ToolTime-Power für die Nailbiter !!!

Dieses Thema im Forum "Leistung" wurde erstellt von BlastaMasta, 3. August 2019.

  1. BlastaMasta

    BlastaMasta Erfahrener Benutzer

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Bitte Thread erst ganz lesen, bevor Ihr Hand anlegt!!! Danke!!!

    Liebe Gleichgesinnte,

    zunächst einmal muss ich Euch enttäuschen: Wenn Ihr Afficionado der besten Heimwerker-Sendung der Welt seid, erwartet Euch an dieser einleitenden Stelle eigentlich eine gewisse Heidi, mit der ich bedauerlicherweise nicht aufwarten kann.

    Dafür mit nerfigem Werkzeug aus der Binford Zombie-Strike Serie: Heute wollen wir dem Nailbiter mal ein wenig unter die Arme greifen! :wuhuu:

    Dazu muss ich erst einmal gestehen: Ich war im ersten Moment, da ich den Nailbiter sah, schwerst verliebt! Da halfen auch erste Messwerte, die böse Zahlen, die mit "4" begonnen, ins Feld führten, nächtz: Scheiß auf innere Werte, solange nur die läggere Verpackung stimmt!

    Äh, ja. Hat ganz genau einen Tag gehalten, diese elastische Einstellung. Zwischen 48 und 58 FPS bringt er auf die Waage. Macht zwar Schieß-Spaß, aber... neee.

    Also habe ich mich, wie ich das stets zu tun pflege, erst einmal schlau gemacht mit diesen drei Videos hier:





    (Fußnote: Die in diesem Video geschilderten Probleme mit dem Chronobarrel hatte ich auch. Ich habe ihn dann einfach lose gedreht und zusätzlich festgehalten; dann klappt alles ganz wunderbar.)



    Jetzt wusste ich, was mich im Inneren erwartete, also: Ran an den Schraubendreher!

    Dann noch die beiden Clips an der Innenseite der Clipführung lösen, und der Blaster öffnet sich.

    Dartclip entfernen, Schraube der Plunger-Vorrischtung lösen und herausnehmen, erstaunt feststellen, dass das Seal klasse ist, Plungerkopf abschrauben, Feder entnehmen und durch eine gekürzte SledgeFire-Feder ersetzen, da ich keine K26 rumfliegen habe.

    Dann alles wieder zusammenpfuschen.

    Und staunen: Keine Ahnung, wie lange der Blaster das aushält, aber Werte von 75-85 sind jetzt Standard! :yay:

    Das Primen geht nunmehr zwar alles andere als leicht von der Hand, auch hat Walcom recht als er meinte, dass das Ding jetzt sogar wie 'ne Nagelpistole klingt, aber Mehr Powwwwwerrrr hat eben ihren Preis.

    Jetzt macht mir derrr Gerrrrät jedenfalls sehr viel mehr Freude, und darum geht's hier doch immer noch unterm Strich, oder...? :)

    Viel Spaß beim Nachbasteln und einen lieben Gruß,

    Michael.

    PS: So viel Feder wie auf dem unscharfen Bild fast zu sehen wäre (sorry, Accustrike, quatsch: Akku streikt, so!) habe ich der SledgeFire-Feder geraubt. Das scheint auch insofern günstig gewesen zu sein als er den Plunger so etwas nach vorne drückt, was fürs Seal nicht schlecht sein kann:

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. August 2019
    LowMecArt, Dominik, Valher und 7 anderen gefällt das.
  4. Crash Override

    Crash Override Auf Blasted zuhause

    Zumindest konnte man mit einer Angepassten K26 nicht nennenswert mehr Leistung rausholen (lt. Cpt. Slug), somit habe ich gar nicht erst damit angefangen irgendwas mit der zu machen.

    Da wäre bei mir aber dennoch ne Frage offen: hast du nur ne gekürzte Sledgefire-Feder reingeschmissen, oder auch den O-Ring vom Plungerhead unterfüttert?

    Das es so einfach geht - ne Feder reinwerfen und mal kurz bis zu 20 fps mehr rauszuholen, Das glaube ich nicht, Tim. Schließlich hat Cap Slug auch nichts anderes gemacht und am ende kam kaum mehr Leistung bei raus - selbst mit hohen Fertigungstoleranzen kann das nicht ganz passen, das es mal +/- 5 fps und mal bis zu 20 Fps mehr sind.
     
    BlastaMasta gefällt das.
  5. BlastaMasta

    BlastaMasta Erfahrener Benutzer

    Nur die Feder reingeschmissen; das Seal des O-Rings war klasse.

    Zum Zweifel: Das war einer von dreien, bei denen es nix gebracht hat; und es war keine K26, die ich verwendet habe. Mehr Daten kann ich leider nicht bieten.

    Und ich bin mir nicht sicher, ob der Blaster das dauerhaft aushält; außerdem ist das Primen ohne unterstützende Hilfshand mit Verreißen gleuchzusetzen, und schnell geht es mit meinen Puddingarmen auch nicht mehr.

    Lieben Gruß,

    Michael.
     
    Void und HealterSkelter gefällt das.
  6. Crash Override

    Crash Override Auf Blasted zuhause

    Also, ich hab mal meine Tabelle aufgeschlagen und komme da auf Werte zwischen 14,7 und 16,2 m/s (ja, ich rechne metrisch). Das entspricht Werten zwischen 48,22 und 53,15 Fps - also in etwa wie die deine - dabei waren die meisten darts über dem schnitt von 50,45 fps (15 darts; die 2 besten wie schlechtesten wurden nicht gewertet, und von den 11 übrig gebliebenen wurde der Durchschnittswert gebildet - der Median liegt da bei 15,5 m/s (50,85fps). Gemessen hab ich mit nem UFC pro Chrony, der in Ulm als recht genau betitel wurde.

    Daher bleibe ich Skeptisch, das das bloße einsetzen einer gekürzten Sledgefire - Feder da dieses Upgrade bei rausholt (btw, meine Nailbiter kam aus Amerika, kann also etwas anderst von der leistung her sein wie die Deutsche - auch wenn das nicht danach aussieht).
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2019
    BlastaMasta gefällt das.
  7. DerLuchs

    DerLuchs Auf Blasted zuhause

    Die Sledgefire-Feder von BP ist soweit ich das bislang nachverfolgen konnte sogar stärker als die K26 und durch das gute Seal am Clip genießt der Blaster auch wirklich Vorteile.
    Leistungssteigernd dürfte sich auch eine Brass-Fütterung der einzelnen Schäfte auswirken, da bislang nur etwa 1 cm des Darts luftdicht geführt werden.
     
  8. Crash Override

    Crash Override Auf Blasted zuhause

    Dann sieht das auch wirklich anders aus... Dennoch bleibt die Frage wie haltbar das ist, ohne das der Blaster draufgeht.
     
    BlastaMasta gefällt das.
  9. BlastaMasta

    BlastaMasta Erfahrener Benutzer

    Da habe ich ja selbst meine Zweifel; das hört und fühlt sich auf Dauer nicht so gut an... mal schauen, ob ich noch ein paar andere Federkombonationen ausprobiere, da das Primen mir dann doch mehr abverlangt als ich dauerhaft zu geben bereit bin. ;)

    Und gesunde Skepsis finde ich grundsätzlich immer gut, "Al"! [​IMG]
     
  10. BlastaMasta

    BlastaMasta Erfahrener Benutzer

    So,

    ich habe mal ein wenig experimentiert die Tage und die gekürzte SledgeFire-Feder durch eine BP-Disruptor-Tuningfeder ersetzt.

    Hier war das Priminggefühl absolut in Ordnung, auch klingt der Blaster jetzt so, als wäre er nicht mehr an der Belatungsgrenze.

    Jetzt schießt das gute Teil aber seeeehr launisch zwischen mittleren 40ern und hohen 50ern.

    In das Setting habe ich eine zweite Feder aus der Jolt ins Spiel gebracht. Ist entsprechend schwerer zu primen und klingt auch wieder giftiger; erzielte Werte tanzen zwischen 55-65.

    So lasse ich sie erst einmal; ist hoffentlich ein vertretbarer Kompromiss, wenngleich ich mich mit der BP-Disruptor-Feder klanglich wohler gefühlt habe.

    Lieben Gruß,

    Michael.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. August 2019
  11. BlastaMasta

    BlastaMasta Erfahrener Benutzer

    So,

    neuer Tag, neue Erkenntnisse: Irgendwie konnte das doch alles nicht sein! Und bisher hatte ich stets den Hebel bei der Feder angesetzt. Also umdenken, kritische Fragesteller von außen berücksichtigen ;) und doch noch mal nach dem ach so guten Seal geschielt.

    Und siehe da: Da hatte ich großen Mist erzählt, meal culpa! - Nix gut, also O-Ring satt unterfüttert und nur noch die Disruptor-Feder ins Rennen geschickt... und siehe da: Endlich Elte-Werte um die 70 FPS !!! It's alive !!! :huar:

    Keine Ahnung, was ich da beim ersten Mal wie getestet hatte... Kopf->Wand

    Es geht also doch, und es braucht dafür nur eine 7kg starke Distruptor/Strongarm/Vagabond-Tuningfeder, und sonst nix. Außer einem guten Seal.

    Das wäre dann auch mein Fazit und meine endgültige Lösung! Gepaart mit der Erkenntnis, dass man manchmal wie vernagelt ist.

    Lieben Gruß,

    Michael.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2019
  12. medusa

    medusa Auf Blasted zuhause

    Ende gut, alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende, :D
     

Diese Seite empfehlen