Vergleichsschießen - Jeder moddet den gleichen Blaster

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von Moggih, 10. Februar 2016.

  1. Jack Diesel

    Jack Diesel Erfahrener Benutzer

    Moggih gefällt das.
  2. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Sehr gut - ich finde, so kriegen wir einerseits empirische Werte für die SCAR-Barrel-Thematik und können gleichzeitig das Regelwerk für die Nitefinder-Klasse schärfen. Also, erstmal machen und gucken und mit den Erfahrungen können wir dann immernoch entscheiden.

    Irgendwelche Einwände?
     
  3. Balthazar2026

    Balthazar2026 Erfahrener Benutzer

    Mal so gefragt .... es gibt Bedenken weil die Blaster durch den Scar zu genau werden könnten?
    Und dann tatsächlich der Schütze Einfluss aufs Ergebnis bekommen könnte ? X-D
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dezember 2017
    phoonck und Moggih gefällt das.
  4. Leetoh

    Leetoh Erfahrener Benutzer

    Hmm, stimmt auch wieder. Da hab ich den Gedanken nicht wirklich zu Ende gedacht...
    Ziel sollte ja sein, so viel Präzision rauszukitzeln wie es geht und nicht, dass alle gleich bestückt sein sollten...
    Also in diesem Sinne: weitermachen, äh modden. Ich habe nix gesagt.
     
  5. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Also ich erwarte vom Vergleichsschießen, dass jeder rauskizelt was geht^^

    Und wenn man Scars braucht um zu gewinnen, dann sollte man halt eins haben^^

    Ich hab die letzten 2 mal schon nen längeren, weiteren Lauf über meinem Messing Lauf gehabt um die Präzision zu steigern^^
     
  6. Alpha Asample

    Alpha Asample Erfahrener Benutzer

    Also aus eigener Erfahrung mit der Bundeswehr hab ich nur das zu sagen: egal wie genau der blaster schießt, du wirst nicht immer treffen
     
    medusa und Genaro1998 gefällt das.
  7. lifeNerd

    lifeNerd Erfahrener Benutzer

    hmmm, meine Erfahrung bei der Bundeswehr: erst kommen 10 Warnschüsse, dann der tödliche Wurf mit der Waffe. Wir hatten das G36 ^^
     
    Clayzz und Alpha Asample gefällt das.
  8. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Ich will das hier mal anstoßen, das Folgende:

    Im aktuellen Regelwerk heisst es ja
    Mittlerweile sind 3D-Drucker weiter verbreitet als vor 2 Jahren. Und auch die Verfügbarkeit von Blasterteilen aus dem 3D-Drucker ist deutlich besser geworden, auch für Leute, die keinen eigenen Drucker haben. Daher würde ich zumindest fortan 3D-Drucke durchaus als von "für jedermann zugängliche Materialien (Baumarkt, Webshops) und Werkzeuge" abgedeckt sehen. Immerhin nimmt es sich heute preislich nicht mehr viel, ob man eine Dekupiersäge oder einen 3D-Drucker (ggf. als Bausatz) kauft....

    Was meint ihr?

    (Ich würde außerdem nur ungern @DevilZcall nachträglich disqualifizieren :Blll!:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. April 2018
    Leetoh, SirScorp, lifeNerd und 2 anderen gefällt das.
  9. DevilZcall

    DevilZcall Erfahrener Benutzer

    Ich würde ja streiten dass der 3d Druck an meinem Blaster lediglich kosmetisch war, stimme allerdings auch den Argumenten zu :)
     
    lifeNerd, Alpha Asample und Moggih gefällt das.
  10. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Für meine Veranstalltungen betrachte ich die Regeln als geändert^^
     
    Moggih gefällt das.
  11. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Sofern niemand noch Einspruch erheben und "unfair! unfair!" schreien will, dann sei es so, beschlossen und verkündet. ^^
     
  12. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Soll ich dich jetzt für Spam Verwarnen?
     
  13. Genaro1998

    Genaro1998 Erfahrener Benutzer

    Moggih? immer doch! ;)

    [Verwarnung für Spam: 1 Punkt auf 1 Monate]
     
  14. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Nächste Änderungsdiskussion:

    Ursprünglich war es der Gedanke, dass die Nitefinder-Klasse sich als eine von mehreren etabliert. Andere Klassen sind aber dann hauptsächlich im Bereich Longshot, Flywheeler oder "offen" definiert worden, wenn überhaupt. Andere Handblaster haben bislang noch nicht regelmäßig eine eigene Zielschieß-Klasse bekommen.

    Wollen wir daher die Nitefinder-Klasse etwas erweitern, indem wir den rot markierten Regelteil ersatzlos streichen?

    Alle gerade nach hinten gespannten Einzelschuss-Handblaster. Der Plunger muss dabei auf einer Linie mit dem Lauf sein und darf ein genutztes Volumen von 40 Kubikzentimeter nicht überschreiten. Alle Um- und Eigenbauten vor diesem Hintergrund sind erlaubt, jedoch nur auf Basis von für jedermann zugängliche Materialien (Baumarkt, Webshops) und Werkzeuge.

    Das würde auch nach unten gespannte Blaster, deren Plunger nicht auf einer Linie mit dem Lauf liegt mit einschließen. Also die Jolts und (wenn das Plungervolumen passt) auch Big Shocks dieser Welt bzw. deren Geschwister von Zuru und so. Das sind in meinen Augen ganz prima Blaster, die aber scheinbar doch keine eigene Zielschießklasse kriegen würden - insofern würde ich gerne in der Nitefinder-Klasse diese nun doch mit aufnehmen.

    Yay or Nay?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2019
  15. Jack Diesel

    Jack Diesel Erfahrener Benutzer

    spricht meiner meinung nach nichts dagegen.
    waren aber jene blaster wie jolt und co nicht wegen dem zusätzlichen totraum theoretisch im nachteil und darum ausgeschlossen?
     
  16. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Im Nachteil vielleicht. Ausgeschlossen dann nicht mehr - wenn jemand trotz des Malus einen sehr zielgenauen Blaster auf einige Meter Distanz hinkriegt, ist das nicht nur wettbewerbsfähig, sondern beachtenswert! ;)
     
  17. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Der Grund für die Regel war mal, dass die Blaster technisch gut vergleichbar bleiben sollten....

    Da sie aber alleine schon aufgeund der schieren Masse an passenden Ausgangsblastern unterschiedlich sind, kann man das meiner Meinung nach noch stärker aufweichen....
     
  18. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Genau. Anfangs haben wir ja wirklich hauptsächlich an Nitefinder, Firestrike, deren Rebelle-Schwestern und mögliche Nachfolger gedacht. Da mittlerweile aufgrund des gültigen Reglements aber auch alle möglichen gesingleten Messenger, Sharpfires und sogar umgerüstete Gelbobbel-Blaster und BoomCos vertreten sind, ist das Argument nicht mehr gültig. Die Entwicklung ging halt etwas in eine andere Richtung als ursprünglich angenommen, aber das begrüße ich sogar :)
     
  19. Jack Diesel

    Jack Diesel Erfahrener Benutzer

    letztendlich steht auch eigentlich die zielgenauigkeit im vordergrund, nicht die rohleistung in form von fps.
     
    Moggih gefällt das.
  20. SirScorp

    SirScorp Super-Moderator

    Also Streichen!
     
  21. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Aye, sieht so aus!

    Sofern nicht in den nächsten Tagen noch jemand mit handfesten Gründen kommt, weshalb die Änderung nicht verabschiedet werden sollte, betrachte ich meinen Vorschlag als angenommen. Fans von Jolt und Konsorten sind dann herzlich eingeladen, Matchblaster zu bauen und auch in der Galerie zu veröffentlichen.

    Kann jemand dann bei Gelegenheit mal die Big Shock ausmessen und vielleicht auch weitere neue Einträge für die Liste vorschlagen?
     
    Jefe 2.0 gefällt das.
  22. Excellox

    Excellox Erfahrener Benutzer

    Ich würde es generell begrüßen, wenn sich wirklich jemand an eine absolute Liste rantraut. Vielleicht stell sich dabei raus, dass es Bedarf nach einer Pistolen-Klasse oberhalb der Nitefinder gibt, jetzt wo so langsam Kronos Kurzdart umbauten usw. mehr aufkommen.
     
  23. Moggih

    Moggih Erfahrener Benutzer

    Hat wer mal den Kronos-Plunger ausgemessen?

    Eine "absolute Liste" ist am Anfang des oben verlinkten Galerie-Threads. Da niemand alle Blaster besitzt, kann die nur nach und nach erweitert werden. Wenn jemand also einen Blaster in der Hand hat und sagt "Hey, zählt der mit rein?" möge er ihn bitte aufschrauben und das genutzte Plunger-Volumen ausmessen. Dann können wir ihn zur Liste hinzufügen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2019
  24. DevilZcall

    DevilZcall Erfahrener Benutzer

    Ausgehend vom Potential einer gesingleten Kronos würde ich davon ausgehen dass das nutzvolumen zu groß für die nitefinderklasse sein wird ;)
     
  25. Sam

    Sam Erfahrener Benutzer

    als überschlagsrechnung hat sichs als praktisch erwiesen den drawway und den geschätzten oplungerdruchmesser zu nehmen um zu kalkulieren ob die pistole sicher in die nightfinder-klasse passt oder nicht. Ne pistolenklasse ohne limit fände ich super. hauptsache federdruck, für einhändige bedienung, ohne schaft,
     

Diese Seite empfehlen