Vergleichsschießen - Jeder moddet den gleichen Blaster

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von Moggih, 10. Februar 2016.

  1. Jack Diesel

    Jack Diesel Erfahrener Benutzer

    Moggih gefällt das.
  2. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Sehr gut - ich finde, so kriegen wir einerseits empirische Werte für die SCAR-Barrel-Thematik und können gleichzeitig das Regelwerk für die Nitefinder-Klasse schärfen. Also, erstmal machen und gucken und mit den Erfahrungen können wir dann immernoch entscheiden.

    Irgendwelche Einwände?
     
  3. Balthazar2026

    Balthazar2026 Erfahrener Benutzer

    Mal so gefragt .... es gibt Bedenken weil die Blaster durch den Scar zu genau werden könnten?
    Und dann tatsächlich der Schütze Einfluss aufs Ergebnis bekommen könnte ? X-D
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dezember 2017
    phoonck und Moggih gefällt das.
  4. Leetoh

    Leetoh Erfahrener Benutzer

    Hmm, stimmt auch wieder. Da hab ich den Gedanken nicht wirklich zu Ende gedacht...
    Ziel sollte ja sein, so viel Präzision rauszukitzeln wie es geht und nicht, dass alle gleich bestückt sein sollten...
    Also in diesem Sinne: weitermachen, äh modden. Ich habe nix gesagt.
     
  5. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Also ich erwarte vom Vergleichsschießen, dass jeder rauskizelt was geht^^

    Und wenn man Scars braucht um zu gewinnen, dann sollte man halt eins haben^^

    Ich hab die letzten 2 mal schon nen längeren, weiteren Lauf über meinem Messing Lauf gehabt um die Präzision zu steigern^^
     
  6. Alpha Asample

    Alpha Asample Erfahrener Benutzer

    Also aus eigener Erfahrung mit der Bundeswehr hab ich nur das zu sagen: egal wie genau der blaster schießt, du wirst nicht immer treffen
     
    medusa und Genaro1998 gefällt das.
  7. lifeNerd

    lifeNerd Erfahrener Benutzer

    hmmm, meine Erfahrung bei der Bundeswehr: erst kommen 10 Warnschüsse, dann der tödliche Wurf mit der Waffe. Wir hatten das G36 ^^
     
    Clayzz und Alpha Asample gefällt das.
  8. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Ich will das hier mal anstoßen, das Folgende:

    Im aktuellen Regelwerk heisst es ja
    Mittlerweile sind 3D-Drucker weiter verbreitet als vor 2 Jahren. Und auch die Verfügbarkeit von Blasterteilen aus dem 3D-Drucker ist deutlich besser geworden, auch für Leute, die keinen eigenen Drucker haben. Daher würde ich zumindest fortan 3D-Drucke durchaus als von "für jedermann zugängliche Materialien (Baumarkt, Webshops) und Werkzeuge" abgedeckt sehen. Immerhin nimmt es sich heute preislich nicht mehr viel, ob man eine Dekupiersäge oder einen 3D-Drucker (ggf. als Bausatz) kauft....

    Was meint ihr?

    (Ich würde außerdem nur ungern @DevilZcall nachträglich disqualifizieren :Blll!:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. April 2018
    Leetoh, SirScorp, lifeNerd und 2 anderen gefällt das.
  9. DevilZcall

    DevilZcall Erfahrener Benutzer

    Ich würde ja streiten dass der 3d Druck an meinem Blaster lediglich kosmetisch war, stimme allerdings auch den Argumenten zu :)
     
    lifeNerd, Alpha Asample und Moggih gefällt das.
  10. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Für meine Veranstalltungen betrachte ich die Regeln als geändert^^
     
    Moggih gefällt das.
  11. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Sofern niemand noch Einspruch erheben und "unfair! unfair!" schreien will, dann sei es so, beschlossen und verkündet. ^^
     
  12. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Soll ich dich jetzt für Spam Verwarnen?
     
  13. Genaro1998

    Genaro1998 Erfahrener Benutzer

    Moggih? immer doch! ;)

    [Verwarnung für Spam: 1 Punkt auf 1 Monate]
     

Diese Seite empfehlen