

Diese Seite empfehlen