[Review] Worker Terminator Blaster - Keine Longshot Shell!

Dieses Thema im Forum "Nerf N-Strike Longshot CS-6" wurde erstellt von SirScorp, 16. August 2019.

  1. SirScorp

    SirScorp Administrator Mitarbeiter

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Der ein oder andere wird es eventuell schon mitbekommen haben, ich habe von NFStrike.com 50% Nachlass auf ein Terminator Shell bekommen, wenn ich eine Review mache.


    Ich war ziemlich heiß auf die Terminator, weil ich schon seit der Prophecy auf eine durchsichtige Longshot Hülle warte. Leider ist die Terminator das nur sehr bedingt.

    DB08D1AD-E950-4664-A2D7-AEE813D7AF60.jpeg

    Lieferumfang:

    Bei mir kam also vor ein paar Wochen der größte Worker Karton an, den ich bisher gesehen habe. Darin: Die Shell, mit ein paar Einzelteilen bereits montiert und einem Tütchen voll Schrauben und weiterer Kleinteile. Im Inneren der Shell befinden sich: Der Interne Pumpgrip, ein transparent orangener Worker Lauf, ein Magazinrelease, zwei Locks.

    Was mich direkt überrascht hat, das Stück Picatinny Rail, dass vor dem Pumpgrip montiert werden kann für ein Zweibein oder ähnliches, ist nicht im Lieferumfang enthalten.

    Ich habe die Shell „Ohne Internals“ bestellt, da ich fast alles von Worker hier habe sowie mehrere andere Longshot Kits (Alpha, Omega, Artifact, DevilZ Easybreech, Brassbreech, Nerf Originalteile).

    Meine Shell kam mit 3 abgebrochenen Schraubenports bei mir an. (Alle 3 Rohr Stückchen in der Toprail in die die Schrauben Gewinde schneiden sollten waren bei Lieferung abgebrochen. Auf Nachfrage bei NFstrike wurde mir mitgeteilt, dass die Shell nicht ersetzt werden könne, da ich ja bereits weniger bezahlt habe und die Terminator zu teuer ist, um mir einen Ersatz zu schicken.)

    Terminator 2.jpg

    Terminator 6.jpg

    Terminator 4.jpg

    Montage:

    Beim Zusammenbauen ist schnell aufgefallen, dass die Terminator einzig und alleine auf die Worker Longshot Metall Internals ausgelegt ist.

    Die Shell ist nicht mit Nerf original Internals kompatibel, aus mehreren Gründen:

    a) Das Dartgate passt ohne Modifikationen nicht in die Shell und es ist nicht vorgesehen den Darttooth in der Shell zu verbauen. Der Platz könnte aber reichen um etwas bastelt zu können.

    b) Der Trigger passt unmodifiziert nicht in die Shell.

    c) Der Pumpgrip kann einzig und alleine den Worker metallschlitten greifen.

    Besonders wegen dem letzten Punkt ist auch keines der oben genannten Kits „out oft he Box“ mit dem Internen Pumpgrip der Terminator kompatibel. (Ich werde in den nächsten Tagen noch einzelne Posts zu den einzelnen Problemen machen und meine Gedanken Teilen, wie die Probleme eventuell lösbar sind.

    Wenn man jedoch alle Worker Originalteile hat, ist die Montage einfach drop in.

    Was von den Nerf Originalteilen problemlos passt, sind die Pungertube, der Plunger und der Catch.

    Terminator 1.jpg

    Terminator 3.jpg

    Handhabung:

    Der Blaster liegt wenn er mal montiert ist gut in der Hand, auch wenn ich dem internen Pumphebel bisher nur bedingt traue. Ich habe aktuell eine Blasterparts 9kg Feder verbaut und in mehreren Quellen gelesen, dass man nicht über 14kg gehen sollte, weil ich der Spannhebel sonst zu sehr verbiegt.

    Ich erwarte, dass die Hülle insgesamt relativ Spröde ist, sonst wären meine Schrauben Ports sicher nicht abgebrochen.

    Die Gesamtlänge der Schulterstütze schien mir beim Testschießen tauglich, der Lange Lauf hat den Vorteil, dass er den Lauf gut schützt, was grade bei Starken Brass Breech Longshots manchmal kritisch ist. An den Griff passt sehr gut einer der günstigen Gummi Griff Überzieher aus China, die den Grip perfekt abrunden.

    An Magazinen habe ich Worker Talon, Jet Katana, Worker P-Mag Kurzdart Magazine und alte Xplorer Shortdart Magazine getestet. Alle haben Problemlos funktioniert.



    Persönlicher Eindruck:

    Die Terminatorshell ist keine Konkurrenz zur X-Zeus2 Shell!

    Ich mag den Blaster zwar, aber in meinen Augen ist die Terminator nur unter 2 Bedingungen wirklich interessant.

    Variante 1: Wenn man die Terminator genauso nutzen will, wie Worker sie verkauft, mit allen Worker Internals.

    Variante 2: Wenn man bereit ist sowohl die Shell, als auch die verbauten Internals teilweise massiv zu modden.

    In meinen Augen ist die Terminatorshell 50-70% zu teuer für das, was sie kann.

    Ich werde noch zu einigen Punkte ausführlicheres Schreiben, aber ich wollte jetzt mal nen Start schaffen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. August 2019
    Void, Dominik, Rebound und 11 anderen gefällt das.
  4. Scarrty

    Scarrty Erfahrener Modder

    Schade dass es doch kein Longshot Ersatz ist, aber vielen Dank für das Review :)

    Vll. hole ich sie mir mal wenn sie im Angebot ist.
     
    SirScorp gefällt das.
  5. SirScorp

    SirScorp Administrator Mitarbeiter

    Jetzt auch mit Bild des gesamten Blasters^^
     

Diese Seite empfehlen