Jet CEDA Tuning für Anfänger

Dieses Thema im Forum "CEDA" wurde erstellt von madman, 3. Mai 2020.

  1. Bmag

    Bmag Erfahrener Modder

    Void, Rebound und DoggyBG gefällt das.
  2. flatten_the_skyline

    flatten_the_skyline Super-Moderator

    Das ist aber nicht der Stock barrel, Stock ist ja dieser bescheuerte "Accuracy Barrel"drin.

    Also mein kit hat nen SCAR, optional ne neue Frontpartie,
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2020
  3. madman

    madman Benutzer

    @flatten_the_skyline : Ich bin begeistert von deinem Thread und den weiteren Zielen! :)

    Ich denke in Kürze komm ich auch noch dazu ein komplettes Kit inklusive Lauf bei dir zu ordern, aber zur Zeit stehen andere Sachen an. Trotzdem danke für die Entwicklung und der ausgesprochene Leidenschaft die du hier reingesteckt hast.
     
    flatten_the_skyline gefällt das.
  4. flatten_the_skyline

    flatten_the_skyline Super-Moderator

    Alles klar. Eilt bei mir nicht.
     
  5. madman

    madman Benutzer

    Guten Tag.

    Ich habe jetzt 50 Elitedarts und 50 Accustrike Darts (original von Nerf) gekauft. Aber bei den Accustrike gibt es immer wieder Ladehämmungen. Nach dem längeren googeln liegt es anscheinend an den zu breiten Kopf.
    Kann ich hier etwas am Blaster oder an den Darts machen?

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
     
  6. SirScorp

    SirScorp Administrator Mitarbeiter

    Nicht sonderlich sinnvoll...

    Die Darts sind einfach für diese Art Blaster nicht gut geeignet. Eher für Frontloader.


    Aber die Ceda ist da ganz besonders zickig. Es wird etwas besser wenn man den "Lauf" gegen ein Standart Nerf Rohr austauscht wegen dem größeren ID. Aber perfekt wird das mit Accustrike köpfen nie...
     
    NIGHTHUNTER79 gefällt das.
  7. madman

    madman Benutzer

    Welche Lang Darts passen denn am besten in der CEDA? Die Worker Batop?
    Und welche Kurzdarts sind von Worker am besten? Gelb, grün oder weiß?
    Und wenn ich noch ein Worker Scar installieren will muss ich gleich den Lauf wechseln?

    Vielen Dank für die Hilfe an den N00b!

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
     
  8. DoggyBG

    DoggyBG Erfahrener Modder

    Soweit ich weiß sind das alles gen. 1 und unterscheiden sich nur in der Farbe...
    "State of the art" sind wohl die Worker gen. 3 (lila).
    ZUM Beispiel hier: https://www.blaster-time.eu/shop/worker-short-darts-gen3-box-of-200-darts/
     
    Krijn gefällt das.
  9. flatten_the_skyline

    flatten_the_skyline Super-Moderator

    lila sind auch dünner als die alten, passen damit besser wenn man mit Messing arbeiten will. Ich halte von dem Lauf gar nix, bei mir ist da ein alter NERF Lauf drin, aber ich hab ja auch das gesamte Teil mit eigens konstruiertem SCAR und Messingbreech versehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2020
  10. madman

    madman Benutzer

    Hi.

    Und wie kommt man bei Amazon daran?

    Lila Darts und nerf Lauf passend in der CEDA?

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
     
  11. flatten_the_skyline

    flatten_the_skyline Super-Moderator

    wieso amazon? Blastertime ist der shop von @Krijn aus dem Forum. Der hat beides, zumindest in meinem build brauchts 25cm.
     
    Krijn gefällt das.
  12. medusa

    medusa Auf Blasted zuhause

    Mich reitet gerade so ein böses kleines Teufelchen, deswegen schreibe ich's jetzt doch (es ist böse, ich hab versucht es nicht zu tun):

    Vielleicht hat Blastertime keine App auf seinem Handy vorinstalliert... :p
     
  13. madman

    madman Benutzer

    Nicht ganz. Die Frau kümmert sich um das Finanzielle und eine Abbuchung von Amazon kann man eher verschleiern wie z.B. eine Überweisung an einen Online-Shop.

    Sonst hätte ich noch nicht so viele Rivals und meine CEDA.
    ..."Wäre ja schlimm so viel Geld für Spielzeug aus dem Fenster zu werfen."...

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
     
    Bo0m4n und Krijn gefällt das.
  14. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Auf Blasted zuhause

    man darf's halt nicht übertreiben... bei BT kann man aber auch per Paypal überweisen ^^
     
    flatten_the_skyline und Krijn gefällt das.
  15. madman

    madman Benutzer

    Hat sich erledigt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2020
  16. flatten_the_skyline

    flatten_the_skyline Super-Moderator

    Nee, die anderen haben nen ID von 17, außen passts. wir haben nix gegen Anfänger*innen, höchstens wenn sie sich auffführen als hätten sie den Blaster erfunden weil sie mal ein YouTube Video gesehen haben.
     
  17. madman

    madman Benutzer

    Vielen lieben Dank. Habe es auch gerade gelesen.

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
     
  18. Kahpautz

    Kahpautz Benutzer

    Sooo...

    Die CEDA Model S ist da, das Paket von AK Blastermods auch.
    Eingebaut bzw. zur Verfügung stehen Alu plunger tube, Alu bolt sled, Alu Retaliator catch, Federn in den Stärken 9kg, 12kg und 16kg.

    Nach anfänglichen, kleineren Problemen (Netterweise markiert AKBM die Oberseite der plunger tube nicht - mit dem Ergebnis, dass die gespannte Feder sofort wieder entspannt bzw. gar nicht erst gehalten wird) ist nun alles mal eingebaut, aber es bleiben noch ein paar Fragen für mich als Nerf- und Moddingfrischling:

    • Soll ich bei der Alu Retaliator Catch die mitgelieferte Catchfeder nutzen oder die, die am Kunststoffcatch der CEDA S dran war?
    • Vollkommen klar, dass höhere Federkraft auch höhere Belastung der einzelnen Teile bedeutet, aber: auf welche Teile muss ich (besonders) achten und wo sollte ich definitiv auf gute Schmierung achten? Überall da, wo jetzt Alu auf Plastik reibt, klar. Sonst noch wo?
    • AKBM hat nen kompletten Satz Dichtringe mitgeliefert, auch für diesen Nasenkolben (kann mir mal gerade einer die genaue Vokabel zuwerfen? Alles was Richtung Breech geht, sind noch böhmische Dörfer für mich ;) ). Austauschen?

    Ordentlich Kraft hat das gute Stück jetzt definitiv. Es geht im nächsten Schritt also ums Feintuning und dabei um Sicherstellen der Haltbarkeit und Optimierung der Präzision.
    Optimalerweise hab ich irgendwann einen Dartblaster, der je nach gewünschter Leistung gut mit allen drei Federstärken harmoniert (oder gibt es einen sweet spot dafür?)

    In späterer Planung nicht ausgeschlossen wären Modifikationen an Lauf(länge), Scar und ggf. Breech.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2020
    madman und Balthazar2026 gefällt das.
  19. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Auf Blasted zuhause

    Ich würde die stärkere Catchfeder nutzen, bzw. nach Möglichkeit diese mit der alten kombinieren, falls sie zu schwach ist. die liegt ja vermutlich nicht umsonst dabei ^^

    Schmieren solltest du die Innenseite der Plungertube, die O-Ringe auf dem Plungerhead und auf dem Pusher. Eventuell noch die Innenseite wo der Schlitten auf dem Plastik entlangläuft, aber das sollte auch ohne gehn.

    Ich glaube du meinst den Dartpusher ^^ Wenn du den nicht ausgetauscht hast, würde ich die O-Ringe da erstmal drauf lassen. Ersatz ist immer gut und passende Dichtringe zu finden kann manchmal sehr mühsam sein...

    Die unterschiedlichen Federstärken ergeben im Idealfall auch unterschiedliche Leistung. Es kann natürlich aber sein, dass eine sehr starke Feder im direkten Vergleich mit ner moderaten Feder einfach keine lohnenswerte Leistungssteigerung mit sich bringt. Klar sind 10fps mehr prinzipiell schon ne gute Sache, aber wenn ich den Blaster mit der starken Feder in der Zeit wo ich die moderate Feder 10 mal gespannt habe nur ein- bis zweimal gespannt kriege, ist die Mehrleistung halt fürn Eimer. Gerade die Workerfedern sind da gern mit ihren Angaben nicht ganz so genau... Ne Turfspring 10kg LS Feder z.B. ist einfacher zu spannen als ne 18kg Worker Feder, bringt aber je nach Blaster genausoviel oder mehr Leistung. Meine "Whiteout LS" z.B. schafft mit der 10kg Feder und nem AlphaLS Kit 180fps, mit der 18kg Worker Feder kann ich den Blaster aber gar nicht erst spannen (wegen dem Reverse Pumpgrip). Den "sweet spot" musst du dir aber irgendwie selbst finden ^^

    die Lauflänge ist tatsächlich nicht ganz unerheblich, aber erwarte da keine großartigen Unterschiede... Oft sind ja die Messergebnisse mit ein und demselben Setup schon so breit gestreut, dass man wahrscheinlich mit unterschiedlich langen Läufen kaum messbare Verbesserungen / Verschlechterungen feststellen kann, wenn man nicht sehr viele Testschüsse abgibt. Ich würde mir eher die Messergebnisse der unterschiedlichen Federn mit dem Standard-Lauf anschauen und danach entscheiden ob ich damit zufrieden bin oder nicht. ^^ Aber prinzipiell kannst du natürlich gern verschiedene Lauflängen testen, solange du die Ergebnisse danach mit uns teilst xD

    Beim Scar wirds interessant. Da könnten die unterschiedlichen Geschwindigkeiten tatsächlich Auswirkungen haben aufs Flugverhalten... da würde ich auch einfach unterschiedliche Varianten testen und schauen was am besten funktioniert.

    Bei der Breech der CEDA S muss man aber glaube ich nicht viel machen, ausser du möchtest aus irgendwelchen Gründen Langdarts verwenden, dann ist ne Brass Breech natürlich ideal... aber das Handling wird dadurch vermutlich etwas hakeliger als mit der Pusherbreech der CEDA S.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2020
    TK99699 und Rebound gefällt das.
  20. Kahpautz

    Kahpautz Benutzer

    Die kommen mir nicht großartig unterschiedlich vor. Ich hab jetzt die dem Alucatch beiliegende catch spring genommen (auch wenn das Ding ja eigentlich für die Retaliator gedacht ist).


    Danke, dann hab ich wohl schon die größten Baustellen geschmiert.


    also ein Fall fürs Ersatztütchen. Die neuen kamen mir jetzt auch nicht dicker oder enger oder so vor.

    Na du glaubst doch wohl nicht, dass ihr mich so schnell wieder los werdet!? :D


    Da wollte ich eigentlich vermeiden, allzuviel verschiedene testen zu müssen. Generell sind mir fertige ohne diy-Angelschnurtechnik eigentlich lieber. Somit läuft es vermutlich auf flatten oder acuratio hinaus. (flatten mit klarem Sympathiebonus :p )


    Langdarts nein. Die S bleibt auf kurzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2020
  21. shorlarkhan

    shorlarkhan Erfahrener Benutzer

    ääääh... deine CEDA S sollte eigentlich schon einen Scar eingebaut haben ;)

    wenn du das vorder Teil aufschraubst ist vorne am Lauf nochmal so ein "rotes" Laufstück dran auf dem "ZRO" steht... das ist der "Jet Blaster"-Scar...

    Edit: Hab hier sogar noch ein Bild davon:
    [​IMG]

    Bei meinem Tests hat das Teil zumindest bei Worker-Darts bei einem längeren Lauf aber nur Probleme gemacht. Die konnte ich dann immer aus dem Ende "herausschütteln".
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2020
  22. Kahpautz

    Kahpautz Benutzer

    Hat sie, nutzt sie, bringt auch was.
    Aber sollte ich nen längeren Lauf (Monkeemods mit Jet thread, vermutlich gekürzt) verbauen wollen, würde ich mich auch nach einem Scar umschauen.

    Oh, das ist gut zu wissen. Muss ich dann schauen.
    Ich hab die Worker gen3 jetzt als in Preis/Leistung top genommen... Die Jet Quikdarts und vor allem die neuen Adventure Force halte ich derzeit für überteuert.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. August 2020
  23. madman

    madman Benutzer

    Hey. Ich finde es super, dass hier weiterer Kontent und Erfahrungsberichte entstehen. Wie ihr wisst lerne ich auch noch jedes Mal dazu und freue mich schon auf das was hier noch kommt. Wenn mein Chrono endlich da ist, kann ich die Bastelleien an der CEDA auch besser beurteilen, statt nur sieht besser/schlechter aus... :)

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
     
    NIGHTHUNTER79, Kahpautz und DoggyBG gefällt das.
  24. shorlarkhan

    shorlarkhan Erfahrener Benutzer

    Ich hab den Monkee Barrel für die CEDA von Krijin bestellt... ist auch alles super mit dem Gewinde und den Gummi-Dichtungen... aber wie gesagt... der Lauf "scheint" zu lang... oder irgendwo geht Kraft verloren.

    Edit:
    Apropo Erfahrungs-Austausch, hier noch die Kopie des Gesprächs mit @madman :

    1. Original Dartgate mit Lauf und Scar (das rote Stück vorne an der Mündung)
    [​IMG]

    2. Vergleich der Teile die mit den "Flatten"-Teilen reinkommen:
    -Dartgate (orange) mit Messing
    - Medusa-Scar (schwarz)
    - Nerf Lauf (hier von einem Longshot-Front-Blaster)
    den musste ich übrigens am Anfang im Inneren etwas anschleifen damit er über den Scar passt
    [​IMG]

    3. So kommt das am Ende rein, der Lauf wird durch die Original Mündung geführt.
    [​IMG]


    4. Einbau: a) Zuerst das Dartgate samt auf Messing gesteckte Scar einbauen und einrasten lassen
    [​IMG]

    5. Einbau: b) Dann den Lauf durch die Mündung schieben und über die Scar schieben. Fertig!
    [​IMG]

    Danach musst du nur wieder alles zuschrauben, den Breech am Schlitten wechseln; Fertig!
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2020
  25. Kahpautz

    Kahpautz Benutzer

    Verstehe ich das gerade richtig? Du lässt den Dart erst durch den Scar und dann durch den Lauf gehen?
    Sonst ist ja der Scar immer das letzte, was der Dart vom Blaster "fühlt".
     

Diese Seite empfehlen