Mein erster Stryfe-Mod_Tipps erwünscht

Dieses Thema im Forum "Stryfe" wurde erstellt von Guruthos, 11. Mai 2018.

  1. Guruthos

    Guruthos Neuer Benutzer

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Hallo liebe Schaumstoff-Beschleuniger/innen,

    bei mir steht in Kürze das erste Mod-Projekt einer brandneuen Stryfe an. Da ich bis dato aber noch keine Spielzeug-Modifikationen vorgenommen hab, benötige ich ein paar Tipps.

    Kurz zu den wichtigsten Fakten:
    - Modell: Nerf Stryfe
    - Zielstellung_außen: Kriss Vector inkl. Paintjob
    - Zielstellung_intern: mehr Präzision; besseres Ansprechverhalten; etwas mehr Reichweite
    - Einsatzort: indoor (eigene Vereinshalle, effektive Spiel-Distanzen 0,5 - 25m)

    Was will ich nicht:
    - sehr leistungsstarkes Tuning, da der Blaster auch auf Turnieren / Geburtstagen / ... mit Kindern eingesetzt werden soll
    - Geräuschpegel eines 2.000 Watt Mixers
    - keine ausladenden Batterie- oder Motorabdeckungen

    Was ich habe:
    - bestellt sind bereits alle notwendigen Anbauteile für die Kriss Vector (kein Kit, da mir meist der Stock nicht gefallen hat:crazy:)
    - unterwegs ist auch ein modifizierter Magazin-Auswurf Hebel sowie Push-Rod
    - Dremel, Lötkolben und Co. versteht sich von selbst
    - Akkus aus dem Airsoft-Bereich (7,4er + 11,1er), sollte etwas nicht passen, freut sich Hobbyking und Co. bestimmt über eine Bestellung :haha: - ansonsten bin ich flexibel was die Wahl des Stromspeichermediums angeht.

    Was ich suche:
    - Prio_1: Empfehlung bzgl. Flywheels / Cage / Motoren
    - Prio_2: Empfehlung bzgl. Single_Burst_FullAuto-Kit

    Budget:
    - noch nicht gesetzt... da man im Netz von Discount bis HighEnd alles findet, mache ich das von eurer Erfahrung abhängig - Ziel ist es, die o.g. Punkte möglichst genau zu erfüllen und nicht einen am Limit getunten MegaBlaster zu basteln, der beim nächsten Event durch menschliche Zielscheiben hindurch schießt :D Da ich über ein gutes und geregeltes Einkommen verfüge, sind ein paar €uronen kein Thema :pc:.

    Solltet ihr noch Fragen haben, einfach melden.


    Ich freue mich auf eure Rückmeldungen,

    MfG

    Guruthos
     
    SirScorp gefällt das.
  4. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

  5. Nairolf

    Nairolf Erfahrener Benutzer

    Zusätzlich hat er noch 3D gedruckte Flywheel Cages, von denen er demnächst berichtet.

    Da du variabel in der Power sein möchtest würde sich der Voltage Mod von Blasterparts anbieten. Da sind 3 Akkus dabei und ein Dummy. Mit einem weiteren Dummy könntest du zwischen 7,2 und 11,1 Volt wechseln ohne großen Aufwand und das Batteriefach bleibt wie es ist
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2018
  6. Guruthos

    Guruthos Neuer Benutzer

    Hallo medusa,

    natürlich habe ich schonmal durch die ganzen Beiträge geschmökert - allerdings hatte mich das Erstellungsdatum "Juli 2017" ein wenig verunsichert. Ich bin davon ausgegangen, dass es auch in diesem Tuning-Bereich mit der Zeit Weiterentwicklung in Sachen Qualität / Leistung gibt.

    Leider hilft mir eine reine Beschreibung der verwendeten Bauteile und ggfs. noch deren Leistung am Chrony nicht unbedingt weiter in Sachen Lautstärke. Außerdem kann ich nicht immer auf einen Blick erkennen, welcher Motor sich in welchem Cage auch ohne Modifikation des Body's wohl fühlt.

    Bevor ich also nun wie wild bestelle, hatte ich hier auf den "eierlegende Wollmilchsau-Tipp" gehofft :crazy:
     
  7. Dominik

    Dominik Erfahrener Benutzer

    Wenn du nichts ausladendes an der Stryfe anbauen willst, empfehle ich dir auf 2s-LiPo zu setzen, da gibt es einige, die mit dem originalen Deckel in das Batteriefach passen, innen müssen nur geringe Modifikationen gemacht werden.

    Als Motoren wären Slotdevil 1033 eine gute Wahl, da man sie sowohl hier im Forum wie auch direkt bei Slotbox bestellen kann.

    Bei Flywheels und Cage kannst du zu Anfang Blasterparts Tuning-Wheels verbauen und den Original-Cage behalten.
    Als nächste teurere Stufe gäbe es dann einen Alucage, evtl, sogar mit verkanteten Flywheels, die den Darts einen Drall verleihen und so die Präzision erhöhen, ob das jetzt einer von Worker, Open Flywheel Project oder sogar DrSnikkas ist spielt keine große Rolle, du musst nur bedenken, dass die untereinander nicht oder nur begrenzt kompatibel sind.

    Die Verkabelung sollte auf 0,75mm² geändert werden, alle Thermistoren müssen raus, die sind für die neue Leistung nicht ausgelegt. Die kleinen Originaltasterchen müssen leider auch raus.
    Wenn du dich etwas mit Elektronik auskennst, kannst du sogar den größten Teil der Verkabelung original belassen und die Flywheels durch ein Mosfet antreiben. Dadurch müsstest du nur zwei dicke Leitungen zu den Motoren legen, alles andere einschließlich der Taster kann drin bleiben.

    zum Einlesen in das Thema siehe hier: https://blasted.de/threads/leistungstransistoren-in-blastern.5758/
     
    Guruthos und SirScorp gefällt das.
  8. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Ich würde für deine wünsche eigentlich ne Alu Snikkas Cage empfehlen...

    (https://www.drs-performance.com/)

    Den bekommt man aber leider kaum noch. Der ist auf präzision ausgelegt und nicht auch übertriebene Leistung.

    Ich hab immer noch das Gefühl, dass der nächst beste Cage der 3D Gedruckte Snikkas Cage ist... aber da gabs probleme mit der Hitzeentwicklung (oder @flatten_the_skyline ?).


    Generell sind Alu Cages leiser, weil Vibrationsarmer.

    Für deine Zielsetzung reichen ansonsten 1033er Slotdevil Motoren und nen 2s Lipo.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2018
  9. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    @Guruthos

    Kann ich nachvollziehen, aber der letzte Eintrag in dem Thread ist vom 30.04., also ziemlich aktuell eigentlich...

    Meiner Erfahrung nach gibt es eine eierlegende Wollmilchsau in keinem Bastelprojekt. Man muß irgendwo anfangen, Erfahrung sammeln und dann langsam das finden, was das persönliche beste Kosten/Nutzen Verhältnis hat. Der eine oder andere Euro wird dabei eben in Fehlversuchen versenkt.

    Ich persönlich kann z.B. mit Flywheelern generell überhaupt nicht, weil das "Mixergeräusch" für mich der absolute Killer ist. Dazu mußte ich so eine Möhre aber auch erstmal live hören.
     
  10. Guruthos

    Guruthos Neuer Benutzer

    Bei dem Großteil der aktuellen Beiträge geht es aber nur um Anbauteile oder Paintjobs - für mein Vorhaben also erstmal irrelevant, da diese Themen schon fixiert sind :crazy:

    Generell gebe ich dir Recht - Trial and Error gehört zu solchen Projekten dazu. Eigene Erfahrungen machen und daraus lernen :haha:

    Aber irgendwie hat man doch immer die Hoffnung, dass kürzlich jemand Anderes genau den gleichen Plan hatte und ihn bereits erfolgreich umgesetzt hat X-D
     
  11. Dominik

    Dominik Erfahrener Benutzer

    Die größte Lärmquelle im Blaster sind unrunde Flwheels und vibrierende Teile.

    Zusammen oder sogar noch vor den Motoren sollten die Flywheels ausgetauscht werden.
    Das nächste wären dann die Motoren, denn bei den Original-Motoren ist das hintere Lagerschild aus Kunststoff, außerdem ist die Leistung nicht gut.
    Der Cage wäre dann die nächste Lärmquelle, ein zusammengesetztes Kunststoffteil wird die Motoren nicht geräuschlos halten.

    Was meines Wissens nach nur als Beiprodukt gemacht wurde ist, die freischwingenden Flächen des Blasters selbst zu dämpfen, normalerweise passiert das durch Gewichtserhöhung mittels Spachtelmasse. Du könntest aber auch selbstklebenden Zellkautschuk aus dem Modellbau oder Bitumenpappe aus dem Kfz-Zubehör verwenden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2018
  12. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    Die Bitumenplatten kenne ich noch aus der Zeit, wo man krampfhaft versuchte, seinen Gaming-PC leiser zu machen... An so was hab ich noch gar nicht gedacht... das könnte tatsächlich mal nen Versuch wert sein, um die Rapturion ein wenig "freundlicher" klingen zu lassen xD
     
  13. Crash Override

    Crash Override Erfahrener Benutzer

    Einiges wurde ja bereits von @Dominik schon genannt; was die Cages angeht - Slotdevil 1033 in einem Worker Blue Canted Cage mit Blue Diamond Pattern Flywheels wären da eine ideale Wahl für das Setup, um was haltbares zu haben.

    Da die auch mit Kindern eingesetzt werden soll, würde ich die Akkus von Blasterparts (allerdings + einen weiteren Dummy, so das man bei ca. 7,4V rauskommt, alternativ kann man "Ü18" mit 3 imr spielen) empfehlen, oder wahlweise auch - wie sie hier öfter eingesetzt werden - Efest IMR 14500 nutzen; meine Empfehlung wären keine Lipo's. Ich spiele bereits seit längerem mit einer Rapidstrike mit 2 IMR und 2 Dummys, und die hat mit dem Setup, das ich dir aufgeschrieben habe, genug Leistung - auch wenn Kid's ins Spiel kommen). Die empfohlenen Akkus sind in etwa vergleichbar mit denen von Blasterparts und können auch als Ersatz für diese verwendet werden.

    Was ebenfalls empfehlenswert ist, ist ein voltmeter - damit man sieht, wann man aufhören sollte, damit man die akkus (egal, welcher es nun letztlich wird) nicht kaputtmacht. Die Li-Ion akkus sind da etwas empfindlicher als NI-MH.

    Das Setup - Slotdevil 1033, Worker Canted Blue + Blue Diamond Flywheels - kostet allerdings ne kleine Ecke gGeld. Wenn es einfacher sein soll, könnte man auch die Worker Precision ABS Flywheels nehmen - Erfahrungen damit habe ich leider keine, allerdings sollen die auch im Standard-Cage funktionieren und quasi "günstiger" etwas mehr Präzision rausholen. Diese Art von Modding (beide versionen - nur die Abs-Alywheels, und auch den Alu-cage mit den entsprechenden Flywheels) ist noch Moderat - man kann da mehr machen, muss aber nicht.

    Aber alles nützt nix, wenn man nicht dabei an die Darts denkt - denn normale Elite-darts haben so schon eine "ineffiziente" Zielwarscheinlichkeit (beim versuchten Zielen auf ein und das selbe ziel), so das man sich da vielleicht auch überlegen sollte, entsprechende Darts einzusetzen.

    Das war mal mein (mittelscharfer) Senf dazu. :D


    Ich hätte dir ja gern ne Einladung am kommenden Sonntag nach Göppingen gegeben, aber Bad Hersfeld ist da nicht grade um die Ecke. Dort hättest du dich auch von den Schaumstoffwerfenden "Küchengeräten" im Bezug auf Geräuschkulisse umhören können um so eine eigene Meinung u.a. zu Slotdevils, entsprechenden Cages / Flywheels oder sogar den Originalmotoren mit erhöhter Leistung zu machen.
     
  14. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Wenn bereits Lipos da sind, würde ich die auch einsetzen - und nicht erst noch in eine weitere Akkusorte wie IMRs investieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2018
  15. Crash Override

    Crash Override Erfahrener Benutzer

    ich habe nur geschrieben "Empfehlung" - das heisst nicht, das es sein muss. Wenn bereits da, dann würde ich die auch eher bevorzugen. ich ging eben davon aus, das man "keine ausladendenden batteriefach-deckel" haben wollte; wie weit man es sich zutraut, das Lipo - passend zu machen, das steht auf einem anderen Blatt. denn dazu müsste man erstmal schauen, ob die Lipos, die bereits da sind, in das betreffende fach hineinpassen. Sonst wäre eine Lösung @Jack Diesel ideal, bei der man zwischen Lipo, IMR, NiMh und alkalines wählen kann. Das muss ich mit meiner Stryfe auch noch machen, so nebenbei erwähnt...

    Gut, was ich nicht weiss, inwieweit solche Lipo-umbauten mit dem Select-fire kit Kompatibel sind (das ja auch "gewünscht" wurde). Das wäre noch zu Prüfen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2018
  16. Jack Diesel

    Jack Diesel Erfahrener Benutzer

    ohne groß darauf zu achten, was hier schon steht, gebe ich mal meinen senf zu ab. wo ich hier schonmal markiert wurde ;)

    zuerstmal zu den vorhandenen lipos aus dem airsoft-bereich. das sind vermutlich diese langen, dünnen, oder? die sind in einer stryfe wohl eher nicht mal eben so unterzubringen.
    ohne ausladende batteriefächer gibt es also entweder die wahl eines passgenauen lipo oder eben den IMR oder IFR in 14500er größe. wurde vermutlich schon erwähnt.
    eine meiner stryfes habe ich so zurecht gemacht, dass ich beides nutzen kann. sieht dann etwa so aus:
    vukkt.jpg lpkpz.jpg
    auf der unterseite sind die kontakte und der stecker entsprechend parallel verlötet.
    6jsgj.jpg
    man sieht auch schon, welchen vorteil das hat: ich kann stinknormale nimh akkus oder alkaline batterien weiterhin nutzen und somit den blaster auf eine "kindgerechte" leistung bringen. geht natürlich auch, wenn man auf lipo komplett verzichtet.

    der verwendete lipo ist ein 2S (7,4V nennspannung). ich habe auch einen passenden 3S (11,1V) lipo, bei dem passt der original deckel allerdings nicht mehr drauf. der vollständigkeit halber sei erwähnt, dass ich die stecker an den akkus getauscht habe.
    es gibt aber auch deckel, die sind nur minimal breiter, so im bereich von 5-10-mm.

    zum kit sei nur soviel gesagt: wenn du vorhast, den blaster auch in der öffentlichkeit zu nutzen, sollte es nicht das schwarze sein. aus offensichtlichen gründen.

    motoren, flywheelcage und flywheels meiner wahl wären (und sind in meiner anderen stryfe) die bereits erwähnten slotdevil 1033, worker blue(canted) cage und worker blue 'diamond' flywheels.

    was select-fire kits oder auch nur full-auto kits angeht, bin ich überfragt, da ich das für unnötig halte. semi-auto passt schon ganz gut.
     
    Crash Override und knöperich gefällt das.
  17. Guruthos

    Guruthos Neuer Benutzer

    Inzwischen gibt es bei LiPos auch im Airsoft Bereich eine mannigfaltige Auswahl an Formen und Farben :crazy: Neben den bekannten Stick-Type Akkus gibt es auch kurze & kompakte Packs - beispielsweise habe ich den hier daheim.

    Der Hinweis ist sicher bei vielen Neulingen berechtigt, ich bin mit §42a WaffG aber bestens vertraut (mehrere Jahre im Airsoft aktiv, Waffensachkundeprüfung usw.). Außerdem wird die gemoddete Variante ausschließlich in unserer Halle eingesetzt, von daher gibt es diesbezüglich keine Probleme.

    Die Variante neben LiPos auch noch normale NiMh Akkus / Alkaline Batterien nutzen zu können ist durchaus interessant - vermutlich werde ich diese Idee übernehmen :haha:
     
  18. Jack Diesel

    Jack Diesel Erfahrener Benutzer

    der verlinkte akku scheint mir dann doch etwas unterdimensioniert. erst recht, wenn der dann nicht nur die flywheelmotoren sondern auch noch den motor und die technik von einem selectfire-kit betreiben soll. der gibt ja gerade mal 10,5A dauerstrom bzw 21A burst raus. je nachdem, welche motoren am ende zum einsatz kommen, reicht das möglicherweise nicht aus.

    zum anderen thema ist dann ja alles gesagt. lieber einmal erwähnen und wenn nötig, aufklären als hinterher mitzubekommen, dass jemand vermeidbaren ärger hatte ;)
     
  19. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    Ich habe auch grad ne ganze Weile nach LiPo's gesucht für meine Stryfe... nen passenden 3s LiPo zu bekommen, der ohne Anpassungen reinpasst ist gar nicht so einfach... (ohne Anpassungen = alles was über das Entfernen der Batterie-Stege hinaus geht)

    Ich habe mal grob die Maße des Batteriefachs gecheckt... 100mm lang, 17mm tief und 30mm hoch, wobei da noch die Stege vom Batteriefachdeckel abgezogen werden müssen, was nochmal so 2-3mm sind.

    Kann man das Select-Fire-Kit denn noch einbauen, wenn man den oberen Teil des Batteriefachs entfernt, um mehr Platz für den Lipo zu haben?
     
  20. Guruthos

    Guruthos Neuer Benutzer

    @Jack Diesel
    Der verlinkte LiPo war auch eher als Beispiel dafür gemeint, was im Airsoft-Bereich für gewisse Aufgaben benutzt wird. Wie im Eingangs-Post geschrieben, wird das Projekt sicher nicht am Neukauf eines Akkus scheitern :Deal:

    Das Select-Fire Kit ist nicht zwangsläufig für die Kriss_Stryfe gedacht, es wird danach auch noch mindestens eine MP5k folgen.

    Da sich so langsam die Empfehlungen bzgl. SlotDevil 1033, Worker Blue Canted Cage und den Blue Diamon Flywheels verdichten, werde ich mich diesbezüglich mal am Wochenende umgucken. Besonders die Homepage der SlotDevils braucht etwas "Eingewöhnungszeit" :onfire:

    In den meisten Kits ist noch ein Taster dabei - habt ihr dafür zufälligerweise auch einen Link parat?
     
  21. Jack Diesel

    Jack Diesel Erfahrener Benutzer

  22. Genaro1998

    Genaro1998 Erfahrener Benutzer

    oder man kauft welche hier im Forum ;)
    Ich zum Beispiel habe noch ein paar im Angebot ;)
     
  23. Crash Override

    Crash Override Erfahrener Benutzer

    Microschalter? sollten ungefähr welche wie diese hier sein; ich hab da jetzt einfach mal nach nem günstgen packen geschaut, das NICHT aus China kommt. in china bekommt man ungefähr für 2/3 inkl. Versand gleich 10 Stück. 5A reichen, aber wer's braucht, kann auch 15A verbauen.

    Alternativ nimmt man so ein Kit und bekommt ein paar extras dazu - z.b. Kabel, röhrchen und Motoren (die werden nebenbei nicht unbedingt empfohlen, aber es gibt auch einige, die mit denen zufrieden sind). Bei Amazon finde ich aktuell nur Blue / Orange als Kit.
     
  24. PlopAutsch

    PlopAutsch Erfahrener Benutzer

    Wie jetz? das ganze von dir verlinkte Kit kostet 9 Dollar? Cage, Wheels, Kabel, Schalter und Lauf? Ich hab mich ja bisher nicht mit den Dingern nicht beschäftigt.
     
  25. Nairolf

    Nairolf Erfahrener Benutzer

    Das ganze Kit kostet je nach Anbieter um die 40-50€
    Das günstigste sind dann nur die Flywheels
    Über den Drop down Button lassen sich die verschiedenen Artikel auswählen und dann bekommt man den jeweiligen Preis angezeigt.

    Leider ist es bei Chinesischen Händlern normal, dass die Bilder fürn A.... sind. Wichtig ist immer den Text zu lesen ;)
     
  26. Crash Override

    Crash Override Erfahrener Benutzer

    Man kann den Artikel mit dem Kit auswählen, dennoch bleibt beim verlinken das Drop-down Leer. Kosten tut das Kit 49,90€ - und aktuell schaut es so aus, als wäre es überall so "teurer / günstig".
     
  27. Jack Diesel

    Jack Diesel Erfahrener Benutzer

    falsch. du musst dir aus bildern und text zusammen reimen. denn beides ist nicht immer korrekt. :D
     

Diese Seite empfehlen