Nerf Zombiestrike Rev-Reaper

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Crash Override, 7. Juni 2018.

  1. Crash Override

    Crash Override Auf Blasted zuhause

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Die Rev-Reaper ist das, was einige wohl als eine "Frankenstein's Monster" sehen würden - ein Mechanischer Pump-Action Flywheeler. Ja, Flywheeler - dieser Blaster nutzt Flywheels um die Darts zu verschleudern, die jedoch werden über ein System aus Zahnstangen und Zahnrädern angetrieben - nix mit E-motoren oder Batterien!

    Das Design folgt der Zombiestrike - Serie; ein komplett grüner Blaster, mit orangenen Teilen daran, verbundenen Handgriffen - und einem Handschutz in Form einer Kette.

    Dich - wieso sorgt dieser Blaster denn für eine Spaltung unter einigen Usern? Gespalten sind dabei nur die Meinungen und Geschmäcker über diesen Blaster.

    Angefangen mit den Flywheels, die mechanisch angetrieben werden über eine Zahnstange uns einem Getriebe aus Zahnrädern, das sich hinter einer rot-Transparenten Abdeckung versteckt, über einen Pumpgriff als Antrieb anstatt eines E-Motors, sowie dem Magazinschacht, bei dem das Magazin von Oben - ja, das Magazin wird von oben eingesteckt; bisher ist mir kein Clip - System Blaster bekannt, der von oben eine Magazinführung hat (von der Seite gibt es; da seien nur mal Raider, Rampage, Dual-Dealer, Rhino-Fire und auch die demnächst kommende Ghost Ops Evader als Beispiel gegeben) - aufgrund der Mechanik, das an der Unterseite sämtlichen Platz beansprucht, eingesteckt wird.

    Das mitgelieferte Magazin ist nebenbei ein 10er, bei dem man sich in künstlerischer Art versucht hat, und dem unteren Teil - dem, den man sehen kann - eine abgeschrägte Kante gegeben hat, wie auch dem Aussehen, als hätte da jemand Stacheldraht drum herum gewickelt. Das da das Nerf-Logo störend wirkt, brauche ich in der Community wohl nicht erzählen.

    Die Jam-Door ist linksseitig angebracht und kann jederzeit geöffnet werden - unabhängig davon, ob jemand grade damit Darts verschießt oder nicht. es hängt absolut nichts an der Jam-Door dran.

    Der Platz im Blaster ist riesig - theoretisch würde da sogar ein Flywheelcage einer Stryfe hineinpassen.

    Hier dazu Bilder der Internals:

    photo_2018-06-07_22-07-34.jpg
    Man kann schön erkennen, das es in dem Blaster quasi nur mit Zahnrädern und Zahnstangen vorwärts geht. Ideal, wenn man da den Standpunkt vertritt, Elektronik mit Mechanik zu ersetzen - so jedenfalls kommt es einem vor.

    photo_2018-06-07_22-07-23.jpg
    Das ist der "Flywheelcage" - das zahnrad, das mit der Zahnstange verbunden ist, treibt über einen Art Freilauf die Flywheels an - so das diese weiterhin drehen können und nicht abgebremst werden, wenn man den Pumpgriff wieder zurückschiebt.

    photo_2018-06-07_22-07-14.jpg

    Wenn man den nur aufgelegten Flywheelcage der Stryfe betrachtet, ist der, der in der Rev-reaper verbaut ist, größer. Der Pumpgriff würde sogar mit Platz unter dem Cage der Stryfe hindurchgehen, ohne an diesem hängen zu bleiben - man könnte diesen als Trigger weiterhin nutzen.

    Hakelig wird es erst, wenn man das Magazin wieder herausnehmen will - denn der Mag-Release -
    photo_2018-06-07_22-07-45.jpg

    einer Stryfe wie auch der einer Rapidstrike passt nicht, und der vorhandene Knopf muss mit ein bisschen spielen weit genug gedrückt werden, damit das Magazin nicht hängenbleibt. Das kann aber auch wieder eines der Details der Hasbro'schen Toleranz gewesen sein, die mein Exemplar hier hat.

    Jedenfalls sollte man Ruhe bewahren - die "verbundenen" Griffschalen kann man seperat abnehmen (zum frieden deren, die diesen "verbundenen" Stil der Zombiestrike serie nicht teilen), und man sollte unbedingt drauf achten, das man - bevor man den Blaster öffnet - hinten den Sling-Hook entfernt. Dieser ist nur gesteckt - und geht nur unter hilfe eines Schraubendrehers, der die Raste eindrückt, aus dem Blaster hinaus. Dazu hat die Rev-Reaper gefühlt mehr Schrauben als ein Longshot - Mainblaster inkl. der Schulterstütze - und das bei einem Blaster, der kleiner ist als jener.

    Die Reichweite kann ich nicht direkt angeben, aber eines ist sicher - Elite-Reichweite ist da nicht mit drin, aber über eine Jolt kommt man hinaus. Personen, die die Flywheels mmit der halben Pumpbewegung "hochdrehen", können möglicherweise für einen einzelnen Dart mehr reichweite erzielen - spätestens beim 2.ten ist die wieder dort, wo sie normal gewesen wäre.

    Einen Test, ob der Blaster in einem War bestand haben kann, stehen noch aus - vielleicht hat er doch Potential, nur sieht man es nicht? Zum Modden läd die geräumige Shell jedenfalls ein.
     
  4. Fallout_Boy

    Fallout_Boy Super-Moderator

    Interessantes review.
    Mich hat der Blaster auch wegen seinem mechanischen Antrieb abgeschreckt.
    Nerf hatte in der Vergangenheit ähnliche Blaster.
    zumeist aber zum abfeuern von Schaumstoff Bällen.

    Einen Cage einzubauen und was ding zu elektrifizieren finde ich jedoch
    interessant. :)
     
  5. Crash Override

    Crash Override Auf Blasted zuhause

    Die Idee, den blaster mechanisch zu betreiben, die ist vielleicht nett gemeint, aber eben nicht jedermanns geschmack. So kann man "nicht einfach mal so" einen Tuningcage reinwerfen, Akkus statt Batterien nutzen und die Motoren Upgraden - wenn man da was machen will, muss man schon mehr hand anlegen.

    In dem fall würde sich vielleicht sogar ein 3D - gedruckter Cage anbieten - der dann auch möglicherweise als Drop-in cage fungieren kann. Der müsste da aber dann erst noch konstuiert werden.

    Was auch möglich wäre, den Blaster mit einem Plunger und einer Breech ausstatten - wäre wohl genausoviel arbeit. Allerdings ist die Rev-Reaper für einen Sled aus meiner ansicht nach zu schmal - und selbst bei einem Flywheelcage würden die Motoren auf der seite herausschauen.

    Aber das wird ein projekt werden, das doch ganz interessant werden kann... ;)
     
  6. David Kö

    David Kö Auf Blasted zuhause

    ich stell mir das immer noch komisch vor in der Zombie Apo.. ich schieß nur so weit/stark wie ich in der lage bin zu Pumpen.. und Laut muss das teil sein.. das hört sich doch an wie so ne dynamo taschenlampe..
     
  7. Crash Override

    Crash Override Auf Blasted zuhause

    Allerdings. Als Lockvogel in ner Apo is das Ding gut zu brauchen, aber für mehr nicht so wirklich. Daher kamen ja auch Gedanken auf, da was draus zu machen ;) Evtl kann man den Cage, der so drin ist, für einen mechanischen Mag-Füller nutzen oder gar andere umbauten, die man auf mechanischer Basis eher nutzen würde - und dann auch wirklich Spaß machen.
     
  8. Blastaman

    Blastaman Erfahrener Modder

    Ein interessanter Ansatz wäre auch das Ganze mit nur einem Motor zu betreiben, evtl. mit einem brushless Outrunner.
    Ob das Getriebe das aushält oder richtig gelagert werden müsste, käme auf einen Versuch an.
     
    Crash Override gefällt das.
  9. Crash Override

    Crash Override Auf Blasted zuhause

    Ich hatte das fast genauso vorgehabt (das Bild mit dem Cage ist eig. für jemand anders gedacht gewesen, der soetwas vorhat) - nur anstelle eines Brushless - Motors würde ich da eher auf einen "brushed" Motor ausweichen, und für den Anfang eher einen kleineren bevorzugen - z.b. unsere "bekannten" Slotdevil. Der Pusher würde gleich bleiben, nur eben die Antriebsquelle soll da dann von dem komplett Mechanischen auf einen halb-mechanischen umgebaut werden - sprich: das unterste Zahnrad, das auch den Freilauf enthält, würde durch eines mit einem Slotdevil ersetzt. einen Rev-trigger müsste man nur schauen, wo man den anbringt - ich selbst tendiere da dann eher zu einem normalen ein / Aus-Schalter. Sollte man auf Full Auto gehen wollen, wäre ein umbau mit Rev-Trigger die bessere alternative. Letztlich kommt es drauf an, wie sich was realisieren lässt.

    Danach ist der blaster kein "Rev" - Reaper mehr, sondern nur noch ein Reaper :D
     
    Blastaman und Balthazar2026 gefällt das.
  10. medusa

    medusa Auf Blasted zuhause

    Das technische Prinzip ist so abgedreht, daß es schon wieder cool ist. :)
     
  11. PlopAutsch

    PlopAutsch Guest

    Ich bezweifle jetzt mal stark, dass der Stockblaster lauter ist als eure hochgezüchteten Flywheelmutanten.
     
    Atomic Artisanry gefällt das.
  12. Crash Override

    Crash Override Auf Blasted zuhause

    Da muss ich selbst dagegen halten - der ist gegenüber einer RS mit Worker Canted und Slotdevil 1033 bei einer Spannung von 7,4v (IMR!) lauter - bei 11,1V ist es andersherum. Das Problem an der ganzen Angelegenheit ist da der Freilauf - er ist (weil trocken - gut, könnte ich ja mal mit beigehen) verdammt laut. Wenn man nur eine Jolt übertreffen oder nur ab und an einen Dart rausfeuern will, der keine hohe Distanz (weil die Geschwindigkeit des Zug's zählt) braucht, dann ist er auch wieder leiser, da der Freilauf nur beim "Rückstellen" lärmt.
     

Diese Seite empfehlen