Eine Gesetzesverschärfung

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von medusa, 11. Mai 2018.

  1. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Mal wieder das von uns allen so heiß geliebte Gesetz.... ich bin im Web auf etwas aktuelles gestoßen, das am Rande auch uns Modder betrifft. Um das böse W-Wort nicht zu benutzen, werde ich den Sachverhalt etwas blumig umschreiben und bitte potentielle Antworter auf diesen Post, das auch zu tun.

    Seit Mitte 2017 ist besagtes Gesetz mal wieder verschärft worden. Was für den Transport von Weichluft-Dingsbumsen und für Anscheins-Bumsdingse schon vorher galt, ist jetzt auch für die Lagerung zuhause vonnöten.
    D.h. für uns, wenn jemand einen RealSteel-Mod von einem Blaster macht, darf der zuhause nicht mehr lässig neben dem Schreibtisch stehen, sondern gehört in den verschlossenen Koffer. Dem Zugriff entzogen, wie es so schön heißt.

    Meine PTRD hatte ich ja eh schon in einem Keyboardkoffer, Schloß dabei für etwaigen Transport, das muß ich also auch zuhause zumachen.

    September 2018 wird sich besagtes Gesetz noch einmal verschärfen laut einer EU-Richtline, die die neue Bundesregierung auch eilig umsetzen wird. Ob uns das auch wieder betreffen wird, konnte ich noch nicht rausfinden.
     
  4. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Realsteel fallen unter den Begriff Anscheinsdingsbumse, um das böse W-Wort zu vermeiden, und gelten damit nicht mehr als Spielzeug bzw. fallen unter das Gesetz. Mußten auch vorher schon "dem Zugriff entzogen" transportiert werden.
     
  5. knöperich

    knöperich Benutzer

    Habe meinen Kommentar gelöscht, einfach um keine Diskussion die hier nicht erwünscht ist vom Zaun zu brechen - ich bleibe aber dabei, die Lagerung zuhause ist kein Problem, ich bitte daher trotzdem um Nennung der Paragraphen wenn du die Pferde scheu machen möchtest. Die letzte Novelle bezog sich vorallem auf die Aufbewahrung von dolllen Prügeln und gleichgestellten Gegenständen die neue Schränke brauchen. Was du über den Transport sagst ist völlig korrekt und beanstande ich auch in keinster Weise. Es exisitert jedoch ein fundamentaler Unterschied zwischen dem Führen, dem nicht zugriffsbereiten Transport welcher kein Führen darstellt und der Lagerung zuhause bzw. auf dem privaten Grund. (was anderes wäre es hier bei erlaubnisfreien "Pusten", da träfe das zu was du beschreibst)

    @SirScorp falls dir das schon zu weit geht bitte Bescheid geben.

    Kurzer Anriss Ende.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2018
  6. Jack Diesel

    Jack Diesel Erfahrener Benutzer

    nein. :p

    statt groß zu diskutieren sollte man diesen beitrag einfach als hinweis sehen, dass man sich die kommenden änderungen einfach mal genau durchlesen sollte, wenn sie denn rechtskräftig sind.

    das tl:dr der änderungen: was vorher nur für den transport galt, gilt in zukunft auf für die lagerung.

    "nicht zugriffsbereit lagen" kann man viel freier interpretieren. hängt dein zu echt aussehender blaster an der wand, sichere ihn gegen einfaches wegnehmen.
    wenn man den erst umständlich von seiner wandhalterung abmontieren muss, ist es "nicht zugriffsbereit."
    nur mal so als beispiel einer möglichen interpretation/auslegung.


    mit dem letzten absatz hab ich vermutlich auch wieder anreiz zu einer diskussion gegeben... wayne, einfach lesen und als das verstehen, was es ist: ein denkansatz.

    habe fertig.

    oh, noch etwas. ihr kennt doch sicher das sprichwort "wo kein kläger auch kein richter." oder so ähnlich.
    warum also die pferde scheu machen? ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2018
  7. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Danke, so in etwa meinte ich das auch.
     
  8. Jack Diesel

    Jack Diesel Erfahrener Benutzer

    man sollte sich grundsätzlich an die gesetze halten, aber das ist ein ganz anderes thema ;)
     
    medusa gefällt das.
  9. PlopAutsch

    PlopAutsch Guest

    Grad nicht ganz das Thema (das lass ich wie gewünscht kommentarlos als Hinweis stehen), aber doch mit dem hier diskutierten Rechtstext verknüpft - wieviel FPS darf denn ein Elitedart oder ein Rivalball haben, bis er die 0,5j knackt?
     
  10. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Elites wiegen ziemlich genau 1g, das sind bei 0.5J dann 31.6 m/s oder rund 100 Füße.
     
    PlopAutsch gefällt das.
  11. PlopAutsch

    PlopAutsch Guest

    Tja, dann kann ja kaum wer sagen dass er nicht gewarnt wurde.
     
    medusa gefällt das.
  12. Jack Diesel

    Jack Diesel Erfahrener Benutzer

    es gibt sonst auch diverse online-rechner, meist auf seiten der weichluft-fraktion, wo du gang bequem deine gemessenen FPS (oder m/s) sowie das gewicht deines darts eingeben kannst.
     
  13. PlopAutsch

    PlopAutsch Guest

    Danke für den Tip, aber ich habe
    a) keinen Chrony
    b) keine Briefwaage
     
  14. geNerft

    geNerft Benutzer

    Beim Resistopia kam wegen der Gesetzesänderung auch die Frage auf, schließlich spielt man da in der gleichen Energieklasse wie wir, nämlich mit Spielzeug. Zwar Anscheinsdingsbums, aber immer noch Spielzeug. Und dort hieß es dass für diese weiterhin die Lagerung absolut egal ist. Erst wenn das Ding in F drauf hat, muss es verschlossen werden. Da ein auf echt gemoddeter Blaster bestenfalls einenm solchen Anscheinsspielzeug gleichkommt, muss er auch nciht verschlossen werden.
     

Diese Seite empfehlen