Scatterblast-Werfer

Dieses Thema im Forum "Lanard" wurde erstellt von GrafAley, 24. Oktober 2011.

  1. GrafAley

    GrafAley Benutzer

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Da ich am Sonntag in Essen eine Scatterblast erworben habe, aber viel zu faul bin, die zu werfen, habe ich mir gedacht, dass es doch eine Möglichkeit geben muss, einen Werfer zu bauen.di erste Idee war ein Mörser, aber das ist zu kompliziert. Also eine Bazooka. Der grobe Plan steht und ich stelle ihn gerne zur Verfügung. Ich werde in nächster Zeit vermutlich nicht dazu kommen, ihn zu bauen, wenn sich jemand inspieriert fühlt, nur zu.

    Granatwerfer.jpg

    Der Grundgedanke ist einfach: Ein Träger wird durch eine Gummispinne, wie man sie von Autos zum Sichern der Ladung kennt, beschleunigt und am Ende des Austrittsrohres gestoppt. die Granate fliegt weiter. Anregungen, Kritik und Nachbau erwünscht ;)
     
  4. cc-top

    cc-top Auf Blasted zuhause

    Ich war so frei, dass mal zu verschieben, denn das Konzept ist ja schon fast so was wie eine Anleitung;)

    Sehr gutes Konzept, sollte sich gut in ein Abflussrohr montieren lassen. Als Alternative zu der Gummispinne könnte ich mir auch die Federn von diesen Fitness-Expandern vorstellen - bekommt man sehr günstig auf Trödelmärkten:)
     
  5. GrafAley

    GrafAley Benutzer

    Ist ja im Wesentlichen das selbe, denn genau diese Gummiteile meinte ich. Und danke fürs richtige Zuordnen :)
     
  6. Fallout_Boy

    Fallout_Boy Super-Moderator

    Krasse Idee, bin gespannt auf den Feldversuch :D
     
  7. GrafAley

    GrafAley Benutzer

    Wie gesagt, ich hab momentan schlcihtweg nciht die Zeit, irgendetwas zu bauen. Wenn sich eine Gelegenheit ergibt, mach ich das gerne :)
     
  8. Nachtmahr

    Nachtmahr Erfahrener Benutzer

    Abflussrohr ist knapp zu eng. Ich hab mal was Ähnliches versucht. Ich wollt die Scatterblast per Pango aus einem von den dicken HT-Rohren abschießen (den genauen Innendurchmesser weiss ich jetzt nicht aus dem Kopf). Auf jeden Fall ist die Außenhülle der Granate zu dick dafür, da müsste man dran rumschnitzen damit es passt.
     
  9. GrafAley

    GrafAley Benutzer

    Deshalb ja die Idee mit dem Träger, in dem die Granate recht locker sitzt und der sich mit ihr bis zu einem bestimmten Punkt mitbewegt.
    Durch die Form des Scatterblast ist Abschiessen per Luftdruck leider unmöglich (zumindest meiner Meinung nach). Was sich mir als nächste Frage aufdrängt ist, ob die Pfeile in der Granate den Abschuss überleben oder einfach herausfallen würden.
     
  10. Nachtmahr

    Nachtmahr Erfahrener Benutzer

    Das ist eine sehr gute Frage... Bei einem kräftigen, weiten Wurf tendieren die dazu hinauszufallen.
     

Diese Seite empfehlen