NERF Longshot [WIP] Luftdruck-Longshot

cc-top

Auf Blasted zuhause
Hallo Leute,
damit klar wird, warum der zweite Mal- und Bastelwettbewerb mit Pumpblastern zu tun hat, hier mein momentanes Projekt. Ich habe gerade so viel Tüftelspaß (und Frust), dass ich die Community motivieren wollte, sich mit dem relativ unbekannten Pumpblaster-Systemen zu beschäftigen. Natürlich nehme ich nicht am eigenen Wettbewerb teil.

Ich hab lange überlegt, was ich mit der LS machen soll und nach einer langen PM-Runde mit M4rsmensch (danke dafür) fiel dann die Entscheidung.

In der Frontgun werden zwei Hornet-Tanks integriert, die einzeln zu verschießen sind. Die Main Gun wird mit einem Buzzbee Ultimate Missile Blast-Tank (BBUMB) betrieben werden. Die Luft für das ganze System liefert eine kompakte aber recht leistungsstarke Fahrradpumpe. Die ist klein genug, gut in die Schulterstütze der LS zu passen.

Momentan sind die Hauptarbeiten an der Frontgun abgeschlossen.
Ausgelöst werden die Läufe über je einen Blast Button (um genau zu sein eigentlich ein Ventil, mit der die Hornet mit der Titan verbunden wird, man kann aber auch die seitlichen Knöpfe der Hornet verwenden, mit der alle 6 Darts auf einmal verschossen werden). Damit der andere Lauf nicht mit auslöst, muss jedes Tank/Button-Paar von einem Rückschlagventil abgeschlossen sein.
Prinzipiell funktionieren die Tanks so, dass sich im Tank ein Ventil schließt wenn Druck aufgebaut wird -der Tank wird unter Druck gesetzt. Fällt nun hinter dem Tank der Druck rapide ab, öffnet sich das Ventil und die Luft aus dem Tank wird durch den Lauf freigesetzt: Back pressure valve nerf image by SPV999 on Photobucket
Das birgt schon die größte Schwierigkeit im Umgang mit diesen Tanks: der rückwärtige Raum muss möglichst dicht sein. Denn ist er das nicht, schließt sich beim Aufpumpen das Ventil im Tank gar nicht oder wenn nach dem Füllen des Tanks langsam Luft entweicht führt das zu einem sich langsam öffnenden Ventil im Tank: Statt mit einem dicken "FUMP" entweicht die Luft mit einem leisen "ffffft" - und das ohne, dass man irgend etwas dagegen tun kann. Also sind nicht immer die Tanks undicht, sondern das System dahinter. Wer sich weiter über diese Blastertechnik informieren will, empfehle ich einen Ausflug zu nerfhaven, nerfrevolution oder oznerf (wo man zum Suchen leider manuell registriert werden muss).

ls_01.jpgls_02.jpg
ls_03.jpgls_04.jpg

Eigentlich wollte ich die Tanks so einbauen, dass ich keine rausstehenden Läufe habe, daher die kompakte zusammengeklebte Konstruktion an den Tanks, bestehend aus T-Stück und Rückschlagventil. Das kann man natürlich auch einfach mit Schlauchmuffen zusammenstecken. Die meisten Verbindungen werde ich kleben müssen, da sie sonst nicht abdichten. Mittlerweile gefallen mir die ausstehenden Läufe aber so gut, dass ich mich dazu entschlossen habe, durch unterschiedlich Lange Läufe vorzugaukeln, dass sich die Rohre beim Feuern vor- und zurückbewegen.

Nun bin ich am Problem der weiteren Vorgehensweise: Entweder verbaue ich die Läufe jetzt und mach den restlichen technischen Kram, oder ich bemale zuerst die Tanks und die LS und mach erst dann mit der Technik weiter... Dadurch würde ich mir einiges an Maskierarbeit sparen. Allerdings wäre dadurch ein Technik-Check erst viel später möglich und ausserdem müsste ich mir jetzt schon Gedanken über den Paintjob machen. Ich fühle mich wohler, erst einen Arbeitsschritt abzuschließen. Daher werde doch erstmal die Integrationen abschließen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mazna

Super-Moderator
Bei der Technik konnte ich dir leider nicht wirklich folgen, trotzdem siehts für mich echt vielversprechend aus :) Bin auf weitere Ergebnisse gespannt !
 

Master-of-Hardcore

Auf Blasted zuhause
Das sieht ja schon mal richtig gut aus.
Währe es eigentlich auch möglich am ausgang vom Tank nen Schlauch zu befestigen dammit der
Tank nicht direkt hinter dem Lauf sitzt oder währe der Luftverlust dann zu groß?

Um z.B. die Tanks platzsparend unter zu bringen.
hornet.JPG
 

cc-top

Auf Blasted zuhause
Hehe, abwarten:) Wenn die Rohre verklebt und verkabelt sind lad ich mal ein Testvideo hoch. Hier mal ein schnelles Diagramm vom einfachsten Setup eines Backpressure-Tanks:

‪backpressure‬‏ - YouTube

@Moh: Das kann funktionieren, wenn der Schlauch dick genug ist. Wenn du einen dünnen Schlauch verwendest, bekommt der Dart nur einen Teil der Luft aus dem Tank ab, bevor er den Lauf verlässt. Dann kommt ein Großteil der Luft ungenutzt aus dem Rohr... Du musst halt gucken, das du das komplette Volumen des Tanks möglichst schnell an den Dart bekommst.
 
Zuletzt bearbeitet:

m4rsmensch

Erfahrener Modder
Hey schön zu sehen das du losgelegt hast! Hab derzeit kaum Zeit für Nerf, deswegen werd ich auch nicht am Wettbewerb teilnehmen.

Sieht ja schon mal ganz gut aus, bin gespannt was daraus noch wird. Interessante Rückschlagventile hast du da, sind die auch wirklich dicht? Die sollen ja eigentlich nur Rückschlag von Wasser verhindern, da hab ich immer Zweifel ob die über einen längeren Zeitraum auch dicht halten.
Die Blastbuttons seitlich wirken etwas schlecht erreichbar, kann aber täuschen.

Freu mich auf weitere Fortschritte.

PS: Das ist hoffentlich kein Magic Sculp was du da fürs spachteln verwendest.
 

cc-top

Auf Blasted zuhause
Du hast teilweise recht - die Knöpfe sind schwer zu erreichen, war aber der einzig sinnvolle Platz. Optumal ist anders, stimmt.
Bisher waren immer nur die Schlauchmuffen Grund fÜr Luftverlust, die Ventile haben noch keine Probleme gemacht.
Und das ist Toolcraft Kaltmetall-Stick, siehe Heisskleber-Thread.:)
 

m4rsmensch

Erfahrener Modder
Ich wüsste zu gerne welches Produkt diesem "Plungers Goop" aus den amerikanischen und singapurischen Foren entspricht. Damit soll man ja schon ziemlich dichte Verbindungne erstellen können.
 

KlotziDotCom

Blasted Kenner
Ich wüsste zu gerne welches Produkt diesem "Plungers Goop" aus den amerikanischen und singapurischen Foren entspricht. Damit soll man ja schon ziemlich dichte Verbindungne erstellen können.

Das was Du meinst ist "Plumbers Goop", das gab es damals als "Shoe Goop" in Skateshops, damit konnte man "mal eben" Schuhe flicken wie beim Skaten zu sehr gelitten haben. Der einzige Vorteil den ich hier sehe ist dass das Material minimal flexibel bleibt, kalt zu verarbeiten ist (im Gegensatz zu Heißkleber) und eben leichter von den Fingern geht.

Dichtmasse taugt auch ;)

Silikondichtung Dichtung Dichtmasse 80 ml schwarz: Amazon.de: Baumarkt
 

cc-top

Auf Blasted zuhause
Die Main Gun wird mit einem Buzzbee Ultimate Missile Blast-Tank (BBUMB) betrieben werden. Die Luft für das ganze System liefert eine kompakte aber recht leistungsstarke Fahrradpumpe. Die ist klein genug, gut in die Schulterstütze der LS zu passen.
:}

Vielleicht verbau ich aber doch die Standard-Hornet-Pumpe, so wie Jermaine von nerfornothing: Nerf Mods & Reviews: L.S.T. 2.0
Sieht spacig aus (das ganze Teil bekommt einen futuristischen Anstrich) und die Pumpe wird vielleicht besser zu bedienen sein...
 

cc-top

Auf Blasted zuhause
Soo... Schusstest:

‪ls_frongun_hornet.mp4‬‏ - YouTube

Die Tür mit dem Poster ist ziemlich exakt 15m weit weg, 6 Pumps mit einer Hornetpumpe mit intaktem Sicherheitsventil. Für Schusstests mit der Main Gun werd ich wohl zwei Zimmer weiter gehen müssen, wodurch sich die Länge meiner Shooting Range auf über 20m (noch nicht nachgemessen) erweitert...:)

Der untere Lauf macht Probleme, deren Ursache ich aber nicht finden kann. Manchmal hält der Tank den Druck erst nach 3 Pumps, so dass bereits eingeschobene Darts aus dem Lauf gedrückt werden. Bei Streamlines tritt das Problem nicht auf, weil die sich tiefer in den Lauf schieben lassen und so dichter steckenbleiben. Manchmal sind auch echte Luschen dabei, die für viele Lacher sorgen werden (wenn der Dart nach 2m auf den Boden fällt) - aber wenn denen der Andere um die Ohren pfeift vergeht einem das Lachen. Die Frontgun ist eigentlich eher für den Nahkampf gedacht - natürlich lassen sich beide Darts auch auf einmal abfeuern.

Damit bin ich erstmal fertig, bis ich aus meinem Dänemark-Urlaub zurück bin - mit dem Antrieb meiner Main Gun im Gepäck.

BTW: Kann einer mal die Länge eines 35er und eines 18er Trommelmagazins posten(nur den Teil, der aus der Nerf rausragt)?

EDIT: Die Luschen-Schüsse haben nichts mit den Rohren zu tun. Wenn ich zuerst den Oberen Lauf abfeuere, pfeift der Dart aus dem Unteren genau so gut hinterher. Genauer gesagt: Noch besser als der Obere. Wenn etwas fehlerhaft dicht sein sollte, müsste doch wenigstens der zweite Schuss schwächer sein? Das wäre zumindest nachvollziehbar. Naja, ich lass es so...

Noch ein Tipp: Wer seine Gun mit einem Fingerdruck auf einen Blast Button abschiessen möchte, sollte umbedingt ein Plättchen oder den Kopf einer Stecknadel aufkleben (und Luftschlitze reinschneiden). Denn sonst dichtet man ungewollt den Blast Button mit dem Finger ab, was dazu führt, dass die Luft nicht mit einem Schlag entweichen kann. Daraus resultiert auch oft ein schlechtes Schussergebnis. Und: Kurz und beherzt draufdrücken, nicht langsam und zaghaft. Wenn es kurz vor dem Abschuss "pfff" aus dem Blast Button macht, hat man's falsch gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

cc-top

Auf Blasted zuhause
Habe mich schon ein wenig um die Optik gekümmert, etwas in der Art wird rauskommen:

ls_05.jpgls_06.jpgls_07.jpgls_08.jpg

Ich habe die Pumpe mit Polystyrol und Spachtelmasse eckig gemacht, damit sie optisch besser zur LS passt, und bereits Reste der Frontgun so zurechtgeschnitten, dass sie an die Recon-Laufverlängerung passen. Damit ist auch der Übergang von LS zu Laufverlängerung harmonischer.

Bleibt noch die Frage: Zweibein, ja oder nein. Und wenn wo?

Man kann schon sehen, dass die Optik ziemlich futuristisch sein wird - da werd ich auch mit dem Paintjob was anderes als Gunmetal/Oliv machen. Es wird sicher grell;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Vulture

Benutzer
Ich würde das Zweibein weglassen - durch die Pumpmechanik hinten wirst Du das eh nicht mehr wirklich benutzen können.

Vulture
 

cc-top

Auf Blasted zuhause
Bin ziemlich deiner Meinung. Höchstens wenn man ne Brüstung oder so zur Hilfe nimmt. Allerdings kann man mit Zweibein das ganze dekorativ hinstellen^^

Edit: Das Letzte Argument nehm ich zurück^^. Also weg mit dem Ding und aufheben für eine Longstrike;)
 
Zuletzt bearbeitet:

scaly

Auf Blasted zuhause
Haaach,.... ich wünschte, ich hätte Deine Zeit, und vorallem; Deine Geduld............................................ !
 

Master-of-Hardcore

Auf Blasted zuhause
Das Zweibein würde ich auf keinen fall verbauen, passt irgendwie
überhaupt nicht zum rest.
Willst du die Main Gun eigentlich weiter mit Clips betreiben und
selbst ein Plungersystem bauen oder wird das ein dreischüsser?

edit
Wolltest du nicht ne Fahrradpumpe verwenden?
 

cc-top

Auf Blasted zuhause
@Scaly: Und dabei denk ich mir selbst "ach, hätt ich doch mehr Zeit":) Wenn man bedenkt, dass seit Beginn des Projekts schon wieder 6 Wochen vergangen sind und das ganze nochmal locker genau so lange dauern wird...

Danke, im Endeffekt bestätigt ihr meine Meinung. Fällt nur manchmal schwer, etwas gehen zu lassen *schnief*.
Die Main Gun wird weiter mit Clips geladen werden, dafür baue ich ein recht simples Breech für den Ultimate-Missile-Blast-Tank.

Im Eingangspost sieht man die Fahrradpumpe, wie ich es eigentlich gedacht habe. Aber das Pumpen auf die Weise wäre -egal in welcher Lage - ziemlich unkomfortabel. So wie die Pumpe jetzt montiert ist, ist das extrem praktisch. Und ich finde es sieht auch stylisch aus.

Ich brauche allerdings auch noch zwei Absperrventile für die beiden Bauteile. Denn wenn ein Element nach dem Schuss aufgepumpt wird, das andere aber noch voll ist, besteht wahrscheinlich die Gefahr, dass die vollen Tanks zu viel Luft abbekommen. Beispiel: Die Main Gun ist die Hauptwaffe, die beiden Hornets für den Notfall voll aufgepumpt. Wenn man nach jedem Schuss die Main Gun aufpumpt, kommt unweigerlich auch Luft an die bereits vollen Hornet-Tanks. Das belastet die Tanks unnötig, sind die eigentlich eher für kurze Distanzen gedacht.
Daher: Hornets aufpumpen, Ventil zudrehen, und mit der Main Gun auf ins Gefecht.
 
Zuletzt bearbeitet:

cc-top

Auf Blasted zuhause
Update:

Damit ihr seht, dass ich am arbeiten bin:

ls_09.jpg

Breech funktioniert absolut sauber:

ls_10.jpgls_11.jpg

Da der Abzug der Longshot mir nicht genug Zugweg hatte (Sprich der Abzug legt nicht genug Weg zurück von Minimal zu Maximal-Stellung) um den Hebel zum Ventil des Lufttanks ausreichend weit zu bewegen, baue ich den Abzug der Ultimate Missile ein, so wirds von außen aussehen:

ls_12.jpg

Schlüssel zu guter Leistung bei Luftdruckblastern ist, dass beim Auslösen aus dem Ventil explosivartig Luft entweichen muss, damit vorne auch blitzschnell die Luft in den Lauf knallt. Ein langsames, weniges Öffnen des Ventils führt immer zu einem Leistungsverlust. Konnte ich bereits gut sehen: Mit den Fingern schnell am Ventilstift gezogen lässt den Dart gegen jede Wand meines Zimmers knallen, mit dem bearbeiteten LS-Abzug gibt es nur ein Schüsschen...

To Do-Liste:
• Abzug integrieren
• Absperrhähne für die beiden Komponenten besorgen und einbauen
• Optische Bereinigungen am Übergang Schulterstütze-Pumpe
• Offene Stelle der Frontgun mit Plasticard verblenden
• Lackierung;)
 

scaly

Auf Blasted zuhause
... und ich sags nochmal: "Deine Gedult möchte ich haben, oder wenigstens ein Scheibchen davon... !!!"
 

cc-top

Auf Blasted zuhause
Danke Scaly:) Ist aber auch erstmal der letzte große Umbau. Das Ganze ist nüchtern betrachtet den Aufwand nicht wert und ich sehne den Tag entgegen wo ich endlich wieder malen kannn...
 

Being blasted

Du bist Dartblaster Fan? Dann lass' dir blasted.de nicht entgehen!
Wir sind die größte deutsche Community rund um Nerf und Dartblaster-Modding.
Finde tausende Anleitungen für Mods, Hilfe bei Problemen, Antworten auf deine Fragen.
Verpasse keine Neuigkeiten aus der großartigen, bunten Welt der Schaumstoff-Guns.
Die Mitgliedschaft im Forum ist kostenlos und die Community freut sich auf dich!

Noch Fragen? Dann kontaktiere uns. Wir sind nur ein bisschen verrückt. ;)

Get blasted

Oben Unten