Micro-Review: VHT Vinyl Dye

Dieses Thema im Forum "Testberichte" wurde erstellt von Moggih, 15. Juli 2015.

  1. Moggih

    Moggih Auf Blasted zuhause

  2. PimpMySushi

    PimpMySushi Benutzer

    Mit den selben Klamotten doch eher etwas unwahrscheinlich aber so wie Moggih meinte, kommt das schon hin. Hätte nicht gedacht dass das Zeug so schnell staubtrocken ist. ^^
     
  3. skeptiker

    skeptiker Auf Blasted zuhause

    Naja, wenn ich das drauf anlege und das Video (semi-)professionell machen will, ist das ja nicht aus der Welt, die gleichen Klamotten nochmals anzuziehen. Continuity und so...

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. August 2016
    Moggih gefällt das.
  4. Leetoh

    Leetoh Auf Blasted zuhause

    Thema Verträglichkeit und andere Lacke drüberpinseln wäre in der Tat noch interessant... Man will ja danach noch diverse Abnutzungsspuren anbringen. Gibts da ne generelle Regel, was gehen sollte, oder muss man das je nach Produkthersteller mit Glück durchtesten?
     
  5. Moggih

    Moggih Auf Blasted zuhause

    Die Faustregel ist: Weich auf Hart. Das fieseste Lösemittelzeug immer zuerst, am besten gut aushärten lassen. Dann kannst du mit weicheren Materialien wie Acryl eigentlich immer drauf.
     
    DI°G, Ophiuchus und Leetoh gefällt das.
  6. Moggih

    Moggih Auf Blasted zuhause

    Kurze Zwischenprobe: Am Rapid Red hält es bis jetzt recht gut, am Retaliator Korn nicht so toll.
     
  7. Moggih

    Moggih Auf Blasted zuhause

    Triplepost: Retaliator-Korn ist gaga.

    IMG_5204[1].JPG

    Lässt sich leider doch noch mit'm Fingernagel runterkratzen, ohne große Gegenwehr.
     
  8. SirScorp

    SirScorp Administrator Mitarbeiter

    und an dem kram von der rapidred hälts immer noch sehr gut?
     
  9. Moggih

    Moggih Auf Blasted zuhause

    Ziemlich, ja. Wenn man es drauf anlegt, kriegt man es auch da runtergekratzt. Es ist also nicht so, dass es das Material durchgefärbt hätte. Aber es hält "gefühlt" schonmal gut genug, um diese Teile nicht mehr als unlackierbar zu bezeichnen.
     
  10. Rebound

    Rebound Auf Blasted zuhause

    Hab mir nen Karton aus Amiland schicken lassen und getestet.
    An den Blastern selbst hält es bombig und ist echt stabil, leider lassen sich zB die Stryfe Jamdoors auch damit nicht sinnvoll färben.
    Da zieht nichts ein, sondern es gibt ne Hauchdünne Schicht obenauf, die genauso abbröckelt wie jeder andere Lack bisher.
    Firestrike Zugstange ist vermutlich das Gleiche Material, also probiere ich es da garnicht erst.
    Wo es gut hält sind Abzug, Rev Schalter und Magrelease.
    Die sind aber auch aus dem normalen Hartplastik.
    :(
     
    Moggih gefällt das.
  11. Moggih

    Moggih Auf Blasted zuhause

    Ja, das deckt sich auch mit meinen Erfahrungen, wie beschrieben. Welche Marke hast Du? Auch VHT oder vielleicht Dupli oder so? Wie lange hast Du's trocknen/durchhärten lassen?

    (Und nebenbei, schön wieder was von dir zu lesen :))
     
  12. Rebound

    Rebound Auf Blasted zuhause

    Auch das Original von VHT.
    Natürlich ebenfalls NICHT 7 Tage durchtrocknen lassen, da meine Augen inzwischen zu schlecht sind um das Kleingedruckte auf der Dose zu lesen.
    *grins*
    Hab alles angeschliffen, entstaubt und mit Aceton abgewaschen.

    Werde mich vielleicht nochmal dransetzen und diesmal tatsächlich durchtrocknen lassen...
     
  13. Moggih

    Moggih Auf Blasted zuhause

  14. Rebound

    Rebound Auf Blasted zuhause

    Nachdem ich eien ganzen Karton VHT hier stehen habe wird ganz sicher NICHTS neu gekauft...
    *grins*
     
  15. puku

    puku Erfahrener Benutzer

    Mich wundert es das es so spät zur diskussion kommt... Ich arbeite schon immer (seit ich nerf modde) mit vinyl dye... Und im gegensatz zur klassische schleifen/ grundieren/ lackieren spart es unheimlich viel zeit.

    Vinyl dye ist stark phosphorehaltig, deshalb ist die nutzung sollte mit vorgesehende räumen oder equitment (atemmasken o.ä.) werden.

    Die phosphorschicht frisst sich auf die erste schicht vom plastik rein... Diese dauert in der regel 24h. Danachkann es weiterverwendet/ verarbeitet werden.

    Wie gesagt, alle meine bisherigen mods ist auf vinyl dye basiert... Ob es zum LARP spielen oder zum aktiven nerfwar...

    Ob es die blaster weichteile oder hartplastik... Heben in relation ziemlich gut - behaupte sogar besser als lack... Denn egal was für material man verwendet, wenn der blaster auf den boden fällt und 1-2 meter über den boden geschliffen wird, wird nichts halten.

    Ich verwende vinyl dye als grundierung, dann grundfarbe, drybruah dann klarlack als finishing... Und manche kennen ja meine ergebnise live...

    Aber wie immer.. Jeder backt seinen eigenen kuchen nach eigenen rezept... Für mich hat sich das mehr als bewährt... Und bestelle sie auch kistenweisen :)
     
    Lolipop333 und Moggih gefällt das.
  16. Moggih

    Moggih Auf Blasted zuhause

    Welche Marke nutzt Du?
     
  17. puku

    puku Erfahrener Benutzer

    Hab das von VHT - wird in der KFZ szene auch oft benutzt zum einfärben von dachhimmel und plastikteilen benutzt - daher kannte ich das zeug... :)
     
  18. Moggih

    Moggih Auf Blasted zuhause

    Okay - meine Ergebnisse siehste ja in diesem Thread. Also mein Fazit ist bislang: Für Fahrzeugteile aus Kunststoff ist es prima, für die weichen Kunststoffe bei Nerf nur so 80% cool, bei den harten Kunststoffen vergleichbar mit Lack, eventuell etwas haltbarer. Ich würde für normale Kunststoffbeschichtung beim herkömmlichen Beschichtungsaufbau mit einfachem Sprühlack bleiben.
     
  19. puku

    puku Erfahrener Benutzer

    Ich denke vielleicht war das nicht lange genug ausgehärtet oder so... Keine ahnung... Ich kann nur sagen, das ich eben schon immer vinyl dye benutzt habe... :D
     
  20. Moggih

    Moggih Auf Blasted zuhause

    Aye, das mit dem Aushärten hatten wir auch zwischendurch nochmal einbezogen. Aber auch nach Wochen hält das Dye nicht ganz so wie erhofft/gewünscht .... schade halt, aber kein Beinbruch.

    Vinyl Dye ist in DE halt relativ schlecht verfügbar (wenn man keinen Zugriff auf die spezialisierten Shops hat) und vergleichsweise teuer. Es war bislang hauptsächlich aus US-Moddingvideos bekannt und man erhoffte sich davon bessere Haltbarkeit gerade auf den weicheren Teilen wie den Zugstangen oder Teilen von Rebelle-Blastern. Da fehlt leider so das letzte Quäntchen ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2016

Diese Seite empfehlen