Unterschiede zwischen den Motoren

Dieses Thema im Forum "Anfragen & Anregungen" wurde erstellt von Frostdrache, 3. März 2020.

  1. Frostdrache

    Frostdrache Erfahrener Benutzer

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Hi


    Zum Angebot von Blasterparts habe ich eine Frage: Es werden zwei Tuning Motoren angeboten. (Ich hoffe es ist OK hier Angaben von der Website aufzulisten. Wenn nicht, bitte ich um einen entsprechenden Hinweis)

    Den Fang-Motor:
    https://www.blasterparts.com/de/p/foam-blast-fang-revamped-tuning-motor--560801

    • High Performance Tuning Motor
    • Entwickelt für 2s Akkus
    • 37.000 RPM
    • 49mNm Drehmoment
    • 28A stall Current

    Und den BP-Max 1:
    https://www.blasterparts.com/de/p/blasterparts-bp-max-1-tuningmotor--560644

    Tuningmotor für Flywheelblaster für die Verwendung mit Li-Po Akkus.
    • Blasterparts BP-Max 1 Tuning Motor für Flywheel-Blaster
    • Höhere Mündungsgeschwindigkeit durch mehr Umdrehungen pro Minute
    • Passend für Blasterparts Precision Flywheels
    • Nickel Gehäuse
    • Kugellager
    • Kohlebürsten
    • Neodymmagnete
    • Größe: 130 - Geeignet für Nerf Cages
    • Spannung: 12 Volt (11,1 bis 16,8 Volt)
    • 26 Amp Stall Current
    • 35.000 RPM
    Von den Werten her liest sich der Fang etwas besser, allerdings sind nicht alle Angaben vergleichbar. Beim BP-Max steht deutlich mehr dabei, die Drehmomentangaben fehlen jedoch.
    Dafür gibt es ein lukratives Doppelpack Angebot für den BP-Max. Und mal ehrlich, am ehesten kauft man die sich doch im Zweierpack.

    Gibt es wesentliche Unterschiede zwischen den Motoren? Einsatzgebiete für die der eine Motor besser geeignet wäre?
    Für meine Blaster möchte ich gerne bei den BP-Tuning-Akkus mit 7,4V-11,1V bleiben. Macht es da einen Unterschied, welchen Motor ich auswähle?

    Ich freue mich über Rat

    Schönen Gruß

    Frostdrache
     
  4. Dominik

    Dominik Auf Blasted zuhause

    Wie ich die Daten verstehe, erreichen die Fangs ihre Nenndrehzahl bei zwei Lithium-Zellen, die BP-Max 1 erst bei drei Zellen. Die Bp-Motoren wären also bei zwei Zellen langsamer.
     
    Frostdrache gefällt das.
  5. Hatbuster

    Hatbuster Benutzer

    Du vergleichst hier Out of Darts Kraken (BP-Max) und Fangs Revamped. Beides sind Neomotoren.

    Kraken sind für 3S, FR für 2S.

    Für die Tuning Akkus sind beide Motoren nicht wirklich geeignet. Die ziehen zu viel Strom. Da besteht die Gefahr, dass die Stromquelle selbst dir um die Ohren fliegt. Das ist gefährlich und das willst du nicht.
    Diese Motoren sind für richtige LiPos gemacht.

    Übrigens: Durch die hohe Drehzahl sind zumindest FRs trotz Kugellager tierisch laut. Deutlich lauter als Meishel 2.0er und viel viel lauter als die Hasbromotoren bei Nennspannung oder bei 2S.

    Wenn dir das egal ist, feuer frei. Wenn nicht, hol dir nen 42.5er Käfig, Blasterparts Wheels und Meishels.


    EDIT: Hier kannst du sehen, wo sich die Motoren einordnen. https://suild.com/tools/motor-chart
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2020
    Frostdrache und Starbeamer gefällt das.
  6. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Auf Blasted zuhause

    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2020
    Rebound gefällt das.
  7. Frostdrache

    Frostdrache Erfahrener Benutzer

  8. Hoeni

    Hoeni Auf Blasted zuhause

    Die kleinen becherzellen schaffen zwar Spannung aber keine ausreichende Stromstärke (Volt aber nicht genug ampere).
    Lipos schaffen beides.
    Die genannten Motoren brauchen durch die stärkeren Magnete bei gleicher Spannung mehr Strom (ampere) um passende Leistung abzugeben.

    Die kleinen tuningzellen können das nicht liefern. Spannung bricht ein, Leistung ist mager. Und die Akkus altern rasant.

    Ergo: ab stockmotoren aufwärts würde ich immer lipos nehmen. Bei 2 stockmotoren gehen durchaus drei Becher tuningzellen. Bei drei Motoren (hyperfire, Titan, rapidstrike...)
    Würde ich sogar eher nur zwei der Zellen nutzen. Insgesamt ziehen die Motoren hier dann mehr Strom als die Zellen liefern können.
    ‚Mal‘ geht das aber die Akkus machen das nicht dauerhaft Mit.
     
    Jefe 2.0, Moggih und NIGHTHUNTER79 gefällt das.
  9. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Auf Blasted zuhause

    die sind wohl in der falschen Kategorie gelistet, daher sind die nicht unbedingt einfach aufzufinden, wenn man nicht weiss, wo man genau suchen muss. Habs mal weitergeleitet, damit der Artikel die richtigen Tags bekommt =)
     
    Rebound gefällt das.
  10. Desasterblaster

    Desasterblaster Erfahrener Benutzer

    Ich würde zu Hoeni gerne ergänzen:
    die maximale Entladerate von Batterien ist durch die Chemie begrenzt. Dafür gibt es den "C" Wert: ein Lipo, der mit 25/50 als C-Wert gekennzeichnet ist, schafft das 25fache Dauer- und 50-fache Kurzzeitentladung der nominalen Kapazität.
    also bei einem 2000mAh Akku wären das 50A bzw. 100A.
    Liion als Becherzellen haben schlechtere Entladeraten, das kannst du aber zum Teil wieder durch größere Zellen kompensieren.
     
    Rebound gefällt das.
  11. Hoeni

    Hoeni Auf Blasted zuhause

    An der Stelle bringe ich auch nochmal den link hier:
    Www.elektromodellflug.de - da ruhig mal die Tests der lipos ansehen, vor allem der billigeren Modelle.

    Mittlerweile sind selbst billige lipos für unsere Zwecke tauglich aber BITTE glaubt nicht blind den chinesischen Aufklebern auf den pack’s.

    Insbesondere die immer wieder verlinkte suild Seite verlässt sich leider bei ihrem Motor und lipo Rechner blind auf werksangaben, die Gerd giese in seinen Tests regelmäßig zerlegt.

    Dito sehe ich die Angaben zum amperedurst von 130er und 180er Motoren kritisch. Die erreichen diese Werte nur für Bruchteile von Sekunden, mit meinen messmitteln kann ich jedenfalls diese von suild errechneten werte nicht nachvollziehen.

    Nochwas:
    Man kriegt nie im Leben durch die kleinen alufähnchen an den batteriepacks 60-70a , was da von einigen Koniferen bei Reddit immer wieder empfohlen wird...
     
    Rebound gefällt das.
  12. Desasterblaster

    Desasterblaster Erfahrener Benutzer

    naja, der Stromverbrauch von den Motoren ist bei Nerf sehr gering, wenn man das mal mit Racing-Quadrocoptern vergleicht - da gehen ohne Probleme 60 A bei Vollast durch den Akku. Entsprechend schnell verschleissen die dann auch.
     

Diese Seite empfehlen