Motorentest

Dieses Thema im Forum "Elektrik" wurde erstellt von SirScorp, 26. September 2016.

  1. HealterSkelter

    HealterSkelter Erfahrener Benutzer

  2. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Looooiite...

    da haben sich ein Haufen Forenmitglieder sehr viel Mühe gemacht und eine Menge Messungen mit vielen verschiedenen Cages, Motoren und Spannungen (und vielen Parametern mehr) gemacht, die Ergebnisse sind aufwendig ausgewertet und präsentiert worden. Erstmal Anerkennung und Dank für die Arbeit zum Wohle aller Wheelie-Bastler, würde ich sagen. *Schulterklopfen*
    In dieser Situation kommt mir der Kommentar "das kann nicht sein" doch sehr quer wurstig rein. Auch wenn ich selber nix beigetragen habe. Doch, das kann sein, weil die Messungen nun mal in genügender Anzahl so sind und es belegen. Was nicht sein kann ist etwas ganz anderes, nämlich, daß unser Verständnis von den Vorgängen beim Abschuß von Darts mit Flywheels schon vollständig ist. Es gibt offenbar Einflüsse und Störgrößen, die bisher bei den Messungen nicht genügend berücksichtigt worden sind. So wie Scorp die Rauhigkeit der Wheeloberflächen im Verdacht hat. Das muß in weiteren Messungen systematisch untersucht werden.

    Nun ist meine Kritik an dem Kommentar vielleicht auch etwas kratzbürstig gewesen - in dem Fall tut mir das leid.

    @HealterSkelter
    Bei genügender Geschwindigkeit entwickelt alles Auftrieb, unabhängig von der Form... der Schlüssel ist der Anstellwinkel, auch bei Darts. Ein Boeing-Ingenieur sagte mal, auch ein Küchentisch könnte fliegen, wenn der Motor stark genug wäre. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2017
    Genaro1998, Dominik, DevilZcall und 6 anderen gefällt das.
  3. flatten_the_skyline

    flatten_the_skyline Erfahrener Benutzer

    Hm, vielleicht ist "das kann nicht sein" verkürzt ausgedrückt für "das widerspricht den Erwartungen und sollte überprüft werden". Unsere Messung hat nämlich den entscheidenden Schwachpunkt dass wir mit einem Stockcage Aussagen über Millionen von cages treffen wollen, da fände ich es auch nochmal spannend die Messung mit nem anderen cage zu wiederholen um die Reproduzierbarkeit zu testen.

    Und ein, "das ist komisch, hier ist mein Experiment nach meinen Möglichkeiten" finde ich eine sehr gute Ergänzung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2017
    Rebound, medusa, Jefe 2.0 und 2 anderen gefällt das.
  4. Jack Diesel

    Jack Diesel Erfahrener Benutzer

    ich könnte mich mal mit meiner rapidstrike (stock cage, slotdevils, stock wheels) daran machen, den test von @Hoeni zu reproduzieren. mangels tauglicher kamera wird das aber nur ein "ich mache, ich beobachte und ihr musst meinen aussagen blind vertrauen."
    BP-wheels habe ich hier auch noch, also könnte ich das danach nochmal damit überprüfen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2017
  5. Jack Diesel

    Jack Diesel Erfahrener Benutzer

    doppelpost, aber n tag später ist das wohl ertragbar ;)

    ich war eben gerade draussen und habe einmal den test von @Hoeni nachgemacht.
    - Rapidstrike mit stock flywheelcage und flywheels, aber slotdevil 3033 statt original motoren
    - 2S 25C 1000mAh VS 3S 25C 1800mAh
    - je 10 Schuss
    w2ujk.jpg owu86.jpg
    im vergleich zum anderen test steht der blaster in einem steilen winkel, ich hatte nichts zum hinten drunter legen da.



    ein bild, auf dem alle darts zu sehen sind, bis auf die zwei weissen, die im gebüsch ganz am ende sind, die ich daher ungefähr markiert habe.
    ksu2g.jpg
    zwischen dem blaster und dem ersten dart sind es 19m, zwischen ersten und letztem dart 13m.
    zwischen dem ersten grünen und dem erste weissen sind es 3m, zwischen dem letzten grünen und letztem weissen 6m

    daraus ergibt sich folgendes bild:
    2S: 19-26m
    3S: 22-32m
    (gemessen durch schritte, also nicht zwingend 100% genau)

    randinfo: die linie "hinterer auflagepunkt" zu "mündung" ist in einem 26,6° winkel zu bodenlinie.

    ob und wann ich den unterschied mit den Blasterparts flywheels teste, weiss ich noch nicht. umgebaut ist die RS zumindest schon mal ;)

    edit: ich werde den test irgenwann nochmal wiederholen, dann mit zwei gleich starken akkus. ein 2S 1800mAh 25C akku wird noch besorgt. mit dem kann ich dann die RS und die hyperfire auch nutzen, wo die mit einem 3S als zu stark erachtet wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. April 2017
    Pequi, medusa, Hoeni und 3 anderen gefällt das.
  6. Bredelin

    Bredelin Benutzer

    Falls das noch jemand wissen möchte, ich weiß zwar gerade nicht mehr wo ich das gelesen habe, aber es scheint das 142er zu sein.
     
  7. Jack Diesel

    Jack Diesel Erfahrener Benutzer

    eine kleine randinformation zum thema drehzahl, die hier im forum entweder nicht existiert oder nur noch nicht von mir gefunden wurde:

    die drehzahl skaliert ungefähr prozentual mit der spannung.
    am beispiel der slotdevil 1033, zur einfachen rechnung exakt prozentual:
    100%: 12V / 33000rpm
    75%: 9V / 24750rpm
    50%: 6V / 16500rpm


    in bezug auf die hier viel genutzten lipos und ebenso die li-ion akkus zB von Blasterparts: eine zelle hat voll maximal 4,2V, "leer" liegt sie bei etwa 3,0V.
    daraus ergib sich entsprechend ein spannungsbereich für einen 2S von 6,0V-8,4V und für einen 3S von 9,0V-12,6V.
    somit liegt die versorgung für einen 12V-motor mit einem 2S bei 50-70% und mit einem 3S bei 75-105%.
    wieder am beispiel der slotdevil 1033:
    2S: 16500-23100rpm
    3S: 24750-34650rpm

    zusatzinfo:
    wem ein slotdevil 1033 als pushermotor für die rapidstrike oder hyperfire etwas zu schnell ist, kann auch zu einem slotdevil 1028 greifen.
    100%: 12V / 28000rpm
    75%: 9V / 21000rpm
    50%: 6V / 14000rpm
    drehzahlbereich mit einem 2S: 14000-19600rpm
    drehzahlbereich mit einem 3S: 21000-29400rpm

    nachtrag mit bezug auf LiFePO4 zellen.
    eine zelle hat eine nennspannung von 3,2V. "leer" sind die bei etwa 2,5V und voll bei etwa 3,6V.
    entsprechend die drehzahlbereiche für slotdevil 1033 (1028 spare ich mir hier).
    2S = 5V-7,2V (41,67-60%): 13751-19800rpm
    3S = 7,5V-10,8V (62,5-90%): 20625-29700rpm
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2017
  8. MolotovRocktail

    MolotovRocktail Erfahrener Benutzer

    also sind die 1033 bei 50% die Umdrehungszahlen so ziemlich dieselben wie bei den Stock-Motoren?
     
  9. Jack Diesel

    Jack Diesel Erfahrener Benutzer

    ich kenne die werte der stock-motoren nicht, aber wenn das so ist, dann ist das so ^^
    wobei meiner einschätzung nach die slotdevils selbst bei 6V aus alkaline-zellen schon besser sind.

    heisst also, man kann sich zB ein nimh-akkupack mit 6V besorgen, entweder den stecker umlöten oder einen adapter verwenden, und der blaster ist trotz der tuningmotoren auch für die nerf-wars tauglich, bei denen nur stockblaster erlaubt sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2017
  10. MolotovRocktail

    MolotovRocktail Erfahrener Benutzer

    Ich meine mich zu erinnern, dass die Stockmotoren auf 16 oder 18k Umdrehungen laufen. Aber nagel mich nicht drauf fest.
    Ja, ich glaube ich schau mal ob ich noch ein 4er Akkupack habe, an das ich ein XT60 stecker anlöten kann. Mit 3033er Hyperfire und 3s lipo biste ja meistens nicht aufm War zugelassen :D
     
  11. Jack Diesel

    Jack Diesel Erfahrener Benutzer

    selbst mit einem 2S wurde ich auf dem dartgewitter neumünster nicht zugelassen ;)
    okay, meine hyperfire und rapidstrike haben auch 3033 und keine 1033 für die flywheels.
    aber selbst meine fearless fire mit 1033 war zu stark...
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2017
  12. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    1033 + 2S ist schon zu stark für's Dartgewitter? Mhm ...
     
  13. Jack Diesel

    Jack Diesel Erfahrener Benutzer

    aye, die nutzen eigene dartklone, die haben einen etwas härteren kopf, als die originalen.
    die flecken vom beschusstest hatte ich am nächsten tag noch.

    beim dartgewitter neumünster ist auch kein chrony vorhanden, also gab es keine möglichkeit die blaster vernünftig zu messen. HO hat also den besitzer beschossen und dann nach gefühl entschieden
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2017
  14. speeedGoat

    speeedGoat Neuer Benutzer

    Eine weitere mögliche Größe, die Mündungsgeschwindigkeit und/oder Reichweite beeinflussen könnte, wären unterschiedliche Motordrehzahlen. Sehr wahrscheinlich laufen sämtliche Motoren mit steigender Spannung zunehmend asynchron bzw. die Serienstreuung hat im obersten Leistungsbereich spürbarere Auswirkungen. Asynchron laufende Flywheels führen eventuell zu Darts, die erstmal gegen die Seite vom Lauf prallen und dadurch gebremst werden, auf der das langsamere Rad sitzt. Das könnte eine Erklärung für die erstaunlichen Messwerte des Stock-Setups bei 11,1V bzw. 12V sein. Diese wurden ja bei 200% der Nennleistung gemessen. Bei diesem Setup ist auch die Streuung der Messwerte am Auffälligsten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2017
  15. Mazna

    Mazna Super-Moderator

    Das ließe sich evtl mit einer vortex Nitron verifizieren, die hat ja nur einen Motor. Leider lassen sich die Disks aber nur schlecht im Hinblick auf Reichweite testen...
     
  16. Hoeni

    Hoeni Erfahrener Benutzer

    Ich halte da die Vibrationen mittlerweile für die sinnvollste Erklärung, wenn es nicht schlicht und einfach ein schlapper, leerer 3S Lipo war.

    Der "Lauf" war beim Testbrett doch nur das kleine Stümmelchen des Rapidstrike Cages, richtig?
    Dann hat ein Dart nur wenig Gelegenheit irgendwo anzuecken, oder?
     
    Jack Diesel gefällt das.
  17. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    @Excellox wünscht das hier gepostet wissen.

     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2017
  18. Jack Diesel

    Jack Diesel Erfahrener Benutzer

    Ich habe mal "unsere" motoren eingezeichnet, wo sie ungefähr sein müssten. da ich allerdings nicht weiss, wie das drehmoment mit veränderter spannung skaliert, habe ich einfach die grundwerte bei 12V genommen, wie man sie bei slotbox.de nachlesen kann.
    w2oed6xsj76z.png
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2017
    Alpha Asample, Schmoller und Excellox gefällt das.
  19. Excellox

    Excellox Erfahrener Benutzer

    Die Größe der Kreise stellt übrigens die Länge des Motors dar, falls du das anpassen möchtest
     
  20. Jack Diesel

    Jack Diesel Erfahrener Benutzer

    ah, gut zu wissen.
    die 12V angabe kann man grob für 3S übernehmen, so genau ist dieses diagramm ja eh nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2017
  21. Excellox

    Excellox Erfahrener Benutzer

    Und noch was spannendes von BritNerf dazu:

     
    medusa, Balthazar2026 und Moggih gefällt das.
  22. flatten_the_skyline

    flatten_the_skyline Erfahrener Benutzer

    Hm, da @DevilZcall jetzt die Meishels anbietet lohnt es sich über die Zukunft der Slotdevil zu reden. Wenn man auf 2s Lipo geht sind die vermutlich eindeutig unterlegen, bei 3s / BP kit darf man Meishels nicht betreiben, sehe ich das richtig? Gibt es Erfahrungen mit weiteren IMR? Der verlangte Strom von denen ist ja doppelt so hoch, wäre spannend ob Becherzellen da mitgehen...
     
  23. Jack Diesel

    Jack Diesel Erfahrener Benutzer

    da slotdevils selbst mit alkalines laufen und dabei (gefühlt) besser sind, als die stockmotoren, sehe ich die noch nicht als obsolet an.
     
    flatten_the_skyline gefällt das.
  24. Hoeni

    Hoeni Erfahrener Benutzer

    Da kann ich die tage wohl ein paar Daten zu liefern.

    Ich habe mir von Devil einen Satz meishel 2.0 geholt und die an 2S mit (neuen!) BP Wheels in einer Stryfe gepackt. Die Meishels würd ich auf keinen Fall an 3s betreiben. Die ziehen schon an 2S so einiges an Strom. Da nochmal die Spannung und Stromstärke erhöhen lässt die abrauchen.
    Dito habe ich ja von dir Flatten einen Satz Slotdevils da, die ich in einen anderen Blaster packen würde. Der Haken: Ich habe keinen weiteren Satz ungenutzter BP Wheels da momentan. Ausser ich rüste eine Rapidstrike um, was dann aber wieder zu lasten der Vergleichbarkeit gehen würde...

    Aber dann könnte man die beiden Motoren vergleichen mit den bei mir vorhandenen Mitteln:
    - Amperemeter
    - Wattmeter
    - Voltmeter
    - Chrony
    - Reichweite im Garten (wie gehabt mit Zweibein und Laserdistanzmesser) - hier kann ich vorweg schon vermelden das eine Stryfe mit BP Wheels und den Meishel 2 Motoren auf 18m kommt. Das ist jetzt nicht sooooo exorbitant viel mehr als mit Stockwheels und Motoren an 2S. Was aber spannend ist: Bei der Reichweite lagen alle accufakes innerhalb eines gerade mal 1m grossen Streukreises und zweidrittel der Darts in einem 50cm Kreis.
    *Das* ist nen Wort. auch die Geräuschentwicklung war weniger nervig als mit Standardkrams.
     
    Jack Diesel und flatten_the_skyline gefällt das.
  25. DevilZcall

    DevilZcall Erfahrener Benutzer

    Ich würde eher sagen, mit meishels solltest du die BP Akkus nicht betreiben, nicht andersherum ;) effizient ist das sicher trotzdem nicht.
     

Diese Seite empfehlen