Meine Facharbeit: Selbstbau-Flywheeler im Vergleich mit Modulus ECS-10

Dieses Thema im Forum "Marke Eigenbau" wurde erstellt von Kommandante, 13. November 2016.

Schlagworte:
  1. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2016
  2. Kommandante

    Kommandante Erfahrener Benutzer

  3. Kommandante

    Kommandante Erfahrener Benutzer

    Sorry für Doppelpost
    Chronymeter gesucht!!
    Die Schule hat keine Lichtschranken ö.ä. um die Mündungsgeschwindigkeit messen zu können!
     
  4. TheOrk

    TheOrk Erfahrener Benutzer

    Online kaufen, 14 Tage Rückgaberecht, wenn er Dir nicht gefällt ;) oder bei einem der Treffen vorbei kommen...
     
  5. Kommandante

    Kommandante Erfahrener Benutzer

    Ich brauchs aber länger als 14 Tage...:(
     
  6. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Sorry aber ich werde meinen 180€ Chrony nicht verleihen... schon garnicht für einen "langen" Zeitraum!

    Aber telefonier doch mal die Bogensportvereine und Schützenvereine in der Gegend durch.
    Vlt. Hat da wer einen und erlaubt euch immer mal hin zu gehen wenn ihr was messen müsst...
     
    TheOrk gefällt das.
  7. Kommandante

    Kommandante Erfahrener Benutzer

    Verbesserte Ausarbeitung:



    Abhängigkeit der Geschossreichweite vom Abschusswinkel von einem selbst gebauten Motorbetriebenen Dartblaster und Leistungsvergleich mit einem vergleichbaren Industriell gefertigten



    Bewerbung für die Facharbeit 2016/17


    Tobias Wöhrmann und Jannis Liebscher


    Einführung


    Was ist ein Dartblaster?

    Dartblaster sind Spielzeuge, die mithilfe von elektrischer oder mechanischer Energie Schaumstoffprojektile verschießen.

    Wie funktioniert ein Dartblaster?



    Foto 1
    Das ist eine Nerf N-Strike Elite Stryfe von innen. Sie ist ein guter, günstiger und einfach zu modifizierender Blaster. Sie eignet sich sehr gut um die Funktionsweie eines Dartblasters zu erklären.

    Man schaltet mit einem dauerhaften Druck auf (1) den Motor an. Nach einer kurzen Anlaufphase kann man den Abzug (Trigger, (2)) betätigen, der den „Pusher“ betätigt (3). Wenn ein gefülltes Magazin im Magazinschacht (4) steckt, wird der Dart durch den Pusher (3) in den sog. „Flywheelcage“ (5) gedrückt. Im Flywheelcage sitzen die Motoren und die sog. Flywheels. Das sind Räder, die sich drehen und den Dart so beschleunigen (Siehe Foto 2) Foto 2





    Ausformuliertes Thema

    Wir wollen einen Dartblaster bauen, verschiedene Messungen zu Reichweite und Präzision der Geschosse unter Veränderung mehrerer Variablen wie Spannung, Lauflänge und Laufdurchmesser durchführen und einen Vergleichstest zu dem vergleichbaren gekauften Blaster „Nerf N-Strike Elite Stryfe“durchführen.



    -Welche Messungen wollen wir außerdem durchführen?




    àWir messen die Reichweite und Präzision mit verschiedenen Laufdurchmessern
    àWir messen die Reichweite/Mündungsgeschwindigkeit mit verschiedenen Spannungen
    àWir messen die Reichweite der Projektile in Abhängigkeit vom Abschusswinkel

    àWir messen die Mündungsgeschwindigkeit mithilfe von Audacity (Ein Mikrofon 1m vom Blaster entfernt aufstellen, das Ziel 2m vom Blaster entfernt aufstellen, aufnehmen, mithilfe der Sekundenangaben von Audacity die Geschwindigkeit in m/s messen








    Fragen, die wir uns zu Beginn der Facharbeit stellen müssen


    -Welche Anforderungen gibt es hinsichtlich der Motoren
    àDamit die Darts zuverlässig und schnell beschleunigt werden können, brauchen wir Motoren mit hohem Drehmoment und hoher Drehzahl. Bei unseren Recherchen sind wir auf den Slotdevil 1033 gestoßen, der nicht nur den gesetzten Anforderungn entspricht, sondern auch mit einem Preis von ≈6 € ein hervorragendes Preis/Leistungsverhältnis bietet.


    -Welche weiteren Modifikationen nehmen wir vor?
    àWir werden zwei Läufe einbauen, einen mit 16 und einen mit 25mm Durchmesser, um herauszufinden, wie sich der Laufdurchmesser auf die Präzision und die Reichweite ausüben.
    àAußerdem bauen wir drei Batteriefächer ein, damit man die Reichweite „einstellen“ kann. Je nachdem, wie weit man schießen möchte, verbindet man unterschiedliche Batteriefächer mit dem Motor.


    -Welche Komponenten bauen wir sonst noch ein?
    Als Flywheels benutzen wir die Flywheels von Blasterparts, da diese gewölbt sind und so dem Geschoss mehr Energie vom Motor übertragen können.
    Alle anderen benötigten Komponenten bauen wir selbst aus Holz.







    Preisliste inkl. Anbieter


    Flywheels Blasterparts 10€



    PVC Rohre 14 und 16mm Baumarkt 5€



    Motoren Sammelbestellung Blasted.de 10€



    Holz Schule 00€



    Sonstiges Schule und Reichelt ≈20€



    Gesamt---------------------------------------------------------------------------------------------------------55€



    Unter „Sonstiges haben wir folgendes zusammengefasst: Batterien, Batteriefächer, Schalter, Kabel, Lötzinn und Schrauben



    Uns ist bewusst, dass dies unseren Finanziell gesetzten Rahmen überschreitet. Wir sind jedoch bereit, selbst etwas zu bezahlen und uns gegebenenfalls Sponsoren zu suchen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2016
  8. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Ich poste den Link hier auch noch mal....
    https://blasted.de/threads/audacity-chrono.5720/

    ...aber so langsam frage ich mich, wieso Du bei allem möglichen Kram fragst, wer sowas hat und was es kostet, anstatt Dein Hirn mal in Bewegung zu setzen. Tante Google weiß fast alles, wenn die Suchfunktion des Forums schon nicht cool ist.

    Nach "Geschwindigkeit messen" suchen führt einen innerhalb von Minuten auf "Chronograph", und "DIY Chrono" fördert alle möglichen wilden Ideen von Bastlern zutage, unter anderem auch den Audacity Chrono, den ich hier mal im Forum beschrieben habe.
     
    Kommandante und Jack Diesel gefällt das.
  9. skeptiker

    skeptiker Erfahrener Benutzer

    Zeit ist Geld, also Zeit = Geld, d.h. Geld = Zeit... d,h. weils schneller und vor allem einfacher ist als es selbst zu machen ;)
     
    Kommandante gefällt das.
  10. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Ein Chrono für 180 Euronen ist aber weit jenseits dessen, was für die Facharbeit geht, Zeitersparnis hin oder her. Und ich kann alle gut verstehen, die sowas auch nicht einfach so verleihen.
     
    Mazna gefällt das.
  11. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Die "suchfunktion" kann man übrigens umgehen indem man google benutzt und den suchbegriff um "blasted.de" ergänzt^^
     
    Summer Davenport und medusa gefällt das.
  12. TheOrk

    TheOrk Erfahrener Benutzer

    Was ich nicht verstehe ist, warum 14 Tage Testzeitraum nicht reichen. Man kann doch alles fertig basteln, an einem Tag marathon-testen und gut ist? Und wenn man ihn dann öfter braucht kauft man sich eben einen wirklich?
     
    medusa gefällt das.
  13. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Jep, ich stelle mir auch schon seit 'ner Weile die Frage nach der Eigenleistung in dieser Facharbeit ;)
     
    Jack Diesel, phoonck, Excellox und 2 anderen gefällt das.
  14. skeptiker

    skeptiker Erfahrener Benutzer

    Muss man da eig. auch unterschreiben, dass man die Arbeit selbst und ohne bzw. nur mit der angegebenen Hilfe angefertigt hat?
     
  15. Kommandante

    Kommandante Erfahrener Benutzer

    Nee, ein Glück nicht:D;)
     
  16. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Dann gewöhn' Dich besser schon mal dran, man wird das in Zukunft bei allen wichtigen Prüfungen von Dir verlangen.
    Du hast doch sicher in der Vergangenheit schon von Leuten gehört, die ihren "Dr." aberkannt bekamen. Rate mal, warum das passiert ist.
     
    skeptiker gefällt das.
  17. MolotovRocktail

    MolotovRocktail Erfahrener Benutzer

    Zu seiner Verteidigung: Er ist nicht Verteidigungsminister und wir sind nicht der wissenschaftliche Dienst des Bundestages, der für seine Doktorarbeit den Recherchekram übernimmt.
    Aber Recht haste schon. Ich hab damals für meine Fachausarbeitungen und Examen (man mag es kaum glauben) regelrecht Bücher gelesen.
    Das ist zwar alles noch ein wenig größer und mit höherem Erwartungshorizont, aber ein bisschen Eigeninitiative und grundlegendes Verständnis von Informationsbeschaffung fernab eines Forums von Hobbybastlern sollte da schon kommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2016
  18. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Ich find's ja gut daß er überhaupt was selbst macht und nicht ein fertiges Referat von hausaufgaben.de (gibt's das noch?) runterlädt wie bestimmt einige seiner Mitschüler. Abgesaugt wird schon genug. Es schadet aber m.M. nicht, früh drauf hinzuweisen, daß das Absaugen von Ergebnissen mit dem Ziel, mit einer "eigenen" Arbeit gut dazustehen, irgendwann auch recht hart geahndet werden kann.
     
  19. skeptiker

    skeptiker Erfahrener Benutzer

    "Diese Webseite steht zum Verkauf"
     
    Genaro1998 gefällt das.
  20. phoonck

    phoonck Erfahrener Benutzer

    So langsam fällt der Groschen allerorts. Ich teste mal die "Mitglied ignorieren"-Funktion für ein paar Wochen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2016
  21. Balthazar2026

    Balthazar2026 Erfahrener Benutzer

    Wenn im Wald ein Groschen fällt und niemand ist da.

    Wieviel wäre der in Schweizerfranken wert ?
     
  22. phoonck

    phoonck Erfahrener Benutzer

    Wenn du noch jemand findest, der dir Groschen in Franken wechselt, ist das Gold wert.
     
  23. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    So jetzt reicht das gespame hier aber!
     
    medusa und MolotovRocktail gefällt das.
  24. Kommandante

    Kommandante Erfahrener Benutzer

    Also, der Lehrer hat gesagt, mit Wirkungsgrad und Batterien usw müssen wir nicht in die Facharbeit reinbringen.

    Er meinte aber, wir sollten noch einen dritten Messwert reinbringen.
    Also nehmen wir jetzt Abhängigkeit der Reichweite vom Abschusswinkel, also ein "Schiefer Wurf":)
    Er meinte, damit hätten wir eine reelle Chance das Thema durchzukriegen:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2016
  25. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Das scheint mir realistisch erreichbar für euch...
     
    Kommandante gefällt das.

Diese Seite empfehlen