Tristrike Raketenwerfer Ideen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines & Sonstiges" wurde erstellt von Chris83, 31. Mai 2018.

  1. Chris83

    Chris83 Benutzer

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Hi an alle,

    hab hier neulich aus dem Forum den Tristrike Raketenwerfer geholt. Wie zu erwarten war, ist die Leistung dieses Teils nicht gerade berauschend, aber noch deutlich unter dem was ich erwartet habe.

    Daher wollte ich hier mal nach Ideen Fragen wie man das gute Stück verbessern kann.
    Da ich dafür nicht allzu viel hingelegt habe, gerne auch etwas größere Umbauten.

    nette Grüße
     
  4. Crash Override

    Crash Override Erfahrener Benutzer

    Erstmal wäre eine Abdichtung der Pumpe erstrebenswert, ausserdem auch eine Verringerung vom Totraum (wenn man alleine die Länge vom Schlauch betrachtet, dazu noch den Dartpeg). Eventuell wäre eine art Lufttank und eine Pumpe nebst Ventil eine gute Möglichkeit, der Granate schub zu verleihen.

    Eine andere wäre eben die, das man den Stock komplett weglässt und einen Plunger hinter den Granatwerfer anbaut, der über genug volumen besitzt, die granate auch angemessen weit weg zu bringen. Das bedeutet aber auch, das man den granatwerfer als eigene Einheit umbauen müsste, die man nicht so einfach irgendwo anbauen kann.
     
    knöperich gefällt das.
  5. Chris83

    Chris83 Benutzer

    Auf jeden Fall guter konstruktiver Vorschlag Crash.
    Hab auch schon ein wenig gegooglet aber scheint nicht wirklich Interesse daran zu geben, den aufzumotzen.
    Plunger hinter den Granatwerfer klingt auch schon mal cool. Muss man nur mal überlegen wie sich sowas am besten, auch im optischen Sinne erledigen lässt.
    Wobei die Schulterstütze schon ne coole Optik hat, also erhaltenswert wäre....
     
  6. Chris83

    Chris83 Benutzer

    Oder ne Sprengladung wie bei ner Kanone :)
     
    Crash Override gefällt das.
  7. Crash Override

    Crash Override Erfahrener Benutzer

    Ne ladung klingt seht gut, einziges problem dabei: man braucht jedesmal ne neue Granate, da es die zerreisst (ich weiß von was ich spreche, mit Kanonen hab ich in nem anderen Hobby zu tun). Ausserdem wäre das für Larp oder nen War nicht wirklich praktikabel...

    Einen Plunger - Mod würde ich persönlich eher an einer Thunderblast versuchen - das ist ein Granatenwerfer, der nichts anderes Verschießt (solange der ungemodded ist). Da hat man dann auch genug platz für. Sonst wären eben Abdichtung & Totraum-Beseitigung zusammen mit einem ggf. anderen Schlauch die erste Wahl.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2018
  8. Alpha Asample

    Alpha Asample Erfahrener Benutzer

    meine idee währe ja den schlauch abzuschnippeln, dann ein Loch durch die Schulterstützenaufname bohren und eine direkte Leitung zu legen, das dürfte schonmal ordentlich was bringen
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2018
    Chris83 und Hoeni gefällt das.
  9. RabaNatz

    RabaNatz Benutzer

    Würde auch so einen kleinen Gastank vorschlagen wie bei so manchen Luftgewehren :)
     
  10. Crash Override

    Crash Override Erfahrener Benutzer

    ist ja das, was schon gesagt wurde: eine art Lufttank. Vollpumpen und abdrücken. die frage ist da nur, ob man das bei der passenden Größe auch gescheit unterbringen kann wenn man die original-Optik behalten will.
     
  11. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    Ich stehe gerade (also seit dem F.A.T.E.) ebenfalls vor der Aufgabe, einen brauchbaren Granatwerfer bzw Raketenwerfer zu bauen, der die Granaten präzise und schnell verschiesst, sodass den Powerarmors nächstes Jahr ein wenig mehr eingeheizt werden kann, sollte die ADS oder die Söldnergilde wieder mal vorbeischauen wollen...

    Das Hamp-System vom Thunderblast ist zwar recht gut, aber so wirklich gut zielen lässt es sich einfach nicht, wenn man gleichzeitig noch so schnell wie möglich pumpen soll... Also hab ich mir zwei Möglichkeiten ausgedacht.

    Entweder ein 40mm Granatwerfer oder ein RPG-7 als Basis. Beides würde ich mir aus übrigen Blasterteilen und Baumarkt-Material zusammenbasteln, zur Not könnte ich auch noch Dinge mit dem 3D-Drucker drucken...
    Die Hülle ist mir jedoch in dem Fall erstmal egal, die Technik ist viel entscheidender wie ich finde. Entweder man nimmt einen Drucktank (z.B. den einer Supersoaker) und baut sich nen Pumpmechanismus, oder man bedient sich einem Plungersystem mit ner wirklich fetten Feder. Wenn man sich z.B. so ne RPG-7 vorstellt, hat man da ne Menge Platz für ne riesige Plungertube. Dazu die passende Feder und das Ding kann hoffentlich genug Power entwickeln, um die Granate ordentlich zu beschleunigen...

    Übrigens habe ich vor ner Weile dieses Video gefunden:



    Das Teil ist genial... weiss nur nicht genau, was da drin steckt.
     
    Grushak gefällt das.
  12. Hoeni

    Hoeni Erfahrener Benutzer

    Pangowerfer oder Mörser ist keine alternative dann oder? Weil da Hab ich was ja mal gebaut.,
     
  13. Chris83

    Chris83 Benutzer

    Gute Idee. Allerdings kann man das dann nicht mehr wie bei der tristrike zb an den blaster stecken. Hatte den gestern kurz an der Stryfe
    Also Optik mäßig ist der Super
     
  14. Black-Jack

    Black-Jack Erfahrener Benutzer

    Warum das Rad neu erfinden? Ich erinnere mich an 40 mm AS Granaten die eine Schaumstoffkappe hatten die statt BBS verschossen wurden. Leider finde ich nur eine Gummi Kappe und die sieht sehr böse aus. Wobei es interessant wär Megadarts und AS Granaten mit einem Loch wo normal ein Gummi stopfen drauf kommt zu testen.
     
  15. Crash Override

    Crash Override Erfahrener Benutzer

    Wenn Plungertube, dann kommt mir ironischerweise erstmal eine LS in den Sinn... 12KG - Feder dahinter, und einen Festen Plunger mit einem kurzen Rohr dran - BÄNG!

    Das könnte dann auch in richtung RPG-7 gehen. Die Granaten von Nerf sind da dann doch eher Mörser - Granaten...
     
  16. Rebound

    Rebound Erfahrener Benutzer

    Fragt doch mal Lena aka @Das_Leguan
    Die hat schon RPG´s gebaut, die auch prima funktionieren.
    Natürlich aus Pangos...
     
  17. Hoeni

    Hoeni Erfahrener Benutzer

    Sowas? ;)

     
    Crash Override und medusa gefällt das.
  18. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    Weil auf dem F.A.T.E. (und wahrscheinlich auch auf der ZA und anderen Cons bei denen Nerfguns eingesetzt werden) nur bestimmte Munition akzeptiert wird. Es geht hier auch primär darum, dass diese Granaten das Ziel auf etwa 5-10m treffen. Diese Dinger sind IT für uns sehr schwer zu beschaffen und da sollte jeder Schuss sitzen. Wie das Ding am Ende aussieht ist zweitrangig, aber nicht ganz egal. Es sollte halt nach Endzeit aussehen. :)

    Die Idee mit der Longshot ist gut, ich habe hier noch 2 Plunger rumliegen von meinen Umbauten. Ausserdem hätte ich noch 2 oder 3 Centurion-Innereien, an denen ich mal ein Federupgrade versuchen möchte, damit das riesige Volumen auch mal genutzt wird (ja, ich kenne die Probleme damit).
     
  19. Black-Jack

    Black-Jack Erfahrener Benutzer

    Wie gross ist das Loch in der Rakete?
     
  20. DerLuchs

    DerLuchs Erfahrener Benutzer

    Der fetteste Plunger ist aber nicht in der LS (und schon gar nicht in der Centurion!) verbaut, sondern in der Sawed Off bzw. Triple-Shot von Lanard. Das Teil hat locker 150 ml Volumen und dürfte auch mit weniger halsbrecherisch hoher Federstärke schon für Antrieb sorgen können. WarShot als Granatwerfer geht sicher auch, aber die (hoffentlich) preiswertere Lösung wären die beiden genannten.

    Kurz noch zum Centurion-Plunger, der Originale ist zum einen Konisch und zum anderen seitlich geschlitzt, das Nutzvolumen etwa vergleichbar mit dem einer Sledgefire, wenn man diesen nachbaut, hat er bestimmt vergleichbar viel Volumen wie Sawed off und Triple-Shot, das Original ist hier jedoch nicht besonders Tuning-freundlich.
     
  21. Hoeni

    Hoeni Erfahrener Benutzer

    Ist sackteuer aber was wäre mit ner extrem blastzooka? Amazon versendet die auch hierhin, ist halt leider teuer. Die haben aber ordentliche Reichweite. Und die buzzbee Raketen sind recht genau. Mit Demo missiles kommt man noch weiter aber de sind halt nach 12m völlig ungenau.
     
    Crash Override gefällt das.
  22. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    Ich seh schon... wir stecken @medusa einfach mit dem Thema an und dann haben wir bald nen S.C.A.R.-Raketenwerfer mit 30m Reichweite xD

    Den LS-Plunger würde ich im übrigen nur nehmen, da ich 2 Stück übrig habe. In meiner LS stecken Alu-Internals...
     
  23. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Jaja. Ich hab schon mal drüber nachgedacht. Ich hab auch noch von Lollipop die Innereien einer Xbz im Keller liegen. Nur mit den 0.5J wird das echt schwierig werden.
    Später vielleicht... ;)
     
  24. Crash Override

    Crash Override Erfahrener Benutzer

    alternativ einen Smart-AR aus einem Blaster mit 3 / 4 Rohren in elite-Kaliber einbauen - und dann so versuchen, auf etwas distanz zu kommen. natürlich kann man das dann auch auf Schrot-effekt bauen...
     
  25. Alpha Asample

    Alpha Asample Erfahrener Benutzer

    ich bin da etwas skeptisch was das Projekt angeht.... die "Granaten" sind wie schon beschrieben etwa so genau wie Elitedarts(auf 12m trifft man nur durch zufall) das nächste was mir bedenken bereitet ist die Tatsache das alles was stark genug ist diese Dinger auf Reichweite zu bringen soviel Power hat das man Gefahr läuft jemandem Schaden zu zufügen,(ich hab die Dinger mit nem Pango verschossen..das tut weh ,vergleich währe ein Tennisball. auch zuviel Druck ist nicht gesund für die Granaten, die platzen recht schnell).
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2018
    NIGHTHUNTER79, Crash Override und medusa gefällt das.
  26. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    Das größte Problem dürfte der kurze Lauf werden. Man kann die Granate nicht tiefer draufstecken, also wird überschüssiger Druck auch nur wieder für Verwirbelung sorgen... Ich werde also vermutlich erstmal nen kleinen Plunger testen, hab noch ein paar Retaliatorplunger rumliegen und die Longshot PT sollte eigentlich auch reichen.

    Das mit der Verletzungsgefahr sehe ich auch so... wir schiessen damit zwar auf stark gepanzerte Spieler, aber wenn die wirklich so ungenau fliegen, trifft man auch schnell mal den ungeschützten Nebenmann.
     
    Grushak gefällt das.
  27. Black-Jack

    Black-Jack Erfahrener Benutzer

    So lang es nicht ins Gesicht geht...
    Aber Mal ernsthaft was ist das denn für ein beschissenes Regelwerk das Rüstungen zu lässt die so OP sind. Und ich kann mir nicht vorstellen das so ne Schaumstoff Rakete wirklich weh tut.
    Oder es ist einfach so das Reenactor ne andere Schmerz Definition haben.
     
    Crash Override und Balthazar2026 gefällt das.

Diese Seite empfehlen