Tipp Großer China-Dart Test (Work in Progress !)

Dieses Thema im Forum "Darts & Federn" wurde erstellt von Wodan, 2. Februar 2015.

  1. mMou

    mMou Neuer Benutzer

  2. Hoeni

    Hoeni Auf Blasted zuhause

    Das sind aber keine Megadarts (um die es @Mazna denke ich mal ging), sondern die Waffelhead (alias Double X) Darts, die du da für... relativ viel geld bei Amazon gekauft hast. Die bekommt man mit etwas suchen bei ebay deutlich günstiger (wenn auch mit längeren Lieferzeiten teilweise).

    Bisher hab ich diese Art der Megadarts nicht bei ebay und Co entdeckt - sonder nur bei Aliexpress (was halt ohne (prepaid) Kreditkarte nicht klappt.
     
  3. skeptiker

    skeptiker Auf Blasted zuhause

    wobei ich jetzt zugegebener Weise mal fragen muss was an Kreditkarten so schlimm ist ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2017
  4. Moggih

    Moggih Auf Blasted zuhause

    Naja, es steht "VISA" oder "Mastercard" drauf ... statt "girocard" oder "vpay" oder "Maestro". Und das Konto dahinter ist mit einem Kreditrahmen statt einem Guthaben geführt. Einem Rahmen, der normalerweise sogar zinsfrei gewährt wird bis zur nächsten Abrechnung. Ansonsten unterscheidet sich eine Kreditkarte kaum von einer Debitkarte.

    Ist halt immer nur die Frage, welche Kartengesellschaft der Verkäufer akzeptiert. In Asien, USA, UK kam ich mit VISA überall durch, in Holland wurde meine "girocard"- und "vpay"-Karte (= "normale EC-Karte") akzeptiert.

    In den Köpfen der meisten Deutschen ist "Kreditkarte" aber ein giftiges Wort, weil Kredite zu nehmen (was man im übrigen auch immer dann tut, wenn man auf Rechnung mit ein paar Tagen Zahlungsziel zahlt) ja der brave Bürger lieber nicht tut. Man überschuldet sich ja so schnell. Und dann auch noch die Daten! Kreditkartenabrechnungen werden ja immer an NSA oder Verbrecher (wo ist da der Unterschied?) verkauft, damit die alles wissen und dann bei einem einbrechen wenn man sich einen neuen Fernseher per VISA gekauft hat ...
     
    Rebound gefällt das.
  5. Mazna

    Mazna Super-Moderator

    Ich seh das einfach pragmatisch : Ich hab noch nie eine Kreditkarte gebraucht, da sehe ich auch keine Veranlassung mir für ein paar China Darts eine zu besorgen...
     
    Alpha Asample und Moggih gefällt das.
  6. skeptiker

    skeptiker Auf Blasted zuhause

    Danke @Moggih

    Ich hab seit 2010 oder 2011 (?) eine Kreditkarte mit umsatzabhängigem Bonus System, mit dem ich regelmäßig locker die Jahresgebühr wieder einspiele... war damals noch Student und habe die trotzdem anstandslos bekommen...
     
  7. Moggih

    Moggih Auf Blasted zuhause

    Und meine Kreditkarte kostet nichtmal Jahresgebühr, sondern ist beim Konto kostenfrei dabei (DKB Berlin). Damit kann ich auch an jedem beliebigen Geldautomaten im In- und Ausland, der VISA unterstützt, kostenfrei Geld abheben.

    Da ich gerne mal ins Ausland fahre, im Internet sicher bezahle und gelegentlich ein Auto miete, ist so eine Kreditkarte für mich persönlich schon sinnvoll. Aber wie Mazna schon sagte, wenn man das nicht nutzt oder braucht, braucht man auch keine Kreditkarte.
     
  8. Hoeni

    Hoeni Auf Blasted zuhause

    Meine kostete mich bislang was (durch wechsel in einen anderen Tarif nun halt nicht mehr...), aber da ich ab und an ins Ausland reisen muss wo eine vPay Karte eben nicht mehr akzeptiert wird (die alte Maestro damals aber doch!) mag ich eine Eche Kreditkarte nicht mehr missen.


    Für diejenigen, die aus was für Gründen auch immer keine haben oder eine "richtige" Kreditkarte wollen wäre ja eine Prepaid Kreditkarte denkbar:
    https://www.money2gocard.de/campaig..._id=0&trans_id=102c4020025b930a8be77b6fd8bfbd

    Ja, das sind 10€ im Jahr, erlaubt es dann aber auch überall da was zu bestellen, wo PayPal und Co nicht greifen.
     
  9. skeptiker

    skeptiker Auf Blasted zuhause

    Auch praktisch, wenn man zB auf Dienstreise mal was berufliches Auslegt - bis die Abrechnung kommt, hat man idR schon die Erstattung...
     
  10. Moggih

    Moggih Auf Blasted zuhause

    Wobei "Prepaid Kreditkarte" nur ein Werbebegriff für "Debitkarte" ist. Die Art der Karte kann sowohl auf Guthabenbasis (= Debit) wie auch auf Verfügungsrahmen (= Kredit) laufen. Normalerweise kann man auf sein Kreditkartenkonto auch Guthaben überweisen, wenn man wirklich "nicht mehr ausgeben will als man hat".

    Kostenfreie Kreditkarten kriegt man vergleichsweise häufig und die Akzeptanz ist oft höher. Ich habe schon gehört, dass Debitkarten abgelehnt wurden - warum, ist mir allerdings nicht klar und genauere Informationen gab es nie .... (ich tippe auf zu geringe Deckung oder zu hohe Autorisationsanfrage des Zahlungsabwicklers). Außerdem ist ein gewisser Verfügungsrahmen als Polster, auch wenn es nur ein paar hundert Euro sind, gerade im Ausland doch in gewissen Situationen hilfreich.

    Edit: Wollen wir das nicht vielleicht in einem separaten Thread weiterführen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2017
  11. Hoeni

    Hoeni Auf Blasted zuhause

    Eindeutig: Ja. Das zerhaut uns sonst das Thema zu den Darts völlig. :)

    Und für Dienstreisen hab ich ne Firmenkarte - die darf halt keine Privateinsätze sehen...
     
  12. skeptiker

    skeptiker Auf Blasted zuhause

    Gibt's bei uns nur ab soundsoviel % Reisetätigkeit, die ich -zum Glück- nicht hab
     
  13. Hoeni

    Hoeni Auf Blasted zuhause

    Jo. Ist hier auch so. Den Rest kann man sich dann ja denken. :/
     
  14. skeptiker

    skeptiker Auf Blasted zuhause

    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2017
  15. mMou

    mMou Neuer Benutzer

    Hmm, ich denke ich werde die Lieferung zurück senden und auf aliexpress umsteigen, danke dir.
     
  16. medusa

    medusa Auf Blasted zuhause


    Die dicken Megas werde ich mir glaub ich mal reintun. Für die 20x110 Hülsen (PTRD & Co.) können die gar nicht dick und fest genug sein.

    EDIT: falls es die noch woanders gibt wär das auch schön. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2017
  17. Hoeni

    Hoeni Auf Blasted zuhause

    Sodele, ich schulde noch einen Kurz-Bericht zur Performance der "dicken Megas".

    Wie soll ich sagen?
    "Geht so."

    Wie ich befürchtet hatte: Die haben ein merkbar höheres Gewichts.
    Mangels Feinwaage muss ich da mal schätzen, aber ein Hinweis ist, das die Waage in unserer Poststelle *alle* Darts ausser den dicken China Megas mit 2g anzeigte und bei allen drei der dicken Megas die ich gewogen habe zuerst 3g und dann erst 2g anzeigte. Ich tippe daher mal darauf, das die eher dichter an 3 statt 2g liegen...

    Also denn:
    In einer BigShock kamen die dicken Darts gerade mal gute 7-8m weit. BuzzBees immerhin 8-9m, dito die Hasbro originalen Darts und die alten Chinakopien. Blaue und rote Chinesen mit Vinylkopf kamen auf 9-10m. Einer der roten Darts ging nicht wegen doofen Dartfits! Die blauen Darts waren dabei die weitesten. Am genauesten waren in der Tat die ganz dicken Megakopien - das ist bei der Reichweite aber auch ein vorhersehbares Kunststück. Dicht dahinter die alten Chinakopien und BuzzBee. Durchaus brauchbar waren die blauen Darts. Nicht der Hit die Hasbro Originale und die drei roten Chinesen mit Vinylkopf waren... mehr so Schrotmunition.

    Bei der CycloneShock wiederholte sich das Ganze dann mit höheren Reichweiten. Überall 2-3m drauf und dann hat man eine gute Idee was da passierte.

    Bei der Magnus mit zusätzlicher Stampedefeder nun waren die Chinateile mit dickem Schaum aber durchaus gut unterwegs.
    Reichweiten nun: Dicke Darts 13-14m, BuzzBees 14-16m, Hasbro und alte Chinesen 15-17m, Chinakopie rot 16-17m und die blauen Chinas satte 17-19m.
    Von der Streuung her wurd es nun spannend: Richtig gut waren die dicken Megas. Das war schon sehenswert. Auch gut die alten Chinesen, die es nicht mehr gibt. Dito die BuzzBees. Einer blieb satt mit einem "plopp" dank Saugnapf an der Tür kleben (!).
    Brauchbar waren die blauen Vinylkopf China Megas. Schrot mäßig waren Hasbros unterwegs und die roten Chinakopien waren.... ich sag mal so: Bei 16m Reichweite mal eben 3m rechts ab vom Ziel liegen ist schon nicht so toll. Vor allem wenn die beiden anderen Darts 2m zur anderen Seite vom Ziel abwichen. 5m (!) Streuung... naja.

    Zusammenfassung:
    Wer sich nicht scheut, Köpfe nachzukleben und Geld sparen will - kann guten Gewissens zu den blauen Megakopien greifen. Die sind insgesamt die genauesten Megas die ich habe, kosten relativ wenig und sind praktikabel weich. Reichweite gut, Genauigkeit auch - der Haken ist, das man die nur bei Aliexpress bekommt.
    Wer es möglichst genau haben will und einen US Megablaster oder einen mit Tuningfeder nutzt, der greife zu den dicken Megakopien. Günstig, genau - nur die Reichweite ist eben etwas mau.
    Wer US Connections hat: Holt euch die BuzzBee XL Dinger. Genau, brauchbare Reichweite, vernünftiger Preis: Ich mag die.
    Zu teuer für die Leistung: Die originalen Megas. Ungenau bei getunten Blastern, Reichweite eher im oberen Mittelfeld und sackteuer...
    Abgeschlagen: Die billigen roten Kopien der Megadarts von ebay und Co. Ungenau, schlechter Dartfit.Imerhin gute Reichweite, aber die Darts gehen tendenziell "irgendwohin". Dafür spottbillig. Was für den Stadtpark. Achja, kleben muss man da viele Köpfe...

    Leider nicht mehr erhältlich, sonst meiner Meinung nach gleichauf mit den blauen KOpien: Die erste Chinageneration der Megadarts. Schade, das man die kaum kriegt.

    Ergo:
    Wer kann: BuzzBee XL Darts oder (Nachklebe Malus!) die blauen AliExpress Dinger.
    Für Tuning Mega Sniper: Die dicken Darts.
    Für Allrounder mit dicken Taschen: Hasbro Darts
    Für die Stadtpark und lowcost Fraktion, die Darts nachkleben nicht scheuen: Rote Chinakopien.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2017
    ImMortis, SirScorp, Leo MV und 3 anderen gefällt das.
  18. Rebound

    Rebound Auf Blasted zuhause

    Ähm... 10 Darts auf die Waage legen und das Gewicht durch 10 geteilt gibt recht genau das Gewicht eines einzelnen Darts.
    Machen wir bei der Inventur im Zentrallager immer so, weil niemand unsere Millionen Schrauben und sonstige Kleinteile zählen kann.
     
  19. skeptiker

    skeptiker Auf Blasted zuhause

    und wenn du 10 mal 10 Darts wiegst, kannst du sogar ne halbwegs aussagekräftige Standardabweichung berechnen. Für alle, denen man es nicht eingeprügelt hat.... =stabw(WERTE) in Excel & co.
     
    medusa und Rebound gefällt das.
  20. Hoeni

    Hoeni Auf Blasted zuhause

    Das ergibt doch ein Durchschnittsgewicht, aber nicht das Gewicht eines individuellen Dart?

    Aber genug der Nörgelei - denn ein Durchschnittswert reicht uns ja aus und damit hat Rebound auch völlig Recht, wie man den ermittelt. :)
    Und ja - ich bin da nicht so direkt drauf gekommen.

    Da meine Holde eine "Kräuterfeinwaage" aus der Küche hervorzauberte (deren Herkunft ich mal eindeutig in ihre Studizeiten datiere, ich hab das Teil heute das erste Mal gesehen) kann ich da nun doch nachlegen:
    Es wurden je 6 Darts in einer Tüte abgewogen. das Gewicht der Tüte (1g) wurde abgezogen. Da ich von den Buzzbees und den dicken Chinesen nur 12 hier habe, gibts halt für alle 2 Messwerte und gut. Für eine Tendenz durchaus ausreichend.

    Also denn der Reihe nach:
    Dicke neue Chinesen: 19 und 19g - 3,2g im Schnitt je Dart (!)
    BuzzBees: 16 und 15g - ca. 2,5g je Dart
    Hasbro Megas: 14und 14g - 2,3g im Schnitt
    Alte Chinakopien: 17 und 18g - 2,9g im Schnitt
    Blaue Chinadarts:15 und 15 g - ca 2,5g je Dart
    Rote Chinadarts: 17 und 16g - 2,75g pro Dart

    Damit ist recht flott klar, was der Ball macht:
    - die Hasbros haben eine gute Reichweite weil sie leicht sind
    - die BuzzBees und blauen Chinesen liegen dicht dahinter
    - die roten Chinakopien kranken schlicht am mangelnden Dartfit oft und der latenten Ungenauigkeit (ich frage mich warumdie blauen da so deutloich besser sind?)
    - die alten und neuen Chinakopien mit den massiveren Köpfen liegen merkbar höhervom Gewicht her. Was sich in mangelnder Reichweite niederschlägt - aber halt in der höheren Genauigkeit.
     
  21. Jack Diesel

    Jack Diesel Auf Blasted zuhause

    ob du nun zehn darts einzeln wiegst und so das durchschnittsgewicht ermittelst oder direkt alle zehn auf einmal, was macht das schon? ;)
     
    Rebound gefällt das.
  22. Hoeni

    Hoeni Auf Blasted zuhause

    Man erkennt so nicht die Bandbreite des Gewichts der einzelnen Darts.

    Könnte ja sein das Einer der dicken 4g wiegt und der nächste 2g - gäbe einen Hinweis darauf, wie konsistent man deren verhalten einordnen kann.
     
  23. Hoeni

    Hoeni Auf Blasted zuhause

    Strike! Ich habe bei ebay chinesische BuzzBee XL Kopien gefunden für einen vernünftigen Kurs.

    Sobald die hier aufschlagen (ich hoffe so auf gute 2-3 Wochen hächstens) liefere ich gerne zu denen einen Testbericht. 12 Megakopien mit Saugnapf für unter 2€ - wenn die was taugen und nicht so sackschwer sind, wär das doch mal ne schicke Alternative :)
     
    Mazna, medusa und TK99699 gefällt das.
  24. Hoeni

    Hoeni Auf Blasted zuhause

    und auch hier mal wieder ein Mini-Update:
    Ich habe heute abend bei Windstille mir mal den Spaß erlaubt und die Longshot, Longshot Frontgun (aber mit Vulcanfeder drin!), eine Snapfire und eine Jolt mit den neueren Darttypen ausgiebig getestet.

    Ergebnis zusammengefasst:
    Die Longshot Frontgun ist trotz stärkerer Feder nach wie vor eher... schlapp. Immerhin kommt man mit Elitedarts und Voberrys schon auf Distanzen im Bereich fast einer Jolt - wodurch die endlich brauchbar ist. koosh sind so... mittel. Mit den Waffelköppen und den Knex-Klonen kommt das Dingen dagegen gar nicht klar - die kann man bald per Hand weiter werfen, als die Frontgun die verschiesst.

    Jolt und snapfire erzielen ebenfalls eher niedrige Reichweiten mit den Waffleheads und Chinaforce Darts. Dafür sehr genau. MIt Voberrys und Hasbro Darts gehen die aber ganz ok, streuen aber mehr. Koosh lagen genau dazwischen. Man sieht da ein Muster, oder?

    Und dann mal die Longshot mit der kleinen Blasterparts Feder. Wie soll ich sagen? Ist die Frontgun drauf, dann sind die Waffleheads und Chinaforce eher so im Bereich einer Jolt mit Elitedarts unterwegs von der Reichweite her. Elitedarts und Voberrys dagegen gehen gut weit - aber halt nicht sehr genau. Koosh - mittelmaß.
    Und nehmen wir die Frontgun ab - schwupps, gehen zwar Voberrys und Elite am weitesten immer noch, Koosh sind aber dicht dahinter (und unglaublich genau) und die Waffleheads und Chinaforce sind gar nicht mal viel weniger weit gekommen. Aber deutlich genauer als der Rest.

    Was lernen wir daraus?
    Wenn es um Battletauglichkeit geht, sind Anbauläufe absoluter Murks. Wenn man Waffleheads und Chinaforce nutzen will ist also ein kurzer Lauf das Maß der Dinge. Mit langem Lauf leiden die überproportional an reichweitemschwund, insbesondere die zylindrisch geformten Waffelköpfe. Ich stelle fest, das insgesamt die Koosh tatsächlich doch momentan die insgesamt beste Elitedart Alternative sind, nur leider halt relativ teuer für nen Chinadart und eben mit dem bekannten Problem in Rapidstrikes und der Helikoptertendenz.

    War jetzt irgendwo abzusehen. Oder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2017
    medusa, HealterSkelter und Rebound gefällt das.
  25. Hoeni

    Hoeni Auf Blasted zuhause

    So, die BuzzBee Koipen sind da.
    Der Ersteindruck:
    Schlecht.

    Meine Order kam in einer ungepolsterten Tüte, alle 12 Darts sind so plattgedrückt, das die sich aus keinem meiner Mega Blaster verschiessen lassen.
    Die haben nun alle nen alten Elitedart "in den Bobbes" geschoben bekommen um bis morgen abend einigermassen wieder rund zu werden, dann geh ich da mit dem Fön mal drüber und mit etwas Glück sind die dann vom Dartfit her so, das man sie abfeuern kann.

    Der "Grifftest" aber verspricht wenig Gutes. Der Schaum fühlt sich so weich an wie bei den billigen roten Chinadarts. Die Spitzen dagegen sind sauber verarbeitet, das Material das gleiche wie bei Chinaforce und Wafflehead Darts. Die werden wohl nicht das Zeug haben, die BuzzBees adäquat zu ersetzen :(
     

Diese Seite empfehlen