Anleitung Rayven Voltage Mod

Dieses Thema im Forum "Nerf N-Strike Rayven CS-18" wurde erstellt von cc-top, 29. Mai 2012.

  1. Fallout_Boy

    Fallout_Boy Super-Moderator

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Hallo,

    ich habe versucht in meine Rayven die Innenwände des motor-Bereichs mit Moosgummi auszukleiden.
    Ausseredm habe ich die grossen Hohlräume mit Blasenfolie ausgestopft.
    Hat meiner meinung nach nur wenig gebrahct, aber besser als nichts.
     
  4. Pjotr Sputnik

    Pjotr Sputnik Benutzer

    Danke, da hilft mir schonmal weiter.
     
  5. geNerft

    geNerft Benutzer

    Ich hab auch schon an Lärmschutzmaßnahmen für mein ebay-Schnäppchen gedacht, nämlich auskleiden mit PC-Dämmmaterial. Ist denn Moosgummi überhaupt ein gut geeigneter Luftschallschlucker? Ich glaube eher dass der Volumenschall schluckt, also dröhnende Bleche ausbremst. Was Luftschall gut totmacht, sind entweder verwinkelte Strukturen (quasi Eierkartonartig) oder offenzelliger Schaumstoff. Dummerweise gibts die meisten Luftschallschlucker in Dicken 2cm aufwärts... mähhh

    Fallout_Boy, hast du ein schnelleres Heißwerden vom Motor bemerkt? Hast den ja auch ganz gut übertaktet. ;-) Ich hab da mal einen Bericht von nem Modder gelesen der meinte, dass es zwar schon schneller warm wurde, aber wenn man nicht zig Schuss am Stück durchrotzt das wohl nicht so problematisch sei. Von 10dB Schall-Reduzierung hat er geschrieben.
     
  6. Pjotr Sputnik

    Pjotr Sputnik Benutzer

    Die Idee mit offenporigem Schaumstoff werd ich mal testen.
    Ansonsten dachte kann man ja mal gucken ob man am Lager der Flywheels was machen kann...
     
  7. Jefe 2.0

    Jefe 2.0 Erfahrener Benutzer

    Wie siehts aus mit zurechgeschnittenen Scheuerschwamm - gibts im 10er Pack bei Tedi für. 1 Euro
     
  8. BIGBADBANG

    BIGBADBANG Benutzer

    in post 47 steht, dass die dart mit lauf 3 meter weiter flogen ... wie kann das sein o_O ich hör immer darts fliegen mit verlängertem lauf nicht so weit...
     
  9. wertzui

    wertzui Neuer Benutzer

    Habe meine Rayven gemodded und will euch den Bericht natürlich nicht vorenthalten :)
    Nerf Rayven CS-18 Voltage Mod und Paint Job - Cocktails and Code
    Habe mit Absicht keine Li-Ion Akkus verwendet, sondern ein weiteres Batteriefach angebaut, da mir nachdem, was ich hier im Forum so gefunden habe, das doch sicherer erscheint.
     
    Pelayo gefällt das.
  10. scheffnd

    scheffnd Erfahrener Benutzer

    Das waren Elite-Darts mit Retaliator-Lauf, und ja es war wirklich so, das ist aber auch die einizste Komination wo das funktioniert soweit ich weis
     
  11. heckenschütze

    heckenschütze Erfahrener Benutzer

    Leute,
    ich habe jetzt auch endlich eine Rayven. Bin total begeistert - Das Ding ist ne echte Ministampede! Da Zeit ein knappes Gut ist und noch andere Projekte warten, habe ich mir es mal einfach gemacht: ungeschütze Trustfires rein (3x = ~12 Volt) - glücklich sein :)
    4 x Trustfire brachten in einem ersten kurzen Schusstest keine besseren Ergebnisse als 3. Wie hier schon einige Male geschrieben: 12 V ist das Maß der Dinge. Gewichtete Glowdarts trieb meine Rayven damit im Bogenschuss auf 30 Meter. Flat gute 12 Meter. Mein Eindruck ist, dass die Darts besser geradeaus fliegen, als aus gemoddeten Federdrucknerfs. Einmal nicht schrauben, sägen, kleben... und wenn die Kids mal mitspielen wollen, einfach trustfires raus, Batterien rein und schon hat man wieder eine Stocknerf in der Hand. Die lass ich so!
    Ich denke, die wird so:
    DSCI0236.JPG
    ...noch ein wenig anmalen und gut... ;)
     
  12. Dirt Devil

    Dirt Devil Neuer Benutzer

    Was spricht gegen einen 9V Block? Das ist nominell immer noch 50% mehr als das was normal in die Rayven kommt.
     
  13. Mazna

    Mazna Super-Moderator

    Eigentlich nur, dass der ruck zuck leer ist, ich nehm die aber auch gern z.B. für meine Barricades, da passen die nämlich mit minimalem Aufwand in das originale Batteriefach :)
     
  14. Dirt Devil

    Dirt Devil Neuer Benutzer

    Schnell leer, stimmt vermutlich. Ich habe meinen Thommy20-Klon von Toys'rUs auf 9V umgebaut. Da ist die Batterie auch ziemlich schnell alle. Habe mir aber Duracells im 10er Pack bei Amazon geordert. Bei dem Preis ist zu verschmerzen, dass man eine Batterie in der Stunde durchbrät. :)

    Wie lange halten denn so 10 AAs?
     
  15. GumSmith

    GumSmith Guest

    Moinmoin,
    ich habe gestern meine Trustfires bekommen und zuerst 2 Tf mit 2 Mignon-Batterien kombiniert. Erstaunlich, wie schnell so ein Dart im Wald verschwindet oder durch ne Hecke schlägt... . Was allerdings die Treffgenauigkeit angeht, eher unkontrollierbar.
    Heute kamen dann die Dummies, also haben mein Junior und ich auf 3 x TF + Dummy gewechselt, Reichweite und Treffgenauigkeit (besser fehlen derselben) unverändert gegenüber der vorigen Kombination. Allerdings klingt es, als würde der Motor wesentlich gleichmäßiger laufen. Ich sehe es wie heckenschütze, gutes Ergebnis bei Null Aufwand - und wenn man mit den Kleinen spielen will, problemlos rückgängig zu machen.
    Anders sieht es bei meiner Stampede aus, dort werde ich das original Batteriefach ändern und ein 4er-AA-Batteriefach von Conrad einbauen, dadurch spare ich mir die Dummies. Oh, und falls jemand ein Original Batteriefach von der Stampede über hat, würde ich das gerne abnehmen.
    #
    Bin gespannt, wie der Vergleich mit der Rayven dann ausfällt. Unmodifiziert schoß die Stampe mit Elite Darts fast genauso weit wie die Rayven.

    gruß GumSmith
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Oktober 2012
  16. cc-top

    cc-top Administrator Mitarbeiter

    Du hast nicht ernsthaft LiPo-Akkus zusammen mit Batterien eingebaut? Wenn dir deine Gesundheit wichtig ist, tu das nie wieder! Dass man keine Akkus mit Battierien mischt, sollte eigentlich Common Sense sein, bei LiPos noch mehr...
     
  17. Master-of-Hardcore

    Master-of-Hardcore Super-Moderator

    Mal ne Frage,
    braucht man für die prtected Trustfire ein extra Ladegerät oder kann man da
    eins für normale Akkus nehmen?

    edit
    hat sich erledigt
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2012
  18. fatma666

    fatma666 Super-Moderator

    Ich glaub ich hab das schonmal woanders geschrieben. aber der 9V-Block ist sicherlich eine der teuersten energiequellen dieser welt.
    Sicherlich bekommt man eine hohe Spannung in kompakter Bauform, aber dafür hält diese auch nicht besonders lange.
    Ist wirklich eher was für Geräte mit geringer Leistung, z.b. Fernbedienungen o.ä..

    Größtes Problem dabei dürfte gar nicht mal der Sicherheitsaspekt sein (obwohl man den bei LiPos nicht vernachlässigen sollte) sondern die Tatsache, dass Du Dir die guten Akkus schrottest.
     
  19. GumSmith

    GumSmith Guest

    Moinmoin,
    nein, das ist kein Allgemeinwissen, das man das nicht machen sollte. Ich habe beim suchen im Netz eine deutsprachige Besprechung der Rayven gefunden, dort wurde es auch ausprobiert. Leider weiß ich nicht mehr wo.
    Es hat funktioniert, die Akkus sind noch in Ordnung - somit freue ich mich, das ich es nicht auf die harte und teure Tour gelernt habe. Werde das sicherlich so nicht wiederholen.
    Man lernt eben nie aus.

    gruß GumSmith
     
  20. Pjotr Sputnik

    Pjotr Sputnik Benutzer

    Wenn man nun wirklich auf LiPos verzichten will bekommt man sicher nen 4er Batteriepack hinten in die Rayven gefrickelt. Mehr erfordert vermutlich Erweiterungen vom Case.
     
  21. wertzui

    wertzui Neuer Benutzer

    Hatte etwas weiter oben bereits ne Anleitung gepostet, wie man an die andere Seite der Rayven ein 6er Batteriefach bekommt.
    Dadurch kann man dann auf LiPos verzichten und trotzdem die hohe Leistung bekommen.
     
  22. cc-top

    cc-top Administrator Mitarbeiter

    Vermutlich? Bestimmt: http://www.blasted.de/t2512/#post29304
     

Diese Seite empfehlen