Raptorstrike, ich glaub dass wars

Dieses Thema im Forum "Allgemeines & Sonstiges" wurde erstellt von Grenadier-Schlumpf, 11. Mai 2019.

  1. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  2. Ich nehme mal an ich habe aus meiner Raptorstrike gerade 80 Euro Plastikmüll gemacht

    Heute kam die Tuningfeder
    Blaster auf, Feder rein, Deckel drauf, Schrauben rein und da hört es schon auf, Repetieren geht gar nicht mehr, der Abzug gibt plötzlich Klick geräusche von sich obwohl gar nicht repetiert wurde
    Ich bin mit meinem Latein am ende, weil ich annahm ich sehe es selbst also dass ganze Paket noch mal auf und wie sie sehen, sehen sie nichts, ich jedenfalls

    Wenn ich die zwei Weissen teile auf dem Foto mit dem Finger "zu mir ziehe" lässt sich Repetieren, abdrücken et cetera, dass kann aber auch irgendwie nicht hin hauen kann ja schlecht im Gefecht ne Viertelstunde schütteln in der hoffnung das ding sitzt dann richtig.
    ich habe lediglich ein Schlechtes Foto vom Innenleben vielleicht hilft das den Profis hier, ich wüsste ja auch gar nicht was ich fotografieren sollte

    und dass eine Woche bevor das Gesuchte Scope kommt...
    ich hoffe ihr seht etwas und könnt mir helfen
     

    Anhänge:

  3. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    No worries - solange nichts abgebrochen oder verlorengegangen ist, ist der Blaster "nur falsch zusammengebaut". Das ist reparabel :)
    Und auch defekte oder verlorene Bauteile lassen sich ersetzen. Also erstmal nicht vom Schlimmsten ausgehen.

    Ich selber habe noch keine Raptorstrike offen gehabt, aber:
    Das sieht für mich nach einem Lock aus. Vielleicht das, was den Blaster verriegeln soll, wenn er gespannt ist - um erneutes Spannen zu verhindern. Meines Erachtens kannst Du das einfach rauswerfen. Gerade bei leistungsgesteigerten Blastern ist es eigentlich von Vorteil, wenn man bei gespanntem Blaster nochmal repetieren kann, um ihn gezielt auch wieder entspannen zu können ohne Dryfire.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2019
  4. könnte sein, ich hab in der anderen Platte noch einen hebel gefunden, dass scheint der zu sein, der unter den beweglichen Weissen kommt, ich seh mir dass heute abend mal genauer an
    danke dir trotzdem
     
    Moggih gefällt das.
  5. Fehler entdeckt

    Dieses Teil, mit den Spitzen drauf, war am "Dart-Auszieh-Schacht, der muss aber davor, dann bewegt sich der Repetiererhebel auch wieder

    Danke an der Stelle an "Der Testmichel" sollte dieser auch im Forum sein
     

    Anhänge:

    Moggih gefällt das.
  6. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Der Testmichel war mal hier, ist aber wieder weg ;D
     
    LowMecArt und DevilZcall gefällt das.
  7. Excellox

    Excellox Erfahrener Benutzer

    ...kommt nur immer wieder (nicht eingeloggt) und postet die News, die er hier findet auf seiner Facebook-Seite...
     
    Rebound gefällt das.
  8. FetteWorst

    FetteWorst Erfahrener Benutzer

    Lol, geil :D
     
  9. Fallout_Boy

    Fallout_Boy Super-Moderator

    Grüße hier an den Testmichel. Und ich oute mich als jemand, der ihn "NICHT" abonniert hat :D
     
    LowMecArt, Rebound, Blastaman und 2 anderen gefällt das.
  10. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Ich mag ihn auch nicht. In einem seiner Videos (Cent? LS? Stamp Tuning? Weiß nicht mehr genau...) hat er offensichtlich falsche Dinge erzählt. Und live und in Farbe den Zusammenbau vermurkst.
    Was mich aber sehr viel mehr nervt ist die Art und Weise wie er die Sprache vergewaltigt. Ich kann das nicht hören, selbst wenn seine Videos fachlich gut wären.

    Was natürlich nur meine persönliche subjektive Meinung ist.
     
  11. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Und damit beenden wir diese Feedbackrunde zum Testmichel dann auch wieder....
     
  12. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    @Grenadier-Schlumpf

    Die weißen Teile können alle raus, bis auf das gerade Teil mit dem Schraubenloch in der Mitte, welches Teil des Magreleases ist. Dann kann man, wie @Moggih schon erwähnte, den Blaster auch problemlos wieder entspannen.

    Das Video von Drac dazu ist sehr schön, der zeigt, was alles raus kann und was drin bleiben muss...

     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Mai 2019
    Grenadier-Schlumpf gefällt das.
  13. jetzt hab ich btw. Blut geleckt, bin schon am überlegen was man da noch Tunen kann X-D
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2019
  14. Alpha Asample

    Alpha Asample Erfahrener Benutzer

    wie wäre ein Umbau des Federlagers um größere Federn nutzen zu können...also nur so zum Bleistift
    DSCN2286.JPG
     
  15. habe tatsächlich direkt nach den ersten paar Schuss gesucht was weiterhin machbar ist, nur halt ich 12 Kilo für ziemlich Brutal, hält dass Material?

    Sorry wenn ich so lange zum Antworten brauche, mehrere Coms gleichzeitig ist mir etwas zu umständlich, aber ich antworte^^

    Danke noch mal für den Hinweis mit diesem Weißen Stück Plastik, jetzt wo ich weis dass man bei Ladehemmung repetieren kann, lebt es sich gleich bequemer
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2019
  16. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    Ich glaube ich muss noch am Schlitten ein Teil entfernen, denn der Schlitten meiner Raptorstrike lässt sich in schussbereitem Zustand nicht mehr nach hinten bewegen. Wenn man den Blaster spannt, den Spannhebel festhält und dann abdrückt, kann man den Schlitten sanft nach vorne bewegen, aber das bringt halt nur was, wenn man das Magazin zum Lagern des Blasters rausnehmen möchte. Hat man den Blaster versehentlich gespannt und es ist kein Dart mehr drin, dann muss man leider nen Trockenschuss abgeben... aber zum lackieren muss das Ding dann eh wieder aufgeschraubt werden, also passt das schon :)
     

Diese Seite empfehlen