Tipp Der "coole Schnapsideen" Sammelthread

Dieses Thema im Forum "Allgemeines & Sonstiges" wurde erstellt von generic, 23. August 2018.

  1. Void

    Void Erfahrener Benutzer

  2. Crash Override

    Crash Override Erfahrener Benutzer

    Wenn man die Läufe so eng zusammensetzt, müsste man einen Cage entwickeln, der 2 Achsen und einen mehrfach zerlegbaren Cage für 3 Flywheels (je Seite, also 3 Oben und 3 Unten) über eine Welle Verbunden antreibt. Damit es auch genug Power gibt, 4 Motoren - je 2 Pro Welle (die über Zahnriemen die Flywheels antreiben und unter / oberhalb des Laufes sitzen), natürlich Syncron angesteuert (im dem Fall am besten über 4 Mosfets).

    Die Pusher kann man da nebenbei ebenfalls koppeln - zumindest eine Leitung (egal ob Plus oder Masse); angesteuert werden die Motoren hier auch über einen Mosfet, und kontrolliert über einen Cycle-Control-Switch pro Pusher.

    Die Flywheels können da dann seperat angesteuert werden - Der Rev-Trigger bedient nur die Mosfets des Flywheelcages und eine Leitung zu einem Arduino, damit der erst dann die Mosfets (über einen regulären Trigger) der Pusher ansteuert, wenn die Flywheels bereits laufen. Die Cycle-Control dienen dem Arduino als Rückmeldung, welcher Pusher in der "Home" - Stellung ist - jener steuert dann die Pusher so an, das sie versetzt angetrieben werden, damit aus jedem Lauf je 1 Dart rauskommt, bevor es wieder bei Lauf 1 anfängt.

    Am Ende... wären da sogar Solenoid-Pusher idealer (mit Cycle-Control hinter dem E-Magneten und einer verlängerten Achse, die jenen Microschalter dann betätigt), da man die Elektromagneten besser als die E-Motoren antakten kann (bei den E-Motoren und den Mosfets müsste man im Zeitrahmen von z.b. je 33ms / 333ms die Motoren für 200ms antakten, damit sie weit genug ausfahren können, damit der Cycle Control den Motor für eine Runde auslöst - beim Solenoid-Pusher reicht die Taktung von z.b. 200ms, damit es flott vorangeht).

    Würde man dann auch noch 3 Magazinschächte anbauen (und eine Tripod-Halterung a la Vulcan drunter) - aussen jeweils von der Seite, und mittig von oben - hätte man dann auch noch ein Festungsgeschütz. Bei Rival wären Förderbänder als Pusher und Khaos-ähnliche Magazine ideal (oder ein Hopper a'la Prometheus, der die HiR auf alle 3 Läufe verteilt).


    Soviel mal als Gedanke von mir dazu. Die technische Ausführung, wie was funktionieren kann, stammt grob von einer RS...
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2019
    Blastaman, Void und FetteWorst gefällt das.
  3. FetteWorst

    FetteWorst Erfahrener Benutzer

    "alles da oben"

    HOOOoooooooooo da hat sich jemand Gedanken gemacht
    Wird vermerkt :)
     
    Void gefällt das.
  4. Crash Override

    Crash Override Erfahrener Benutzer

    Sowas geht einfacher als wenn ich mir Gedanken zu nem Shell-Modding (mit Epoxi / Milliput o.ä.) oder ner Lackierung machen muss. Zumal die Rs ja auch mein lieblingsblaster ist, weswegen das ganze auch noch mel ne ecke einfacher war - deren Innereien kenne ich fast schon komplett auswendig (und ich hatte beim ersten mal, als ich eine gemoddet habe, keine Probleme mit dem Schaltplan gehabt - es hat sogar auf anhieb funktioniert).

    Komplizierter würde es werden, würde ich nochmal versuchen, die Enforcer nochmal nachzubauen - bei der ersten hatte ich schon Schwierigkeiten, sie einigermaßen passend hin zu bekommen (und das aus ner Stryfe - jetzt würde ich eher die Evader als Basis dafür hernehmen).

    Obwohl das neue Design der enforcer von UT4 eher nach was für ne Stryfe aussieht - das bodykit will ich irgendwann noch haben, und wenn ich mir dafür extra noch nen 3D-Drucker zulegen muss um's selbst zu designen und auszudrucken. Die würde dann meine "War-stryfe" werden - kurz, ohne Stock, also Ideal als Pistole. Auch wenn die nur Single Fire und 3-round Burst hat...
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2019
    FetteWorst und Void gefällt das.
  5. FetteWorst

    FetteWorst Erfahrener Benutzer

    An die Enforcer hab ich auch schon gedacht. Aber aus dem Ur-Tournament .
    :D
     
    Void und Balthazar2026 gefällt das.
  6. Crash Override

    Crash Override Erfahrener Benutzer

    Die aus UT3 hab ich bereits schonmal (das hätte man eher Prototyp nennen können) als Wichtelblaster gebaut; die "aktuellste" aus dem (noch nciht offiziell erschienenen) UT4 (was auch nur noch Unreal Tournament genannt wird, die Community spricht da aber von UT4) könnte wirklich nur ein Bodykit für ne (Select-Fire) Stryfe sein.

    Zwar würde mir auch die assault-Rife aus UT 2K4 gefallen (is' mein liebling - ich brauch aber nen leistungsfähigeres Notebook, damit ich das auch auf Linux zocken kann, da der chipsatz des T60p (ein FireGL V5250) angeblich zu alt ist und nicht vom fglrx erkannt wird - dann kann ich endlich wieder UT 2K4 zocken), aber das nachzubauen ist da etwas schwieriger, da nicht nur Bullpulp - sondern das Mag auch komplett am Ende des Blasters ist (nebenbei wäre dann als Granatwerfer ein Mega-dart-werfer da dran geil). Da das Komplizierter als die AER-9 ist, werde ich daher eher jene nachbauen (die steht bereits fest, das ich die nachbaue).

    Edith: die enforcer aus UT99 sieht ja eher nach ner Disruptor mit mag-fed a 'la Retaliator aus (von wegen Top-Prime mit dem Schlitten hinten und nicht mittig auf dem Blaster).
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2019
    FetteWorst gefällt das.
  7. Void

    Void Erfahrener Benutzer

    Neue Idee.
    Mein Schnellfeuer Projekt basiert auf der AFLC (Adventure Force Light Command)
    Ich mag die 3D Druck Kettenglieder da sie sehr kompakt sind.
    Jedoch könnte das teuer werden hunderte Stück davon 3D zu drucken und deswegen versuch ich an einer Lösung davon zu arbeiten.
    Ein Vorschlag ist 16mm Kabelrohr dafür zu nehmen, in Stücke zu schneiden und mit 2 sehr leichten Print Teilen zu versehen, die das machen was das Kabelrohr nicht kann.
    Der Ring über dem Kabelrohr nimmt die funktion der Bewegung des Gliedes an, der Einschub ist ne Art umgekehrter Kegel der den Dart im Rohr hält.
    vergleich.PNG
    (2x 3D Komponenten zu 3D Komponenten mit PVC Kabelrohr zu 3D Druck komplettglied von AFLC zu 3D Druck komplettglied von der Vulcan/Havok)

    Was denkt ihr?
    Eigentlich hab ich keinen Bock das jedesmal so herzustellen, aber was bleibt übrig bei ner Stückzahl von ca. 300.
    (6 Gramm * 300 Stück = 1.8 KG ca. 40 Euro)
    (2 Gramm * 300 Stück = 0.6 KG ca. 12 Euro Plus Rohr [3000mm/70mm = ca. 40 Stück für ca. 1 Euro, ca. 300 für 7,50 eur ] sind um die 20 Eur.)
     
    medusa, Blastaman, Dagobert und 4 anderen gefällt das.
  8. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    der Vorteil vom Rohr ist halt auch, dass es innen glatt ist und nicht wie 3D-Druck erst noch abgeschliffen werden muss...
     
    medusa, Void, Dagobert und 3 anderen gefällt das.
  9. Dagobert

    Dagobert Benutzer

    Hallo @Void , würden die Teile dann auch Vulcan/Havok kompatibel sein? Dann könntest du die ersten 300 gleich mal Drucken, Abnahme währe Garantiert!!!!!!
     
    Void gefällt das.
  10. Void

    Void Erfahrener Benutzer

    @NIGHTHUNTER79
    Nachteil ist leider dass du echt jedes Glied Bearbeiten und bekleben musst (Was bei ein paar stück das ein oder andere Wochenende frisst)
    Aber ansonsten printest du pro stück vielleicht nur so 10 minuten und arbeitest am einzelnen glied mit kleben mit schleifen usw höchstens eine Minute.
    Werd mal demnächst bissi testen

    @Dagobert
    Soweit ich weiß sind die nicht kompatibel..
    Der Abstand von Glied zu Glied ist zu klein, ebenso keine Ahnung wie Luftdicht die Glieder werden.
    Wenn du Lust hast kann ich dir mal ein paar davon herstellen damit du ausprobieren kannst ;)
     
  11. FetteWorst

    FetteWorst Erfahrener Benutzer

    Ich glaube ich wäre zufaul dafür. ..Lieber den Drucker direkt 5-8 Glieder die ineinander greifen drucken lassen? !

    Handarbeit stinkt :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2019
    Void gefällt das.
  12. Void

    Void Erfahrener Benutzer

    Naja macht irgendwie schon einen Unterschied ob 10 Min Drucken plus 1 min Handarbeit oder 1 Stunde 30 pro Glied printen..

    Edit:
    Doofe Idee MK2

    Jetzt mit Flywheels die näher dran sind und doublestack support!
    Wer hätte gedacht das sowas so beliebt wird?
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2019
  13. Shark

    Shark Benutzer

    Eine Idee die mir gerade so im Kopf herumschwirrt. Ich hoffe, die Zeichnung veranschaulicht es einigermaßen. Das kleine schwarze Teil mit dem weißen Pfeil unterbricht den Ballstrom nach Wunsch. Im Prinzip geht es darum, sehr viele Rival Bälle in sehr kurzer Zeit zu verschleudern, und das am Besen billiger als mit der dreifach Nemesis von Coop27. Ich würde das ca. 15 Zentimeter breit bauen und mit einer kurbel betreiben, oder einem rev- Griff, wie die Rev-Reaper. Die meisten Motoren wären mit so was überlastet. Es hätte dann Ähnlichkeit mit dem "Fleischwolf" von Roadhog. Ist nur eine Idee, vielleicht völlig unpraktisch und hakelnd, aber ich wollte sie mal loswerden.


     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2019
    Unerwartet und Void gefällt das.
  14. Void

    Void Erfahrener Benutzer

    Verbind das mal mit meiner Rad idee als pusher und schon verklemmt es auch nicht ;)
     
  15. Crash Override

    Crash Override Erfahrener Benutzer

    Och, wenn du nen Leistungsstarken Akkuschrauber (also ab 12v aufwärts) dafür ausschlachtest, sollte es auch mit nem E-Motor funktionieren. Letztlich ist die Nemesis oder die Prometheus nicht viel anders - nur das jene eben vor den Flywheels mit Förderbändern dafür sorgen, das die HIR vom Hopper zu den Flywheels kommen.
     
  16. Void

    Void Erfahrener Benutzer

    Letztens hat der Mechanismus nur bedingt funktioniert..


    Hier ist eine mögliche Lösung:

    Ist son bisschen wie eine Stampede, der Bolzen fährt vorwärts und löst etwas aus..
    In dem Fall löst der Bolzen die Dichtung auf in dem genug Druck gegen die Feder aufgebaut wurde.
    Soviel zu der Idee.

    edit:
    Nochmal drüber nachgedacht.
    Wenn man deadspace da lässt könnte das system cyceln ohne direkt wieder druck auf den plunger zu haben sodass vollauto vielleicht funken könnte.


    edit2:
    hab es mit paar Teilen schon getestet, es funktioniert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. April 2019
    Blastaman und Bmag gefällt das.
  17. Void

    Void Erfahrener Benutzer

    da.png
    Beachtet mal nicht wie hässlich das grad aussieht^^
    Meine neue idee ist eine bigshock mit einem konstrukt drauf was ermöglicht sledgefire shells abzufeuern.
    Das rohr klappt links zur Seite aus und wird durch einen pin wie bei ner vulcan festgehalten.
    Ziele die >5m an einem sind kriegen so nur wenig dampf hinterhergeworfen.
     
    HealterSkelter gefällt das.
  18. Shark

    Shark Benutzer

    Die Idee ist nicht mal schlecht, aber es ist einfacher, eine Triad so zu modden, dass sie alle Pfeile gleichzeitig abfeuert. Das hab ich erst vor kurzem gemacht und hat so ca. 7 meter effektive Reichweite.
     
    Void gefällt das.
  19. Void

    Void Erfahrener Benutzer

    Dacht mir das mit den shells weil man so verschiedene munitypen abfeuern kann.. von original bis zu einzellauf und rivals oder boomco^^
     
    Shark gefällt das.
  20. Crash Override

    Crash Override Erfahrener Benutzer

    Nur der Unterschied @Shark ist der, das die Bigshock etwas mehr Plungervolumen als die Triad hat.

    Allerdings jedesmal die Shells wechseln... Ich wüsste nicht, ob ich daran gefallen finden würde.
     
  21. Void

    Void Erfahrener Benutzer

    Oder du kannst jedes mal 3 darts nehmen und rein stopfen :p
    Dachte mir das mit den sledge shells da ich so den lauf länger machen kann, so wird selbst bei kleiner performance die streeung angenehm..
    Streeung .. das bring mich auf ne idee, shells und dann halbdarts ;)
     
  22. Phil123k

    Phil123k Neuer Benutzer

    Hat Jemand hier ne Idee wie man einen Blaster mit 'Hülsenauswurf' realisieren könnte?
    Scheitert bei mir alles am Auswurfmechanismus.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
    Void gefällt das.
  23. Void

    Void Erfahrener Benutzer

    Gibt viele, buzzbee, lanard und sogar jetzt nerf haben blaster mit auswurfmechanismus von hülsen.
    Was brauchst du genau?
     
  24. Phil123k

    Phil123k Neuer Benutzer

    Hatte mal an 2 Versionen versucht.
    Das erste Waren Stefan Darts welche selber geschnitten wurden aber mit normalem Magazin, sodass der hintere, angeschnittene Teil seitlich ausgeworfen wird.

    Meine 2. Idee war es, China Darts zu benutzen und die Köpfe zu entfernen und wieder nur daraufzustecken, sodass quasi nur der Kopf verschossen wird und der Komplette Schaumstoffteil ausgeworfen wird.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  25. Void

    Void Erfahrener Benutzer

    Ich schreib dir mal eine persönliche Nachricht, das ganze Thema Hülsen .. ist eher klein da die meisten lieber einen Blaster nehmen der die darts direkt aus dem magazin nimmt ohne den Zwischenschritt..
    Hab aber die eine oder andere Entwicklung selbst gebaut deswegen könnt ich dir helfen ;)
     

Diese Seite empfehlen