Technik von Hylia

Dieses Thema im Forum "Offtopic" wurde erstellt von Michel, 30. März 2014.

  1. Michel

    Michel Erfahrener Benutzer

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Das Projekt ist für einen Herrn gedacht, der sich bereits vor 17 Jahren gerne in eine ganz bestimmte, grün gekleidete, elfenähnlichen Gestalt verwandelte. Das hat sich bis heute nicht gelegt. Zu einer ordentlich aussehenden Gesamtausrüstung - ein Projekt, das jetzt schon Jahre andauert – ist schon fast alles vorhanden. Mindestens ein wichtiges Teil fehlt aber noch. Dank einer Userin aus dem Forum hier und deren Instructables-Anleitung, plus grandios gestalteten 3-D-Druckteilen, kann dem abgeholfen werden.

    Grundlage ist ein Skimboard, weil es aus Holz und so schön vorgebogen ist.
    Herr Hase beäugt die Sache skeptisch. Ich bin aber guter Dinge, dass das was wird.

    shield1.jpg

    Die Konturen sind vorgezeichnet, gesägt wird morgen Abend und es wird weitere Bilder geben.

    Schild3.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2014
    FlussWind gefällt das.
  4. BrittLiv

    BrittLiv Erfahrener Benutzer

    Ui, sehr cool! Vielen Dank, ich bin echt auf das Resultat gespannt.
     
  5. Bam

    Bam Guest

    Ich tippe mal es wird ein Link-Kostüm, kann mir sonst nicht die Grüne Gestalt und die Form des schildes erklären xD

    Aber ja ich bin auch auf das Ergebnis gespannt :)
     
  6. KlotziDotCom

    KlotziDotCom Erfahrener Benutzer

    Sorry wenn ich jetzt den Nerd hier rauslasse, aber wenn, dann kommt das Schild aus Hyrule. Hylia ist die Göttin (auch als Zelda bekannt) ;)

    Hau rein, ich will das Teil sehen :)
     
  7. Michel

    Michel Erfahrener Benutzer

    Sollte auch "Technik von Hylia" heißen ... kann ich nicht mehr ändern, oder?
     
  8. David Kö

    David Kö Erfahrener Benutzer

    von allen Legend of Zelda gegenständen, haben mich immer eine sache gereizt zu bauen: Enterhacken (nicht der hacken an der schnur sondern dieses ketten teil mit klaue) und
     
  9. BrittLiv

    BrittLiv Erfahrener Benutzer

    Das hier? Clawshot: The Legend of Zelda by TheKretchfoop - Thingiverse
     
    Michel gefällt das.
  10. David Kö

    David Kö Erfahrener Benutzer

    jaaa genau den :D
     
  11. Michel

    Michel Erfahrener Benutzer

    ... und ich muss den technischen Redakteur rauslassen: DER Schild (nur wenn draufsteht "links zum Schloss Hyrule, rechts nach Kakariko, geradeaus zum Feuerberg" (oder so) ist es DAS Schild. Übrigens heißen Dank an denjenigen, der den Titel geändert hat.
     
    Rebound, hoellenhamster und Mazna gefällt das.
  12. Michel

    Michel Erfahrener Benutzer

    Schöner Tag heute! Zuerst ist es mir nach Fehlkauf, Internetrecherche und Breadboard-Steckorgien gelungen, drei ATMEGAS mit einem Bootloader zu beschreiben (wem das alles nichts sagt: auch ich habe bis vor einer Stunde bei fast allem davon noch gedacht "hä, Bahnhof, umsteigen?") und dann habe ich an Projekt No. 1 weitergebastelt:

    Gesägt, getan (ich liebe meine Akku-Stichsäge!).

    Schild4.jpg

    Jetzt muss es mir nur noch gelingen, den Aufdruck auf der Innenseite runter zu bekommen.

    Schild5.jpg

    Nächster Schritt: Das "Innenleben".
     
    Mazna gefällt das.
  13. Mazna

    Mazna Super-Moderator

    Den Aufdruck würde ich mit feinem Schleifpapier entfernen und den ganzen Schild anschließend ebenfalls schleifen und mit dunklerer Holzlasur behandeln.
    So hell wie im Moment sieht Holz irgendwie immer nach Baumarkt aus...

    Den Titel hab ich übrigens ganz nach Wunsch geändert ;-)
     
    Michel gefällt das.
  14. Michel

    Michel Erfahrener Benutzer

    Danke Dir, Mazna. Der Schild wird ohnehin noch heftig mit Zusatzteilen beidseitig verkleidet und dann bemalt. Holz wird nicht mehr erkennbar sein.
    Muss ich bis Ostern fertig bekommen (was also heißt, dass das Projekt eher langsam ablaufen wird).
     
  15. Michel

    Michel Erfahrener Benutzer

    Die Farbe innen ist weitgehend ab (Aceton und grobes Schleifpapier, später wird mit feinem nachbearbeitet) und Material für den äußeren und inneren "Rahmen" habe ich jetzt auch (ich nehme Kunststoffplatten, da eher etwas leichter als Sperrholz und außerdem Abfallmaterial für lau).

    Schild6.jpg
     
  16. Michel

    Michel Erfahrener Benutzer

    Jetzt kommt so ein umlaufender Rahmen auf die Innenseite. Nur 3 mm dünn, um Gewicht zu sparen.

    Auf der Außenseite wird später etwas Ähnliches passieren, dort aber dicker und wesentlich detailreicher.

    Schild7.jpg
     
  17. Michel

    Michel Erfahrener Benutzer

    ... und es geht weiter mit der Innen-Verkleidung (die vor dem Anmalen noch verspachtelt werden wird) ...

    Schild8.jpg

    ... viel kann ich täglich sowieso nicht machen, da das Verkleben ewig lange dauert. Ich habe noch Montagekleber übrig, der unbedingt aufgebraucht werden muss und der zur Verbindung von Holz mit Kunststoff geeignet ist (aus der Kartusche). Er braucht aber gut einen Tag, um abzubinden. Normalerweise gehöre ich eher zu den ungeduldigen Typen, aber einerseits hilft vorgerücktes Alter, hier etwas entspannter zu werden, andererseits habe ich so die Möglichkeit, an mehreren Dingen nacheinander zu arbeiten – aber eben immer nur jeweils ein paar Minuten am Tag. Mehr ginge sowieso nicht, in meinem Nebenjob ist gerade die Hölle los ... wenn ich aber nicht täglich mindestens einen Schritt an dem Teil erledige, wird das NIE fertig, ich kenne mich ...
     
  18. Michel

    Michel Erfahrener Benutzer

    Noch schmuddelig und mit vielen Lücken, aber der Schild ist ja auch noch lange nicht fertig.

    Schild9.jpg

    Den Handgriff habe ich provisorisch angeschraubt - er sitzt etwas zu eng, also muss ich ca. 5mm unterfüttern, aber er wird ohnehin erst viel später dauerhaft aufgesetzt, weil er bei der weiteren Bearbeitung nur stören würde.

    Für einen der nächsten Schritte brauche ich einen Lederriemen - idealerweise verstellbar, also mit Schnalle. Mal sehen, was unsere Grabbelkisten so hergeben.
     
  19. Mazna

    Mazna Super-Moderator

    Ansonsten würde ich mal nach nem billigen Gürtel schauen...
     
  20. Michel

    Michel Erfahrener Benutzer

    Na sicher, aber da sich hier seit Jahrzehnten Theaterkostüme und Rüstungsteile sammeln, müsste eigentlich was zu finden sein.
    Heute geht's mit dem Schild nicht weiter, denn ich bin für viele Stunden Darsteller bei einem mittelalterlichen Krimidinner.
     
    FlussWind und Mazna gefällt das.
  21. scaly

    scaly Erfahrener Benutzer

    Warum baust Du keine "echte" Schildfessel ?
     
  22. Michel

    Michel Erfahrener Benutzer

    War wieder eine schöne, ausverkaufte Vorstellung mit gut aufgelegtem Publikum.

    Der Schild soll halt weitgehend aussehen, wie sein Vorbild – und da können sich die diversen Quellen schon kaum entscheiden, was die definitive Optik ist (abgesehen davon, dass das Handling dieses Schilds so einige Besonderheiten aufweist, die nur in einem Videospiel funktionieren) ... verstellbar soll der Riemen/die Schildfessel sein, weil ich dem Braten nicht traue, sagen wir mal so ... aber warte ab, vielleicht liegen wir mit der jeweiligen Idee gar nicht so weit auseinander.
     
  23. scaly

    scaly Erfahrener Benutzer

    Bin gespannt...
     
  24. Michel

    Michel Erfahrener Benutzer

    Keine Sorge, es geht weiter, wenn auch, wie gesagt, sehr langsam.
    Die Übergänge sind verspachtelt, aber noch nicht versäubert.

    Schild10.jpg
     
  25. Michel

    Michel Erfahrener Benutzer

    Die Beschläge für die Schildfessel/Armschlaufe kann ich noch nicht machen, da ich immer noch nichts gefunden habe, was mich überzeugt (und von der Breite des Gurts ist die Größe der Beschläge abhängig). Um keine Zeit zu verlieren, habe ich geeignetes Material für die Vernietung des Schilds gesucht (wir sind immer noch auf der Innenseite, nur zur Erinnerung).

    Die Spielfiguren (aus der Neuauflage von "Drachendelta" – "River Dragons") sind zwar superniedlich, aber ich kann sie bedenkenlos opfern, da sie aus einem Handmuster der Vorproduktion des Spiels stammen. Ihre Holzhüte geben prima lackierbare große Nieten ab. Die Plastikstecker besitze ich seit Jahrzehnten (stammen aus einem billigen Hongkong-Schrott-Ministeck für Arme), aber ich konnte sie immer wieder sinnvoll für irgendwelche Basteleien oder Reparaturen einsetzen. Mein Vorrat ist jetzt auf 4 geschrumpft.

    Schild11.jpg

    Tja, Löcher bohren, damit die Nieten ein wenig vertieft liegen, bisschen versäubern, und einkleben. Den Rest macht später die Bemalung.

    Schild12.jpg
     
    Mazna gefällt das.
  26. Michel

    Michel Erfahrener Benutzer

    Vorderseite einigermaßen glatt geschliffen und außerdem diese Teile hergestellt. Zum Zurechtfeilen und -schleifen der Teile (Schildfessel-Halter und Abstandsteile für den Handgriff) ist es mir jetzt zu spät, also geht es morgen weiter.

    Schild13.jpg
     
  27. Michel

    Michel Erfahrener Benutzer

    Nachtrag: Ich hab mir eine demontierbare Version dieses Halteriemens überlegt.

    Schild14.jpg

    Da eh noch nicht klar ist, wie voluminös die Armschienen des Kostüms werden, muss der Gurt ohnehin angepasst werden können. Jetzt gerade besteht er aus einem Stück alter Gummimatte (kaum dehnbar) und kann jederzeit wieder abgeschraubt und durch etwas anderes ersetzt werden.

    Schild15.jpg

    Auf der Vorderseite muss ich jetzt natürlich einen der beiden Schraubenköpfe zuspachteln (die sind versenkt und unbeweglich, weil sie durch Muttern fixiert sind. Der andere wird eh hinter einem Verzierungsteil verschwinden.

    Auf die beiden Muttern der Rückseite setze ich der Optik wegen später noch runde Kappen mit einem Klecks Heißkleber (damit später noch demontierbar) auf.
     
    BrittLiv gefällt das.

Diese Seite empfehlen