PTRD-41 Modell

Dieses Thema im Forum "Marke Eigenbau" wurde erstellt von medusa, 16. Mai 2016.

  1. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Terin, Blastaman, SirScorp und 6 anderen gefällt das.
  2. HealterSkelter

    HealterSkelter Erfahrener Benutzer

    Schleifen ist doch ne wunderschöne Sache, ich freu mich immer drauf...

    Hast du richtige Beize genommen? Ich habe letztens ein ganz ähnliches Ergebnis mit Balsamicoessig auf Kiefer erreicht.
     
  3. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Nee, ist richtige Beize. Teak.
    Schleifen mag ich nicht so, das ist so eintönig. Muß aber sonst sieht's hinterher sch... aus. ;)
     
    HealterSkelter gefällt das.
  4. Clayzz

    Clayzz Benutzer

    @HealterSkelter ich hätte hier ein paar abzuschleifende Blaster wenn du willst xD
     
  5. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Überschleifen, nochmal beizen...

    griffe_beize.png griffe_beize2.png
     
  6. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Heute abend ging es dann mit Lackieren los. Ich hab mich für Parkettlack entschieden, weil der sehr widerstandsfähig ist und ich noch eine ganze Dose davon habe. Wir verwenden den beim Bogenschießen, um die Fadenwicklungen an den Pfeilen zu schützen. Verglichen mit einem ganzen Parkett sind die Flächen aber eher homöopathisch, weswegen ich die Dose in diesem Leben wohl nicht mehr verbrauchen werde.

    Parkettlack trocknet klar und glänzend auf und ist schon nach ca. 2 Stunden staubtrocken, braucht aber zum kompletten Durchtrocknen und Aushärten eher lange (ca. 1 Woche). Bild gibt's dann, wenn wirklich was zu sehen ist.
     
  7. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    3 Schichten Lack sind drauf, da gibt es wieder eine Anprobe.

    griffe_lack.png

    So langsam bekommt die Oberfläche die optische Tiefe, die ich haben möchte. Ein paar Schichten mehr werden es aber noch.
    Die Schraubenköpfe hingegen stehen noch zu weit raus, die möchte ich versenkt haben. Sieht besser aus, faßt sich besser an, und sonst sind die Schrauben selbst auch etwas kurz.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2018
    Terin, Leetoh, David Kö und 9 anderen gefällt das.
  8. OneDart'sMissing

    OneDart'sMissing Benutzer

    Das Ding ist in jeder Hinsicht ein Kunstwerk
     
    medusa gefällt das.
  9. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Schnittmuster für die Polster:

    schnittmuster.png

    (weiß auf weiß ist leider schlecht zu erkennen)
     
    Rebound, Lorcan, Balthazar2026 und 4 anderen gefällt das.
  10. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Aus dem frisch eingetroffenen Leder von Rebound entstanden flugs ein paar Teile nach den vorbereiteten Schnittmustern.

    polster1.png
     
  11. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Eigentlich sollte das ja erst gefärbt werden. Die Farbe ist aber noch nicht da.
    Also hab ich erstmal die Abnäher an der Wangenstütze gemacht, da liegt die Naht innen und wird sowieso nicht zu sehen sein.

    polster2.png
     
    Dominik, SirScorp, Rebound und 2 anderen gefällt das.
  12. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Und nu ist es soweit. Die Lederfarbe, die ich besorgt habe, hat mir nicht gefallen, ich hab deshalb mit Lederpflegemittel dick aufgetragen und lange einwirken lassen auch einen dunkleren Look hinbekommen, der auch etwas benutzt und scheckig ist. Gefällt mir besser als die Farbe, deswegen habe ich die jetzt doch weggelassen (nach einer Woche Warten drauf... egal).

    polster3.png

    Das, was hier wie ein paar vermurkste Schuhe aussieht, sind die beiden genähten Lederüberzieher. Links am Rand liegt ein Stück Stoff für die Polsterung, ich hab dafür einfach ein altes T-Shirt von mir zerschnitten.
    Ledernadeln sind übrigens absurd scharf geschliffen. Ich hab mir einmal glatt durch den Daumen gestochen (das Blutopfer was halt bei jeder Bastelarbeit anfällt). Also, m.M. gehört eine Packung grobe Kürschnernadeln in jeden guten Endzeit-LARP-Sanitätskasten. Zusammen mit Schustergarn. Hält garantiert jede Wunde zusammen. Betäubung mit Selbstgebranntem. :D

    polster4.png

    Und da sind die Überzieher drauf und der Polsterstoff drin. Wirkt doch noch mal ganz anders als nur PVC.
    Eigentlich wäre zumindest die PTRD selbst an dieser Stelle fertig. "Fertig" bedeutet an dieser Stelle allerdings, daß es noch eine Liste von Kleinigkeiten abzuarbeiten gilt, an die man (äh, ich) bisher nicht gedacht hat.
     
  13. Genaro1998

    Genaro1998 Erfahrener Benutzer

    jetzt ein gesamt Bild wäre echt cool ;)
     
    Rebound gefällt das.
  14. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Am Wochenende, bei Tageslicht.
     
    NIGHTHUNTER79, Rebound und Balthazar2026 gefällt das.
  15. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Eine Nummer auf der Liste der Kleinigkeiten, die nachzuarbeiten sind, ist der Verschluß. Es ist mir tatsächlich erst vor ein paar Wochen aufgefallen, daß der am Ende ein Blech hat. Das ist auf Fotos fast nie zu sehen, weil die fast alle von der Seite gemacht werden. Das Blech ist dann ein Strich.
    Hab ich heute mal eins gemacht:

    verschlussblech1.png verschlussblech2.png

    Beim Vorbild dient das wahrscheinlich dazu, daß nicht soviel Dreck in die Verschlußlaufbahn kommt. Die Form mußte ich ein bißchen an die baulichen Gegebenheiten meiner PTRD anpassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2018
  16. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Noch 'ne Kleinigkeit.... Schrauben markieren.

    Ich bevorzuge für Gerätschaften "zum Mitnehmen" den Zusammenbau ohne Werkzeug, deshalb sind die Sicherungsschrauben alle Rändelschrauben. Jede davon hat natürlich ihren Platz, deshalb hab ich auf die Innenseite des Rändelknopfes und neben das passende Loch am Blaster kleine Zahlen graviert.

    schrauben.png
     
  17. Jefe 2.0

    Jefe 2.0 Erfahrener Benutzer

    Also ich freu mich auf den Tag wenn du mir mal eine DS für die Wand machst, bei soviel Liebe zum Detail und so genialen Ideen.....
     
  18. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    Die DS wird dann aber sicher so groß, dass du ne extra Wand dafür brauchst xD

    Zur PTRD: Hammer... man könnte das Ding glatt in ein Museum stellen und die wenigsten würden ahnen dass das Teil Nerfdarts verschiesst.
     
  19. Leetoh

    Leetoh Erfahrener Benutzer

    @medusa welche Lederfarbe hast du denn genommen? Ich fahr mit denen von fiebing eigentlich immer sehr gut.
     
    Rebound gefällt das.
  20. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    So, hab noch ein paar Stellen nachgeschliffen und eine Klebestelle neu gemacht... und wie es aussieht, kann die Moosgummidichtung am Verschluß auch mal neu. Und die Teile für die SF-Variante müssen natürlich farblich noch verbessert werden.

    @Lederfarbe: ich hab welche gekauft, aber nicht verwendet, weil mir der Farbton nicht gefällt. Die Sorte (Morello) an sich ist vielleicht gar nicht schlecht, k.A., hab sie gar nicht erst ausprobiert.

    Ja... die PTRD steht jetzt zusammengebaut hinter mir auf dem Basteltisch und wartet auf ihren Fototermin morgen. Manchmal kann ich es selbst gar nicht glauben, daß ich die gebaut habe. Bei der Gelegenheit hab ich mal ein paar Stats gemessen und zusammengestellt.



    PTRD Modell Stats

    Länge: 2.00 m
    Gewicht: 3.5 kg
    Plungervolumen: 60 cm³
    Feder: Blasterparts Magnus TR (70N aka 7 kg)

    Kaliber: NERF Mega
    Munition: Standard Mega Darts in 19.5x115 Aluhülsen gesteckt
    Dartspeed: ca. 20 m/s (für Freunde mittelalterlicher Maßeinheiten: ca. 70 fps)
    Energie: 0.5 J

    Breech: Airtight, Hülse dichtet gegen Breech und Lauf
    Funktionaler Lauf (innenliegend): 11 cm airtight Carbonrohr plus 9.5 cm SCAR mit 4 Sehnen, Dralllänge 34 cm

    Materialien:
    PVC (geklebt mit Tangit)
    Alu (geklebt mit Epoxy)
    Carbon
    Holz
    Leder

    Materialwert ca. 300 € (ohne Extras)
    Arbeitszeit ca. 250 Stunden
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. April 2018
  21. Fallout_Boy

    Fallout_Boy Super-Moderator

    Hammer Projekt!
     
    medusa gefällt das.
  22. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2018
    Rebound, Bmag, Balthazar2026 und 3 anderen gefällt das.
  23. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Für die SF-Abwandlung der PTRD ist ja ein elbisches Zielgerät in Arbeit, hatte ich anderswo ja schon angedeutet....

    Es gibt aus diesem Grund zwei seitliche Rails, eine oben, eine unten. Oben kommt das NERF Nightsight drauf, unten passend dazu der LED-Pointer, den ich letztes Jahr in Krefeld beim Schießen gewonnen habe.

    palantur6b.png

    Hier trocknet die zweite Schicht Parkettlack auf dem LED-Pointer. Dieses Miststück hat all meinen Versuchen, es zu zerlegen, hartnäckig widerstanden. Ist stabil geklebt. Also habe ich es am Stück bemalt.
    Farbe hab ich danach ausgesucht, wo am wenigsten durchschimmerndes Orange auffällt, das ist m.M. Messing (Kupfer ginge auch). Kupferlegierungen oxidieren beim Erhitzen schon mal rot, das könnte man sich also schönreden.
    Das Teil ist aufgerauht mit der Messingbürste, Logos weggedremelt, dann 2x mit Revell Enamel Gold lackiert, und jetzt kommen ein paar Schichten Parkettlack drauf. Damit es nicht allzu neu und glänzend wird, werde ich hinterher noch etwas Dreck und Grünspan drauf-inken.

    Wirkt ein bißchen Steampunk, finde ich aber gar nicht uninteressant. Die Zielvorrichtung muß auch gar nicht unbedingt passend zum Stil des Blasters sein, denn bei älteren Modding-Vorbildern werden bei der Restaurierung auch zuerst die Zieloptiken durch modernere ersetzt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. April 2018
    Schmoller, Balthazar2026 und Blastaman gefällt das.
  24. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Das Nightsight hab ich inzwischen wieder zusammengesetzt, auf den Schaltern sind drei Schichten Parkettlack auf dem Gold, das wird sich hoffentlich nicht so schnell abwetzen. Muß aber noch ein paar Tage durchhärten.

    palantur6.png

    Wie schon oben gesagt, das ist nur die notwendige Groblackierung. Feinheiten und Ink kommen später.

    palantur_test.png

    Ein erster Anbau-Test auf die Rails... Man sieht, daß ich das "Typenschild" auf dem Nightsight schon vorgraviert habe.
    Schwerer zu sehen ist ein kleiner Klotz zwischen den Rails. Da sind Löcher drin, die genau 3.5mm-Stecker (Kopfhörer etc.) aufnehmen können, um eine externe Verkabelung (oder Rigging) darstellen zu können.

    Die Klemmhalterungen bestehen bei beiden Modulen aus diesem grauslichen glatten Kunststoff (wohl PP), der sich so gar nicht gut lackieren laßt. Außerdem kann man beide nicht ohne Gewalt ausbauen. Ich lasse sie deshalb so und überklebe nur die Seitenflächen mit PVC-Folie, damit das Orange nicht so auffällt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2018
    Schmoller, David Kö, Bmag und 7 anderen gefällt das.
  25. Jack Diesel

    Jack Diesel Erfahrener Benutzer

    das auge! coole idee
     

Diese Seite empfehlen