SCAR Barrel wie bauen und taugen die was?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines & Sonstiges" wurde erstellt von Rebound, 8. Dezember 2017.

  1. lifeNerd

    lifeNerd Erfahrener Benutzer

    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2018
    NIGHTHUNTER79 und Jefe 2.0 gefällt das.
  2. Dominik

    Dominik Erfahrener Benutzer

    Das wäre dann eine Dralllänge von 40cm, damit kann ich arbeiten. Vor allem, da ich von Scorp noch eine Warshot bekomme.
     
    NIGHTHUNTER79 und SirScorp gefällt das.
  3. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    Meines hatte 8 Züge auf 8cm mit 1/8 Drehung. Aber ich habe mir mein Video am PC in Zeitlupe angekuckt und man sieht eine deutliche Spiralbewegung. Diese ist zwar auf die Distanz unerheblich, allerdings auf "nahe" Ziele (25-30m, also Ziele auf die man nicht angewinkelt schiessen muss) könnte es durchaus Sinn machen diese Spiralbewegung zu verringern, indem man dem Dart mehr Drall gibt, sprich die Zuglänge verringert. Die 5cm Variante von Medusa werde ich als nächstes testen und ich hatte eben noch eine Idee... ein zweistufiges s.c.a.r. mit 2 x 8 Zügen hintereinander. Ein doppelt so langes s.c.a.r. würde den Drall verringern, während ich beim zweistufigen s.c.a.r. hoffe, diesen erhöhen zu können ohne die Leistung zu stark zu senken...

    @Jefe 2.0 : ich reiche dir detaillierte Bilder nach :)
     
    medusa, Leetoh und Jefe 2.0 gefällt das.
  4. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    Wie versprochen ein paar Bilder...

    Wir benötigen zum Arbeiten folgende Materialien:

    1x 16mm PVC Kabelkanal
    1x Bohrer / Nagel + Hammer
    Angelsehne ~ 0.5mm dick
    Karopapier
    Fineliner
    Lineal
    Schmiergelpapier


    Zunächst nehmen wir das Karopapier und schneiden uns ein 5x5 cm² Quadrat aus. An einer Seite markieren wir die Hälfte (2.5cm), dann unterteilen wir in Viertel (1.25cm) und anschliessend in Achtel (0.625cm). Augenmaß ist ausreichend, wird am Ende sowieso nicht 100% genau, aber grob sollte es schon hinhauen...

    Für diejenigen die es dennoch möglichst genau machen wollen habe ich mir ne Möglichkeit überlegt die Einteilung mit Hilfe der Geometrie zu machen, also kein Augenmaß, kein Abmessen, nur Linien zeichnen :

    20180111_101245-1.jpg

    Nun nehmen wir das 16mm PVC und schneiden uns mit dem Rohrschneider ein Stück ab. Die Länge richtet sich danach, wie weit unser Messinglauf vorne aus dem Blaster rausragt. Bei mir sind es ca. 5cm, plus die 5cm in die Züge kommen sollen. Um etwas Spiel zu haben machen wir das Rohr also 12cm lang.

    Wenn man beim Karopapier alles richtig gemacht hat, reicht das Papier einmal ums Rohr. Nun überträgt man die Einteilung aufs Rohr und erhält somit Achtelabschnitte. Dasselbe macht man dann in einem Abstand von ca. 5cm nochmal. Diesen Abstand kann man variieren. Je größer der Abstand, desto länger werden die Züge und desto geringer die Umdrehungsgeschwindigkeit des Darts. Zu kurze Züge empfehlen sich aber eher nicht, da der Dart dadurch kaum noch in Drehung versetzt wird, sondern nur noch gebremst wird. Hier arbeiten wir ja noch dran, den besten Wert herauszufinden... Ich habe jedenfall mal die 5cm von Medusa ausprobiert... wer längere Züge haben will, muss natürlich im vorherigen Schritt das Rohr entsprechend länger machen.

    20180109_150913.jpg

    Anschliessend bohrt man mit einem kleinen Bohrer oder mit dem Dremel ein Loch an jeder Markierung. Alternativ kann man auch nen Nagel und Hammer benutzen...

    20180109_171716.jpg

    Innen noch fix mit nem zusammengerollten Stück Schmiergelpapier alles glattschmiergeln und dann geht es schon weiter...
    Jetzt nehmen wir unsere Angelsehne (ich verwende schwarzen Nylonfaden aus dem Baumarkt, 0.5mm Stärke) und machen an ein Ende nen dicken Knoten, der ausreicht um die Angelsehne am ersten Loch zu fixieren. Wir fangen an einem Loch in der Mitte an und schieben den Faden von aussen rein und Richtung der zweiten Lochreihe wieder innen heraus. Dann ziehen wir den Faden durch und spannen ihn, sodass der Knoten gut festsitzt. Anschliessend kommt der Faden wieder in eines der vorderen Löcher, aber nicht auf selber Höhe sondern ein Loch nach unten versetzt. Dann geht man aussen wieder GERADE in die Mitte und wiederholt das ganze von Vorne. Also laufen am Ende INNEN alle Züge schräg zur Laufrichtung und AUSSEN läuft die Angelschnur paralell zur Laufrichtung. Das wiederholt man nun 8 mal und man kann das Ende der Sehne verknoten / festkleben.

    So sollte das dann von aussen aussehen:

    20180109_172734.jpg

    Und so von Innen :

    20180109_172813.jpg

    Anschliessend fixiere ich immer noch die Sehnen mit E-Tape, aber das kann man je nach Geschmack machen. Wichtig ist, dass man selbst am Ende weiss, in welcher Richtung man das S.C.A.R.-Barrel auf den Messinglauf schieben muss, denn man kann sich die Sehnen auch ganz schnell zerschneiden, wenn man das Ding falsch herum aufsteckt... Daher markiere ich das Ende das nach vorne kommt mit roten E-Tape.

    20180109_222748.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2018
    Blastaman, Dominik, Rebound und 7 anderen gefällt das.
  5. Jack Diesel

    Jack Diesel Erfahrener Benutzer

    du scheinst recht eine recht dicke schnur zu verwenden. was man so anderswo liest und sieht, ist das deutlich dünner. kann natürlich auch nur eine optische täuschung sein, weil die meistens transparente schnur verwenden.
     
  6. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    Ich verwende 0.5mm Nylonfaden, habe aber auch schon mit 0.25mm Nylonfaden gearbeitet. Es ist bestimmt ein Unterschied, aber ich merke es vor allem an den Darts, denen die dickere Schnur wohl eher bekommt.. Der Dart bekommt den Drall mit nem dicken Faden natürlich deutlich eher mit als mit nem ganz dünnen. Bisher sind die Darts alle gut durchgekommen... und ich meine auch in dem einen hier verlinkten Youtube Video gehört zu haben dass er Faden mit 0,6mm Stärke verwendet... Dass er schwarz ist und nicht transparent macht auf den Fotos sicherlich auch noch nen Unterschied.

    Aber mal so zum Vergleich... Ich habe ein zweistufiges S.C.A.R.-Barrel gebaut mit einem Abschnitt von 5cm mit 8 Sehnen und 1/8 Drehung gefolgt von einem Abschnitt von 5cm mit 8 Sehnen und 1/4 Drehung. Ich kann einen Dart durch dieses Rohr nicht durchpusten. Durch ein normales mit 8 Sehnen und 1/8 Drehung geht das problemlos... Die Longshot schafft aber selbst das erste Rohr mit 1/4 Drehung mühelos... zwar ist die Leistung dadurch merklich reduziert, aber ich hoffe dass der Dart sich dadurch schneller dreht und daher genauer fliegt. Näheres kann ich erst wieder am Samstag sagen, wenn ich Gelegenheit hatte das Ding im Freien zu testen. auf 10Meter Entfernung vom Bastelzimmer in die Küche ist da leider kein Unterschied festzustellen... nur soviel : Ein Schuss auf den Fuß tut mit diesem Aufsatz zwar weh, aber gibt keine blauen Flecken mehr... xD sicherlich ne Möglichkeit nen Blaster der zu stark ist wieder etwas safer zu gestalten...
     
    Jefe 2.0 gefällt das.
  7. Excellox

    Excellox Erfahrener Benutzer

    NIGHTHUNTER79 und Balthazar2026 gefällt das.
  8. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    Die haben meine Idee geklaut xD
    Ok... ich glaube die hatten die Idee vorher, aber ich kannte das Teil noch nicht. Habe mir nur überlegt, dass es vielleicht Sinn macht ein langes S.C.A.R. zu basteln in dem der Dart im hinteren Teil langsam in Drehung versetzt wird und dann vorne stärker... also quasi ein 20cm Rohr, 5cm fürs Messing, dann nen 10cm langen Teil mit 8Zügen, 1/8 Drehung (oder auch nur 4 Sehnen für weniger Reibung?) und dann ein 5cm Stück mit 8 Sehnen und 1/8 Drehung...

    Hier das scar mit 5cm 1/8 und 5cm 1/4 mit 8s :

    20180109_163718.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2018
  9. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Das ist ne gute Idee, ich bin in die Verlegenheit ja nicht gekommen mit den kurzen Stefans.

    Generell halte ich die 1/4 Drehungen für problematischer, da die Sehne ja viel weiter nach innen ins Rohr ragt und damit auch entsprechend Druck auf den Dart ausübt. Ich würde für 8 Sehnen zu 1/8 Drehung 2x hintereinander plädieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2018
  10. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    Habe ich ebenfalls gebastelt :) Tests kommen am Samstag.

    Nebenbei habe ich mal nach diesem ZLing Rifling gegoogled und einige interessante Erkenntnisse über das Two-Stage-SCAR gewonnen. Die verwenden 6 Strings von 0.2mm Stärke und die Drehung ist verstellbar. Die Sehnen laufen einzeln durch das Rohr und werden aussen von einer 3D-gedruckten Halterung mit Schrauben fixiert.
    Das macht das Teil zwar ziemlich klobig, aber es ist eben verstellbar... und weil man den Aussenring mit der Halterung der Sehnen verschieben kann, muss man auch die Sehnen nicht nachspannen wenn man die Drehung verändert. Ziemlich gute Lösung finde ich.. und das beste: Die haben die stl files freigegeben zum Download... (Link unten)
    pro2-ls-feature_5_orig-1.jpg img-6354_orig.jpg
    (Quelle: http://nerfhaven.com/forums/topic/28001-jspb-zlin-rifling/)

    Man sieht auf dem Bild mit dem 2-Stage-Scar auch wie es funktioniert... ein langes scar mit 6 Strings und ner geringen Drehung, ich schätze 1/8, gefolgt von einem kürzeren scar mit 6 Strings und 1/6 Drehung. Natürlich sind beide scars in diesem Fall verstellbar, sodass man sich das Teil perfekt auf die Leistung des Blasters einstellen kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2018
    Ophiuchus und Balthazar2026 gefällt das.
  11. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    Ich habe noch ne kleine geometrische Zeichenhilfe angefertigt für das einfachere Einteilen in 1/6 und 1/8 Abschnitte und oben in die Bastelanleitung eingefügt. Also nix mehr mit Augenmaß und rummessen... xD
     
  12. Excellox

    Excellox Erfahrener Benutzer

    Ich lass das mal hier:


    JSPB scheint gerade etwas zu testen um wohl reine Scar-Barrels zum Verkauf anbieten zu können
     
  13. lifeNerd

    lifeNerd Erfahrener Benutzer

    keine Ahnung, was du da gepostet hast, hab mittlerweile meine Scriptblocker sogar deaktiviert, bekomme trotzdem nix angezeigt
     
  14. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    26814558_2235054296512067_5541287959543555210_n.jpg
    das sind wohl von links nach rechts die "Evolutionsstufen" vom Prototyp bis zum finalen Produkt.

    Mit den oben verlinkten stl files kann man sich zumindest das linke selbst bauen.

    Auf den ersten Blick scheinen mir die Einkerbungen vorne neu zu sein und auch dass der vordere Fixierungsring dadurch entweder fest ist oder sich mitsamt dem vorderen Teilrohr drehen lässt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2018
  15. lifeNerd

    lifeNerd Erfahrener Benutzer

    ah, danke. Schaut echt nice aus...wird Zeit, mir langsam auch mal ein JSPB zuzulegen
     
    David Kö gefällt das.
  16. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    20180112_185634.jpg
    hab da mal eben ein wenig gebastelt... 16er Kabelkanal, 2x EN16 Steckverbinder auf EN20 und darüber ein Stück 20mm PVC, 6x M4x10mm Schrauben in einen EN20 Steckverbinder und das ganze 2 mal, eines für jede Seite. Ich teste noch ob es nötig ist, das ganze mit Sekundenkleber und 2 Schrauben zu fixieren.. :)
     
  17. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Ich bin da hin- und hergerissen. Einerseits finde ich alles, was modular ist und möglichst viele Einstellknöppsche und -schräubsche hat super (bin halt Naturwissenschaftlerin), andererseits denke ich auch an das Blasterdesign, in das man ein solches Trumm integrieren muß. Ich bin mit meinem zarten kleinen 142er Messingröhrchen, das sich völlig innendrin verstecken läßt, in dieser Hinsicht sehr glücklich. Natürlich geht das aber auch nur mit Metall & Stefan Kit.
     
    Dominik und Blastaman gefällt das.
  18. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    Das war vorhin eigentlich ne spontane Idee um zu sehen, ob man das wirklich braucht oder ob man es sich sparen kann und die Barrels weiterhin so basteln kann wie gewohnt... und ich hatte das Material eh schon hier rumliegen :D

    Der erste Nachteil ist der, dass ich das SCAR auf den Messinglauf stecken muss ohne vorher nen Sicherheitsabstand zu haben für die Sehnen... ein weiterer Nachteil ist definitiv die Dicke des ganzen... ein 32er PVC Rohr passt leider nicht drüber, mit nem 40er könnte es aber klappen... alles andere ist halt hässlich... auf lange Sicht werde ich also bei der alten Methode bleiben.
    Zum Testen ist es aber ganz gut...
     
    Blastaman und medusa gefällt das.
  19. Jack Diesel

    Jack Diesel Erfahrener Benutzer

    wenn ich das von den bildern der jspb prototypen richtig sehe, sind die schrauben nur zum halten der schnur, wodurch man eben einzelne schnüre statt einer durchgehenden hat. heisst, wenn was reisst, muss man nur ein kleines stück ersetzen, statt komplett neu fädeln und spannen.

    einen verstellbaren scar gibt es ja von blastertech bereits. der ist auch optisch nicht allzu ausgefallen. ist glaube ich schon irgendwo in diesem thread verlinkt.
     
  20. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Nylon-Monofibern und reißen?
    :popcorn:
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2018
    Blastaman gefällt das.
  21. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Eher mit Messinglauf abscheren als reißen^^
     
    Rebound gefällt das.
  22. Jack Diesel

    Jack Diesel Erfahrener Benutzer

    mit pech und gewalt bekommt man (fast) alles kaputt...
     
  23. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    https://www.monkeemods.com/stefan/rifling-muzzle-0.5

    Monkee Mods haben jetzt auch ein S.C.A.R. mit 3 Zügen und 0.5R, also 180° Drehung des Darts über die Länge des relativ kurzen Röhrchens... ausgelegt ist es für kurze Darts... allerdings sind die Züge nicht aus Angelsehne sondern wohl 3d-gedruckt, weshalb hier auch ein höherer Spin erreicht wird. Das ganze mit Angelsehne nachzubauen dürfte zwar auch gehen, wird aber nicht so genau und ist wohl etwas aufwändiger...

    Photo 20-09-2017, 10 55 54 AM-228x228.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2018
  24. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    Und natürlich konnte ich nicht anders und habe heute so ein Ding mit Angelsehne nachgebaut...

    20180113_104324.jpg
    Zunächst einmal zeichnen wir uns ein Rechteck auf mit der Höhe 5cm (Umfang des 16mm PVC Rohres) und der entsprechend gewünschten Länge des S.C.A.R.s. Hier nehmen wir mal ne Länge von 10cm. Dann wird die eine Seite in Drittel unterteilt und die andere ebenfalls, aber um die Hälfte des Umfangs, also 2.5cm nach oben versetzt, sodass wir am Ende, wenn wir die zugehörigen Sehnen verbinden auf eine Drehung von 180° kommen.
    Wir kleben uns die Vorlage auf das Stück PVC-Rohr (hier 15cm lang, damit wir es gefahrlos aufs Messing stecken können ohne die Sehnen später zu beschädigen) und markieren die Stellen für die Löcher mit einem spitzen Nagel, Schraubenzieher o.ä., sodass wir anschließend mit einem kleinen Bohrer leichter und präziser bohren können. So sollte das dann aussehen:
    20180113_105733.jpg
    Dann fädelt man die Sehne durchs Rohr, einmal hin und wieder zurück und dann auf den nächsten Zug... am Ende verknoten und abkleben um es gegen Verrutschen zu sichern.
    20180113_114308.jpg
    und so sieht es dann von innen aus (geht natürlich noch sauberer... ich war heute morgen etwas in Eile xD) :
    20180113_114326.jpg

    Natürlich habe ich den Tag bei Blasterparts auch sinnvoll genutzt und ein paar Schuss durch diverse S.C.A.R.-Barrels gejagt. Am besten hat dabei tatsächlich dann das obige Design abgeschnitten. Zumindest mit langen Darts ist es relativ genau, der Dart kommt zwar noch immer leicht ins Trudeln, aber er fliegt in kleiner Spiralbewegung in die Richtung, in die man zielt.
    Mit kurzen Darts habe ich auch getestet, da ist das Ergebnis noch etwas besser. Die Reichweite ist aufgrund von Gegenwind etwas geringer ausgefallen, aber trotzdem waren gute 40-50m drin mit diesem S.C.A.R. + Longstrike-Frontlauf.

    So wirklich 100% genau ist allerdings keines meiner S.C.A.R.s, aber vielleicht liegt das dann eher doch nochmal an den verwendeten Darts. Mit Hartkappen hatte ich stabilere Flugbahnen als z.B. mit Elites, kurze Gummikopf-Darts (Accurate) flogen ziemlich gerade, aber zu kurz im Vergleich zu den Hartkappen. Da ist dann eventuell die dünnere Angelsehne vorteilhafter. Aber die lies sich schlechter durch die Löcher fummeln als die 0.5er Sehne und selbst mit der war es schon grausig...

    Ich werde vorerst mal bei dem Design mit 3 Sehnen und 0.5 Umdrehung (also 180°) bleiben und eventuell nochmal eins mit 0.25mm Angelsehne machen, auch wenn das wirklich ne Fummelei wird...

    In diesem Sinne : Probiert euch aus und berichtet xD
     
  25. Excellox

    Excellox Erfahrener Benutzer

    Versteh ich das jetzt richtig: Die vergleichsweise einfachste Konstruktion (nur 3 Schnüre, 1-stufig) ist der Deluxe-Variante (2-stufig, 2x6(?) Schnüre) überlegen....?
     

Diese Seite empfehlen