PTRD-41 Modell

Dieses Thema im Forum "Marke Eigenbau" wurde erstellt von medusa, 16. Mai 2016.

  1. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

  2. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Nachtrag: heute morgen früh aus'm Bett gefallen, da hab ich mal ein paar Löcher gebohrt und Gewinde geschnitten.

    auswurf_f.JPG

    Da sieht man im "halb eingefederten" Zustand den Keil, der im Schwalbenschwanz läuft, halb ausgefahren. Der wird auch beim Vorbild mit drei Schrauben am Steuerblech befestigt.
    Schrauben sind M4 Polyamid und sehen richtig doof aus so, die werden später noch durch schönere ersetzt. Hatte keine anderen passenden mehr in meiner Schraubenkiste.
     
    Ophiuchus und SirScorp gefällt das.
  3. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Während ich darauf wartete, daß mein Schatz sich fertigmacht (wir wollen nachher ins Kino), habe ich noch schnell die Wangenstütze gemacht. Bei dem warmen Wetter trocknet Tangit ziemlich schnell.

    wange.png
     
  4. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    In der modernen Arbeitswelt würde man jetzt wohl sagen, "Sprint abgeschlossen"...
    PVC-Struktur der Schulterstütze ist komplett, die hölzernen Griffschalen und die Lederpolster kommen später, wenn technisch alles soweit läuft.

    ptrd-total2.png

    Das ist die gegenwärtige Totalansicht, alles was es schon gibt ist angebaut. Wird langsam schwierig, das Biest zu photographieren. Länge jetzt ca. 1.90m.

    ptrd-detail1.png

    Detail vom kompletten Übergang Verschlußlaufbahn/Schulterstütze. Wenn ich mir das so ansehe, frage ich mich, wieviel Streß mir wohl bevorsteht, wenn mich auf dem Weg zu einem Treffen mit euch die Polizei mal kontrolliert.

    Ich hatte schon mal erwähnt, daß die PTRD so wie sie oben steht in Richtung des Vorbildes von 1941 oder aus dem Anime "Darker Than Black" geht. Ich hab aber noch Anbauteile gemacht, um den Lauf möglicherweise für eine HS.404 wiederverwenden zu können. Wenn man einen Lauf von der HS.404 (Bleeder und Gaskolben fehlen noch) in das Hinterteil einer PTRD stopft, kommt folgendes dabei raus...

    eli-total1.png

    Das ist eine ELI-41k, von den Menschen nicht ganz passend als "Drachenlanze" bezeichnet, die von den Elben zur Verteidigung ihrer Heimatwelten entwickelt wurde, um feindliche Landungsboote mit Invasionstruppen beim Landeanflug abschießen zu können.
    Seit ich für die PTRD die ersten Rohre gesägt habe, braut sich in mir die Geschichte einer Elbin und dieses Blasters zusammen, die im Moment schon halb komplett ist, obwohl ich noch keine Zeile aufgeschrieben habe.
    Wenn ich noch LARPen würde, wäre Silmarien einer meiner kommenden Charaktere. ;)

    Spoiler zu meinem privaten SciFi-Universum:
    Spoiler: 

    Der vorgebildete SciFi-Fan möge sich folgendes vorstellen: W40k meets Star Wars, wobei hin und wieder auch Völkerscharen in Battlestar-Galactica-Manier auf der Suche nach einer neuen Heimatwelt sind. Von diesem Gebräu entferne man alles das, was bestenfalls in den Allmachtsphantasien frühpubertärer Zehnjähriger cool ist, und füge stattdessen eine gute Prise meiner persönlichen sehr misantrophen Meinung über Politik und Wirtschaft hinzu.
    In dieser Galaxis, die zu wesentlichen Teilen vom Imperium der Menschheit dominiert wird, gibt es kein explizites Gut und Böse, nur ungezählte Mengen von Lebewesen, die irgendwie durch ihr Leben kommen müssen, und dafür Entscheidungen treffen, die sie aufgrund ihrer persönlichen Sicht der gegenwärtigen Situation und ihrer kulturellen Prägung für gut halten.

    Über die ELI-41k gibt es derzeit eine schriftliche Aktennotiz des Geheimdienstes der Autonomen Region Eldora, in der die wesentlichen physikalischen Eigenschaften dieses Gerätes zusammengefaßt sind. Bringe ich vielleicht mal mit.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2017
    Grushak, Schmoller, Jefe 2.0 und 9 anderen gefällt das.
  5. Alpha Asample

    Alpha Asample Erfahrener Benutzer


    also ich wäre ja dafür das du das Ding unauffällig transportierst...in einer Bretterkiste....Hanfseiltrageschlaufen..... innen Stroh und eine alte Wolldecke die nur den Mündungsfeuerdämpfer rausgucken lässt .......und zu guter letzt eines von diesen"Bleiben sie ruhig es ist nur Spielzeug" Poster auf der Innenseite vom Deckel. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2017
    Schmoller, Moggih, Jefe 2.0 und 3 anderen gefällt das.
  6. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Gute Idee. Am besten auf einem gammeligen offenen Pickup, nehme ich an...
     
  7. David Kö

    David Kö Erfahrener Benutzer

    ich warte auf das test video der ersten schüsse..
     
  8. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Keine Chance auf ein verwackeltes und unscharfes Selfie-Video... ;)

    Geschossen hab ich das Ding schon, als der Lauf noch nicht mal fest zusammen war. Wie gesagt, rein als Blaster ist das Teil nicht so berauschend, aber das war ja auch nicht Sinn der Übung.
    Wenn Du drauf anspielst zu sehen, wie mir die Hülsen auf die Füße fallen... schau wir mal live?
     
    MolotovRocktail gefällt das.
  9. David Kö

    David Kö Erfahrener Benutzer

    wie wärs wenn dein Partner/in die Kameraführung übernimmt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2017
  10. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Ich frag mal gaaaanz vorsichtig nach, solbald ich einen funktionierenden Abzug gemacht habe.
     
  11. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Ich hab mal Lagerböcke und passende Gewindelöcher auf der Gegenseite gemacht. Die sind für die "Wippe", für die es beim Vorbild an der entsprechenden Stelle nichts gibt.
    Grund dafür ist, daß in meinem Plunger-Verschluß der Catch quer liegt und von der Seite ausgelöst werden muß. Die Übertragung des notwendigen Druckes stelle ich mir mir einer Art Wippe mit Stößeln vom Abzugskasten aus vor. Mal seh'n ob's klappt.

    wippe0.png

    Die echte PTRD hat an der Seite so eine Art flacher Taste, die aber wohl zum Entriegeln der Verschlußlaufbahn diente, wenn man den Verschluß entnehmen wollte (z.B. zum Reinigen).
     
  12. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Langsam und gemächlich geht es weiter mit der Wippe... mit einem entzündeten Hals bei der Hitze zuhause festgenagelt macht auch das Basteln nicht so richtig Freude. Zusammenfassung vom Kleinkram gestern und heute:

    wippe1.png wippe2.png

    Da haben wir die Messingwippe, den oberen und den unteren Stößel einmal in Teilen und einmal eingebaut. Natürlich brauchte es auch noch Feinarbeiten am Catch, damit der auch am oberen Stößel vorbeikommt.
    Damit kann man jetzt den Plunger auslösen, wenn man den unteren Teil der Wippe (oder wahlweise den unteren Stößel, der in den Abzugskasten ragt) mit einem Schraubenzieher nach oben drückt.

    Der untere Stößel wird später von einem Keil gedrückt, den man mit dem Abzug dagegenschiebt. Den Teil gibt's noch nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2017
  13. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Mühsam hat das immer noch kränkelnde Eichhörnchen einen Abzug gebastelt...

    abzug0.png abzug1.png

    Zwei Stücke Flach-Alu verklebt gaben schon mal einen Rohling, der dann im Lauf des Tages Form angenommen hat. Ich hatte den "Keil" zuerst nur aus dem Alu gefeilt, mich dann aber entschlossen ihn mit dem Stahl einer Cutterklinge zu verkleiden. Das Baumarkt-Alu taugt kaum was und ist eine Pest zu bearbeiten, ich wollte vermeiden daß die Keilfläche durch den Stößel langsam hohl gerieben wird.
    Die Rückseite ist mit Schnittresten aufgepolstert, damit der Keil dem Gegendruck das Stößels nicht ausweichen kann, indem der gesamte Abzug kippt.
    Und die Rückstellfeder stammt aus einem Lock in der LS...

    abzug2.png

    Hier kann man dann sehen, wie das funktioniert: der Messingstößel wird bei Betätigen des Abzuges auf der Keilfläche nach oben geschoben. Das hat am Anfang ganz ordentlich gehakelt. Schmieren hilft. ;)

    abzug3.png

    Zusammengebaut sieht das Ganze dann so aus. Funktionieren tut es tatsächlich auch, allerdings braucht die Verschlußlaufbahn noch etwas Nacharbeit, weil der Verschluß zuviel Spiel hat und dem "Zündstößel" ausweicht. Wenn man das Spiel mit einem passenden Streifen Material blockiert, wird der Catch beim Drücken des Abzuges tatsächlich ausgelöst.

    Ick reparier dat morjen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2017
  14. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Noch ein bissel Kleinkram... hab das Spiel des Verschlusses verkleinert, dafür geht es jetzt wieder an einer anderen Stelle schwerer. :denken:

    abzug4.png abzug5.png

    Nebenbei hab ich noch den Schutzbügel für den Abzug gemacht und drangeklebt. Sind drei Lagen dünnes PVC, in heißem Wasser gebogen und dann zusammengeklebt.
    Der ganze Kram muß jetzt erstmal durchtrocknen und dann wäre alles bereit für den ersten richtigen Dartschuß mit Abzug.

    Danach werd ich die Tage wohl mal den kleineren Fummelkram machen, hier etwas schmirgeln, da nochmal schmieren... bis alles glatt läuft sozusagen.
     
    Schmoller, Leetoh, Balthazar2026 und 7 anderen gefällt das.
  15. Sam

    Sam Benutzer

    Ich würde dir ja meinen truck anbieten dafür...aber mit 1,83m ladeflächenlänge wird das nichts :) aber die idee mit holzkiste und co ist doch genial:)
     
    MolotovRocktail, Alpha Asample und medusa gefällt das.
  16. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    @Sam - vielleicht lassen wir nicht nur die Mündungsbremse aus der Kiste gucken, sondern auch über die Ladefläche hängen. Da haben die Jungs von der Polizei sicher viel Spaß, wenn sie das sehen... und wir 'ne interessante Gratisübernachtung.

    Hab heute noch Kleinkram gebastelt, eine Abdeckung für den seitlichen Abzugsmechanismus. Hier haben sich Jahrzehnte Erfahrung im Papiermodellbau anwenden lassen. So ein Halbgehäuse läßt sich ja auch aus dünnem PVC machen. Die Vorlage hab ich allerdings erst mal aus Pappe und Tesafilm zusammengefummelt.

    abz_abdeckung0.JPG abz_abdeckung1.JPG abz_abdeckung2.JPG

    Nachdem die Pappvorlage passend hingefummelt war, hab ich die künftigen Klebenähte wieder aufgeschnitten und hatte das, was man bei den Papiermodellbauern eine "Abwicklung" nennt. Die galt es dann auf 1mm PVC zu übertragen. In der Mitte sind Original und Fälschung nach dem Ausschneiden zu sehen.
    Das letzte Bild zeigt dann das Gehäuse angebaut, dadurch wird die Optik wieder etwas stimmiger.

    Hab ich den Abzug schon mal aus'm Kopp...
     
  17. Jack Diesel

    Jack Diesel Erfahrener Benutzer

    ich kann nur wiederholen, was schon oft gesagt wurde. ein beeindruckends projekt. das MUSS einfach irgendwo ausgestellt werden, wenn es fertig ist.
    sollte man dann aber wohl in einen glaskasten stecken, damit das vor grabbelfingern geschützt ist ;)
     
    Leo MV, Moggih und medusa gefällt das.
  18. Balthazar2026

    Balthazar2026 Erfahrener Benutzer

    Ich glaube ich hab mich noch nie hierzu geäußert beobachte das Projekt aber mit nicht enden wollender Bewunderung.

    Einfach nur wundervoll und Kunstfertigkeit.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2017
    MolotovRocktail und medusa gefällt das.
  19. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    @Jack Diesel - Ja genau... es ist schon erstaunlich, welche Tätigkeiten gemeinhin alle unter "nur mal gucken" fallen. Am liebsten noch mit zwischen die Lippen geklemmter Kippe.

    Meine absoluten Favouriten sind diejenigen darunter, die dann mir erklären wollen, wie das funktioniert, was ich gebaut habe. Lacht nicht, Mädchen passieren wirklich solche Sachen mit pubertierenden Jungs.
    Ich gehe aber davon aus, daß das Blasterforums/treffen-Teilnehmerniveau dann doch zu hoch für solche Pflegefälle ist...

    @Balthazar2026
    :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2017
  20. Genaro1998

    Genaro1998 Erfahrener Benutzer

  21. Ophiuchus

    Ophiuchus Erfahrener Benutzer

    Ganz großes Kino!
     
    medusa gefällt das.
  22. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Wieder ne Kleinigkeit und Rumprobieren...

    laufsicherung.JPG

    Nach einer Menge Feinjustierung des Laufes im vorderen Gewinde der großen Muffe (damit die Hülsen dicht vor dem Verschluß sitzen, der Verschluß mittels Hebel noch leicht zu drehen ist und trotzdem der Trick mit dem Auszieher noch funktioniert) hab ich dann mal Sicherungsschrauben für beide Gewinde eingebaut. Nachdem nun alles fixiert ist, hab ich weiter an allem rumgemessen und probiert und ein kleines Problem entdeckt.
    Das vordere Gewinde ist nicht vollkommen gerade in der blöden fetten Muffe.
    Die Abweichung ist nicht groß, nur etwa 2 Grad, aber man sieht sie auf die Länge schon, wenn man direkt am Blaster entlangpeilt. Bei seitlicher Ansicht fällt es nicht auf, wenn man es nicht weiß, stört mich aber trotzdem. Für die Funktion des Blasters spielt es keine Rolle, da die Patrone beim Auslösen des Plungers ja im Patronenlager liegt, und das ist peinlich genau gerade im Lauf eingebaut. Der ganze Lauf kann senkrecht auf dem Patronenlager stehen ohne zu kippen.

    Nun kann ich bei der SF-Version ja immer behaupten, die 2° seien aufgrund der elbischen Anatomie so gewollt. Die Abweichung geht von hinten gesehen fast genau nach links. Aber es sind immer diese Kleinigkeiten, die einem für einen Moment lang den Tag versauen können...

    EDIT: Daß der Lauf sich aufgrund seiner Länge ein wenig nach unten biegt, entspricht hingegen dem Vorbild, Degtjarjow durfte ein bestimmtes Gewicht nicht überschreiten, damit die PTRD noch für eine Person allein zu tragen war (17kg!!) und hat daher den Lauf etwas dünner als üblich gemacht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2017
  23. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Weitere Kleinigkeiten entstehen auf meinem Basteltisch. Ich mach das Zeug schonmal, weil mir bald nix Kleines mehr einfällt. Für größere Arbeiten (sind ja nicht mehr viele) fühl ich mich noch zu wackelig auf den Beinen.

    schellen1.JPG schellen2.JPG

    Die Schellen für das Stativ und den Handgriff hab ich aus dünnerem 40mm PVC-Rohr gemacht, damit sie nicht so klobig aussehen. Zunächst in heißem Wasser auf 40mm Innen aufgeweitet (man sieht das auf dem linken Bild bei der für den Handgriff am besten). Aufmerksame Leser wissen jetzt auch, wofür ich das 6mm-Rohr brauchte.
    Rechts sind im Hintergrund noch die Manschette für den Gas Bleeder und das Rohr, das den Gaskolben darstellt zu sehen. Die sind für die HS.404 bzw. SF-Variante.
    In letzterer kommt der Handgriff der PTRD nicht dran, weil mich der Griff selbst immer an ein Wurstmesser erinnert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2017
    Ophiuchus, David Kö, ImMortis und 5 anderen gefällt das.
  24. Sam

    Sam Benutzer

    Beeindruckend. Wie schwer ist deine Version im Vergleich zu dem original? Kommen doch bestimmt einige Kilogramm zusammen oder?
    Was für eine Zieleinrichtung hast du dafür geplant? Ein genau so mega scope oder klassisch mit Kimme und Korn?
    Und falls du für das teil eine wirklich Geile Kiste haben willst wäre es bei der Größe fast geiler das ding in nem Sarg zu transportieren. /8 Leichenwagen in schwarz, schwarzer Sarg drinne und das Teil. Das einzige was verraten könnte dass das kein normaler Sarg ist sind die rote Krawatte und das Barcode tattoo im Nacken...
    Für ganz spezielle Liebesgrüße. Aus 1800m. Durch Panzerglas

    Tante edit sagt: selbst postende Handys die aus einem post zwei machen sind doof.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2017
  25. medusa

    medusa Erfahrener Benutzer

    Ja, man hat schon jetzt mit dem Teil schon ordentlich was in der Hand. Hab sie noch nicht gewogen, aber 3-4 kg PVC kommen da schon zusammen, schätze ich. Die BP Magnus-Feder in der Schulterstütze ist im ausgefahrenen Zustand etwa halb zusammengedrückt, federt unter dem Gewicht aber knapp noch nicht ein, wenn sie am Schrank steht.

    Die Idee mit dem Sarg gefällt mir. Das wäre wenigstens ein Transport mit Stil. :zähneputzen:

    Es wird am Ende unterschiedliche Versionen mit auswechselbaren Accessoires geben, dementsprechend auch unterschiedliche Zieleinrichtungsattrappen im NERF-Stil. Hatte ich weiter oben schon mal ausgeführt.
     
    Ophiuchus gefällt das.

Diese Seite empfehlen