Zoll: Verstoß gegen das Bundes Schusswaffengesetz ?!

Dieses Thema im Forum "Offtopic" wurde erstellt von epp, 30. Juli 2018.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. epp

    epp Neuer Benutzer

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Hallo zusammen!

    Ich habe mir letzte Woche bei Amazon.com eine Nerf Rival Kronos bestellt, Preis 13,23 €, Versand DHL Express für 11,46 €. Des Versand erfolgte soweit erfolgreich, am Sonntag landete das Paket beim Zoll am Leipziger Flughafen.
    Heut bekomme ich dann eine Benachrichtigung "Please contact DHL". Das habe ich gemacht, ich wurde mit DHL am Leipziger Flughafen verbunden, die haben mir darauf eine Zoll-Bearbeitungsnummer gegeben, ich solle mich mit dem Zollamt am Leipziger Flughafen in Verbindung setzen. Gesagt getan, Ergebnis: es liegt ein Verdacht auf Verstoß gegen das Bundes Schusswaffengesetz vor - ich solle davon ausgehen, dass ich das Paket nicht bekomme. Man würde mich anschreiben.
    Amazon selbst meldet: Package is undeliverable: Unfortunately, your package was damaged or it contains hazardous materials. We sent you a refund for this shipment, and we’re sorry for the inconvenience.

    Ich bin jetzt etwas überrascht nach dem was ich hier so im Forum gelesen habe. Bei den geringen Kosten und der Bestellung direkt bei Amazon.com habe ich nicht angenommen, dass es solche Probleme gibt ...
    Wie sind eure Erfahrungen? Wisst ihr von vergleichbaren Problemen? Was kommt nun auf mich zu?

    Ich hab jetzt keine Angst, dass irgendwas schlimmes passiert, Frage mich nur ob ich einfach Pech hatte oder ob ich quasi nicht an eine Rival kommen kann, weil sie immer als Schusswaffe beim Zoll durchgeht und konfisziert wird.

    Danke schonmal vorab für alle Infos!
    LG, epp
     
  4. Nairolf

    Nairolf Erfahrener Benutzer

    Die Mündungsenergie ist nach deutschem Gesetz zu hoch bei Rival Blastern.
    Deshalb fängt der Zoll die ab.
    Gibt natürlich Ausnahmen, durch kulante/unwissende Zöllner, aber das ist nicht die Regel.

    Einfacher ist es auf der Insel, oder den Franzosen zu bestellen. Amazon/ebay
     
  5. Fallout_Boy

    Fallout_Boy Super-Moderator

    Hallo, ein Verstoß gegen das Waffengesetz würde meiner Meinung nach nur vorliegen wenn die Joule Werte höher wären als das in Deutschland erlaubte. Ist das bei Rival der Fall?
    Zwar sind Rivals nicht für den Deutschen Markt bestimmt, da kein CE-Kennzeichen
    und daher könnte die Einfuhr, vorallem von Übersee, als unerlaubt eingestuft werden.

    Kann also sein, dass du das Ding nicht bekommst, aber sicher keine Anzeige wegen Verstoß gegen das Waffenkontrollgesetz...

    Besser von Amazon England oder Frankreich ordern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2018
  6. DerLuchs

    DerLuchs Erfahrener Benutzer

    Da passiert nichts schlimmes, aber das mit der Zollnummer ist doof, die braucht man nicht als Privatperson (und sollte man als solche eigentlich auch nicht bekommen), aber die in Leipzig sind da gern mal auf Zack, haben die Nummer mit der Zollnummer zweimal mit mir abziehen wollen. Aber nicht wegen irgendeines Verstoßes sondern wegen der Adresse. War die Firmenanschrift des Ex-Arbeitgebers.
    Vermutlich glauben die gerade, Du hättest da eine einen Paintball-Markierer geordert, die haben glaub ich mehr Dampf. Simple Recherche sollte da aufklärend sein.
     
  7. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Quelle?

    Dazu hätte ich gerne auch mehr Infos. Was denn für eine "Nummer mit der Zollnummer"?
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2018
  8. Nairolf

    Nairolf Erfahrener Benutzer

  9. DerLuchs

    DerLuchs Erfahrener Benutzer

    Ich sollte mir eine Zollnummer anschaffen um meine Zollgebühren und Steuern korrekt abzuführen, jedoch nicht als Privatperson sondern als Unternehmer oder Mitarbeiter eines solchen. Da ich ja keine Zollnummer habe, hätte ich dazu eine solche beantragen sollen, woraufhin mir für Zoll- und Verwaltungsgebühren ein Beleg ausgestellt worden wäre, man aber zeitgleich auch noch andere Dinge geltend hätte gemacht, wie beispielsweise, dass man die RIval hier in D nicht einfach verkaufen könne.
    Ach ja, das CE-Zeichen ist europäisch, nicht bloß für Deutschland, aber ich fürchte nur wir verlangen es auch überall ;)
     
  10. Excellox

    Excellox Erfahrener Benutzer

    Ich hatte damals bei der Khaos genau dasselbe, wesentlicher Punt war aber keine Joule-Angabe und nicht dieses f im Fünfeck. Keine Ahnung was das noch alles bedeutet, aber die Khaos ging zum Beschussamt und ich bekam 2 Wochen später die Meldung ich könne sie abholen. Keine weiteren Infos, Kosten oder sonstwas. Seitdem hab ich das Ding daheim. Sonst bei keiner Rival, egal ob aus USA, UK oder Fr geholt.
     
    NIGHTHUNTER79 gefällt das.
  11. Genaro1998

    Genaro1998 Erfahrener Benutzer

    @Excellox sag mal... da hätte dann doch ein Bescheid beiligen müssen... hast du den noch?
     
  12. epp

    epp Neuer Benutzer

    Interessant - war das auch über Amazon.com? Ich wunder mich grad weil der Typ vom Zoll meinte die würden mir schreiben, Amazon mir aber bereits das Geld erstattet hat.
     
  13. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Joa, ganz normales Vorgehen. Da eine Firma als Empfänger (also Lieferanschrift) genannt war, wollten die die EORI Nummer - und falls nicht vorhanden, sollte ein Unternehmer sich eine beschaffen. Denn dann geht die Zollabwicklung künftig einfacher und schneller.

    In dem Fall sagt man einfach "Sorry, ist für mich privat - hab es mir nur an den Arbeitsplatz schicken lassen" und damit ist das erledigt.

    Ich finde das offengesagt bedenklich, dass bei sowas dann gleich von ".... haben die Nummer mit der Zollnummer zweimal mit mir abziehen wollen."
    gesprochen wird, als hätten die irgendwie versucht dir einen reinzuwürgen. Wo sie in Wahrheit nur ihren Job machen.

    Und so wie ich das aufgefasst habe, hat @epp eine Zoll-Bearbeitungsnummer bekommen - also schlicht die Vorgangsnummer, damit die Zollmitarbeiter den Sachverhalt zuordnen können. Also auch völlig normal und legitim.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2018
  14. DerLuchs

    DerLuchs Erfahrener Benutzer

    Na ganz so normal ihren Job gemacht war das nicht, ich musste beide Male nachweisen, dass die Ware nicht für das Unternehmen bestimmt war, also hatte man doch schon einen gewissen Verdacht einer vielleicht strafbaren Handlung.
     
  15. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Es ist deren Job, in gewissen Fällen einen Verdacht zu haben und dem nachzugehen.

    Wenn es sich aufklären ließ, ist doch alles in Ordnung. Tust grad grad so, als hätten sie dir aus persönlicher Gehässigkeit schier Unzumutbares abverlangt.

    Sorry, aber wem die Importformalitäten zu krass sind, der sollte aufhören, im Ausland zu bestellen.
     
    Mazna, Dominik, HealterSkelter und 2 anderen gefällt das.
  16. Excellox

    Excellox Erfahrener Benutzer

    Nein gar nix. Hab nur Bescheid bekommen ich kann sie abholen.

    Jap, amazon.com
     
  17. Genaro1998

    Genaro1998 Erfahrener Benutzer

    Schade...
     
  18. Balthazar2026

    Balthazar2026 Erfahrener Benutzer

    Könnte sein das erst gar kein Beschuss erfolgt ist.

    Dann gibt es auch keine entsprechenden Dokumente
     
    Genaro1998 gefällt das.
  19. Excellox

    Excellox Erfahrener Benutzer

    Will ich nicht ausschließen, dann hat der Zoll 2 Wochen damit gezockt und es dann gut sein lassen ;)
     
    phoonck gefällt das.
  20. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    Ich hatte mir mal nen "Silencer" von Gavvinfuzzy für die Hyperfire bestellt und bekam dann auch ne Einladung das Paket beim Zoll zu öffnen, weil die dachten, da sei ein echter Schallunterdrücker im Paket... 3 Mann standen dabei als ich das Paket geöffnet habe und man sah die Erleichterung der Beamten, als ich denen erklärte wofür das Teil ist... so ähnlich stelle ich mir das bei Excellox und der Rival vor... die packen das Ding aus, sehen dass es ne Nerfgun ist, ballern damit rum, packen es ein und weiter gehts... Und das ist gut so, denn was aufm Paket steht, muss ja nicht unbedingt immer korrekt sein...
     
    Rebound gefällt das.
  21. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Ich hatte auch schon eine "Ah, Magazine. Für Softair?" - "Nee, Nerf." - "Dafür gibt es auch solche Magazine? Krass." - Situation beim Zoll.
     
  22. Nairolf

    Nairolf Erfahrener Benutzer

    Ich durfte neulich ne Diskussion über "waffelspielzeug" mit der Zöllnerin führen, und sie würde ihren Kindern ja sowas nie erlauben.
    O-Ton: "Meine Kinder dürfen nicht einmal mit Ritterschwertern spielen"
     
  23. Hoeni

    Hoeni Erfahrener Benutzer

    Dito - bei mir waren es nen Schwung BuzzBee Mega Magazine für den Luchs und mich. Da war auch etwas Erklärung nötig. Dann ging das aber binnen 1 Minute mit dem Papierkram.


    Sonst bin ich da auch ziemlich bei Moggih:
    Auslandsorder NIEMALS an die Firmenadresse. Das gibt zwangsläufig den Theater mit EORI.

    Privat sind meine USA Amazon Sachen *immer* angekommen. Ich würde auch empfehlen nicht die DHL Express Option zu wählen, sondern eher den "Standardversand", wenn auswählbar. Was beim Verein (nicht bei mir!) schon mal beim Beschussamt landete, war ne Zeus die über Ebay USA kam. Die trudelte dann zwei Monate später ein mit Bescheid, das die freigegeben war. Nein, den Bescheid habe ich NICHT.

    Letztlich:
    Auch die USA Megas sind "ab Werk" messbar haarscharf unter der 0,5j grenze (was ich nachgemessen habe) WENN man von 2,3g Gewicht je Megadart ausgeht.Gemessen habe ich 2,3g im Schnitt bei meinen Darts, dann liegt NUR die USA Centurion (ausgerechnet...) und die obersten beiden Läufe der USA Twinshock bei 0,51j maximal. Spannenderweise gibt Hasbro für die Megadarts kein offizielles Gewicht an. Das erklärt dann auch die grauen Abzüge der EU Megas: Damit liegen die dann merkbar drunter, bei 0,4j im Schnitt oder sogar 0,35 nur. Auch nen etwas schwerere Dart macht dann keinen Ausreisser.

    Ich gehe davon aus, das die Rivals das auch sind, insbesondere wenn man die verwendeten Kugeln "selektiert", also die leichteren aus einem Batch Kugeln nur nimmt. Das kann ich nicht nachmessen, da die durch mein Chrony nicht passen. Die Energie ergibt sich ja aus Projektilgewicht und Gechwindigkeit.
     
    medusa gefällt das.
  24. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Man ist jedenfalls auf der sicheren Seite, wenn man an die Privatadresse bestellt. Aber "zwangsläufig" gibt es kein EORI-Theater, denn ich hatte bislang auch keins, trotz Lieferanschrift meines Ladens. Ist wahrscheinlich einfach vom Sachbearbeiter abhängig, ob er einem die mündliche Aussage abnimmt oder wie im Fall vom Luchs konkretere Nachweise will. Bei mir lief bislang alles glatt. Aber vielleicht ist das auch ein bisschen von "wie man in den Wald hinein ruft" abhängig ...
     
    Genaro1998 gefällt das.
  25. DerLuchs

    DerLuchs Erfahrener Benutzer

    Äh bist Du jetzt mal fertig? Ich hab nur gesagt "so 'ne Nummer" und du stellst mich die ganze Zeit wie nen Choleriker dar, reicht doch mal langsam, nicht? Ich hab halt damals mit dem Zoll aus Leipzig wesentlich mehr stress bekommen als mit dem aus Düsseldorf selbst und ich erklärte damals einfach nur, dass ich tagsüber halt arbeite - reicht nicht.
    Beim zweiten Mal wurde meine Sendung schlicht aufgehalten und ein Teil ging bereits wieder zurück, bevor man mich informierte, ich weiß ja nicht, ob das "die Arbeit tun" ist, aber solche Verzögerungen könnten auch für Leute MIT EORI-Nummer blöd kommen, aber vermutlich passiert denen das dann nicht, weil sie ja diese Nummer haben.
    Ich bitte nur ab jetzt bitte davon abzusehen, mich immer als aggressiv darzustellen.
     
    Summer Davenport und HealterSkelter gefällt das.
  26. flatten_the_skyline

    flatten_the_skyline Erfahrener Benutzer

    Als ich mal für ne Buffer Tube eingleaden wurde hab ich einfach meine blaue Stryfe als Anschauungsobjekt mitgenommen und denen ruhig erklärt was in dem Paket ist bevor ichs aufgemacht habe. Ähnlich bin ich auch schon mit den Zivilbeamten verfahren die mal unsere LARP-Garage sehen wollten. Wenn die einmal das Spielzeug gesehen haben sind die glaub ich um 30 runter mit dem Puls.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2018
    Rebound und NIGHTHUNTER79 gefällt das.
  27. DerLuchs

    DerLuchs Erfahrener Benutzer

    Meinen Leuten in Düsseldorf bringe ich dann immer Darts mit. FÜr die XZeus2 habe ich explizit eine Longshot dabei gehabt und erklärt, dass diese "Hülle" nur für die Innereien der anderen ist. Als sie dann feststellten, dass es eben kein eigenständiges Spielzeug ist und die Mechanik von woanders her käme, war ihnen das sicher genug für die Einfuhr, vorher wollten sie erst mit Waffenrecht, dann mit Einfuhrbestimmungen für Spielzeug darauf beharren, es zu vernichten oder zurückzusenden.

    Meine Rivals sind bis auf die Khaos, die dann in Leipzig hingen, alle durchgekommen. Größere Probleme als mit denen hatte ich nur mit den Katana-Mags, die über TNT dann den Weg zu mir nicht finden wollten, weil ich doch bitte noch Zoll und Handling bezahlen solle, dies aber rein technisch schon nicht ging. Keine Ahnung, ob das nen Scammer war, aber als man mich dann sogar fragte, ob ich nicht einfach meine Zahldaten(Kreditkarte) via Email mitteilen wolle, war ich dann raus - hab die dann zurückgehen lassen und Jet angeschrieben, ob das denn so richtig sei.
    3 Tage später kamen die Magazine ohne Probleme bei mir an, dann aber mit DHL-Express.

    Vielleicht reagiere ich wegen solcher Ereignisse ein wenig gereizt auf "seltsam normale" Gepflogenheiten.
     
    Summer Davenport und Alpha Asample gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen