Anleitung Rhinofire - MOSFET-Edition

Dieses Thema im Forum "Elektrik" wurde erstellt von Bmag, 15. April 2018.

  1. Bmag

    Bmag Erfahrener Benutzer

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Nachdem mir @NIGHTHUNTER79 den entscheidenden Tipp mit der Rapidstrike gegeben hat, konnte ich meine desolate Rhinofire erfolgreich mit einer Mosfet-Schaltung wiederbeleben. Und da vielleicht noch jemand gerade an einer rumbastelt, wollte ich euch meinen Plan nicht vorenthalten:
    [​IMG]
    Gerade der Schalter am Trigger war ... tricky. Die Zeichnung von Blastersmiths UK war dabei sehr hilfreich. Wahrscheinlich wären die Mosfets bei dem Pusher-Motor nicht unbedingt notwendig gewesen, aber das war eine gute Übung und erlaubt zukünftige Erweiterungen. Glücklicherweise kam ich ohne Modifikationen am Gehäuse aus, selbst am Batteriefach konnte ich durch Abschrauben der "Batterie-Trenner" eine Öffnung für die Kabel schaffen.
    Gerade läuft die Rhinofire noch auf einem 2s-LiPo, morgen kommt der 3s-LiPo:
     
  4. Crash Override

    Crash Override Erfahrener Benutzer

    Ok... mir wirft der Schaltplan einige Fragen auf:

    - Wieso verwendest du 3 Mosfets (mir scheint, das einer derer für was anderes gedacht ist) ? Reichen 2 nicht?
    - Was hat es mit der Leiste rechts auf sich, die die Bezeichnungen B3, B5, B6 & B7 hat? Was ist das für ein Bauteil?
     
  5. Bmag

    Bmag Erfahrener Benutzer

    Ein Mosfet ist für die Flywheels zuständig. Bei dem Pusher habe ich einen N-Mosfet für die Aktivierung verwendet und einen P-Mosfet für das Active Braking. Falls sich das einfacher lösen lässt, bin ich ganz offen für Vorschläge.
    Die Leiste rechts stellt den 2-Stufen-Trigger der Rhinofire dar und die genannten Bezeichnungen findet man auf dem Board. Ich dachte mir, wenn jemand wie ich rumrätselt, welche Draht wohin soll, könnte es das vereinfachen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2018
    HealterSkelter gefällt das.
  6. Crash Override

    Crash Override Erfahrener Benutzer

    Ah ja. Die, die keine Ŕhino-fire haben, wundern sich da erst mal. Bei der RS ist das mit dem Active Braking ja durch den Pusher-Schalter gelöst, der einfach von Plus auf Masse schaltet (beidseitig am Motor liegt dann Masse an); allerdings ist das dann der Fall, wenn man keine Mosfet-Schaltung für den Pusher verwendet. Was die Indentifizierung des Schaltplans an sich angeht, das überlasse ich den Spezialisten, die sich besser damit auskennen. ;)
     
  7. DuncanKyne

    DuncanKyne Neuer Benutzer

    Hallo,

    ich weiß der Beitrag ist schon etwas älter, aber ich habe meine Rhino jetzt mal nach dem Schaltplan von Bmag neu verkabelt. Mir ist dabei aufgefallen das der MOSFET IRF9530 nach bereits nach 10 Sek Dauerfeuer so heiß wird das man sich die Finger daran verbrennt. Ist das bei euch auch so?
    So wie ich die Schaltung verstehe macht dieser ja ständig eine Art kurzschluss parallel zum pushermotor. Das würde erklären er so heiß wird.
    Welche Funktion hat der Schaltungsteil eigentlich? Ich habe den nämlich jetzt einfach mal stillgelegt und nur die beiden IRFZ44N noch aktiv. Der Blaster funktioniert hier einwandfrei damit, schießt sogar fast etwa zu schnell auf 12V...Jetzt bräuchte ich glatt zwei 50er Trommelmagazine dafür .
     

Diese Seite empfehlen