Modding der Vagabond

Dieses Thema im Forum "Leistung" wurde erstellt von BlastaMasta, 10. Juli 2019.

  1. BlastaMasta

    BlastaMasta Erfahrener Benutzer

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Liebe Gemeinde,

    das Netz ist voll mit Tuning-Anleitungen für so ziemlich jede Nerf. Jede Nerf? - Nun, es gibt einige, zu denen man nur wenig Information findet. So auch zur Vagabond: Sie sei schwer zu tunen und dann auch noch undankbar (sprich: schnell kaputt), heißt es.

    Nicht zu unrecht, wie ich mittlerweile weiß; in der Tat ist die Vagabond eine Herausforderung, der ich mich heute gestellt habe.

    Grundlage war mir dieses Video https://blasted.de/threads/videoanleitung-vagabond-zerlegen-und-zusammensetzen-der-internals.6091/ , welches maximal anschaulich erklärt, wie man den Blaster auseinander und - m.E. noch wichtiger - wieder zusammen dengelt. Vielen Dank dafür!

    Abgewichen bin ich vom Video an folgenden Punkten:

    1. Die Trommel und Co. muss nicht vorher heraus gezogen, bzw. nachträglich bei gelockerten Schrauben eingesteckt werden; da man den Kasten ja eh öffnet, fällt die Trommel automatisch raus, bzw. kann vorm Verschrauben eingelegt werden.

    2. Ich habe das schraubbare und gesteckte Nubsi der Plungerrod nicht entfernt, sondern die Federn darüber gedreht; ging sehr viel einfacher, finde ich.

    Apropos Feder: Ich hab eine Blasterparts-Strongarm-Feder (6kg) verbaut, die zwar minimal länger ist, aber ansonsten 1a passt. Das mochte der Catch garrr nächt; es brauchte drei Anläufe, bis die Catch-Feder(n) stark genug gewählt waren.

    Ob das nun dauerhaft hält...? - Keine Ahnung; die Belastung ist eindeutig stärker geworden. Auch rotiert die Trommel jetzt noch später, so dass man das hier eh bescheidene SlamFire nun komplett vergessen sollte. Überdies habe ich den Eindruck, der Blaster möchte schnell gespannt werden; je langsamer, desto wahrscheinlicher, dass der Catch mucken könnte, sagt mir mein Gefühl.

    Die Leistungssteigerung ist hingegen beachtlich (ich empfehle, das im Video gezeigte kleine Loch in der Plungertube zu verkleben!): Die Vagabond positioniert sich jetzt so zwischen 95-100 FPS!

    Es bleibt die Frage, wie lange der Spaß währt: Sobald sie sich verabschieden sollte, werde ich das hier posten. Und bis dahin: Genießen... X-D

    Lieben Gruß,

    Michael.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juli 2019

Diese Seite empfehlen