Anleitung Rapid Tek / Sentinel Buzzbee Air Warriors "Der Camper"

Dieses Thema im Forum "Allgemeines & Sonstiges" wurde erstellt von TheOrk, 28. Dezember 2018.

  1. TheOrk

    TheOrk Erfahrener Benutzer

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Da ich bei dem Blaster einiges verändert habe hier mal ne volle Gallerie und Anmerkungen:

    Da wohl vor allem bei Tuning-federn gerne der Plunger-Rod bricht habe ich den an der Basis mit 2K-Knete verstärkt, mit flexibel bleibendem Kleber die Lücken gefüllt und zum dämpfen auf den Plunger ein Filzpolster (Möbelgleiter aufgeklebt). Außerdem bricht wohl oft das U-Teil, deswegen auch das auf beiden Seiten so dick wie möglich verstärkt. Die Tuning-Feder kam leider aus China nicht mehr an, aber es ist alles für Leistungsfeder vorbereitet:

    Wichtel Camper Verstärkung.jpg
    Falls Darts vorne einfach rausfallen (ist mir mit Waffeldarts passiert aber nicht mit den fake-Elite die ich mitgeschickt habe) liegt es an diesem Teil, das den Dart in Position hält. Es war nicht rauszufinden, wie die Feder richtig eingehängt wird. Da ich den Air-Restrictor / Dartpost nicht entfernt habe kann man das Teil vermutlich auch rauswerfen. Ja, da ist der Silberlack und die Grundierung ab am Lauf. Ein hoch auf 1 Tag getrockneten (!) Klarlack von Norma... das nächste Mal nehme ich wieder so ekligen "misch in der dose 2 K Klarlack", der hällt wenigstens.
    Wichtel Camper Innen Lauf Meh.jpg
    Für Comfort sorgt die "Ladestation" / Maghalter (aus dem Wark!) und ein Tassenhalter. Leider hatte ich nicht berücksichtigt, daß der Blaster in dem Teil nach unten schlanker wird, so daß meine Schrauben am Ende leider nicht paßten und ich alles verklebt habe, statt es abnehmbar zu machen:
    Wichtel Camper Ladestation.jpg Wichtel Camper Halterung.jpg
    Mit Adapterstück aus dem Wark konnte ich an den Buzzbee Blaster einen Nerf Laufadapter bauen (ein hoch auf den Wark!) Man muß dazu mit dem Cuttermesser das Adapterstück etwas "zuspitzen" und dann habe ich das ganze nur vorsichtig mit 2K Kleber ineinander gedreht und mit 2K Knete außen geglättet. Den "Schalldämpfer / Mündungsfeuerunterdrückser" habe ich nur abgeklebt und lackiert, ich hoffe er gefällt:
    Wichtel Camper Verlängerung.jpg Wichtel Camper Verlängerung Lackiert.jpg
    Decals drauf, das war ganz einfach, aber Anmerkung: decal Soft von Revel frißt den Norma Lack an...
    Wichtel Camper Paket.jpg
    Den Beibrief und das Rätselheft habt ihr ja schon gesehen, aber zur Leselampe wollte ich noch was sagen:
    Wichtel Camper Leselampe.jpg
    Es handelt sich um eine USB-Ladbare Akku-Lampe mit 3 Helligkeitsstufen und Schwanenhals vom Chinaplastikversender Pearl, die ich natürlich erst mal auf Blasterbreite "schälen" mußte:
    Wichtel Camper Lampe Schälen.jpg
    Basis grün + grün glitzer Klarlack, Kopf Rapsgelb mit Sonnenblumen-Logo irgend einer Randgruppenpartei. Die Tastfläche habe ich aus Vorsicht frei gelassen, da ich nicht sicher war, wie der Kapazitative Sensor reagiert, wenn 4 Schichten lack drauf sind...
    Wichtel Camper Lampe Lackiert.jpg
    Am Ende bekam die Lampe noch einen Magnetfuß Marke "alte Festplatte" und ist damit an die Reste von Regalwinkeln zu fixieren die ich - einen Links, einen Rechts - unter den Lauf an die shell montiert habe.
    Wichtel Camper Lampe Magnetfuß.jpg
    Ganz zum Ende ist mir noch ein Malleur passiert: Ich habe "Bleibt Flexibel" Kleber von pattex verwendet für das Scope und für unter dem Plunger-Polster. Der sah aus wie der "Bleibt Flexibel" Kleber von Uhu mit dem ich an der tri-mega dingsbums und so gute erfahrung gemacht hatte. Gleiche Trocknungsrate, gleiche Eigenschaften, Uhu hatte der Baumarkt nicht. Aber: Der Pattex stinkt pervers nach Lösungsmittel (wie Sekundenkleber) und der Kleber härtet wohl nur mit 1 cm/Stunde aus, wenn er an der Luft ist. Unter dem Scope war er nicht trocken, ist beim einpacken abgegangen, alles voll mit stinkekleber... Wichtel Camper Malleur.jpg
    Der Versuch zwei Leisten rein zu fräsen für kleine Stabmagnete scheiterte an der Zeit, daran das alles verklebt war und daß ich kein passendes Metallteil hatte für unter das Scope. Daher ist jetzt auch das Scope fest montiert (2k Epoxid). Die andere Seite der shell und den Spalt habe ich mit blauem Malertape geschützt, die Shell sollte noch auf gehen... aber ich hatte keine Zeit den voll aushärten zu lassen und noch mal zu testen. Im Zweifel bitte vorsichtig öffnen!
     
  4. Blastaman

    Blastaman Erfahrener Benutzer

    Danke @TheOrk , für die ausführlichen Erläuterungen, weiß ich sehr zu schätzen. Die Stockleistung ist gar nicht so schlecht, Buzz Bee Long-Distance Darts und Elites gehen am besten und da ich den Blaster eher als Designstück denn als Warblaster sehe, ist das vollkommen ok.

    Der "Camper de luxe" hat einen Ehrenplatz und zaubert mir jedes mal ein lächeln ins Gesicht, wenn ich dran vorbeilaufe :D
    Die Lampe ist auch ohne den Blaster ein Kracher, da in unserem Keller die Stahlträger an der Decke frei liegen kann ich die schön überall anheften!

    Das Gesamtkonzept find ich auch klasse, bewundernswerter Ideenreichtum deinerseits:crazy: :D:D

    Vielen Dank nochmal:)
     
    TheOrk gefällt das.
  5. TheOrk

    TheOrk Erfahrener Benutzer

    Danke für das ausführliche Feedback. Gefällt mir, daß er Dir gefällt :)
     
    Blastaman gefällt das.

Diese Seite empfehlen