Modding-Optisch Wichtel 2020 WIP-Thread

Dieses Thema im Forum "Moddings: Galerie" wurde erstellt von flatten_the_skyline, 27. Dezember 2020.

  1. Starbeamer

    Starbeamer Erfahrener Modder

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. @Dagobert: Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein... ;)
    Aber gut beobachtet. Ich hab zwar Blaster-mäßig meine Favoriten, klar. Aber ich bin da echt nicht festgelegt. Und Die finde ich Oberklasse! Vorallem die Holz- und Gunmetal bemalung ist Spitze!
    Danke nochmal!
     
    Blastaman, Hoegglmoef, Jefe 2.0 und 5 anderen gefällt das.
  4. Celerum

    Celerum Erfahrener Modder

    Guad, dann werde ich auch mal.

    Ich hatte dieses Jahr das Vergnügen DoggyBG zu bewichteln. Den Hook für das Projekt hat er mir selber in meinem Larpmesser Thema gegeben.

    Da dachte ich mir. -----> "Gib ihm einen verdammten Grund unbedingt damit anfangen zu wollen !!!"
    Die Fragestellung die sich damit ergeben hat war: "wenn ich damit anfangen würde war würde ich mir da Wünschen."
    Vielleicht einen Blaster den ich noch nach belieben weiterentwickeln kann ?
    Einen Blaster der vielleicht gut in ein Setting passt. Evtl. schon eine Geschichte erzählt, evtl. sogar Teil einer Geschichte ist ?
    Einen Blaster der so eigen ist das es eigentlich kaum was Vergleichbares gibt ?

    Ich dachte in in den Zug das vielleicht eine Stryfe als Basis einfach das nonplusultra ist egal mit was man anfängt und da schonmal eine solide Basis zu haben.
    Nebenbei drucke ich immer diverse Blasterteile wenn der Drucker gerade wieder Schwierigkeiten mit TPU hat und ich zu faul zum Schrauben bin.
    Ich habe einfach mal einiges Sets in die hand genommen und wollte mal gucken wie das Ganze dann im Zusammenbau ausschaut.

    Als ich dann Final die Teile da liegen hatte und mir das so angeschaut hatte, (erst sollten 2 Karambits an die Seiten) wurde ich drauf aufmerksam das es von der Form her son bisserl wie ne Wildsau aussieht. (Also dieses Kompakt untersetzte mit den Aufsätzen vorne). Deswegen der Name !!!

    Ich habe mit dann dran gemacht die inneren Werte zu optimieren und den Blaster vollumfänglich von Logos zu befreuen.
    Im Inneren habe ich alle Locks rausgeschmissen oder gebrückt und es Verrichten 2 IRMs von E-Fest ihre Tätigkeit als Stromspender.
    Für den Larpbereich ist das eigentlich Ideal da man niemanden verletzen will, die Stockleistung aber dann doch Begehrlichkeiten weckt.
    Nebenher musste ich noch 10ner Bananenmagazine Organisierern. Ein Danke nochmal an @SirScorp

    Der Paintjob an sich war dann doch das aufwändigste. Hierbei wurde mit Montana Gold in der Farbe Oliv grundiert. (teile wurde zerlegt lackiert.)
    Nach dem Zusammenbau des Grundblasters wurde dann entsprechend mit Schwarz, Weis und Rostbraun mittels Schwamm und Tupftechnik weitere LAgen hinzugefügt. Ferner hat hierbei auch Fell und Fahrradreifen. seinen Weg in das build gefunden. Von den Karambis bin ich dann aber doch weg, weil die einfach keinen Sinn machen würde. (Länge reicht nicht aus da lauf absteht). Hierbei war dann der Schwenk auf Triblade und Lampe von nöten. Das Triblad selber wurde mit einer TPU Halterung angebracht damit man das Triblade schnell entfernen kann. (um z.b. in den Nahkampf zu gehen). Beim Triblade selber kommen andere Farbmischungen zum Einsatz (Flexipaint). Hier musste man darauf achten das es sich wieder ins Gesamtbild einfügt. Anschliessend gab es noch ein kleines Drybrush mit Alufarbe und ne doppeldusche mit Lucas Klarlack. Leider kommte ich wg. massiver Zeitanspannung keine WIP Bilder machen. Habe aber hier noch ein paar Impressionen für euch.

    Nachwort:

    Abgesehen von der Pandemie hatte ich hartes aber auch ein extrem gutes Jahr. (Frau ist nochmal schwanger geworden, In der Arbeit habe ich alle meine Ziele weit übertroffen, Erfolgreiche Testphase mit verkauf 3D Druckrequisiten, weitere Gehaltserhöhung in Aussicht.). Ich hatte einfach Bock aus das Projekt und das finanzielle war mir einfach Mumpe. Ich wollte einfach jemanden eine große Freude machen und hoffe auf den Weg das es mir gelungen ist.

    lg Denis
    IMG_20201212_131145.jpg IMG_20201212_164856.jpg IMG_20201212_164912.jpg IMG_20201212_164943.jpg IMG_20201212_164953.jpg IMG_20201212_165002.jpg IMG_20201212_165009.jpg IMG_20201212_165031.jpg IMG_20201212_165036.jpg IMG_20201212_165056.jpg IMG_20201212_165059.jpg IMG_20201212_165103.jpg IMG_20201212_165150.jpg IMG_20201212_165159.jpg
     
    Dominik, Lucida, medusa und 19 anderen gefällt das.
  5. Dagobert

    Dagobert Erfahrener Modder

    @Celerum, sieht echt Hammer aus.
    Damit hast du @DoggyBG total sicher auf der Endzeit - LARP Seite, wenn ich nicht schon beim Endzeit wäre dann jetzt bestimmt. Für mich ist das ganze nen Tick zu Rostig aber das ist Geschmackssache.
    Aber beim Thema Rost würde ich gerne in deine Schule gehen und mir bei Zeiten ein paar Tips holen. Ich hab auf deinem ersten Bild "Marabu - Nevada Rust" entdeckt, ist das sogenannter "Echt Rost" ? Ich hab so etwas von einer anderen Fa., traue mich aber nicht ran, weil da nicht genug erweiternde Informationen vorhanden sind ( Kann man Überlackieren, greift es den Modellack an usw. ).
     
  6. Celerum

    Celerum Erfahrener Modder

    Tatsächlich ist das ein Set auf Acylbasis, also ohne Echtrost. Ich bin da mal vor Jahren durch die Mia drauf aufmerksam geworden und finde das Zeug echt gut. ISt halt gut wenn man halt den richtig harten Rostlook fahren will. Die andere Variante ist Easyrost. Damit kann man mit einem Schwam auf z.B. realsteal Sachen sehr gut in richtung "Flugrost" arbeiten. Es Gibt natrülich auch immer die Variante mit Sprühkleber Eisenpartikel aufzutragen und die Dinge in Eisenpulver zu wälzen um sie später mit eine Salz / Essiglössung zu korrodieren. Tatsächlich mache ich das aber nur bei Rüstungsteilen wo ich weis das die das Aushalten. (Z.b. Fechtmasken oder so). Tatsächlich arbeite ich mit dem Marabuset ziemlich oft und bin abgesehen davon das man das Rotbraun nicht einzeln nachkaufen kann sehr begeistert.
     
    Dagobert und Bmag gefällt das.
  7. DoggyBG

    DoggyBG Erfahrener Modder

    Das Ding ist einfach der Wahnsinn! Tausend Dank nochmal:) erstmal muss ich mir jetzt einen Ehrenplatz dafür suchen ;)
     
    Celerum und Void gefällt das.
  8. Mazna

    Mazna Super-Moderator

    Dann oute ich mich auch mal:

    Von mir stammte der, wie zumindest einmal erraten wurde, Edison Revolver für Nighthunter. Ich war tatsächlich zuerst etwas überrascht, dass das anscheinend doch nicht ganz so offensichtlich war, wie ich angenommen hatte. Andererseits liegen meine Mods, die diesem sehr ähnlich sehen, doch ein paar Jahre zurück.

    Unterm Strich ist es aber doch ein für mich insgesamt sehr typisches Projekt gewesen:
    Am Anfang stand eine fixe Idee und am Ende ein ganz anderes Produkt...
    Nachdem ich mich entschlossen hatte, dieses Jahr wieder teilzunehmen, ging wie jedes Jahr die Suche nach einem passenden Konzept los. Da ich, wie ich auch schonmal erwähnt hatte, das Spiel Bulletstorm für mich entdeckt habe und den "Screamer" Revolver gerne mal nachbauen wollte, war die Grundidee schnell festgezurrt.
    Ich wusste, dass ich noch einen angefangenen Revolver in meinem Fundus hatte, der super passen würde. Der musste nur erst gefunden werden...

    Der Lauf aus dem Innenrohr eines Schaumstoff-Baseballschlägers (man soll ja nix verkommen lassen) war schon dran und der Griff schon ab. Tatsächlich ist der Griff im Original sogar recht ergonomisch, aber der Revolver nicht zuletzt deshalb eher so Marke Damenhandtasche...
    Also habe ich erstmal aus Reststücken Leimholz und Spanplatte ziemlich freihand einen neuen Griff gesägt und geschliffen, bis es gut in meine Hand passte. Soweit mein Standardvorgehen bei solchen Teilen. Dabei hab ich auch mal wieder festgestellt, dass ich, obwohl ich ja inzwischen auch unter die 3D Drucker gegangen bin, immer noch deutlich lieber manuell an Blastern herumbastle.

    An diesem Punkt lief dann einiges anders als ursprünglich gedacht !
    Eigentlich wollte ich unter den eigentlichen Lauf eine Jolt packen, die den im Spiel dort platzierten Raketen-/Granatwerfer (Was ein genial abgefahrenes Konzept...) darstellen sollte. Das hatte sich aber in dem Moment schlagartig erledigt, als mir an einem Holzstück, das zufällig auf der Werkbank herumlag, eine schicke Rundung ins Auge sprang. Sofort musste ich an die tollen Jakobs Revolver aus Borderlands mit ihren Holzteilen denken und setzte die Säge an. Letztendlich hab ich dieses Teil nur abgesägt und minimal an die Form des Revolvers angepasst, der Rest war schon so. Auch sowas passiert mir irgendwie öfter...

    Nachdem ich also beide Holzteile befestigt hatte, hielt ich statt des ursprünglichen Konzeptes eines gemischtkalibrigen Schrottrevolvers ein erstaunlich elegantes Exemplar in Händen, das nur noch einen Paintjob brauchte.

    Wichtelrevolver 1.jpeg

    Beim Bemalen hab ich mich dann auch an Bewährtes gehalten und nach einer schwarzen Grundierung (ja, auch die Holzteile und das Klebeband hab ich kurzerhand mitgesprüht) mit der althergebrachten Schwammmethode in drei Schritten erst Rostfarben und zum Schluss Metall aufgetupft. Das Klebeband am Griff und Vorderteil (das vorne teilweise auch zum Halt des Holzes beiträgt) wurde als Kontrast rot getupft. Ganz zum Schluss hab ich dann die Holzteile vorsichtig mit Schleifpapier grob wieder von der Sprühfarbe befreit. Auch das mach ich inzwischen bei Endzeit-Blastern sehr gerne, seitdem ich es vor einiger Zeit zufällig entdeckt habe.

    Wichtelrevolver 2.jpeg

    Insgesamt also nix spektakuläres, aber mit viel Liebe gebastelt ! Zum Schluss wollte ich mich gar nicht mehr von dem guten Stück trennen...

    Für mich war das Basteln in diesem Jahr vor allem eins: Eine willkommene Abwechslung zu einer extrem stressigen Zeit ! Ich hab mich sehr gefreut, neben der Schule auch mal auf andere Gedanken zu kommen als Planung von Unterrichtsbesuchen ! Auch deshalb hab ich mir nicht wirklich Gedanken über Fotos gemacht...
     
    Dominik, Lucida, Blastaman und 18 anderen gefällt das.
  9. David Kö

    David Kö Auf Blasted zuhause

    mir fehlt jetzt noch wer @Frostdrache Blaster gebaut hat, und wer meinen Gemacht hat.. und die WIP`s dazu.. gerade meiner intressiert mich, der fühlt sich teils so metallern kalt an, aber von der form her könnt ich nicht sagen warum..
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2020
    Frostdrache und smells like foam gefällt das.
  10. Frostdrache

    Frostdrache Erfahrener Modder

    Hmm, ich sitze auch schon auf glühenden Kohlen . Allerdings mich interessiert meiner mehr, woran liegt das wohl? X-D:wuhuu::Blll!::huar:
     
  11. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Auf Blasted zuhause

    Es fehlen noch die WIPs von @Dominik und @Starbeamer . Ich bleib dabei, dass der Blaster von @Frostdrache von @Dominik kommt ^^
     
  12. Starbeamer

    Starbeamer Erfahrener Modder

    Falsch geraten, mein lieber @NIGHTHUNTER79.

    Die @Frostdrache Stryfe ist von mir...


    Leider habe ich keine Bilder von zwischendurch gemacht.
    Ich habe nach Frostdrache gesucht und festgestellt das es ein Drache aus Elder Scrolls - Skyrim ist. Auf Thingiverse habe ich einen Drachen gefunden https://www.thingiverse.com/thing:2719531 der in Teilen gedruckt wird. Davon habe ich vom Kopf erst die Häfte rechts dann die Hälfte links gedruckt und die Vertiefungen für die LEDs etwas passender gemacht. Den Schwanz musste ich etwas verkleinern, damit er besser in die Stock passt.

    Die Anbauteile sind aus verschiedenen Stryfe Kits ausgesucht, denn so fand ich sie bullig, aber auch von der Zusammenstellung stimmig.
    Foregrip und Magwell sind aus dem Big Boy Kit:
    https://www.thingiverse.com/thing:2570931

    Das Korn, Griff- und Rail-Abdeckung sind aus dem Build Kit:
    https://www.thingiverse.com/thing:3426813

    Die seitlichen Gap-Spacer unter dem Drachenkopf sind aus dem Bolter Kit:
    https://www.thingiverse.com/thing:2377993

    Die Stock ist die hier:
    https://www.thingiverse.com/thing:3031898

    Und die Muzzle ist aus diesem hier:
    https://www.thingiverse.com/thing:2809106

    Trigger, Rev-Trigger und Mag-Release sind von hier:
    https://www.thingiverse.com/thing:2434522
    https://www.thingiverse.com/thing:2934717
    https://www.thingiverse.com/thing:2479594


    Die Teile wurden gedruckt, nachbearbeitet wo nötig, grundiert und lackiert. Dann mit einem edding Gold und einem STAEDLER permanent F die Verzierungen angebracht.

    Der Drachenkopf und Schwanz wurden grundiert, Weiß lackiert und mit Citadel Farben (Schwarz, Rot, verschieden Grau- und Blautöne) bemalt.

    Die Stryfe selbst habe ich auch grundiert und erst Weiß lackiert. Dann wollte ich Schuppen darauf malen, was aber leider gehörig in die Hose ging… :/ Dann bin ich auf die Idee gekommen Felgensilber und das Blau „gleichzeitig“ zu sprühen, was dann zu diesem Ergebnis geführt hat. Wie hat Frosti das so treffend formuliert? Eisig – ja das hatte ich irgendwie auch im Sinn.

    Zu letzt musste ich noch 3 kleine Löcher in die Shell bohren für die Kabel der multicolor LEDs. Die 5V LEDs sind in Reihe geschaltet. Darum auch 2 IMRs. Und ein seitlicher Schlitz für den Microschalter. Motoren und Rev-Taster sind auch neu Verkabelt und von allem unnötigen befreit worden.

    Kommt gut rüber!
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Dezember 2020
    Bo0m4n, medusa, Dominik und 17 anderen gefällt das.
  13. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Auf Blasted zuhause

    die Chancen standen 50/50 ^^ ist echt cool geworden
     
    smells like foam, Starbeamer und DoggyBG gefällt das.
  14. Frostdrache

    Frostdrache Erfahrener Modder

    @Starbeamer super, vielen Dank. Die Links werde ich Mal durchgehen, da ist einiges dabei, was ich nutzen möchte.

    Die LEDs benehmen sich etwas komisch. Mal gehen sie, Mal nicht. Dabei hast du das so gut bezeichnet. Zwei IMRs in die unteren beiden Batteriefächer, die oberen sind egal. Schalter auf 1. Kannst du mir sagen, was die LEDS dann aktiviert? Der Motorschalter? Oder müssten sie sofort Leuchten?

    Und dann ist da noch die Geschichte mit dem Frostdrache. Der Name ist irgendwann aus der Suche nach einem passenden Foren-Nick entstanden und war mehr aus der Not geboren, weil alle Coolen (damalige Sicht) Namen schon vergeben waren und das der erste Name war, der mir einfiel und frei war. Inspiriert war das sicherlich von Tad Williams Drachenbeinthron und Errol, dem Scheibenwelt Drachen, DSA3, sowie anderen einschlägigen Fantasy Spielen und Filmen. Skyrim gab es da allerdings noch nicht. Ich weiß nur, dass etwas später Blizzard in Warcraft III Frostdrache hatte. Muss jetzt also bald 20 Jahre her sein. Der Name begleitet mich seitdem. Einen Blaster hat er allerdings noch nie spendiert bekommen^^

    Schönen Gruß und guten Rutsch
    Frostdrache
     
    Bo0m4n, Starbeamer, Jefe 2.0 und 4 anderen gefällt das.
  15. Dominik

    Dominik Auf Blasted zuhause

    Ich finde es interessant, welche Werke mir dieses Jahr wieder zugeschrieben wurden.

    Aus meiner Hand stammt die taktische Schrotflinte mit Inlineclip die @David Kö erhalten hat.

    Die Basis ist eine Woolworth-Pumpgun. Nachdem ich die Plungertube meiner Longshot an der Hinterkante ausgebrochen hatte kam mir die Idee, nachzusehen, welche Plungergröße dort maximal reinpasst:
    Wichtel01.png
    Nach der Entfernung einiger Stufen in der Hülle passte die gekürzte Tube problemlos in die Hülle.
    Als nächstes folgte der Inline-Clip, die Plungertube wurde an der Vorderseite plan geschliffen und das Loch des Pushers mit einer Platte aus 1mm Polystyrol verschlossen.
    Das Rohr des Inline-Clips (16mm Kabelrohr) wurde im Lauf zentriert und mit Sekundenkleber und Backpulver an die Plungertube geklebt:
    Wichtel02.png
    Der Clip wurde mit Kreppband im Lauf zentriert und dann unter der Verwendung von Folientrennmittel und Polesterspachtel eingepasst.

    Wichtel03.png
    Der Clip konnte sechs Kurzdarts aufnehmen und immer noch im Original-Lauf versteckt werden.

    Der Original-Plunger wurde mal beschrieben dass er das Volumen eines Darts hätte, außerdem sitzt er etwas unter der Laufachse. Der neue Plungerkopf sitzt daher exzentrisch:
    Wichtel04.png
    Wichtel05.png
    Der Plungerkopf besteht aus drei Schichten Sperrholz und ist mit dem alten Plunger verklebt und verschraubt, der alte Plunger begann schon einzureißen.

    Um die Eigenart der Inlineclips zu Beginn mehrere Darts auszuspucken etwas zu verringern habe ich einen Bypass gesetzt:
    Wichtel06.png
    Aus der Plungertube wird die Luft sowohl in den Inlineclip wie auch in einen seitlichen Luftkanal gedrückt, der Kanal speist dann die Luft ähnlich eines RCSB hinter dem vordersten Dart wieder in den Inlineclip ein.
    Ich hoffe, dass die abgezweigte Luft so die hinteren Darts daran hindert mit aus dem Lauf gedrückt zu werden, meine etwas eilig durchgeführten Tests deuten darauf hin.

    Pumpgriff und Pistolengriff besitzen Griffflächen mit einem so genannten "Dimple"-Muster, im Bild schon teilweise ausgeführt:
    Wichtel07.png
    Wichtel10.png
    Dabei wird mit einem Lötkolben mit runder Spitze unter leichtem Druck der Kunststoff in gleichmäßigen Anständen angeschmolzen. Das verdrängte Material bildet an den Außenkanten so einen Wall, diese Löcher sind sehr griffig, aber Lack reibt sich recht schnell ab.
    Außerdem funktioniert es nur mit thermoplastischen Materialien, Spachtelmasse lässt sich dadurch nicht beeindrucken.

    Den Pistolengriff habe ich von einem kik Hammershot-Klon genommen und unter Zuhilfenahme meines Küchentisches ausgerichtet und verklebt:
    Wichtel08.png

    Der Blaster sollte noch beidseitig Darthalter der Zuru Regenerator erhalten, dafür wurden in beiden Gehäusehälften Gewindebuchsen eingeklebt. Der Darthalter des Blasters selbst fiel der Säge zum Opfer.

    Verspachtelt sah der Blaster dann so aus:
    Wichtel09.png

    Der Blaster war für mich noch zu leicht, also habe ich den Pumpgriff und ein Teil des Gehäuses mit Bleischrot und Epoxidharz ausgegossen, im Bild ist das Gehäuse zu sehen:
    Wichtel11.png

    Den Ladestock habe ich in der Verschlusskappe des "Röhrenmagazins" versteckt, damit können die Darts durch die Engstelle des Magazins gedrückt werden, Bilder habe ich davon nicht gemacht.

    Am letzten Bautag habe ich die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen, die Prägung des originalen Hinterschafts kam durch die Lackierung durch. Im Rohbau war von der Prägung nichts zu spüren, der Schaft war glatt, aber sobald Lack aufgetragen war sah es auf beiden Seiten ungefähr so aus:
    Wichtel12.png

    Eine neue Lackierung kam nicht mehr in Frage, ein Ausweichplan musste her. Ich wusste von David, dass er ein Fan von Deadpool ist und der hat ein Kuschel-Einhorn. Kurze Zeit vorher hatte ich von Rainbow eine Lieferung erhalten, natürlich mit Einhorn-Klebeband verschlossen. Also schnell das Klebeband abgepult und eines der Einhörner konnte verwendet werden, ein Problem weniger.
    Für die andere Seite habe ich mir im Comicladen einen Satz Deadpool-Buttons geholt, von denen musste dann einer sein Leben lassen.

    Fertig lackiert sah der Blaster von beiden Seiten dann so aus:
    Wichtel13.png
    Wichtel14.png

    Den Darthaltern habe ich etwas Drybrushing verpasst, ansonsten ist der Blaster neuwertig gehalten. Auch die Feder ist noch original, in der Größe und mit dem System dürfte es schwer werden eine passende eder zu finden, die die Mechanik nicht überlastet und die Leistung erhöht.

    Ja, der Blaster ist mit ca. 1,4 kg schwer, die Balance gefällt mir aber ausgesprochen gut.
     
  16. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Auf Blasted zuhause

    krasses Teil :)
     
  17. SirScorp

    SirScorp Administrator Mitarbeiter

    Mein erster Gedanke ging in Richtung der Pumpgun als Basis... Aber der Griff sah so sauber aus, dass ich dann doch auf nen andere Shell getippt habe.... Saubere Arbeit!
     
    Starbeamer, Schmoller, Dominik und 2 anderen gefällt das.
  18. Frostdrache

    Frostdrache Erfahrener Modder

    Wow, sehr schöner Baubericht.

    ...und so viele Fragen...:
    Warum Backpulver?
    Die Lackierung ist spannend. Wie ist dir das Crome-Silber so gut gelungen? Oder, was ist das für eine Farbe?
    Wie hast du den "Bypass" gelegt/bzw abgedichtet? Schlauch?
     
    smells like foam gefällt das.
  19. DoggyBG

    DoggyBG Erfahrener Modder

    Das Dimple-Muster kam mir tatsächlich von dir bekannt vor. Aber irgendwie hab ich dich einfach zu sehr in die Schwarzmagier-Ecke gepackt ;)
    Sehr geile Arbeit... Vor allem extrem sauber :)
     
    Schmoller und smells like foam gefällt das.
  20. Dominik

    Dominik Auf Blasted zuhause

    Das Backpulver dient als Füller. Dünnflüssiger Sekundenkleber füllt kaum Spalten auf, kriecht aber durch die Kapillarwirkung in die kleinste Spalte. Das Rohr habe ich mit Sekundenkleber an die Vorderwand der Plungertube gepunktet und dann Backpulver auf die Klebenaht gestreut um den Kleber abzubinden. Danach habe ich auf das Backpulver noch einmal Kleber geträufelt, der durch die geringen Abstände und die große Oberfläche des Pulvers fast sofort abbindet. Die Mischung aus Backpulver und Kleber ist hart und gut zu bearbeiten, überschüssiges Backpulver wird einfach weggeblasen oder, noch einfacher, mit Wasser abgewaschen.

    Der Bypass besteht aus einem Halbrund-Profil, das seitlich an den Inlineclip geklebt ist. In Bild 5 ist es im Hintergrund angedeutet zu sehen. Gespeist werden Inlineclip und Bypass über Löcher in der Vorderwand der Plungertube, der Bypass endet in dem auf Bild 6 abgebildeten Loch, der Übergang besteht aus mit Sekundenkleber gehärteten und laminierten Toilettenpapierlagen.

    Das Chromsilber ist normaler Felgenlack aus dem Baumarkt. Davon habe ich mehrere dünne Schichten aufgesprüht, dann zwei Schichten Kalarlack und zum Schluss noch eine Schicht Silber weils der Klarlack stellenweise milchig wurde.
    Das Felgensilber muss in dünnen Schichten aufgetragen werden und einen hellen Untergrund haben, sprüht man zu viel auf einmal auf erhält man dunklere Flecken.
     
    Dagobert, Bo0m4n, Rebound und 13 anderen gefällt das.
  21. Rainbow

    Rainbow Erfahrener Modder

    so un der Vollständigkeit halber darf es natürlich auch hier nicht fehlen :)
     
  22. Rainbow

    Rainbow Erfahrener Modder

    Ja wie geil, hast du tatsächlich mein Einhorn da drauf gemacht!
     
    Dominik, Void und smells like foam gefällt das.
  23. David Kö

    David Kö Auf Blasted zuhause

    das war der grund warum ich erst dich in verdacht hatte.. weil es das gleiche einhorn ist.

    ich hab ja beim "an-die-wand-hängen-und-posten" nen fehler gemacht. die hacken sind aus dem gleichen material wie 60% vom cyberpunk blaster
     
    smells like foam gefällt das.

Diese Seite empfehlen