Problem Monkeemods 8-Schuss-Trommel dreht sich nicht richtig

Dieses Thema im Forum "Hammershot" wurde erstellt von Darastin, 26. Oktober 2018.

  1. Darastin

    Darastin Neuer Benutzer

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Hallo allerseits!

    Ich habe kürzlich bei Monkeemods eine dieser schicken 8-Schuss-Trommeln ergattert - allerdings als B-Ware, da die "richtigen" anscheinend alle ausverkauft sind.

    Nach dem Einbau habe ich allerdings das Problem, daß die Trommel nur recht unzuverlässig rotiert. Es scheint so, als ob die kleine Stange, die beim Spannen des Hahns in den Spinner greift und diesen so dreht, früher oder später da herausspringt und die Trommel dann auf halber Strecke stehenbleibt. Wenn ich die dann von Hand weiterdrehe rastet das Ding hörbar wieder ein und es funktioniert wieder - für eine Handvoll Spannvorgänge oder so. Wirklich benutzbar ist das so jedenfalls nicht.

    Auf den ersten Blick konnte mein diesbezüglich ungeübtes Auge nur feststellen, daß die Trommel anscheinend ein kleines bisschen länger ist als das Original und daher sehr stramm sitzt - vermutlich einen kleinen Tick zu stramm. Vielleicht habe ich beim Einbau auch irgendetwas übersehen? Oder das ist eine Macke von diesen B-Ware-Teilen (obwohl die ja als "funktionierend" verkauft werden)?

    Jedenfals dachte ich mir "Bevor Du nun irgendwo herumfeilst und irgendwas kaputt machst fragst Du mal lieber Leute die sich damit auskennen!" und bin dann hier gelandet. Vielleicht hat der ein oder andere von Euch das Problem auch schon mal gehabt oder davon gehört und kann mir da weiterhelfen.

    Danke schon mal im Voraus;
    Darastin
     
    glimmlampe82 gefällt das.
  4. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Moin^^

    Mach uns doch mal nen Foto vom offenen Blaster mit verbauter Trommel.
    Das hilft ungemein bei der Fehlerbehebung und Beratung^^
     
  5. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    Dasselbe Problem habe ich derzeit auch. Habe mir die Trommel allerdings selbst gedruckt...

    @Grushak meinte, man müsste da wohl an eben jener Stange nacharbeiten, damit die Trommel zuverlässig dreht, aber wir kamen noch nicht dazu uns das nochmal genauer anzuschauen...

    Nach der Messe in Essen werde ich ihn mal aufmachen (den Blaster, nicht Grushak) und versuchen den Fehler zu beheben.
     
  6. Darastin

    Darastin Neuer Benutzer

    Puh... Foto... ich hab' hier nur die... ahem... nicht ganz so tolle Kamera eines Uralt-Tablets und auch keine sonderlich prallen Lichtverhältnisse, aber wie heißt es so schön: "Etwas nicht zu können ist noch lange kein Grund, es nicht zu tun!"...

    hammershot_1.jpg hammershot_2.jpg hammershot_3.jpg

    Ich hoffe mal, man kann da was erkennen.

    Es ist übrigens auch ein Blasterparts-Metallkit verbaut (incl. Feder; kann mir nicht vorstellen daß das irgendwie dazwischenfunkt aber ich erwähne es trotzdem mal). Außerdem fällt noch auf, daß der Träger, auf dem die ganzen Innereien montiert sind, aus schwarzem Kunststoff besteht - auf allen anderen Bildern und Videos, die ich gesehen habe, war das Teil weiß. Möglicherweise hat diese Produktcharge noch irgendwelche Eigenheiten?


    Die Stange? Das kann ich mir irgendwie gar nicht vorstellen. Mein erster Impuls wäre ja gewesen, vorne an der Innenseite des Bügels etwas wegzufeilen. Den mußte ich nämlich ein wenig nach außen ziehen damit das Teil überhaupt passt; die Originaltrommel hingegen flutscht da ganz locker 'rein.

    P.S.:
    Sorry daß es mit dem Bild etwas gedauert hat - aber das Abendessen hatte Vorfahrt X-D
     
  7. Kobolte

    Kobolte Benutzer

    Also rein vom Bild würde ich jetzt auch sagen, das entweder vorne an der Innenseite vom Bügel vielleicht etwas wegkann... oder vorne ander Trommel, damit du da etwas mehr "Spiel" hast. Nur nicht zu viel
     
  8. DerLuchs

    DerLuchs Erfahrener Benutzer

    ÄH die Trommel sollte unabhängig von A- oder B-Ware einfach einzusetzen sein, es ist wichtig, dass der Spinner so eingelegt wird (vor dem EInsetzen der Trommel), dass er in den Zinken der Spannvorrichtung eingreift. Hab zwei von der A-Qualität und zweio von der B, bei keiner auch nur irgendein Problem.
     
  9. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    Bei meiner ist es so, dass sie die ersten 2 Schuss normal dreht (egal wie die Trommel vorher steht), dann dreht sie sich nen Tick zu wenig und beim dritten mal Spannen dreht sich die Trommel dann nicht. Wenn man kurz die Trommel antippt, rastet sie mit nem hörbaren Klickgeräusch ein und lässt sich weitertransportieren. Dann wieder 2 Schuss und es hängt wieder... Aber wie gesagt, wenn Dominik das nächste mal hier ist mach ich die mal auf und schaue genau nach...
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Oktober 2018
  10. DerLuchs

    DerLuchs Erfahrener Benutzer

    Meine drehen halt sauber und haben auch vorn genug Platz, leider finde ich gerade nur meine stark modifizierte HS, sonst würde ich noch etwas illustrieren. Die „Hänger“ können von zwei Dingen herrühren, der Spinner ist teils noch etwas rauh und bremst so den Drehmechanismus oder die Spitzen oben sind leicht abgenudelt (die Sägezacken fürs erneute einrasten meine ich damit). Bei gedruckten Spinnern besteht zudem das Risiko, dass sie schlicht zu grob in der Auflösung sind. Die Monkeemods-(BlasterforgePH-)Spinner bei den Trommeln sind allerdings viel höher aufgelöst, da entweder gegossen oder im SLA-Verfahren gedruckt, daher haben die dieses Problem meines Erachtens und meiner Erfahrung nach nicht.

    @Darastin hattest Du denn auch zwei Spinner dabei? Dann vielleicht mal den Spinner wechseln. Oh und für das Abstandsproblem könnte man auch unter dem Spinner (also den Ring am Spinner) ein wenig beischleifen, so dass dieser etwas verkürzt wird.
    Noch eine Frage, hast Du den Spinner mit Deiner Trommel verklebt? Weil das habe ich bei meinen 8er-Trommeln grundsätzlich nicht gemacht.
     
  11. Darastin

    Darastin Neuer Benutzer

    Einen zweiten Spinner habe ich auch dabei und da ich ihn nicht verklebt habe (das bisserl Spiel am Vierkant halte ich für unproblematisch) auch schon mal getauscht - leider ohne Erfolg. Beide Spinner scheinen auch nicht irgendwie beschädigt oder abgenutzt zu sein. Beim Einbau habe ich auch mal probiert,den Hahn vor dem Einsetzen des Spinners zu spannen damit der dann genau in der richtigen Position liegt. Half nur leider auch nicht.

    Am Spinner herumzufeilen habe ich auch schon überlegt (habe ja glücklicherweise zwei davon); allerdings liegt der Boden der Trommel auch fest am Gehäuse an, so daß mehr Längsspiel von Seiten des Spinners meines Erachtens nach nichts bringen würde. Zum Vergleich: Die Originaltrommel hat zwischen Trommelboden und Gehäuse noch so ca. 1mm Luft. Ich bräuchte wohl eher mehr Platz nach vorne... Frage daher: Was könnte schiefgehen, wenn ich diesen Wulst hier
    hammershot_4a.jpg
    vorne am Bügel weg- oder zumindest herunterfeile? Genau das Teil scheint nämlich der Punkt zu sein, bei dem ich beim Einsetzen der Trommel hängen bleibe.
     
  12. DerLuchs

    DerLuchs Erfahrener Benutzer

    Ehrlich, nicht viel ;)
    solange noch Material da ist, das die Aufhängung vorne in Position hält, ist der Wulst egal. Die Trommel sollte darauf ja eigentlich gar nicht aufliegen.
     

Diese Seite empfehlen