Rapidstrike neuverkabelungs Probleme (BlasterSmith Kit)

Dieses Thema im Forum "Rapidstrike" wurde erstellt von SirScorp, 18. November 2016.

  1. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. So.. wer in den letzten 14h im Chat war hat gemerkt das ich versuche meine RS neu zu verkabeln...

    ich hab das Kit von Blaster Smith (https://blastersmiths.co.uk/products/rapidstrike-wiring-and-switch-upgrade-kit) und mich an deren Schaltplan gehalten (http://i.imgur.com/IbI1lG7.png)

    den gibt's aber hier im Forum auch nochmal in besser Lesbar... (ich hab kontrolliert da es technisch der selbe Plan ist)

    Jetzt hab ich aber das Problem, dass der Pusher immer läuft wenn ich saft auf den Cage gebe... und nach meinem Verständniss liegts am Schaltplan.. einmal in Roh:
    Rapidstrike Schaltplan.png

    und einmal mit dem "Problem" das ich meine zu sehen...

    Rapidstrike Schaltplan Problem.png

    wenn ich das richtig sehe "läuft" der "Strom" der roten Linie folgend regulär durch den Cage (wie gewollt) aber gleichzeitig "hinten" rum durch den Pusher... und das sollte er ja eigentlich nicht...

    kann mir da wer helfen?
     
  4. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Also ich Schalte S2_Accel... und es schließt den kreis von NO zu C
    - C ist mit NC von S3_Firing verbunden
    - dieser NC ist "ungedrückt" mit C von S3_Firing verbunden
    - dieser ist mit NC S1-Trigg verkabelt
    - dieser NC ist in ungedrückt mit C S1 geschlossen
    - der wiederum mit dem Pushermotor verkabelt ist.
    - von da aus besteht eine direkte verbingung mit - vom Akku und ich muss deshalb S1 und S3 nicht betätigen....
     
  5. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Hier erstmal meine aktuellste Fassung der Skizze, so wie es auch in meiner RS verbaut ist:

    RS.png

    Um es zu erläutern müsste ich am besten ein Video bzw. eine Animation draus machen. :/

    Wichtig ist halt:
    • S2 ist bei mir quasi ein Hauptschalter (genau wie der Killswitch, den lassen wir jetzt aber mal aussen vor). Der durchtrennt einfach die Leitung und ohne den zu betätigen, läuft in diesem Setup gar nix.

    • Ist S2 gedrückt, laufen die Flywheels und unabhängig davon erhält auch S1 Strom. Gibt ihn aber nicht weiter, solange er nicht auch gedrückt wird. Wird er aber gedrückt. Läuft der Pusher-Motor an.

    • Der laufende Pusher-Motor sorgt dafür, dass S3 losgelassen wird. Jetzt läuft der Pusher-Motor über zwei Verbindungen: Nämlich über den Saft, der von S1 kommt und über den Saft, der von S3 kommt.

    • Lässt man S1 wieder los, läuft der Pusher erstmal (für Sekundenbruchteile) weiter. Soll er auch, er muss ja in Parkposition zurück. Hat er diese erreicht, drückt er S3 und schließt sich dadurch mit sich selber kurz. Und rührt sich nicht mehr, bis er wieder von S1 versorgt wird.

    Ergo: Wenn dein Pusher dauerhaft läuft obwohl alles korrekt verdrahtet ist, klingt das danach, dass dein S3 nicht korrekt trennt. Das kannst Du testen, indem Du ihn mit einem Schraubendreher selbst zuverlässig drückst. Dann sollte der Pusher nur mit gedrücktem Haupttrigger laufen und nach loslassen desselben sofort stoppen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2017
  6. Jack Diesel

    Jack Diesel Erfahrener Benutzer

    so wie der schaltplan ist, hast du die negative leitung von der stromquelle direkt an den flywheelmotoren (M1+M2) und die positive, mit einem schalter (S2) dazwischen, am anderen ende der flywheelmotoren. soweit ist es noch ganz einfach.
    vom gleichen punkt (COM an S2), wo hinter S2 die positive leitung zu den motoren läuft, geht es weiter zum nächsten schalter (NO von S1). von dort (COM von S1) weiter zu dem pushermotor (M3). der motor (M3) ist auch direkt mit der negativen leitung der stromquelle verbunden.
    bis hier hin haben wir einen stromkreis für die flywheels und einen zweitenn für den pusher, der aber erst freigegeben ist, wenn die flywheels strom bekommen (S2 gedrückt).
    für den rückstellmechanismus nun so weiter: von (COM an S2) geht es zu (NC von S3). (COM an S3) geht an (NC von S1). (NO von S3) geht direkt an die negative seite vom pushermotor (M3)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2016
  7. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    @Moggih was ist denn die "rev Control"? ist das der Drehzahl Regler?

    @Jack Diesel Das ist soweit klar.... ich frag mich nur ob meine Behauptung stimmt bezüglich der Dauer Versorgung des Pushers und ob dieses Problem zu läsen ist...
     
  8. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Ja, genau. Das Bauteil wie aus Nachtmahrs "Varistrike" Tutorial. Kannste hier erstmal ignorieren :)
     
  9. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Das Problem ist zu lösen... wenn man die Schalter im Blaster fest verbaut hat ist S3 "offen" und der Stromkreis dadurch zu... hätte ich mal erst verbaut und dann getestet...
     
  10. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Ich hatte heute Mittag im Chat schon geschrieben, dass Du auf die genaue Position von S3 beim Einkleben achten solltest. Genau deswegen ;)

    Tatsächlich hab ich den Schalter nämlich auch ¼-½ Millimeter zu niedrig angeklebt, sodass ich ein Stück dünnes Plastik unter das Ärmchen kleben musste, damit er rechtzeitig schaltet.

    S3.jpg
     
    NIGHTHUNTER79 und Rebound gefällt das.
  11. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    genau deshalb hab ich den Kram halt noch gar nicht eingeklebt... was halt nen Fehler war...
     
  12. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Naja, jetzt haben wir's aber mal klar ausklamüsert und hier niedergeschrieben. Die kommenden Generationen werden uns dankbar sein ;D
     
    phoonck, Summer Davenport und Rebound gefällt das.
  13. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Und wehe wenn nicht...
     
    Summer Davenport gefällt das.
  14. David Kö

    David Kö Erfahrener Benutzer

    wenn ihr schon probleme habt... brauch ich mir das ganze gar nicht erst kaufen... oder ich bezahl jemanden das es einbaut..
     
  15. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Tatsächlich ist es garnicht so hochtrabend wenn man mal verstanden hat wie das ganze soll...

    Aber ne ausführliche Anleitung hier fürs Forum wär schon super...

    Müsste ich mal gucken ob ich da irgendwan mal die Zeit zu habe... (oder wer anderes)
     
    Summer Davenport gefällt das.
  16. Fallout_Boy

    Fallout_Boy Super-Moderator

    Ich bin auch dafür, da ich vor dem gleich Problem stehe, zwar will ich keinen Kit aus Übersee kaufen, aber meine RS muss unbedingt ne verkabelt werden.
    Ist eben etwas komplizierter als eine Stryfe
     
  17. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Die obengenannten Skizzen funktionieren selbstverständlich auch ohne das Blastersmiths-Kit. Das Kit ist im Endeffekt nur eine 3D-gedruckte Baseplate, ein Nubsi für den Pusher-Schalter ("S3" in der Skizze) und ein Klötzchen, um den Flywheel-Trigger zu ergänzen, damit er den Mikroschalter betätigen kann.

    Bei Voltage-Mods und auch generell empfehlen sich Mikroschalter sowieso, da sie nicht nur mehr Power abkönnen, sondern auch präziser schalten. Mehr Fortschritt hat man mit Cent-Bauteilen kaum möglich.

    Und diese Mikroschalter kann man durchaus auch einfach in die originale Trigger-Einheit der Rapidstrike einbauen. Mit einem Dremel, etwas Epoxyknete und -kleber ist das recht unkompliziert. TK99699 hat das kürzlich erst gemacht, sogar mit etwas größer dimensionierten Schaltern. Dabei hat er den S3 erstmal weggelassen, aber den könnte man ebenso auch noch nachrüsten, wenn man will. (Ich empfehle, es zu tun. Ist aber jedem selbst überlassen.)
     
    dermam gefällt das.
  18. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Ich hab mir mal nen paar Schalter bestellt.... kommen aber wahrscheinlich erst mitte Januar...
     
  19. darkegon

    darkegon Benutzer

    Hu, Schaltpläne sind nicht so meins... Der größte Mist für mich ist, das meine geplante Rapidstrike für nächtens Samstag Cyphex gedacht ist und ich ohne quasi auf dem trockenen Sitze. Hat alles ja gut funtkioniert, bis ich einfach nur die Schalter der Abzugseinheit extern auslagern wollte aufgrund eines Casemods. Mein Problem am Neuverkabeln ist, das ich nicht so ganz erkennen kann aand der Schaltpläne, wo ich an die Originalplatinen drann muss. Neuverkabelungsanleitungen habe ich 2 Stück ausgedruckt aus dem Internet, nur jeder macht es irgendwie anders und es steht auch nie bei ob der Pusher in die ENdposition zurückfährt.
    Also bei Neuverkabelung ist oben im Schaltplan nix von den Widerständen erwähnt die auf den Platinen sind, die lasse ich in Ruhe?

    Es hat nicht zuuuuuufällig jemand Zeit und Lust zwischen Recklinghausen und Münster zu helfen das "mal eben" neu zu verkabeln?
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. November 2016
  20. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Bei der Neuverkabelung fliegt zuerst mal ALLES raus.

    Du hast keine Platinen, Widerstände, Thermistoren mehr. Nur noch Kabel, 3 Mikroschalter und am besten noch ein Killswitch. Das macht es in meinen Augen um ein Vielfaches einfacher als an den bestehenden Schaltungen rumzudoktern ;)
     
  21. darkegon

    darkegon Benutzer

    Killswitch ist aber ein regulärer Schalter? Den für den Pushermotor wollte ich aus praktikablen Gründen drinnen lassen. Ich sehe schon ,dieser Samstag wird mental anstrengend.. Strom ist einfach nicht meins..
     
  22. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Killswitch ist einfach ein Unterbrecher für den Notfall. Der kappt den Strom, sollte irgendwas festhängen und du darauf angewiesen sein, den Stromkreislauf erstmal komplett zu trennen.*

    Ich hab für diese Funktion einfach einen Kipphebelschalter eingebaut. Man könnte aber auch eine zugängliche Steckerverbindung oder sonstwas nehmen. Hauptsache, man kann es im Notfall schnell betätigen.


    *Edit: Zu diesem Zweck baut man ihn am besten direkt hinter den Pluspunkt der Stromversorgung oder zumindest vor den ersten anderen Schalter ein. Minimum jedoch vor den ersten Verbraucher.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. November 2016
    darkegon gefällt das.
  23. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Wenns schnell gehen muss, aber "neu" verkabelt werden soll, gibt's die Schalter auch für bezahlbares Geld bei z.B. Conrad: https://www.conrad.de/de/mikroschal...astend-1-st-707243.html?sc.ref=Search Results

    davon braucht man dann 3 Stück und kann damit die alten 3 Schalter ersetzen. Dann verkabelt man wie im Schaltplan (das ist tatsächlich nicht mehr sooo schwer wenn man den Kram vor sich liegen hat und gut ist...
     
  24. darkegon

    darkegon Benutzer

    NC NO COM, heißt das bei einem Schalter mit 3 Ausgängen A B C, wovon zwischen A und B der Schalter wäre also eine Verbindung herstellt und A und C eine Verbindung haben die durch B unterbrochen würde, ist COM meine Basis B und A ist NO, also wenn ich den Schalter drücke. C wäre dann NO?
    Also Schalter ohne Drücken, Strom fließt von A nach C, Schalter gedrückt, Strom fließt von A nach B.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. November 2016
  25. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Der Schalter hat C (Common) und NO (normaly open) und NC (normaly closed.

    Das bezieht sich auf den Stromkreis.
    Von NC nach C ist der Stromkreis normalerweise geschlossen, es besteht also eine Verbindung.

    NO nach C ist der Stromkreis normalerweise offen, es besteht also keine verbindung.

    Wenn der Schalter nun gedrückt wird trennt er NC von C und verbindet C dafür mit NO.

    NO und NC können nicht verbunden werden.

    Ich hab während dem Bauen gemerkt das es mehr sinn macht mir NO / NC / C zu denken, weil das auch aufm Schalter steht^^
     
    darkegon gefällt das.
  26. darkegon

    darkegon Benutzer

    Tatsache ^^ ich hab ja die Schalter die im Forum empfohlen worden, steht da echt drauf :) Nach 2 Stunden nachdenken hab ich auc h endlich den Schaltplan kapiert wie der Kurzschluß läuft..
     
    SirScorp, Moggih und Rebound gefällt das.
  27. 9_Mad-Max_5

    9_Mad-Max_5 Neuer Benutzer

    Man könnte es auch als Öffner und Schließer bezeichnen.
    Warum nimmt man bei dem S3 nicht den originalen Schalter, wenn es nicht so einfach ist einen anderen zu Positionieren?
    Zur Not mit einem Vorwiderstand.
     

Diese Seite empfehlen