Alpha Trooper vs. Retaliator

Dieses Thema im Forum "Dartblaster" wurde erstellt von Doktor Bär, 25. Oktober 2015.

  1. Doktor Bär

    Doktor Bär Neuer Benutzer

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Hallo Zusammen

    Wie schon im Chat geschrieben, bin ich zurzeit daran ein Blogpost zu erstellen zum Thema Alpha Trooper vs. Retaliator. Wir haben bei unseren Nerfevents immer wieder mal die Diskussion welche der zweite Blaster besser oder preiswerter ist. Als Alternative zu den zwei Blaster würde es auch noch die Rampage geben. Die ist aber irgendwie nicht so beliebt bei uns ;)

    Zielpublikum sind Nerfanfänger ohne Moddingerfahrung. In der Regel empfehlen und helfen wir einfach beim wechseln der Springfeder und dann ist erstmal gut für die ersten paar Nerfwars.

    Was meint Ihr dazu? Welche Blaster empfehlt Ihr Anfänger mit wenig Zeit zum Modden oder wenig Budget (jüngere Nerfer)?

    Falls Ihr Videoreviews oder Statistiken zu dem Thema kennt, wäre ich da auch interessiert.
     
    Lolipop333 gefällt das.
  4. Lolipop333

    Lolipop333 Erfahrener Benutzer

    retaliator!!
    Pro:
    Wenige jams
    Viele anbauteile
    Vieel einfacher erhältlich in der Schweiz
    Viele moddingmöglichkeiten

    Comtra:
    nachladen relativ langsam
     
    Doktor Bär gefällt das.
  5. Jefe 2.0

    Jefe 2.0 Erfahrener Benutzer

    Dem jüngeren Nerfer oder demjenigen der eine gute Seiten-Nerf haben möchte, ganz klar die Retaliator.
    Man bekommt einen sehr guten Stockblaster mit einer Menge Anbauteile. Das Moddingpotential ist gut (einfacher Federeinbau) und man hat eine Menge freude an dem Blaster, sei es als "Hauptblaster" mit allen Anbauteilen oder als "Seitenblaster" ohne Anbauteile.

    Aber....

    Die Alpha Trooper ist stylisher!

    Ok sie zickt mehr rum, der Einbau von Tuningfedern und allem anderen ist komplizierter, man bekommt keine Anbauteile mit zum Blaster, aber sie ist so ein stylischer Blaster..... und ich mag sie einfach.
     
    Doktor Bär und GestiefelterKöter gefällt das.
  6. dermam

    dermam Super-Moderator

    Die Alpha Trooper zickt nur solange bis man eine Unterlegscheibe unter die Feder packt, dann kann diese sich hinten nicht mehr durch die Öffnung drücken und harkt somit nicht mehr.
    Tuningfedern sind Geschmackssache. Plungerfedertausch ist bei jedem Catch mit seiner scheiß Feder grundsätzlich gleich doof/gut.
    Wenn die hochgelobten Anbauteile der Retaliator so toll sind, warum werden sie dann von jedem zweiten User in der Markthalle verkauft? Für den Handle zahlt werden nicht einmal 5 Euro bezahlt.
    Den einzigen wirklichen Vorteil bringt die Retaliator im puncto Genauigkeit, darin ist sie sau gut.
    Ansonsten immer Alpha Trooper, die bockt einfach mehr zu spielen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2015
    Doktor Bär und GestiefelterKöter gefällt das.
  7. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Ich denke, es ist weniger das mitgelieferte Material gemeint, als viel mehr die Möglichkeit, weitere Laufverlängerungen etc. anzubauen. Schulterstütze und Toprail hat die Alpha Trooper zwar auch, aber gerade wechselbare Laufverlängerungen üben einen gewissen Reiz auf manche Nerfer aus.

    Persönlich würde ich die Retaliator bevorzugen. Wenn man möchte, kann man sie auch (bspw. mit Teilen von ebay) auf Pumpaction umbauen. Eine Alpha Trooper ist festgelegter. Letzlich ist es Geschmacksfrage oder eben abhängig davon, was man anstellen will :)

    (Letztlich füllt in meinen Augen die Alpha Trooper die Lücke zwischen Retaliator und Rampage; Pumpaction, aber dennoch Magazinschacht herkömmlich nach unten. Schön, dass man die Auswahl hat ;))
     
  8. cc-top

    cc-top Administrator Mitarbeiter

    Vergesst das Slamfire der Alpha Trooper nicht. Das ist schon ein deutliches Pro gegenüber der Retaliator.
     
    Shavo Showman und GestiefelterKöter gefällt das.
  9. Wodan

    Wodan Erfahrener Benutzer

    Rampage, bros !!

    Gerade mit Tuningfeder mein absoluter Favorit aus dieser Blasterklasse weil Blaster und Spannhebel einen perfekten Griff bieten.

    Außerdem mach das verwendete Plastik bei der Alpha Trooper so einen billigen Eindruck.
    zum Spannen muss man bei Retaliator und Alphatrooper so doof um oder auf den Blaster greifen, so ein Umgreifen kann man sich bei der Rampage sparen.
     
  10. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Ich persönlich finde zum zocken Pumpaction deutlich besser! In Kassel hab ich mit ner AT gespielt und das hat schon spaß gemacht...

    die Retaliator bietet einige Anbauteile, was sie Spannend macht zum rumspielen, ausprobieren, kombinieren etc. aber zum tatsächlich schnell feuern fand ich den Spann Mechanismus immer doof...

    Ich persönlich mag die Rampage zum zocken sehr gerne, aber eigentlich gibt es da zur AT keine Großen unterschiede...

    Die Retaliator ist natürlich vielseitiger, aber der umbau auf pumpaction ist halt entweder teuer oder erfordert ein wenig Kreativität ^^

    Im Endeffekt würde ich zum Schluss kommen dass die so nah aneinander sind das es im Endeffekt ne Entscheidung aus persönlicher Vorliebe für Optik und Bedingung ist....

    Keiner der Blaster ist deutlich besser oder schlechter als der andere....
     
  11. DI°G

    DI°G Erfahrener Benutzer

    Wenns um Handling geht, ist die Rampage nach meinem Empfinden die beste Wahl. Die Alpha kommt gleich dahinter, allerdings ist der Pumpgriff merkwürdig zu kurz geraten und bei weitem nicht so komfortabel, wie bei der Rampage. Retaliator kann da mit großem Abstand nicht mithalten, weil der Lademechanismus einfach zu unhandlich ist.
     
  12. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Dafür ist die Retaliator mit Brassbreech und Hard Range Kit einfach ein krasses Biest. Allerdings wollte der Bär was für Anfänger oder jüngere Nerfer. Deshalb fällt das in diesem Zusammenhang nicht so ins Gewicht. Will nur unterstreichen, dass es eben halt ganz auf die Zielsetzung und Vorlieben jedes Einzelnen ankommt ....
     
    Doktor Bär und DI°G gefällt das.
  13. DI°G

    DI°G Erfahrener Benutzer

    @Moggih: Die Retaliator ist für mich eine typische Sniper, aber kein blaster, um schnell ein paar Pfeile singen zu lassen.

    Nerfs bestehen nach meinem Kenntnisstand aus einem ABS-Kunststoff.

    Dass Hasbro das bei der AT geändert hätte, wäre mir neu.
     
    Doktor Bär und Moggih gefällt das.
  14. phartz

    phartz Benutzer

    Oh ja! Da fetzt ganz schön.

    Ich mag beide, meine AT hat eine gute Reichweite, Slamfire mag ich sehr, aber sie bockt ab und an. Da ich die Locks raus gebaut habe muss man wissen was man macht. Die wenigsten meiner Kollegen kommen mit ihr klar.

    Für Anfänger, bin selbst fast noch einer :), finde ich die Retaliator XD (die Weiße) klasse. Präzise, gute Reichweite und zum Tauschen der Feder muss man nur die hinteren Schrauben lösen und schon kann man das Gehäuse etwas auseinander heben um die Feder zu tauschen. Hat mich ca. 3 min. gekostet. Dürfte gebraucht mit Versand bei 15-20€ liegen.
     
  15. Spleen

    Spleen Erfahrener Benutzer

    Danke, du ersparst mir genau das selbst zu schreiben ;)
    Und da diese Methode mit ALLEN direktplungern mit Endkappe funktioniert (Rampage, Retaliator, El.AT)
    kann ich folgenden Satz umso schwerer nachvollziehen...

    Ich empfinde beide Modelle inetwa gleichwertig für Anfänger. Da meine EAT´s nie "gezickt" haben, hingegen das "Böse Klötzchen" gerade bei der Retaliator viele Neulinge (auch hier) zur Verzweiflung treibt/ getrieben hat. Ist meine Kaufempfehlung ganz klar:
    Elite Alpha Trooper :smoke:
     
  16. Dominik

    Dominik Erfahrener Benutzer

    Ich würde auch die Alpha Trooper bevorzugen, aus den oben genannten Gründen:

    - Pumpgriff, schnelles feuern und kein umgreifen nötig
    - Störungen kann man mit beiden haben

    Mal wieder typisch für dieses Forum ist dass bei der Frage "AT oder Retaliator?" des öfteren eine Rampage auftaucht. :D
     
  17. Wodan

    Wodan Erfahrener Benutzer

    Wer einmal Fake-Lego gekauft hat weiß welche Bandbreite es an ABS Qualitäten gibt.

    Hab aber extra noch mal ein Photo gemacht vom Stock-Attackment-Point mit einem Vergleich Rampage <-> Alpha Trooper:
    IMG_0030.JPG

    Ganz objektiv erkennt man, dass die Alpha-Trooper (orange) deutlich dünneres Plastik verwendet.
     
    Doktor Bär und DI°G gefällt das.
  18. DI°G

    DI°G Erfahrener Benutzer

    Mit dem Bild wird Deine oben zitierte Aussage auch eindeutig. Dass "billiger Eindruck" = "geringere Materialstärke" bedeutet kann ich schwer hellsehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2015
    Moggih und Wodan gefällt das.
  19. Jefe 2.0

    Jefe 2.0 Erfahrener Benutzer

    @Spleen - solange du nur die Tuningfeder der EAT tauschst mag das ja stimmen, sobald du aber die Guiding Shell, den Spannbügel und die Catch-Feder verbaust (und das meinte ich mit "mit allen anderen") sieht die Sache anders aus. Sorry das ich mich unklar ausgedrückt habe. ;)
     
    Moggih gefällt das.
  20. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    (Hab' grad einen für'n Zehner verkauft, Anm. d. Kapitalisten)
     
    Lolipop333 und Mazna gefällt das.
  21. Prowler

    Prowler Benutzer

    Alpha Trooper, hat sich bei mir im Einsatz bewährt.
    Der Ladegriff vorne am Lauf(weiss nicht wie der Fachausdruck dafür ist) ist einfach besser zu bedienen als der Schlitten oben auf der Retaliator.
     
  22. GestiefelterKöter

    GestiefelterKöter Erfahrener Benutzer

    Meine Vorliebe geht auch zur AT, schöne Kurze Pumpaction, hat sich bei mir sehr in enegn Räumlichkeiten (Häuserkampf) als Idealer blaster erwiesen
     
  23. Genaro1998

    Genaro1998 Erfahrener Benutzer

    Also mit Tunigfeder und ohne Locks, sowie einer festen Schulterstütze macjt die EAT echt rictig spaß...
     
  24. Leetoh

    Leetoh Erfahrener Benutzer

    Da du im Eingangspost ja was Anfängerfreundliches wolltest, würde ich die Retaliator empfehlen, da die zuverlässiger ist und mehr Präzision bietet.
    Wenn die Anfänger aber etwas mehr Interesse am modden zeigen wird die Alpha Trooper wieder interessanter, wegen dem Pumphebel, anstatt dem Schlitten. Der macht einfach im Gesamten mehr Bock und mit dem Slamfire kann man auch etwas Rambo spielen ;)

    Wenn beide Blaster gleich gemoddet wurden (= BP-Kit mit "allles", Locks entfernt) siegt die AT, da dann beide in etwa gleich zuverlässig laufen.

    Kurz gesagt:
    Anfänger der sofort ballern möchte = Retaliator
    Moddinginteressierter NERFer = EAT

    Btw. "Offtopic": Ich würde dennoch jedem Einzelnen der genannten Blaster eine gemoddete Rampage vorziehen ;)
     
  25. Genaro1998

    Genaro1998 Erfahrener Benutzer

    Woher bekommt man den die ganzen ersatztteile?
     
  26. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

  27. phartz

    phartz Benutzer

    Aber ein Tipp, Finger weg vom Hard Range Set für die AT. Die Feder lässt kaum genug stauchen, so dass der Catch einrastet. Außerdem ist die Feder viel zu heftig. Ich hatte sie auch in der Retaliator verbaut, das klang alles nicht sehr vertrauen erweckend.
     
    Lolipop333 gefällt das.

Diese Seite empfehlen