SCAR Barrel wie bauen und taugen die was?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines & Sonstiges" wurde erstellt von Rebound, 8. Dezember 2017.

  1. Rebound

    Rebound Erfahrener Benutzer

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Momentan wird viel geredet über SCAR Barrels.
    Hier ist der Thread um das ganze auszulagern.

    Wie baut man sowas selbst?

    Ich habe einen fertigen gekauft und werde übers Wochenende Mal ein paar Tests machen, ich rufe aber jeden dazu auf es selbst auszuprobieren, da die Meinungen dazu Recht stark auseinandergehen.

    Wichtig zu wissen:
    Die Erfinder empfehlen sie NUR für Springer, am besten Leistungsgemoddet über 150 fps.
    Weiterhin nur für Hartkappen Darts oder Accurates, hier auch und gerade für gekürzte und Stefans.
    Für Flywheeler angeblich nicht und auch für Standard Elites nur bedingt.

    Natürlich werden wir das aber trotzdem selbst testen, gell?
    ;)

    Diskussionen und Testergebnisse bitte hier rein!
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2017
    Void, NIGHTHUNTER79, Blastaman und 7 anderen gefällt das.
  4. ImMortis

    ImMortis Erfahrener Benutzer

    Ich habe meine SCARs aus 16er Panzerrohr gemacht, damit sie gut auf meinen 140er Messing-Lauf passen. Wer einen Lauf aus 141er hat, kann auf regulären 16er Kabelkanal zurückgreifen. (Nehmt euch am besten n Stück Messing mit in den Baumarkt zum Testen der Passform).
    Ich fand die Methode von Coba oben ein wenig zu ungenau - oder ich hab mir mit der Methode keine große Genauigkeit zugetraut, also hab ich s anders gemacht.
    Der 16er Kabelkanal hat einen Umfang von beinahe exakt 50 mm. Das habe ich mir zu Nutze gemacht, in dem ich auf das gute alte Karopapier zurückgegriffen habe.
    Man zeichnet sich ein Rechteck auf, dem die beiden Maße 50mm und die gewählte Länge der Züge zugrunde liegen. Dann markiert man sich auf der einen 50er Seite die Anfänge der Züge, in dem man die gewählte Anzahl der Züge gleichmäßig darauf verteilt. (z.B. 50mm/ 5 Züge = alle 10mm ein Zug). Jetzt überlegt man sich wie weit der Zug gedreht sein soll, um soviel versetzt markiert man auf der gegenüberliegenden Seite die Endpunkte der Züge. Ein 1/4 Turn also Drehung entspricht 12,5 mm (50mm/4), ein 1/5 Turn 10 mm usw. größer als ein 1/4 Turn sollte man denke ich nicht gehen. Evt. verbindet man die Punkte um sich zu visualisieren, wie die Angelschnur später läuft.
    Dann schneidet man das Rechteck aus und klebt es mit Tesafilm umlaufend auf den Kabelkanal. Dieser hatte bei mir folgende Länge: Herausstehendes Maß des Messings + 10mm Luft um die Angelschnur nicht zu zerschneiden + Länge des Zuges + 10mm Luft zur Mündung. D.h. mein Rechteck klebte 10mm von der Mündung umlaufend auf dem Rohr. Das diente mir als Schablone zum Bohren relativ präziser Löcher. Man sollte die Bohrungen mit einer Spitze vorstechen, damit der Bohrer nicht verläuft. Zum Bohren nimmt einen möglichst kleinen Bohrer, bei mir wars n 1,5 mm Bohrer.
    Jetzt braucht man die Schablone nicht mehr. Ich habe meine Bohrungen dann mit nem Stück Messing innen entgratet, das ist wichtig, weil man sich sonst mit dem Grat Furchen in die Darts schneidet. Das Fädeln der Angelschnur hat sich für mich einfacher dargestellt, wenn ich in der “Mitte“ ins Rohr eingetaucht bin und an der Mündung wieder rausgefädelt hab.
    Am Ende kommen n paar Lagen Tesafilm drüber ums möglichst dicht zu machen.
    Fertig.

    Ich hab schon ein paar davon gemacht, hab allerdings noch keine Visierung für meine LS, so dass ich noch keine Aussage über klare Kombinationsfavoriten (Zuglänge, Zuganzahl, Turnstärke) treffen kann. Das Trefferbild bessert sich aber deutlich.

    Ich baue mir nachher nochmal einen und füttere den Beitrag, dann mit WIP Fotos zur Veranschaulichung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2017
    Void, Balthazar2026, Moggih und 5 anderen gefällt das.
  5. Excellox

    Excellox Erfahrener Benutzer

    Was Standard-Elites angeht kann ich widersprechen: Meine JSPB hat ein Scar-Barrel mit 6 Fäden und man kann es „einstellen“, also mehr oder weniger Drall. Elites darin ohne Drall zu verschießen ist äusserst sinnlos, mit aber Wahnsinn, siehe die Ergebnisse vom Zielschießen in Ulm
     
  6. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Ah sehr gut. vielen Dank. Ich lade dann mal einige der Links ab, die ich gestern und heute gefunden habe. Gesehen hab ich viel mehr, aber die Diskussionen hier drin sind am aufschlußreichsten.
    Erfunden wurde das schon 2014, und schon damals gab es wilde Diskussionen, ob überhaupt und wenn ja dann wie das funktionieren soll.

    EDIT: @MOD: kann man das auomatische Einbetten von Reddit abstellen?

    http://awesomenerfer1999.blogspot.de/2014/08/the-amazing-scar-barrel.html



    Ich möchte an dieser Stelle herzlich um eine gewisse Disziplin in der Diskussion bitten. Bitte keine Mutmaßungen der Art "ich kann mir das nicht vorstellen, daß das funktioniert". Davon gibt s schon zuviel, das endet nur in Flaming und Streit. Erfahrungsberichte von Leuten, die sowas ausprobiert haben, sind da hilfreicher.

    Das einzige Y-tube Video, das halbwegs nach sinnvollem Test aussieht ist dieses. Bei dem Teil, bei dem der Typ auf den Styroporblock ballert, zielt er (so sagt er) mit einem in seiner Heimat legalen Laserpointer immer auf den gleichen Punkt, ob mit oder ohne SCAR.Das Ergebnis ist äußerst beeindruckend.

     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2017
    Ophiuchus, Blastaman, Jefe 2.0 und 2 anderen gefällt das.
  7. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Man kann Youtube-Videos und Reddit-Posts vom Einbetten abhalten, indem man den Link über Bitly und ähnliche Services verkürzt. Das Forum erkennt sie dann nicht mehr als Medien/Reddits.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2017
  8. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    Mit den von mir gebastelten SCARs habe ich (wie im Bastelthread schonmal geschrieben) ein wenig getestet, ob es sich auf Darts überhaupt auswirkt und wenn ja ob positiv oder negativ... allerdings habe ich keine exakten Daten, weder zu den FPS-Werten der verwendeten Blastern, noch kann ich sagen wie viel genauer die Schüsse nun sind. Ich kann lediglich feststellen, dass die Schüsse aus meiner auf Elite umgerüsteten Bigshock mit angehaltenem SCAR kein bisschen mehr flattern (fishtailen?), unabhängig davon, welche Darts ich benutze.
    In meiner Stryfe mit BP Flywheels, 11.1V BP-Mod und 1033 Slotdevils bleiben manche Darts hängen und fallen dann nur noch vorne raus, wenn überhaupt... da müsste ich mal schauen, ob hier das SCAR-Barrel zu viel Abstand hat, oder ob der NERF-Lauf einfach zu viel Spielraum lässt und die Darts diesen nicht gerade verlassen.

    Zur Herstellung hätte ich allerdings noch ne Frage... ich habe die Barrels so gebaut, dass die Angelsehne im Innern im Uhrzeigersinn versetzt ist, also wenn ich 4 Sehnen habe, ist die 1. unten, läuft innen durch das Barrel und ist dann links (in Schussrichtung gesehen), die 2. fängt links an und endet oben, usw... Entspricht das der Rotation der Accustrike Darts? Ich hatte nämlich beim ersten oder zweiten Versuch die Sehnen "falsch herum" rotieren lassen und dann festgestellt, dass speziell die Accustrike Darts damit gar nicht klarkamen... allerdings kann ich jetzt auch nicht sagen ob die Kombination Accustrike Darts + SCAR überhaupt sinnvoll ist, da man den Darts wahrscheinlich auf diese Weise zu viel Drall gibt und die eh schon langsamer als normale Darts fliegen...
     
  9. David Kö

    David Kö Erfahrener Benutzer

    da ich dank der JSPBweis, das es was bringt.. werd ich für die Caliburn noch einen machen.. ich überleg nur gerade ob der in den worker schalldämpfer passt..
     
  10. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Was man aus den Berichten in einem Satz zusammengefasst erkennen kann:

    In Flywheelern bringt es mutmaßlich nix. In großvolumigen Plungerblastern/Springern sowie Luftdruckblastern (LPA/HPA) bringt es durchaus etwas.

    Oder hab ich das falsch interpretiert?
     
  11. dermam

    dermam Super-Moderator

    Wäre jemand bereit ein kurzes Abstract zu schreiben was ein Scar Barrel überhaupt ist, wofür es ist und was es macht?
    Damit ich für mich dann entscheiden kann ob es mich interessiert und ich weiter recherchieren möchte? :)
     
    Leetoh gefällt das.
  12. lifeNerd

    lifeNerd Erfahrener Benutzer

    ein Scar-Barrel ist vereinfacht ausgedrückt ein Rohr, bei dem mittels Angelsehne die Züge gebildet werden, um den Dart in drehung zu versetzen, as die Genauigkeit erhöht, den Speed und damit die Reichweite aber reduziert, da sich der Dart an der Angelsehne vorbeiquetschen muß.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2017
    dermam gefällt das.
  13. ImMortis

    ImMortis Erfahrener Benutzer

    @Moggih: das sehe ich genauso
    @dermam: ich denke, die ersten SCARs wurde entwickelt, indem man versuchte die Züge eines richtigen Laufes nachzuempfinden, um die Genauigkeit von Darts durch Drall zu erhöhen.

    In Singapur sind SCARs schon seid einiger Zeit Gang und Gebe, dort wird aber mit deutlich stärkeren Federn gespielt, da Nerf dort die Nische des Paintballs mit ausfüllt, weil dieses dort nicht erlaubt ist.
    Der gewünschte Effekt tritt aber erst ab einer gewissen Grundgeschwindigkeit der Darts ein, welche durch den Einsatz eines SCARs um ca. 20-30 fps gemindert wird.
    Ob der Genauigkeitszuwachs durch die erzwungene Rotation oder durch den Porting-Effekt, bei dem der Restdruck hinter dem Dart ausgeglichen wird und der Dart dadurch weniger verwirbelt wird, oder durch eine Kombination aus beidem zu Stande kommt, ist allerdings umstritten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2017
  14. Rebound

    Rebound Erfahrener Benutzer

    Exakt.
    Man weiss nicht genau WIE es funktioniert, aber man weiss DASS es funktioniert.

    Zu den Flywheelern.
    Wenn die Darts aus der FWC in nen relativ weiten Lauf geschubst werden und danach wieder in die Engstelle des SCAR, dann KANN das eigentlich nicht funktionieren.

    Ich habe da zum Glück noch Gen1 Alu FWV von DrS mit Messinglauf.
    Da passt ein SCAR ohne Querschnittsänderung drauf.

    Werde ich irgendwann mal testen wenn wieder Luft ist.

    Und Accustrikes mochten bei mir kein Messing, genauso wie Waffleheads.
    Die gingen so schon nicht in meinem Blastern.
     
  15. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Das trifft ganz gut etwas, was mir so durch den Kopf gegangen ist. Ich meine, die Leute verwenden unterschiedliche Läufe, 16/13mm PVC-U, Artifact Alu, KS141, KS140... da KANN das Rezept, "nimm ein Stück Laufrohr und fädel Sehen rein" nicht bei allen gleich gut funktionieren. Dieser Teil ist m.M. nach überhaupt noch nicht dokumentiert.

    Was die Geschwindigkeit angeht, so muß das bei allen physikalisch gleich funktionieren. Aber da der Durchtritt des Darts durch die Sehnen relativ viel kinetische Energie kostet, ist bei niedriger Anfangsenergie nicht mehr genug für einen gerade Flug übrig.
     
    NIGHTHUNTER79 und Rebound gefällt das.
  16. Rebound

    Rebound Erfahrener Benutzer

    Gerade mal mit Elites auf 15 m testgeschossen.
    Nagelneue Darts ausgepackt (je 10) und auf einen DinA2 Papierkalender an der Wand geschossen.
    Erst mit SCAR, da waren 2 Darts dabei, die vorne im Lauf stecken geblieben sind. Ansonsten alles Treffer.
    Dann das Ganze Ohne SCAR... 2 Treffer, 2 deutlich drüber hinaus (weil eindeutig mehr Dampf dahinter war, was man auch am Einschlaggeräusch an der Wand gehört hat) 4 haben so stark getrudelt dass sie nicht angekommen sind.
    Und 2 sind im Messig stecken geblieben (ratet mal welche), also lag das nicht am SCAR, sondern an den Fertigungstoleranzen der Darts.
    :D
     
  17. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Klingt gut :D

    Würdest Du vielleicht der Vollständigkeit halber noch dokumentieren:
    a) welches Barrel
    b) welche Größe und Länge für den SCAR
    c) wieviele Sehnen
    d) Darts wissen wir ja schon: Elites.

    Wenn wir das alle machen, kriegen wir schneller raus, was gut geht und was nicht so gut. ;)
     
    NIGHTHUNTER79 gefällt das.
  18. Excellox

    Excellox Erfahrener Benutzer

    Ich seh schon, ich muss dich mal besuchen kommen, bin ja gerade mehr und mehr in Herzo, also in der Nähe ;)
    DIE Bastelbude die du mittlerweile zu haben scheinst muss ich gesehen haben
     
  19. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    Wie kannst du den Drall verstellen? Ist die Front drehbar? Stelle mir das mit der Spannung auf der Angelsehne schwierig vor, weil die Sehne bei weniger Drall ja nicht mehr wirklich gespannt wäre... hast du das selbst gebaut oder fertig gekauft?
     
  20. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

  21. Rebound

    Rebound Erfahrener Benutzer

    Testsetup:

    IMG_6921.JPG


    Blastertech SCAR V1

    IMG_6919.JPG

    IMG_6920.JPG

    Ist genau die V1 von Blastertech verbaut.
    Sind 4 Sehnen und ist die Version für KS140. man kann sie frei verdrehen, wobei ich sie mit soviel Spannung einbaue, dass sie auf der Ganzen Länge eine Vierteldrehung hat.
    Kann trotzdem weiter verdreht werden. Das bissl reckung steckt die Sehne locker weg.
    V2 habe ich gestern mal bestellt, weil die 6 Sehnen hat und noch genauer einzustellen ist. (die rastet bei jeder Drehung ein und verstellt sich dadurch von selber nicht mehr.

    Ich bastel nur in meiner Werkstatt in der Arbeit. Das kannst Du Dir gerne ansehen! :D
    Hab übrigens auch regelmässig Nacht- und Spätschicht, auch am WE, da kannst auch gleich ne ganze Privatführung durch die KA haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2017
    Schmoller, Balthazar2026 und Excellox gefällt das.
  22. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Wie geil - eine Führung durchs Klärwerk, und Du hast dabei deinen Karabiner über der Schulter hängen? Die Sendung mit der Mauser!

    Ich kann nicht mehr! ;D
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2017
  23. Rebound

    Rebound Erfahrener Benutzer

    Tatsächlich sind meine gemoddeten Blaster alle Zuhause und nur meine Baustellen sind hier in der Werkstatt gelagert.
    Wobei meine Wall of Rifles momentan ziemlich leer ist, weil das Arbeitszimmer Daheim immer noch umgebaut wird...
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2017
  24. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Thx für die Beschreibung. Ein Detail interessiert mich nur noch, das Blastertech-SCAR wird also auf KS140 aufgesteckt, aber welchen Innendurchmesser hat es selbst da wo die Sehnen laufen? 140 oder 141?
     
  25. Rebound

    Rebound Erfahrener Benutzer

    Meiner hat KS140 ID. Ohne die Sehne könnte man ihn endlos aufschieben.
    (wenn man ihn zu weit aufsteckt trennt man die Sehne ab, dafür ist das Kontrolloch eingebaut,,,)
    Die Version für KS141 hat angeblich den selben ID
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2017
  26. Excellox

    Excellox Erfahrener Benutzer

    Bei JSPB ist das so dabei, kann man drehen wenn man den Lauf abnimmt, der ist nur mit einer Schraube gesichert und wie üblich nicht wichtig. Die Spannung geht, da es mit 6 Sehnen ja nur eine sechstel Drehung von komplett ohne auf maximalen Drall benötigt. Ohne objektiv gemessen zu haben scheint nämlich weiter zu drehen eher kontraproduktiv zu sein.

    Edit: Zu sehen hier in der Bauanleitung, Seite 17 und 18:
    https://www.jspb3d.com/uploads/5/2/2/5/52254425/jspb_pro2_manual.pdf
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2017
  27. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Macht Sinn. Die Sehnen ersetzen mit ihrer Dicke von 0.4mm also ungefähr die Wandstärke des KS Rohrs. So hab ich mir das in etwa gedacht.
     

Diese Seite empfehlen