Frage Sleeper Stryfe (Geplanter Build + Fragen zur Geräuschreduktion / Präzision)

Dieses Thema im Forum "Allgemeines & Sonstiges" wurde erstellt von pharaday, 23. Oktober 2018.

  1. pharaday

    pharaday Benutzer

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. So, die neuen Fangs Revamped und Meishels sind heute angekommen - vielen Dank @DevilZcall!

    Habe die Fangs natürlich gleich einbauen wollen, aber habe sie zunächst einzeln in einem Lipo-Setup mit Krokodilklemmen getestet - guter Sound, keine störenden Nebengeräusche, soweit alles gut.

    Anschließend habe ich die Fangs in meinen DRS Cage eingebaut, Flywheels übervorsichtig (mit Hilfe des Foamblast-Tool) aufgesteckt, ordnungsgemäß und mit viel Liebe verlötet und dann nochmal an den Lipo drangehangen - Motoren machten keinen Mucks mehr! :(

    Auf potenzielle Kurzschlussquellen untersucht, keine gefunden. Habe die Verbindung zwischen den Motoren dann wieder getrennt: Einzeln funktionieren die Motoren einwandfrei und wie vorgesehen, aber bei zwei Motoren geht nichts mehr.

    Laut Specs haben die Fangs 28A Stall Current. Könnte es sein das der Conrad Lipo mit seinen max. 50A Burst Current eventuell mit den 56A Stall Current der Fangs überfordert ist? Die Meishels haben im Vergleich zusammen "nur" 37A Stall Current und funktionieren ohne Probleme. Bin für weitere Vermutungen dankbar!
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. November 2018
  4. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

  5. Dominik

    Dominik Erfahrener Benutzer

    Wie hast du die Motoren verschaltet? Parallel oder in Reihe?
    Drehen die Motoren ohne großen Widerstand?
    Stall Current ist der Blockierstrom, also wenn der Motor stillsteht, der Dauerstrom ist deutlich geringer. Außerdem wird dann wenn überhaupt der Akku überlasted und die Motoren drehen langsamer.

    Ein Bild vom eingebauten, fertig verlöteten Zustand würde auch helfen.
     
  6. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    Also meine Fangs laufen sowohl mit 2s als auch 3s Lipo (beides Zippys für unter 10€) ohne Probleme... entweder Flywheels zu weit nach unten gedrückt so dass sie blockieren, oder Fehler beim Verkabeln...
     
  7. pharaday

    pharaday Benutzer

    Hallo @Dominik, Danke fürs vorbeischauen. Hier ein Bild, bevor ich das ganze wieder auseinander genommen habe:

    IMG_8665.JPG

    - Einzeln betrieben drehen sich die Motoren ohne Widerstand (mit und ohne Flywheels)
    - Wenn ich meine Krokodilklemmen an das Setup wie im Bild "mittig" angeschlossen habe, laufen die Motoren nicht an (keine Achsenumdrehung, nur ein Zucken ist über die Lüftungsschlitze erkennbar)
    - Eine weitere Beobachtung: Wenn ich meine Krokodilklemmen direkt an die Kontakte von Motor 1 anschließe läuft er an; wenn ich nun ausgehend von den Kontakten von Motor 1 eine Verbindung zu Motor 2 herstelle, dreht sich nur Motor 1.
    - Ich habe eben den Blockierstorm verdächtigt, weil sie ja gerade aus dem "Stillstand" nicht anlaufen - aber ich kenn mich mit Motoren nicht aus, daher war das nur eine Vermutung :)

    Vielen Dank vorab.

    Edit: Gerade noch einen kleinen Test gemacht:
    - Während Motor 1 bereits läuft, habe ich Motor 2 dazugeschalten - es drehen sich beide Motoren :ehm:
    - Rein subjektiv etwas langsamer als wenn sie einzeln betrieben werden - kann mich aber auch irren
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. November 2018
  8. Crash Override

    Crash Override Erfahrener Benutzer

    Die Verkabelung ist so in Ordnung. Ich glaube da auch eher, das die Flywheels zu weit unten sitzen. Aber seit wann haben denn die Motoren schwarze Puffer am anderen ende der Motorachse? Das ist mir jetzt neu, oder ist das bei den Fangs ReVamped normal?

    Das sich ein Motor etwas langsamer bei der gleichen Energiequelle dreht, wenn ein weiterer dazugeschaltet wird, ist normal. Ist / war denn der Lipo aufgeladen?
     
  9. pharaday

    pharaday Benutzer

    Dieses schwarzen Puffer sind ein Experiment von mir, die sind bei den Fangs nicht dabei ;)
    Also die oben beschriebenen Effekte treten auch ohne Flywheels auf - daher schließe ich das mal aus.
    Und ja, der LiPo wurde dann auch frisch geladen getestet - diese Vermutung hatte ich auch schon!

    Ich habe mir zum Gegentest einen LiPo mit 75C Burst Kapazität bestellt: https://hobbyking.com/de_de/turnigy-graphene-1000mah-2s-75c-lipo-pack-w-xt60.html
     
  10. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    Ich habe den hier : ZIPPY Compact 1000mAh 2S 25C Lipo Akku Pack
    https://www.amazon.de/dp/B015YI21LI/ref=cm_sw_r_cp_apa_59Y3BbTKA5474


    Merkmale & Details
    • Kapazität: 1000 mAh
    • Spannung: Lithium Polymer (Lipo) 2S - 2 Zellen - 7,4 V
    • Entladung: 25C (Dauer) - 35C (Kurz)
    • Gewicht und Abmessungen: 58 Gramm - 75 mm x 34 mm x 10 mm
    • Stecker / Balanceranschluss: XT60 / JST-XH

    Ich bezweifle, dass es mit 75C besser läuft... da muss noch was andres nicht in Ordnung sein.
     
    Crash Override und Balthazar2026 gefällt das.
  11. pharaday

    pharaday Benutzer

    So liebe Leute, ich habe nun das Rätsel der" Fangs Revamped die als Paar nicht starten wollten" endlich gelöst!
    Es lag am Kabeldurchmesser meiner Mini-Krokodilklemmen Kopf->Wand (https://www.sparkfun.com/products/12978)
    Nach einer ordentlichen Verkabelung mit AWG 16 Kabeln und XT60 Konnektoren und einem Akku mit 75C Discharge läuft alles wie vorgesehen und geht entsprechend gut ab :wuhuu:

    Edit: Mh, laut meinem Beitrag hatte mein erster Test mit Fangs, dem Conrad Akku und AWG 18 Kabeln auch nicht funktioniert. Habe den Conrad Akku leider nicht mehr, sonst hätte ich ein Gegenexperiment "just for science" gestartet - der Conrad Akku hat nämlich nur AWG 22 Kabel verbaut, vielleicht war auch hier der geringe Kabeldurchmesser ein Problem...
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2018

Diese Seite empfehlen