Elektrische Hilfe für LED Lampen... Extrem offtopic!

Dieses Thema im Forum "Offtopic" wurde erstellt von Rebound, 2. März 2019.

  1. Rebound

    Rebound Erfahrener Benutzer

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Meine Frau pestet mich seit Monaten unsere Einbauspots auf LED umzurüsten.
    Deswegen hat sie sich ein paar Pakete 5.3 LED Leuchtmittel bestellt und ich soll die statt der bisherigen Halogen Spots einbauen.
    Allerings funktioniert das nicht so einfach, wie sie (und ich!) sich das vorgestellt hatte.

    Das bisherige System sind je 3 Halogen 5.3 mit 12V/35, die neue Spots sind 5.3 12V/5W

    Nach dem wechseln der Leuchtmittel flammen die beim einschalten kurz auf, erlöschen aber sofort wieder.
    Und das machen sie bei jedem einschalten.

    Einfach den Trafo wechseln ist auch nicht ohne weiteres Möglich, da der Vormieter die Trafos hinter der Deckenverkleidung fest verbaut hat. Sonst könnte man den alten Trafo einfach rausziehen und tauschen. Leider keine Option...

    Ziehen die LED zuwenig Strom und der Trafo schaltet dadurch sofort ab?
    Dann müssten es ja elektronische Trafos sein. Gab es die in der Art vor 20 Jahren überhaupt schon?
    Denn ein normaler Trafo müsste ja konstant 12V/105W leistung bringen, egal was letztendlich angeschlossen ist?

    Was ist mein Denkfehler?
    Ich brauche da mal nen Elektriker/Elektroniker/Schwarzmagier, der mir das erklären kann.

    Danke!
     
  4. nordlichttaucher

    nordlichttaucher Benutzer

    Die Trafos für Halogen Strahler haben eine minimale Einschaltlast von 35w! Wirst also wohl oder übel Halogen weiter verwenden müssen! Alternative; neues LED-System kaufen und einbauen.
     
  5. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Hm, er könnte auch einfach mehr LEDS dranhängen, bis 35W erreicht sind. Dann ist es auch immer schön hell im Haus.
    Alternative: Lastwiderstände. Dann ist es auch immer schön warm. Das entspricht dann der guten alten Glühbirne. :D

    Mal im Ernst: nehmt euch ein Herz und werft den alten Trafo raus. Ich würde bei der Gelegenheit auch die Deckenverkleidung so ändern, daß Trafos/Vorschaltgeräte etc. zugänglich bleiben. Sowas kann auch mal kaputtgehen.
     
  6. Hoeni

    Hoeni Erfahrener Benutzer

    Bei uns ist das ähnlich.
    Ich habe schlicht an den Strahlern überall LEDs nachgerüstet und eine 20w halogen Birne drin gelassen. Etwa bei den sieben Strahlern in unserem Flur komme ich so auf 20w plus 6x3w=38watt. Damit geht der alte Trafo.

    Schöner wären ja 21 Watt, aber immerhin sind wir so von 140watt auf unter 40. ist auch sich was.
    bis der Rest sich dann mal amortisiert, ist es wirklich Zeit die Decken runterzuholen und die Trafos zu erneuern.
     
    Rebound, Crash Override und Balthazar2026 gefällt das.
  7. Rebound

    Rebound Erfahrener Benutzer

    Danke für die Tips und Hinweise.
    War dann gestern Abend noch auf der Suche. Nachdem ich die Halteringe entfernt habe konnte ich auch nen Teil der Traffos ausmachen. Er hat allerdings die neue Decke auf die alte, vorhandene Holzdecke draufgepackt. Und die fest verbauten Trafos sind hinter der HOLZdecke. Also schon ziemlich unerreichbar.
    Und ich werde nen Scheissdreck tun und in einer Mietswohnung 2 Holzdecken rausreissen....

    Hab jetzt Hoenis Lösung umgesetzt, ein mal Halogen und zwei mal LED pro Trafo.
    Erspart pro Trafo 60 W, sind bei 6 verbauten Trafos 360 W...
    Ist nicht ganz die Ersparnis die wir angestrebt hatten, aber besser als nichts.
     
    medusa und Lorcan gefällt das.
  8. Rebound

    Rebound Erfahrener Benutzer

    Nachtrag:
    Im Bad ist ein Trafo verbaut, den ich dann in die Küche umsetzen würde und damit 6 LED a 5W betreiben.
    Mindeststrom sind 20W, die ereiche ich damit. (Als ersatz als momentan 2 Trafos, a 15 W)

    IMG_7960.JPG

    Frage:
    Braucht so ein Vorsintflutlicher Trafo nun mehr Strom als ein moderner, der speziell für LED ist und zB von 0.5 - 50 Watt funzt?

    Liegt der Stromverbrauch an der tatsächlich gezapften Leistung, also in meinem Fall dann 30W, oder speilt da noch was anderes ne Rolle?
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2019

Diese Seite empfehlen