Anleitung Nerf Retaliator Modding-Anleitung

Dieses Thema im Forum "Retaliator" wurde erstellt von cc-top, 27. Oktober 2012.

  1. skeptiker

    skeptiker Erfahrener Benutzer

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Gerade die "Frickellösungen" sind ja finde ich das Salz in der "Cummunity-Suppe".
    a) finde ich das unglaublich spannend, was für kreative Lösungen dabei zustande kommen, und
    b) ist sowas genau das was ich von einer Community erwarte.

    Aber um mich aber meinen Vorrednern anzuschließen, stellt das auch in meinen Augen nicht die Existenzberechtigung des BP-kits infrage, weil man nunmal auch nicht erwarten kann dass jeder i) die Lust, ii) die Zeit und/oder iii) die Fähigkeiten besitzt, um zu den "Frickellösungen" zu greifen.

    /tldr: Ich finde es gut, wenn man die freie Wahl zwischen experimentellen Selbstbauten oder erprobten (semi-)kommerziellen Moddingteilen hat.
     
    Borgadin, Mazna und hoellenhamster gefällt das.
  4. hoellenhamster

    hoellenhamster Super-Moderator

    Der Teenager in mir liegt lachend am Boden.
     
  5. skeptiker

    skeptiker Erfahrener Benutzer

    Hamster, ich bin jetzt über 30... dh ich verstehe offensichtlich nicht mehr jede Zweideutigkeit... kannst du das für nen alten Mann bitte näher erläutern :D ?
     
  6. cc-top

    cc-top Administrator Mitarbeiter

    Gerade mal kurz die Fassung verloren. Schön, auf der Arbeit mal dreckig lachen zu können:)
    Das dürfte schwer zu erklären sein ohne dass die Mütter unserer Minderjährigen wutentbrannt das Forum stürmen um sich zu beschweren, woher die Kids so Schweinkram her haben. Obwohl "Schulhof" auch ne gute Ausrede wäre;)
     
  7. sirchriddi

    sirchriddi Neuer Benutzer

    Konnte ich mir zum Glück verkneifen :p
     
  8. skeptiker

    skeptiker Erfahrener Benutzer

    Okeeeeeeeh.. den Schreibfehler habe ich auch im zweiten Anlauf erstmal übersehen, dank an schriddi für die Erläuterung^^... Nee, ich bin nicht langsam, sondern nur Gentleman :putzen:
     
  9. Lord of Xenos

    Lord of Xenos Super-Moderator

    Im Ernst? Ganz im Ernst? DAS ist euer Anspruch?
     
  10. m4rsmensch

    m4rsmensch Erfahrener Benutzer

    Also mein Selbstbauführungsgelöt aus Isoband und einen Stück Rphr hat bei mir nada funktioniert. Bin seit der RPC glücklicher Besitzer von dem Set.

    Anspruch? Welcher Anspruch? Gings jetzt um das Minderjährige entsetzen über Körpersäfte oder über die Fassungslosigkeit über den Bastelanspruch?
    Ich habe bei Watchmen (englische 18er Fassung) jedes mal (ja jedes mal) wenn Doktor Manhattan nackt ins Bild gestiefelt kam "Penis" gerufen. Was für ein Spaß xD
    Soviel zu meiner leicht zu unterhaltenenden Seele.
     
    Borgadin, Balthazar2026 und cc-top gefällt das.
  11. TheRaoul4000

    TheRaoul4000 Benutzer

    Ich fand das ehrlich gesagt auch ziemlich witzig :D. Über sowas lacht man halt mal, dass hat doch nicht gleich was mit niedrigem Anspruch zu tun
     
  12. Chrisfisch4u

    Chrisfisch4u Neuer Benutzer

    Hi Leute, also erstmal danke, dass ihr so zahlreich postet und auf das Thema antwortet (deshalb lasst uns mal wieder zurückkommen zum EIGENTLICHEN Thema - die Retaliator)!

    Heute habe ich nun das Tuning-Set von BP für die Retaliator bekommen und eingebaut mit dem gleichen Effekt, dass sich der Blaster nicht mehr laden lässt. Baue ich die originale Feder ein, funktioniert alles super. Das kann doch einfach nicht angehen oder? Es fehlt kein Teil. Die gleiche Feder müsste es auch bei der Rampage sein. Diese habe ich ganz einfach ausgetauscht und noch nicht mal den Balster völlig auseinandergebaut und es hat auf Anhieb funktioniert!!! Die Technik ist ungefähr die gleiche wie bei der Retaliator und trotzdem gehts nicht - zum kotz... :-(

    Hier noch mal die Frage: kann es sein, dass das Entfernen des ARs damit etwas zu tun hat? Ich habe den Ar durch das Bohren eines kleinen Loches entfernt. Ansonsten habe ich den Catch mit der stärkeren Catch-Feder versehen und hinten in den Aufsatz die stärkere Führungsschine eingesetzt, was das auch immer bringen soll, denn die Feder bleibt ja in dem Blaster beim Laden. Ich bin drauf und dran, mir ne neue Retaliator zu kaufen... Jetzt durchforste ich erstmal alle Tuning-Videos bei Youtube, um zu schauen, ob mir vielleicht irgendwo ne kleine Feder oder nen kleines Teil verloren gegangen ist - was ich aber nicht denke. Die weißen Teile, was die Sicherungen sind, habe ich alle rausgenommen - so sieht man es auch in den Youtube-Videos und alle meinten, dass das Müll ist - die Funktionalität dadurch finde ich auch sinnvoll - daran kann es aber nicht liegen, dass sich der Blaster nicht mehr laden lässt oder? Vielleicht habe ich auch etwas beim Zusammenbauen übersehen? Doch dann dürfte es ja mit der originalen Feder auch nicht gehen...

    Na gut, genug gelabert - ich hoffe, ihr habt ne Antwort darauf...

    Grüzie, Chrisfisch
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Oktober 2013
  13. hoellenhamster

    hoellenhamster Super-Moderator

    Hi!

    Wenn ich raten müsste, würde ich sagen, dass du die Führungsbuchse falschrum eingesetzt hast. Die hat eine abgeschrägte Seite - diese muss nach vorn zeigen.

    Der Sinn der Führungsbuchse ist folgender: Der Catchmechanismus drückt den Plungerrod schon im Urzustand ziemlich nach unten, obwohl der gerade bleiben sollte. Mit der schwachen Originalfeder hält der Catch noch, mit der stärkeren Tuningfeder nicht mehr - weil er sozusagen nicht in seiner idealen Position ist. Die Führungsbuchse von Blasterparts soll das Ding gerade halten, sodass der Catch vernünftig catcht.
    Falls du sie richtigrum drin hast, kanns auch sein, dass sie nen Tick zu eng ist (war bei meiner so). 2-3mal mit Sandpapier über die Innenseite zu wischen hat das Problem korrigiert.

    Hoffe, dass ich dir helfen konnte =)

    LG
    León

    Edit: Und nein, das kann definitiv nicht mit dem Aufbohren des AR zusammenhängen (solange das keine anderen Schäden verursacht hat), keine Angst =)
     
    m4rsmensch gefällt das.
  14. Mazna

    Mazna Super-Moderator

    Hast du mal versucht, die Führungsbuchse andersrum einzubauen ? Ich meine, da gibts en Unterschied...

    Die Buchse dient übrigens dazu, den Druckstempel zu führen, damit er nicht aus dem Catch springen kann. Mit der Feder hat das nur indirekt zu tun...

    Edit: hoellenhamster war schneller, die Helferlein-Crew hat wieder zugeschlagen :D
     
    m4rsmensch und hoellenhamster gefällt das.
  15. Chrisfisch4u

    Chrisfisch4u Neuer Benutzer

    Hi, mir ist noch nicht genau klar, was ihr mit Führungsschine meint. Das Ding was BP bei dem Tuningset mitschickt und was man hinten reinsetzt oder das Plungercase? Ich schau mal ob ich da noch was machen kann und poste mal nen Foto... Danke erstmal
     
  16. Mazna

    Mazna Super-Moderator

    Wir meinen die Führungsbuchse, die im Set enthalten ist.
    Das kommt ja hinten in die Endkappe und ist bei dir wahrscheinlich falschrum eingesetzt.
     
  17. RibiRib

    RibiRib Neuer Benutzer

  18. Chrisfisch4u

    Chrisfisch4u Neuer Benutzer

    Hi,danke für eure schnellen Antworten. Die Guiding Shell habe ich schon richtig eingesetzt - mit originaler Feder klappt alles wunderbar, nur nicht mit der Tuningfeder. Hier hab ich ein Bild von meiner Retaliator, wenn ich sie aufschraube:

    [​IMG][/URL][/IMG]

    Sieht vielleicht jemand etwas, wo was fehlt? Ist alles richtig eingebaut? Eigentlich habe ich den Blaster schon bestimmt 30 bis 35mal auseinander und wieder zusammengebaut. Die Schrauben leiden ein wenig darunter, obwohl ich das mit dem richtigen Schraubendreher mache und sehr vorsichtig bin. Weiß jemand,wo man Ersatzschrauben herbekommt?

    Ich hatte auch schon probiert, mit etwas Hartkleber einen Mod zu machen - bringt aber auch nicht mehr Leistung. Ich brauche also eine Tuningfeder. Wie gesagt: bei meiner Rampage hat alles auf Anhieb funktioniert und ich bin echt erstaunt, wie hart und weit die jetzt schießt. Ich denke, dass das die Retaliator auch macht und genau das will ich erreichen:

    [​IMG][/URL][/IMG]

    So jetzt bin ich wirklich am Verzweifeln. Die Halterung wo der Dichtungsring draufsitzt, bricht n bissl ab, so dass der Dichtungsring jetzt droht abzufallen. Das müsste ich erst mit n bissl Sekundenkleber beheben beim nächsten Auf- und Zusammenbauen. Ich hab jetzt die Vermutung, dass die Feder sich beim Schlitten nach hinten ziehen nicht komplett zusammendrücken lässt, da hinten einige Verstrebungen sind, die die Feder daran hindern. Wenn ich diese abschleife, müsste es vielleicht gehen.

    Hat jemand noch ne andere Idee?

    So sieht die zusammengebaute Retaliator aus mit der Tuningfeder.
    [​IMG][/URL][/IMG]

    Beim Zusammenbauen drehe ich die Feder meistens noch hinten richtig rein und setze dann die Endkappe auf. Was soll denn eigentlich die Führungsschiene machen? Die Führt noch nur den Kolben oder? Der Blaster hat aber das Problem, dass er sich nicht spannen lässt. Der Schlitten kann nach hinten gezogen werden, aber es rastet nichts ein. Das ist das zentrale Problem. Die Führungsschiene hat doch nichts mit dem Spannmechanismus zu tun oder doch?
     
  19. Mazna

    Mazna Super-Moderator

    Halten wir mal fest:
    Mit der Standardfeder funktioniert alles wunderbar, also kann soweit eigentlich nichts fehlen.

    Wie bereits geschrieben, dient die Führungsbuchse dazu, den Kolben gerade zu führen, damit er korrekt vom Catch gehalten werden kann. Ohne die Buchse kommt der Kolben (besonders mit der Tuningfeder) schräg hinten aus dem Blaster und rastet deshalb nicht korrekt im Catch ein.
    Leider hast du nicht festgehalten, wie rum du die Buchse denn nun eingesetzt hast, was diesen Punkt schlicht nicht überprüfbar macht.

    Deine Heißkleber-Aktion könnte auch so ein Punkt sein, der problematisch ist. Ohne die Führungsbuchse hat der Kolben wahrscheinlich genug Spielraum, so dass das nicht weiter stört, geführt durch die Buchse führt das vll zu deinem Problem.
     
  20. hoellenhamster

    hoellenhamster Super-Moderator

    Was heißt hier, der Heißkleber könnte problematisch sein? o_O Natürlich isser das.

    Du hast den ja wohl angebracht, um die Originalfeder zu stauchen. Die Blasterpartsfeder ist komprimiert länger (weil sie entgegen der Nerffeder nahezu perfekt passt) - darum lässt sich das Ding nicht weit genug zurückschieben, um zu catchen.

    Edit: Entschuldige, wenn das irgendwie harsch klingt - aber das hättest du echt mal vorher erwähnen können (oder hab ichs überlesen?). Falls du den Mod erst eben durchgeführt hat ziehe ich natürlich alles zurück und behaupte das Gegenteil... Naja, nicht ganz das Gegenteil, der Heißkleber muss auch wieder weg.

    Edit2: Ich hab munkeln hören, dass Blasterparts nen Riesenhaufen Ersatzschrauben hätte...
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2013
  21. Mazna

    Mazna Super-Moderator

    Ok, mein Fehler, den Punkt hatte ich nicht bedacht...
    Meine Vermutung ging dahin, dass der Heißkleber den Catch behindert, so wie du es erklärt hast, machts natürlich mehr Sinn :)

    Edit meint, dass ich zu meiner Ehrenrettung noch keine Retaliator getunt hab ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2013
  22. Chrisfisch4u

    Chrisfisch4u Neuer Benutzer

    Hi Mazna, also die Führungsbuchse habe ich genauso eingebaut, wie ihr geraten habt: die abgeschrägte Seite ist vorne. Ich habe auch beide Möglichkeiten ausprobiert. Also wenn ich die Buchse einsetze, muss sie mit der nicht abgeschrägten Seite zuerst in die Endkappe - richtig? Die Aktion mit dem Heißkleber habe ich wieder rückgängig gemacht. Habe es vorsichtig wieder rausgeschnitten.

    Achso, welches Schmiermittel benutzt ihr, um eure Dichtungsringe einzuschmieren? Muss es immer Siliconspray sein?

    Danke!

    - - - Aktualisiert - - -

    Hi, nee ich habe es nur gestern mal kurz mit dem Heißkleber probiert - habe es aber auch gleich wieder rausgemacht, als ich gemerkt habe, dass es keinen Nutzen bringt. Dieser Mod ist also völliger Blödfug ;-)
     
  23. Mazna

    Mazna Super-Moderator

    Hmm, dann bin ich ehrlich gesagt mit meinem Latein am Ende (trotz großem Latinum ;) )
     
  24. Lord of Xenos

    Lord of Xenos Super-Moderator

    Zum schmieren eignet sich such vaseline, oder andere Hautcremes ganz gut.
     
  25. hoellenhamster

    hoellenhamster Super-Moderator

    Mit Vaseline hab ich bisher eher schlechte Erfahrung gemacht. Silikonspray halte ich aber auch nicht so wirklich fürs wahre, was O-Ringe angeht. Ich benutze ein sehr zähflüssiges Silikonschmiermittel von Liqui Moly (hab ich einfach auf amazon gekauft).
     
  26. Lord of Xenos

    Lord of Xenos Super-Moderator

    Für Plunger geht das ganz gut, ist auf jeden fall besser als gar nichts.
     
  27. Ophiuchus

    Ophiuchus Erfahrener Benutzer

    Ich hab aus meinen Paintballzeiten noch Silikonöl von Venom da. Damit gibt es keine Probleme mit O-Ringen.
     

Diese Seite empfehlen