Verbesserungen an der CEDA

Dieses Thema im Forum "CEDA" wurde erstellt von Dominik, 16. März 2019.

  1. Dominik

    Dominik Auf Blasted zuhause

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Grundsätzlich soll dieser Thread dazu genutzt werden, Basteleien an der CEDA zu veröffentlichen, die über das einfache Einbauen von passenden Teilen hinausgehen.

    Das erste, das ich an der Ceda gemacht habe war, herauszufinden wie das Wackeln der Magazine abgestellt werden kann. Nach einigem herumprobieren habe ich in jeder Hälfte der Shell zwei Kunststoffplatten in den Magazinschacht geklebt. Die Maße sind 53 x 42 x 1,5 mm in den Seiten und 30 x 12 x 1 mm an der Vorderseite des Magazinschachts. Man bekommt keine saugende Passung, aber bei den Toleranzen der unterschiedlichen Magazintypen haben sich diese Dicken als am universellsten herausgestellt, selbst der Katana-Adapter passt.
    Magazinschacht.png
    (die eingesetzten Platten sind schwarz umrandet)
    Die Platte an der Seite könnte noch höher sein, aber das wird nicht mehr allzu viel Unterschied machen. Wer sich nur auf einen Magazintyp konzentrieren will kann das natürlich noch enger machen, dann werden allerdings andere Magazine eventuell nur mit Gewalt passen.


    In Ulm habe ich einen Verschluss von Worker so umgebaut, dass er auch mit dem Katana-Adapter funktioniert:
    Änderungen Worker-Breech.png
    Der Bolt muss dazu nur an der Vorderseite so weit eingekürzt werden, wie abgebildet.
    Der Katana-Adapter muss allerdings vor dem Magazin noch um ca. 1,5mm aufgefüttert werden und der Worker-Lauf braucht vor dem Magazinschacht noch eine Rinne, in der der Dart gleiten kann.
    Eine Nase auf der Oberseite des Bolts würde den Dart in der Höhe besser positionieren.

    Diese Rinne hilft übrigens auch einer Warshot weiter, die an dem selben Problem krankt, dass die Darts manchmal beim Laden abkippen.

    Auf dem Bild ist noch eine weitere Verbesserung zu sehen, der Boltsled der Ceda ist mir beim Spannen mehrfach abgekippt und aus der Führung gesprungen. Nachdem ich einen Boltsled der Retaliator angepasst und eingebaut hatte war das Problem verschwunden.
    Der Boltsled der Ceda war an der Vorderseite etwas nach innen gebogen und sprang so unter Spannung aus der Schiene.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2019
    medusa, Bmag, Moggih und 4 anderen gefällt das.
  4. SirVyt

    SirVyt Neuer Benutzer

    Frage mal: die magazine der ceda klappern ja angeblich etwas. In welche richtung [vorne/hinten oder rechts/links und wieviel ca.
     
  5. Dominik

    Dominik Auf Blasted zuhause

    In alle Richtungen.
    Am schlimmsten seitlich, wie stark hängt von den verwendeten Magazinen ab.
    Die Blasterparts-Bananen sind etwas dicker als die Magazine anderer Hersteller und sitzen daher besser, wackeln aber immer noch.

    Der Katana-Adapter von Jet-Blaster ist ironischerweise der schlimmste Übeltäter, was vermutlich an dem doppelten Spiel von zwei Magazinschächten liegt.
     
    DerLuchs und NIGHTHUNTER79 gefällt das.
  6. s1rf

    s1rf Erfahrener Benutzer

    Ich kann allen nur wärmstens den talon/katana Adapter von eze empfehlen
    https://www.etsy.com/de/listing/669940373/eze-ceda-adapter-talon-katana

    Ich bin zwar etwas enttäuscht davon wie wackelig katana mags darin halten aber durch den Adapter sind Talon mags wunderbar in der ceda nutzbar

    Aktuell habe ich das alpha rt kit verbaut (allerdings nicht stock, sondern 16kg Feder, monkeemods barrel, Metal boltsled und Metal catch) und talons sind mit dem normalen Adapter von worker nicht nutzbar, der von eze hat noch den Vorteil dass man den magrelease woe auf dem Bild sichtbar am abzugsfinger hat[​IMG]

    Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk
     
    Eggi, Balthazar2026 und Void gefällt das.
  7. Crash Override

    Crash Override Auf Blasted zuhause

    Irgendwie gefällt mir der Foregrip. Ein bisschen Spitz, aber er gefällt als vertikaler Pumpgrip... bekommt man da auch nen Krampf in die Hand? Wenn ja, dann ist der nix für mich.
     
  8. s1rf

    s1rf Erfahrener Benutzer

    Der ist extrem angenehm, allerdings kann ich das natürlich nur für mich und meine Hand behaupten.
    Ist eig fast genau wie der caliburn Thumbhole foregrip allerdings ein bisschen größer und dieses bisschen macht bei mir Welten aus, ist viel angenehmer.
    Außerdem können alle Finger drum, was beim caliburn grip nicht geht weil er unten nicht so weit ausläuft

    Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk
     
  9. Crash Override

    Crash Override Auf Blasted zuhause

    Sofern es nicht genauso'n Krampf wie bei der Evader oder der Hyperfire ist (also genug platz für'n Daumen, und danach sieht's aus) mir dem Loch, wo der Daumen durchgefädelt werden muss, passt das.
     
  10. s1rf

    s1rf Erfahrener Benutzer

  11. Eggi

    Eggi Benutzer

    Ich habe meine CEDA in blau-schwarz aus den USA geholt (evike.com).
    Dann kam ein Red-Dot-Green-Dot-Visier drauf (Amazon.de).
    Den Pumpgriffhalter habe ich gegen einen 3D-Druck-Teil getauscht (thingiverse.com).
    Den Griff (worker) habe ich aus ergonomischen Gründen genommen (Amazon.de).
    Das originale Magazin tauschte ich gegen einen Talon-Adapter und Narrow-Mags (NF Strike).
    Zum Schluß habe ich das Alpha RT-Kit aus Singapur gekauft. Der Kit wurde beim Battle mit 151 fps gemessen (Jet Blaster).


    WP_20190920_17_15_22_Pro (2).jpg

    Übrigens: Die CEDA S gibt es jetzt bei Blaster Time:
    https://www.blaster-time.eu/shop/jet-blaster-ceda-s/
     
    Blastaman, DennisSN, Moggih und 6 anderen gefällt das.
  12. shorlarkhan

    shorlarkhan Benutzer

    s1rf und Void gefällt das.
  13. s1rf

    s1rf Erfahrener Benutzer

  14. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Auf Blasted zuhause

    Ich würde ja einfach die Plungertube der CEDA durch 40mm Acryl ersetzen, dann die Shellteile gegen die Teile der Warburn und ne 18kg Longshot Feder von Worker reinbaun xD
     
    DoggyBG gefällt das.
  15. Eggi

    Eggi Benutzer

    Übrignes wird ja irgendwann die CEDA xtreme rauskommen bzw. das Omega Kit.
    Eigentlich wollte ich mir eines von beiden kaufen, dies hat aber (für mich) einen entscheidenen Nachteil: Ich kann sie nirgendwo einsetzen. Denn in den meisten Battles gibt es Leistungsbeschränkungen. Demnach hätte ich es dann....kann aber damit nichts anfangen. Zum Rumliegen wäre mir das zu schade.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2020
    Rebound gefällt das.
  16. s1rf

    s1rf Erfahrener Benutzer

    Du kennst exakt mein Problem. Ich habe größtenteils blaster mit 150fps aufwärts. Battles und Events gibt es in Deutschland sowieso nicht wie Sand am Meer und welche mit hohem fps cap sind quasi inexistent. Deswegen setze ich auf die events der DNC (dutch nerf community). Bisher waren die sehr cool und die haben halt indoor 200fps und outdoor 250fps cap. Je nachdem wo du wohnst wäre das vielleicht ne option

    Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk
     
    Eggi gefällt das.
  17. SirScorp

    SirScorp Administrator Mitarbeiter

    Oder man kommt zu meinen Bastel Events in Bingen^^

    Generell ist auf "Blasted" Bastel treffen meistens die Obergrenze, auf die sich die anwesenden Spieler grade einigen...
     
    Blastaman, Alpha Asample, Eggi und 2 anderen gefällt das.
  18. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Auf Blasted zuhause

    Ob man mit dem Omegakit die 200fps Grenze knackt hängt ja hauptsächlich von der Feder ab. Die wird, wenn du sie mit derselben Feder betreibst wie die CEDA R auch leistungsmäßig nicht viel besser sein. Einziger Vorteil des Omegakits: es hat nen Metallschlitten und das Teil kann theoretisch auch stärkere Federn ab... ich weiss allerdings jetzt nicht, ob das OmegaRT Kit auch mit ner Alu-Plungertube kommt, denn die Stock-Plungertube wäre dann definitiv der Schwachpunkt.

    Aber prinzipiell kann man ja gerade bei der CEDA problemlos die Feder wechseln, um sie auch für Larp tauglich zu machen. Meiner Meinung nach der einzige Grund der für ne CEDA spricht neben dem Aussehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2020
    Balthazar2026, Dagobert und Rebound gefällt das.
  19. Eggi

    Eggi Benutzer

    @s1rf: Ah. Gut. Dann bin ich nicht allein. :D
    Gerade hier im Norden (Schleswig-Holstein) sind die Anfahrten ewig lang und immer mit einem Hotelzimmer verbunden. Geld ist nicht das Problem, aber die Zeit.
    250 fps....das ist aber schon krass!

    @NIGHTHUNTER79: Jet Blaster verspricht 190 fps mit einer 16 kg-Feder.
    Ja, so ein Plungertube ist mir mal mit einer Blasterparts-Feder auseinandergeflogen.
    Und bei einer meiner drei CEDAs sprang der Schlitten ab und zu raus.
     
  20. s1rf

    s1rf Erfahrener Benutzer

    Mit dem richtigen blaster (ceda hat ja immernoch NUR ne retaliator plungertube, also nicht allzu viel Volumen) kommt man da schnell hin.
    @SirScorp ist unser spezialist für longshots, das wäre eher so das Maß, da wird es schon deutlich einfacher. Er kann da bestimmt genaueres zu Zahlen sagen aber ich schaffe da mit ner 10kg Feder in ner longshot 200fps (gutes kit alternativer internals vorausgesetzt)

    Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk
     
    SirScorp und Eggi gefällt das.
  21. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Auf Blasted zuhause


    mit dem omegaLS kit würde ich behaupten dass der Federstärke keine Obergrenze durch die Internals mehr gesetzt sind. Da ist ausschließlich entscheident ob man den Blaster danach noch spannen kann. Ich habe ne 18kg Feder drin, die fürs Zielschießen ok ist, aber für Battles vollkommen ungeeignet ist, wenn man nicht grad eine Stryfe als Backup mit sich trägt.
     
  22. s1rf

    s1rf Erfahrener Benutzer

    Daher meine 10kg Feder mit omega ls kit.
    Knapp 200fps, mit scar schön genau, Feder ist super angenehm zu spannen und für die DNC Events ist das sowieso das cap.

    Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk
     
  23. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Auf Blasted zuhause

    Das ist dann aber ne Turf-Spring, oder? Ich weiss nicht wieso, aber die finde ich wesentlich schwerer zu spannen als die 18kg Workerfeder. Hab die aus der andern Longshot wieder ausgebaut, weil das mit dem AlphaLS Kit und dem Plastikschlitten gar nicht ging... Mit dem OmegaLS Kit bin ich aber sehr zufrieden. Allerdings ist das Zielen mit so nem Brocken im War gar nicht so einfach...
     
    Alpha Asample gefällt das.
  24. Alpha Asample

    Alpha Asample Auf Blasted zuhause

    ich bin mit dem Omega LS Kit auch zufrieden...14kg bringen knapp 203 fps...
     
  25. SirScorp

    SirScorp Administrator Mitarbeiter

    Spannend.. ich hab genau andere Erfahrungen gemacht...

    Das Turf Federn viel leichter zu spannen sind als vergleichbare Worker Federn und dabei mehr Leistung bringen...
     
    NIGHTHUNTER79 gefällt das.
  26. s1rf

    s1rf Erfahrener Benutzer

    Exakt das was @SirScorp sagt: die worker federn sind der letzte Rotz. Ne 18kg Feder bringt Leistung von vielleicht 13-14 kg und ist dabei schwerer zu spannen.

    Ich habe ne turf 10kg und 2 OMW 10kg federn. Die performen richtig gut.
    In meiner xzeus mit omega kit arbeitet so ne OMW Feder und die ist wunderbar zu spannen und ich bekomme über 190fps. Ich würde tatsächlich in keinem blaster mehr worker federn nutzen.
    Die noname federn von AK blaster mod und nfstrike gehen teils, sonst ist es echt BP (wenn es einem reicht), sonst OMW und turf

    Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2020
  27. Bmag

    Bmag Erfahrener Modder

    Vergesst nicht, dass es zwei verschiedene Turf gibt: USA und Australien. Letztere sind wohl deutlich besser von der Qualität und haben den guten Ruf der Turf-Federn zu verantworten. Leider haben sie wohl die Produktion eingestellt.
    Dies mag zu den unterschiedlichen Ansichten bzgl der Federn führen.
     
    Moggih gefällt das.

Diese Seite empfehlen