Anleitung Caliburn

Dieses Thema im Forum "Marke Eigenbau" wurde erstellt von Kedohan, 27. Oktober 2017.

  1. Crash Override

    Crash Override Erfahrener Benutzer

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. 25x1,5? das wäre 22 ID... das wird glaube ich bei den HIR schwierig; 24 ID wäre da ggf. idealer (aber die Wandstärke wäre dann mit 0,5 etwas dünn). Da ich aber bisher nur die Zeus besitze (und die bisher kaum zum Einsatz kam), kann ich da nicht viel zu sagen, ausser das die ungefähr an die 24mm rankommen. Jemand, der mehr mit den Rivals zu tun hat weiss da sicher mehr.
     
  4. NIGHTHUNTER79

    NIGHTHUNTER79 Erfahrener Benutzer

    25er Isorohr sollte eigentlich gehen. Zumindest kann man ne HIR locker durch ein 2m Rohr pusten und die HIR fallen nicht einfach so durchs Rohr.
    Soweit ich das bisher gesehen habe, haben alle Rivalblaster nur ein 2-3cm kurzes Stück mit einer Engstelle die ungefähr dem 25er Isorohr gleichkommt und dahinter (hinter dem Hopup) kommt direkt ein Lauf mit 30mm ID.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2018
  5. Kedohan

    Kedohan Benutzer

    So ein iso-rohr hab ich auch gerade gefunden, die chinabälle kullern durch, die original bleiben drin.
    Mal schauen, falls ich das mag kleben kann test ichs vorm Urlaub nochmal .
     
  6. DerLuchs

    DerLuchs Erfahrener Benutzer

    Empfehle für Mechanik grundsätzlich PETG zu nehmen, es ist einfach viel robuster und macht mechanisch einiges mehr mit als PLA. Für die Bälle braucht es glaube ich einen etwa 25 mm ID, damit da was klappt.
     
  7. ImMortis

    ImMortis Erfahrener Benutzer

    Hm... Wie wäre es mit nem Tighteningring im 25er Kabelkanal, um ein bißchen Druck aufzubauen? dazu müsstest du allerdings mit ner Stabilisierung von Innen arbeiten, da du sonst das Rohr nur platt / oval drückst.
     
  8. Kedohan

    Kedohan Benutzer

    Erstmal muss das Ding schießen immerhin ging 1 Schuss raus, blöderweise gefolgt von der 3. Ram... immerhin 3 Meter weit!
    20180516_214907.jpg

    Schwarzes petg, 3 Outlines mit 50% infill.
    Irgendwas passt da nicht wirklich.
    Bei meiner Cali hält das teil aus ABS besser. Glaub da ist die Wand dicker.

    Vermutlich ist das erstmal der letzte Test, Freitag gehts in Urlaub , bin erst Anfang Juli wieder da.
    Das geklebte magwell hat auch nicht wirklich gehalten.
    25er ID wird vermutlich nix, das aktuelle mit 25AD passt genau rein. Eventuell ginge 25x1.
     
    Balthazar2026 gefällt das.
  9. ImMortis

    ImMortis Erfahrener Benutzer

    Hm... hat es das zwischen den Linien gerissen? (schlechte Layeradhäsion?) Oder geht das quer durch?
     
  10. Kedohan

    Kedohan Benutzer

    Schräg durch ein paar layer.
    Per Hand konnt ich es nicht zerbrechen...
     
  11. DerLuchs

    DerLuchs Erfahrener Benutzer

    Die Caliburn hat nicht umsonst KEINEN Slim-Fit, die Breech-Version mit Brass-Breech braucht auch nen längeren Lauf. Ich denke, hier wird der Druck zu hart abgegeben.

    Darum... Pilsken, nein quatsch, nen etwas weniger eng fittenden Lauf für den Ball, er soll nur nicht von selbst rauskullern. Meine Caliburn (Darts, ohne Brassbrech) kann ich jedenfalls, wenn geladen, mit ein wenig Anstrengung "leerschütteln". Der Dart wird eher durch "friction fit" als durch exakte Wandauflage gehalten.
     
  12. Dominik

    Dominik Erfahrener Benutzer

    War die Ram nicht eines der Teile die mit 100% Infill gedruckt werden sollten?

    Meiner ist aus Alu, da passiert das nicht.
     
  13. Kedohan

    Kedohan Benutzer

    Das ist mit dem Kunststofflauf passiert.
    Bei dem rollen manche Bälle sogar raus, also nicht zu eng.

    An der gebrochenen Stelle sinds dank den 3 Outlines 100%.
    Bei meiner Cali passiert das auch nicht. Nur bei der Rival.
    Vielleicht ist die Feder auch zu stark, muss ich mal mit der anderen vergleichen. Wenn alles nix hilft mach ich ne Mega-version
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2018
  14. DerLuchs

    DerLuchs Erfahrener Benutzer

    Hast Du mal die Feder aus der normalen Cali in die Rival verpflanzt?
     
  15. Kedohan

    Kedohan Benutzer

    Ne, ich schau heute mal ob die gleich lang sind. Testen werd ich aber nicht mehr, da das magwell ja auch hin ist, und kleben nix gebracht hat.
     
  16. David Kö

    David Kö Erfahrener Benutzer

    aus meinem alu lauf fällt kein dart durch schütteln.. wir ham in ulm die fake-acustriks getestet.. die bliben drin stecken.. haben lange nach nem drath zum raus drücken gesucht.
     
  17. DerLuchs

    DerLuchs Erfahrener Benutzer

    Elites fallen durch, alle diese "Fake"-Darts haben etwa 13 mm und normale Darts (originale quasi) sind schlanker.
     
  18. Kedohan

    Kedohan Benutzer

    Bei mir fällt auch gar keiner durch. Und fake accus spreizen sich oft beim laden, gekürzt gehens problemlos.

    So hab nachgemessen, beide Federn sind gleich lang, daran lags wohl nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2018
  19. Kedohan

    Kedohan Benutzer

    Zurück aus dem Urlaub, und ich hab die Rival gleich mal repariert .
    Hab erst mal alles erneut geklebt, und dann wieder zusammen gebaut.
    Ergebnis war ernüchternd...
    Das Ding ließ sich nicht spannen, also hab ich einfach von der normalen den hinteren Teil angeschraubt .
    2 Schuss gingen, dann hats den Plunger zerbrochen :{
    Seit ich das ding hab ist das noch nie passiert.
    Wieder umgebaut, und dann hats die Ram und das magwell zerlegt.

    Irgendwo muss ein totaler Fehler liegen, weiss nur nicht wo...
    Aber so klappt es aktuell überhaupt nicht.
    Weiss auch nicht so recht ob sich der weitere Aufwand rentiert. Die 2 Schüsse die geklappt haben waren recht mickrig.
     
  20. David Kö

    David Kö Erfahrener Benutzer

    woran scheitert es denn genau?
    ich meine eine normale Caliburn kann man ja herstellen.. liegt es nur an der Rival vision oder am material?
    wir können uns ja noch ma mit C.Slag zusammen hocken.. bis her hat in der Gruppe noch keiner von einer funktionierenden Rival berichtet..
     
  21. -bOImchen_

    -bOImchen_ Benutzer

    Bei mir startete gestern der Druck der ersten Teile! Die langen Druckzeiten müssen bis zu den freien Tagen warten aber in ner Woche sollte das einsatzbereit sein!

    Dazu gleich ne frage: hat noch jemand k26 Federn?
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2018
  22. Kedohan

    Kedohan Benutzer

    Der Riß im magwell liegt am material.
    Da einfach nicht mehr das mono nehmen sondern das zweigeteilte und es sollte gehen.
    Was mich nur vollkommen irritiert ist das Ram.
    Da hab ich keine Ahnung warum es das zerreißt.
    Aber stimmt ich post mal die Bilder in der FB-Gruppe.
    Zur Not bau ich mir ne mega-version daraus...
     
  23. Balthazar2026

    Balthazar2026 Erfahrener Benutzer

    Mal eine Idee von jemanden der so ein Teil nie in der Hand hatte (daher besonders wertvoll )

    Ich weis ja nicht wie es mit dem fit des Laufes aussieht. Scheint ja immer recht "loose" zu sein.
    Wenn der zu lose ist und sich ein Luftpolster hinter dem Ball aufbauen kann das die Mechanik bremst und schützt, hämmert das Material wie ein trocken geschossener Bogen aufeinander.

    Könnte man nicht einen "fittigen" Laufabschnitt integrieren?
     
  24. Kedohan

    Kedohan Benutzer

    Hatte ich vorher mit dem alu-rohr. Da wars vielleicht zu eng... jetzt mit dem pvc-rohr fand ich es nicht schlecht, aber bei manchen Bällen zu lose.

    Vielleicht ist auch der fehlende O-ring vorne an der Ram ein Grund. Die Rival hat da keinen, somit kann der "Stab" sich noch bewegen. Ich druck mir nochn magwell und hoff dass ich das Ram-problem dann mit ner Aluverstärkung in den Griff bekomm.
     
  25. Kedohan

    Kedohan Benutzer

    Hat ein wenig gedauert, aber nun hab ich ein neues magwell und neue ram.
    Slug hat fürs ram ein neues design reingestellt jetzt hält alles endlich.
    Den Grund für den Bruch vom magwell hab ich vermutlich auch gefunden:
    20180605_122002.jpg
    Das obere Teil ist ein wenig zu lang und somit steht es vorne leicht schräg.

    Somit bricht jetzt immerhin nichts mehr.
    Ich hab noch das Problem dass der release meist nicht greift und der Plunger nicht hinten bleibt. Ab und zu klappt es, aber das schau ich mir an wenn das acrylrohr da ist, durchs KG-Rohr sieht man ja nix.

    Schießen hat nun auch paar mal geklappt, allerdings war es kein Wow Effekt wie bei der normalen Caliburn. Eigentlich kaum besser als die Apollo
    Vermute es liegt am falschen Lauf. Das DN25 Rohr (ID23)ist zu weit, das alurohr mit ID 22 zu eng.
    Vermutlich wäre ein Hybrid am besten, am Anfang Alu dann Plastik .

    Als Fazit lässt sich sagen, dass die Rival-Version mehr Nacharbeit und Tuning/pimpen benötigt (jedenfalls bei mir) als die normale, aber vermutlich funktionieren wird.

    Ich leg die nun erstmal weg, und druck normale Caliburns und vll nebenbei die Mega-version.
    Wenn ich einen passenden Lauf finde...
     
    Jefe 2.0 und Balthazar2026 gefällt das.
  26. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Guck mal bei Carbon-Rohren.
     
  27. DerLuchs

    DerLuchs Erfahrener Benutzer

    Du wirst tatsächlich 22,5 (bzw. noch knapp darunter) brauchen, da man in US und A solche Rohre kriegt. War auch bei meiner Magnus-Schrotflinte so, da konnte ich aber, da das Rohr für die Schulterstütze diente, einfach ein Substitut drucken.
     

Diese Seite empfehlen