Anleitung Messingdartlager für Magazinblaster und Hammershot

Nachtmahr

Erfahrener Benutzer
Inspiriert durch die Dartfit-Diskussion (https://www.blasted.de/t3926/) hab ich mal ein klein wenig gebastelt. Herausgekommen ist dabei eine Art Brass Breech für Arme, der wenig Material erfordert und sehr simpel durchzuführen ist.
Ich hab diesen Mod jetzt bei meiner Retaliator und meiner Rampage durchgeführt, das dauert pro Blaster ca. 1/2 - 1 Stunde, je nachdem wie schnell man bastelt.
Der Mod führt zu einer moderaten Leistungs- und Genauigkeitssteigerung und ist sehr robust in Bezug auf Fehlfunktionen. Ich hab jetzt schon einige hundert Schuß mit der Rampage gemacht, hauptsächlich mit ziehmlich fertigen CS-Darts (Funddarts vom Viral Enemy... Jeder mindestens 1 Nacht bei Regen draussen im Schlamm und mehrfach unter die Hufe gekommen), aber auch gebrauchte Elite Darts und fast neue Zombie Strike Darts. Die CS-Darts überschlagen sich manchmal hinter dem Lauf, aber gefressen wurde nur ein einziger Dart und das schiebe ich auch noch auf eine Magazinfehlfunktion.

Warnung: Dieser Mod ist nicht sehr kompliziert, erfordert aber ein gutes Maß an Gefühl! Deshalb empfehle ich ihn definitiv nicht für Moddinganfäger oder Leute mit zwei linken Händen! Es besteht die Gefahr den Blaster unwiderruflich zu zerstören!

Allen anderen: Viel Spaß! :D

Was braucht man für den Mod?



Werkzeug
  • Kreuzschlitzschraubendreher Phillips Gr. 0 und 1
  • Akkuschrauber
  • Dremel mit Metallschneidescheibe oder Metallsäge
  • Halbrunde Schlüsselfeile
  • Hammer (nicht zu schwer, 200-300 g sind OK)



Material
  • 17/32" Messingrohr
  • 10 mm AD Aluminium-Rohr
  • 120er Schleifpapier
  • Panzerband
  • Epoxidklebstoff (optional)
  • Ein Stück PVC Rohr (z.B. 15x1,5mm oder ähnliches... es geht auch ein vergleichbares Rundholz)



Der Mod

Zunächst mal schraubt man seinen Blaster wie gehabt auf - darauf gehe ich nicht näher ein. Ich habe den Mod wie gesagt an 2 Elite-Modellen durchgeführt, es sollte aber bei praktisch jedem Clip-Blaster gleich funktionieren. Dann entnimmt man den Boltsled mit dem Dartlager.
DSCI1564.JPGDSCI1565.JPGDSCI1567.JPG



Jetzt schneidet man sich ein etwa 30 cm langes Stück von dem Aluminiumrohr ab und wickelt vorne einige Lagen Panzerband herum, sodass das Rohr noch gut in das Dartlager passt und auch noch etwas Luft hat. Dar Rohr spannt man in den Akkuschrauber ein. An die Panzerbandwicklung klebt man mit Panzerband einen Streifen 120er Schleifpapier, dabei auf die Drehrichtung achten (Schleifpapier mit der Drehrichtung aufkleben). Das Schleifpapier sollte jetzt bündig, aber nicht zu stramm in das Dartlager passen. Wenn man zu viel Kraft braucht um das Papier einzuschieben lieber noch etwas von der Panzerband-Unterfütterung wegnehmen.
DSCI1568.JPGDSCI1569.JPGDSCI1572.JPG



Jetzt schleift man vorsichtig das Dartlager aus (niedrige Drehzahl am Akkuschrauber). Dabei immer mal wieder unterbrechen und das 17/32" Messingrohr anhalten. Das Rohr sollte relativ stramm in das Dartlager hineingehen.
DSCI1573.JPG



Hat man das Dartlager passend ausgeschliffen, geht es daran das Messingrohr anzupassen. Ich habe eine ca. 3 cm lange Hülse von dem Rohr abgeschnitten (Dremel oder Metallsäge), sauber aussen und innen entgratet (Schlüsselfeile und Schleifpapier) und die eine Seite zu einer Trichterform angefeilt (Schlüsselfeile). Die Trichterform zeigt später in Richtung Magazin und dient dazu, das die Darts leichter in die enge Messinghülse flutschen.
DSCI1574.JPG



Jetzt wird es etwas brutal - zartbesaitete Naturen jetzt nicht weiterlesen :D
Wie gesagt sollte die Messinghülse stramm sitzen, dann kann man auf Klebstoff verzichten. Sollte man versehentlich zu viel geschliffen haben empfehle ich die Hülse mit Epoxidkleber zu fixieren.
Meine Methode sieht aber foldengermassen aus:
Den Boltsled ganz vorsichtig in einen Schraubstock einspannen, sodass der hintere Teil des Dartlagers fest auf dem Schraubstock aufliegt. Jetzt die Hülse in das Dartlager andrücken, obenauf das Stück PVC-Rohr ansetzen und mit sehr vorsichtigen Hammerschlägen die Messinghülse ins Dartlager treiben. Nicht direkt mit dem Hammer auf die Hülse schlagen, da die dabei beschädigt werden kann. Aufpassen, das sich die Hülse beim einschlagen nicht verkantet! Sollte sie an einer Seite ausbrechen vorsichtig korrigieren. Die Hülse sollte am Ende bündig mit der Kante des Dartlagers abschließen.
Ist euch das zu brutal, seid ihr zu schwach! :D
...Quatsch! Einfach etwas mehr abschleifen und Kleber verwenden - Allerdings hab ich es mit Kleber bisher nicht getestet.
DSCI1576.JPGDSCI1577.JPGDSCI1579.JPG



So, jetzt den Blaster wieder zusammenbauen und das war es auch schon.
Funktioniert zuverlässig, bringt einen guten Leistungsschub und etwas mehr Genauigkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Balthazar2026

Auf Blasted zuhause
Sehr geile Tutorial.

Besonders gut gefällt mir das prinzipiel Simple aber dafür effektive Grundkonzept.
Die saubere und präzise Umsätzung tut ihr übriges.

Ist übrigens vom Grundgedanken ähnlich dem was ich in der Chatbox gesagt hatte,
auch wenns da net direkt aufgenommmen wurde.
Hatte bei meinen ersten Mod rein praktisch die Erfahrung gemacht das prinzipiel recht gut funktioniert,
wobei es sich bei mir aus einer Notlösung entwickelt hatte. (https://www.blasted.de/t3020/)
 

Der Al

Blasted Kenner
Wie siehts mit der theoretischen Kompatiblität mit alten N-Strike Blastern aus? Der Dartfit wird deutlich verbessert aber vergleichbar mit einem richtigen Breech ist das ja kaum. Da sollten doch auch eigentlich reverse Plunger genügend Leistung für bringen oder?

Wie ist das mit den CS Darts zu verstehen die sich manchmal hinterm Lauf überschlagen? Wie oft ist "manchmal"? Lag das eher an der Dartqualität oder ist der Mod für CS Darts nur eingeschränkt empfehlenswert?
 

Mazna

Super-Moderator
Zur Kompatibilität mit "alten" Blastern kann ich guten Gewissens auf meine SingleShock verweisen, die ja eine sehr ähnliche Konstruktion hat.
Die Leistung ist vergleichbar mit einer Maverick und reicht dafür vollkommen aus.

Wenn ich dazu komme, probier ich das mal mit einer meiner Raiders aus und berichte dann :)
 

Balthazar2026

Auf Blasted zuhause
Wer verwendet den noch die alten CS-Darts wenn es Elites gibt ?
Hab zwar auch noch ewigviele von den Dingern aber freiwillig bzw. um die leistungsfähigkeit meiner blastzer zu zeigen
verfeuer ich die bestimmt nicht. Die sind eh nurnoch "Kanonen-Futter"
 

Balthazar2026

Auf Blasted zuhause
Ok stimmt. Den Punkt hatte ich übersehen. Man nimmt ja schließlichje keine Standard-Plempe mit auf ne Con.
Umbau muss also Kompatibel sein ...ist jetzt auch bei mir angekommen.

Wobei ich da aber auch aufem Con zu Elites (abhängig von der Waffe) tendieren würde (auch wenn ich grundsätzlich geizig bin).
Bei meinen Stock-Blastern bieten die einfach soviel Reichweitenvorteil, den seh ich als deutlichen Vorteil aufem Con.
Vielleicht eher bei Einzelschüssen und Repetierern aber dennoch.

Nur zum klarstellen ...würde sicher mit ner Stampede oder Vulcan kein 50€-Elite-Dart Sperrfeuer veranstalten ^^
 

David Kö

Auf Blasted zuhause
Warnung: Dieser Mod ist nicht sehr kompliziert, erfordert aber ein gutes Maß an Gefühl! Deshalb empfehle ich ihn definitiv nicht für Moddinganfäger oder Leute mit zwei linken Händen! Es besteht die Gefahr den Blaster unwiderruflich zu zerstören!

find ich jetzt nicht sehr schlimm bei dieser art von blaster...

Aber ansonsten is das ein geiler mod.. ich hätte nur gerne ein paar zahlen so vor dem mod und nach dem mod mit leistung und streuung.
 

Nachtmahr

Erfahrener Benutzer
Wie ist das mit den CS Darts zu verstehen die sich manchmal hinterm Lauf überschlagen? Wie oft ist "manchmal"? Lag das eher an der Dartqualität oder ist der Mod für CS Darts nur eingeschränkt empfehlenswert?

Ich habe absichtlich sehr ausgelutschte, alte, dreckige Darts verwendet, weil ich testen wollte wie Störanfällig die Rampage durch die Konstruktion wird. Da waren Dinger dabei, die ich auf Blasterwars oder LARPs nie verwenden würde, weil man damit auf 2 Meter kein Scheunentor mehr treffen kann (geknickt, labberig, ovaler Querschnitt, etc.). Von denen hat sich dann ca. 10-20% überschlagen.
Für das verwendete Dartmaterial war ich positiv überrascht, es gab in der ganzen Serie nur einen einzigen Totalversager (Elitedart mit halb abgetrenntem Kopf), diesen kann ich aber darauf zurückführen, das das Magazin sich verklemmt hatte und keine Darts mehr nachgefördert hat. Dadurch fehlte die Führung auf der Magazinseite des Dartlagers und der Dart konnte abknicken. Die Rate finde ich bei so vielen Testschüßen (irgendwo zwischen 200 und 300 - dann war meine Frau generft) voll i.O..
Bei neueren Darts (Elite, Zombiestrike) trat das Problem mit dem Überschlagen praktisch nicht auf, es scheint damit zusammenzuhängen wie steif der Schaumstoff noch ist.

Vorher-Nachher-Zahlen kann ich nicht mehr liefern. Ich kam gestern um 17:00 Uhr nach Hause, da war das Paket mit der Rampage da, um 17:45 Uhr war der Mod fertig :D
Dann dachte ich mir "Das wäre ja mal ein Tutorial wert!" und um 18:30 Uhr war die Retaliator fertig. Wenn ihr jetzt mal auf die Erstellzeit schaut....
 
B

Bam

Guest
Schöner Mod und sehr schön einfach beschrieben.

Jetzt hab ich nur ne Frage: Was bringt das dieses Messingstück vorne einzubauen? Was verbessert denn das genau? weil ich kann mir schwer vorstellen das ein Dart gerader fliegt weil man ein mini-Stück eingebaut hat??
 

Der Al

Blasted Kenner
In erster Linie sitzt der Dart fester im Lager, da dass Messing enger ist als das original Dartlager (außerdem werden die Dartlager häufig nach vorne hin weiter). Der Druck der sich hinter dem Dart aufbaut ist jetzt also größer als vorher. Das ist einfach eine Leistungssteigerung, warum das zu höherer Genauigkeit führen soll erschließt sich mir auch nicht.
 

Nachtmahr

Erfahrener Benutzer
Durch das Messingstück sitzt der Dart fester im Dartlager. Dadurch kann sich hinter dem Dart ein höherer Druck aufbauen, bevor er herausgeschleudert wird, deshalb kommt es zu einer Leistungssteigerung.

Die bessere Präzision kommt durch die stärkere Führung des Darts beim Abschuß. Da das Dartlager enger ist, kann der Dart weniger zur Seite ausbrechen, das ergibt eine bessere Innenballistik (also innerhalb des Blasters). Zumindest bei nagelneuen Darts ist der Effekt spürbar - haben die Darts erstmal einige Abschüße hinter sich marginalisiert sich der Effekt natürlich, da die Störung der Flugbahn durch Krümmungen/Knicke/Macken im Dart deutlich stärker wiegt.

Wie siehts mit der theoretischen Kompatiblität mit alten N-Strike Blastern aus? Der Dartfit wird deutlich verbessert aber vergleichbar mit einem richtigen Breech ist das ja kaum. Da sollten doch auch eigentlich reverse Plunger genügend Leistung für bringen oder?

Theoretisch sollte es bei den alten N-Strike Modellen ebenfalls funktionieren. Aber ausprobiert habe ich es noch nicht. Ich hab hier noch 2 alte Raiders rumliegen, vielleicht komme ich heute abend nochmal dazu es da auszuprobieren.
 

Nachtmahr

Erfahrener Benutzer
Sorry für den Doppelpost, aber es gibt ein Update:
Ich hab eben an einer meiner Raiders den Mod durchgeführt. Prinzipiell funktioniert es, aber mit einer Einschränkung: Die Stockfeder ist zu schwach auf der Brust für den Mod - da braucht es schon was mit mehr Leistung.
Mit der BP Hard Range Feder hingegen hat es gut funktioniert.
 

Nachtmahr

Erfahrener Benutzer
Nicht so viel wie bei den Elite-Blastern. Meine Vermutung ist, das die alten N-Strike-Modelle einfach zu undicht gebaut sind oder die Reverse-Plunger-Bauart nicht genug Druck aufbauen kann (Ich vermute letzteres, denn die Hard Range Raider ist schon recht dicht). Man müsste es mal mit einem direkten Plunger testen (also Stampede oder Longshot).

EDIT (damit nicht schon wieder Doppelpost):

So langsam werde ich zum Messing-Junkie. Heute kam eine neue Lieferung, da musst ich natürlich gleich ein wenig basteln:
DSCI1580.JPG DSCI1582.JPG

Effekt: Ein sehr sattes "Plopp" beim Abschießen der Darts. Eben mal im Hof ausprobiert und die Reichweite ist enorm. Ich hab hier noch eine baugleiche, ungemoddete Hammershot und ein Paket jungfräuliche Elitedarts. Morgen, wenn das Licht wieder besser ist, werde ich mal einen objektiven Vergleichstest durchführen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dominik

Auf Blasted zuhause
Allein schon die herausstehenden Läufe sehen endgeil aus, fast nach Gatling.
Die solltest du polieren und mit Klarlack behandeln.
 

cc-top

Auf Blasted zuhause
Wundert mich, dass du jetzt nicht mehr Probleme mit verklemmten Darts hast,wenn die nicht mehr 100% in Ordnung sind. Die Toleranz für gute Zuführung ist durch den engeren Durchmesser ja sehr viel geringer...

Bei der Hammershot ist so auch cool, dass die Spitzen nicht mehr rausgehen. Ich glaube aber, so kann man den Haltebügel der Trommel nicht mehr entfernen, da dann das Siegel wegen des höheren Gewichts doch stärker beeinflusst wird...
 

David Kö

Auf Blasted zuhause
jetzt währ meine frage: wo bekomm ich son messingrohr her?
und ganz cool währes wenn die antwort hier rein kommt: https://www.blasted.de/t3935/
da ich immer noch der meinung bin, das eine tabellische liste mit dem werkzeug, ihrem verwendungszweck und ihrer bezugsquelle ein sinvoller nachschlag Beitrag währe.

Optisch gefällt mir die Messing-Hammershot auch.. da läst sich sicherlich was cooles mit machen.
 

Nachtmahr

Erfahrener Benutzer
Wundert mich, dass du jetzt nicht mehr Probleme mit verklemmten Darts hast,wenn die nicht mehr 100% in Ordnung sind. Die Toleranz für gute Zuführung ist durch den engeren Durchmesser ja sehr viel geringer...

Das hat mich auch sehr positiv überrascht, die Raider und die Rampage haben ja im Stock-Zustand schon den Ruf ein Dartfresser zu sein (zu unrecht, man muss nur den Ladeweg vollständig ausnutzen). Aber es klappt sehr zuverlässig, sogar bei Slamfire.
Ich denke es ligt dran, das ich die Hülse Trichterförmig aufgefeilt habe. Das Messing ist ja auch nur 0,3 mm stark und nach dem Feilen....
Ich sags mal so: Meine Mutter hat stumpfere Schneidwerkzeuge in ihrer Küche :D

Bei der Hammershot ist so auch cool, dass die Spitzen nicht mehr rausgehen. Ich glaube aber, so kann man den Haltebügel der Trommel nicht mehr entfernen, da dann das Siegel wegen des höheren Gewichts doch stärker beeinflusst wird...

Ja, den Haltebügel kann man so nicht mehr entfernen. Allerdings führt das auch schon im unmodifizierten Zustand zu recht starken Leistungseinbußen. Ich hatte mal gelesen, das nach dem Haltebügel-Mod noch ca. 10m Reichweite drin waren. Das ist ja schon eine Halbierung im Vergleich zum unmodifizierten Originalzustand. Mit dem Zusätzlichen Gewicht vorne in der Trommel bin ich mir auch nicht sicher, ob die Trommel noch dicht genug ist um die Darts überhaupt aus der Trommel zu befördern, zumal die Darts ja auch noch fester drinne sitzen.

EDIT
@David: Klick mich: Werkzeug
 

geNerft

Benutzer
Die bessere Präzision kommt durch die stärkere Führung des Darts beim Abschuß. Da das Dartlager enger ist, kann der Dart weniger zur Seite ausbrechen, das ergibt eine bessere Innenballistik (also innerhalb des Blasters).

Da kommt mit spontan der Gedanke ob es Sinn machen könnte, die Magazine anzupassen. Sprich die oberen Lippen soweit zu verdicken, dass der Dart dort relativ straff sitzt. Ebenso die obere "Zunge" des Plungers nach unten hin zu verdicken.

Davon abgesehen, könnte das Dartlager auch eine Idee für die Stampede sein? Oder bietet es sich da eher an, es gleich "richtig" zu machen mit komplett-Metall-breech - wenn es dafür schon etwas gibt. Mir fehlt gerade der Überblick auf dem Markt ;-).
 

hoellenhamster

Auf Blasted zuhause
Da kommt mit spontan der Gedanke ob es Sinn machen könnte, die Magazine anzupassen. Sprich die oberen Lippen soweit zu verdicken, dass der Dart dort relativ straff sitzt. Ebenso die obere "Zunge" des Plungers nach unten hin zu verdicken.

Davon abgesehen, könnte das Dartlager auch eine Idee für die Stampede sein? Oder bietet es sich da eher an, es gleich "richtig" zu machen mit komplett-Metall-breech - wenn es dafür schon etwas gibt. Mir fehlt gerade der Überblick auf dem Markt ;-).

Komplette Brass Breeches für die Stampede gibt es, aber nicht für Standarddarts - ich träume noch davon, mal einen umzusetzen, der auch Streamlinedarts oder Elites nimmt. 17/32" Messing in den Bolt zu setzen, wie nachtmahr das hier gemacht hat, sollte aber meines Erachtens gehen.
 

Leetoh

Auf Blasted zuhause
Ich hab dazu noch 2 Fragen... Bitte im vorraus schonmal um Nachsicht, falls es sich um offensichtliche Sachen handelt, aber ich bin noch relativ neu ^^

1. Bei der Hammershot, hast du das Rohr bis ganz nach hinten ins Ende der Kammer geführt, oder nur vorne drangesetzt? Die Optik find ich Hammer, deswegen würde ich mir das gern nachbauen...

2. Lässt ich diese Art Mod evtl. in jeder Art von "Vorderlader" verbauen? In meinem speziellen Fall wäre das eben die Hammershot, der Guardian-Crossbow und die Rough-Cut. Bei letzterer habe ich immer das Problem, dass die Darts zu locker sitzen und dadurch beim schiessen immer einer der unteren halb rausrutsch und nicht mehr verschossen werden kann, bzw. einfach ganz rausfällt... Der Mod müsste da doch helfen, dass die Darts bei den Vorderladern fester sitzen und somit nicht mehr so leicht rausfallen können, oder versteh ich da was falsch?

Vielen Dank schonmal im vorraus ^^
 

Being blasted

Du bist Dartblaster Fan? Dann lass' dir blasted.de nicht entgehen!
Wir sind die größte deutsche Community rund um Nerf und Dartblaster-Modding.
Finde tausende Anleitungen für Mods, Hilfe bei Problemen, Antworten auf deine Fragen.
Verpasse keine Neuigkeiten aus der großartigen, bunten Welt der Schaumstoff-Guns.
Die Mitgliedschaft im Forum ist kostenlos und die Community freut sich auf dich!

Noch Fragen? Dann kontaktiere uns. Wir sind nur ein bisschen verrückt. ;)

Get blasted

Oben Unten